Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Sicherung im Netzwerk - eure Vorschläge

Frage Hardware

Mitglied: Exzel

Exzel (Level 2) - Jetzt verbinden

26.10.2009, aktualisiert 15:57 Uhr, 3828 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo zusammen,

folgende Situation. Netzwerk mit 15 Rechner ohne Server. Auf den Rechner ist durch die Bank XP Pro mit SP2 oder auch SP3 installiert. Als Switch wird der Netgear FS726T verwendet und als Modem die Fritz Box 7050.

Am Abend werden drei Rechner vollständig durch Acronis Trume Image 9 und von einem Rechner per Script die wichtigsten Dateien gesichert. Als Sicherungsmedium wird bisher eine Netzwerkfestplatte (Iomega Store Center) verwendet. Kapazität 250 GB und 100 Mbit Netzwerkport.

Soweit so gut, aber jetzt soll das Sicherungsmedium durch ein neues ersetzt werden, da es schon einige Jahre auf dem Buckel hat, die Kapazität auch nicht mehr die größte ist und von heute auf morgen kaputt gehen könnte. Da es das einzige Sicherungsmedium ist, kann das gefährlich sein. Die Festplatte wird nur als Sicherungsmedium verwendet und ist auch nur während der Sicherung angeschaltet und am Netzwerk angeschlossen. Vor und nach der Datensicherung wird die Festplatte außerhalb des Büros aufbewahrt.


Wie würdet ihr so ein Netzwerk sichern? Voraussetzung: Preisgrenze 300€, mehr als eine Festplatte als Medium, um Ausfall vorzubeugen, Festplatten sollen stetig den gleichen Datenstand haben, leise, Gbit LAN-Port.

Gruß
Mitglied: fanki46
26.10.2009 um 16:00 Uhr
Hallo,

Nihm einen PC und installier Openfiler oder FreeNAS. (http://de.wikipedia.org/wiki/Network_Attached_Storage --> Zu unterst gibt es noch andere möglichkeiten)

Damit könntest du auch ein RAID machen. Danach kopierst du das ganze noch auf eine externe Harddisk. Somit wärst du mehrfach abgesichert. Aber da wird die Grenze mit 300 Euro knapp :S

Ich hoffe, dass ich dir damit helfen konnte.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: 45877
26.10.2009 um 16:35 Uhr
Zitat von Exzel:
Wie würdet ihr so ein Netzwerk sichern? Voraussetzung:
Preisgrenze 300€, mehr als eine Festplatte als Medium, um Ausfall
vorzubeugen, Festplatten sollen stetig den gleichen Datenstand haben,
leise, Gbit LAN-Port.

Gruß

15 PCs, 300€?

Was kostet es wenn ein Tag Arbeit weg ist? Was kostet es bei einer Woche Arbeit weg?

Willst du dir das mit den 300€ nochmal überlegen?
Bitte warten ..
Mitglied: Exzel
26.10.2009 um 17:01 Uhr
Hallo nochmal,

die 15 PCs werden nicht alle gesichert, sondern nur die vier Rechner. Wollte nur den Aufbau des Netzwerkes kurz erläutern.

Das mit dem PC ist nicht schlecht, aber gibt es nicht noch eine Alternative?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: turangaleela
26.10.2009 um 17:34 Uhr
Sorry für mich klinkt das nach einer Bastellösung weil der Chef so richtig Geld Sparen will...
Häng an dein Budget noch ne Null drann und Stell nen ordentlichen Server mit ner Guten und zuverlässigen Backuplösung hin und du musst dich in 5 Jahren erst das nächste mal drum kümmern! außerdem kannst du dann alle Clients sichern und hast nebenbei auch ne 1a Nutzerverwaltung!

Was anderes würd ich nicht machen! es wird zukünftig nur noch mehr Arbeitszeit kosten und damit sehr bald viel teurer als die eben erwähnten 3000€ sein....

Gruß,
Leela
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
26.10.2009 um 21:07 Uhr
Hi Exzel
du hattest die Vorschläge ja schon zwecks NAS. Was anderes (Thema Budget) kommt da auch nicht in Frage. Die Umgebung (Geld) die du mit gibst verbannt dich auf einen Router mit USB und Gigbit, alle anderen toppen alles in der Basis schon mal. Habe einen WRT350 mal mit dd-wrt zu sowas mißbraucht aber in einer privaten Lösung. Für eine Kleinstfirma mußt du bedenken das du als Admin für diese Lösung stehst, sprich wenn was nicht geht oder gemacht wurde stehst du dafür grade egal was da dann an "wir hatten nicht mehr Geld" kommen mag. Es muß ja kein großer Server sein (Userverwaltung geht dann Linux/openLDAP auch super mit einem fetten Router). Performance ist aber bei der Preisgrenze schon mit FastEther erreicht, USB mit seinen Latenzen machts nicht besser und HDs mal so kurz entnehmen mag eigentlich weder ein ordentlicher Server noch so ein linuxbasierendes System, sprich immer vorher dismounten, Array brechen, am nächsten Morgen wieder aufbauen, dann syncen; im besten Fall hast du eine interne Kopie mittels rsync (so habe ich das gelöst für den Fall das mal was aus Versehen gelöscht wird; ist kein redundantes System aber Datenredundant inkl Archivierung) ....
Du mußt viel Zeit mitbringen, das solltest du mal gegenrechnen. Deine Forderung kann da schnell in die zig Tausende EUR gehen wenn es was sein soll was auch andere als sicher sehen, ansonsten knall den anderen PCs jeweils eine zweite HD rein und lasse lokal sichern; dank Acronis diff/sicherung spart das enorm. Die nicht vorhandene Verschlüsselung+Verlust Diebstahl wurde dir ja schon im vorherigen Thread erläutert. Das sind durchaus Fragen die man einkalkulieren muß UND die der Chef verantworten muß ansonsten stehst auch du wieder dafür grade. Ich denke unser Beruf ist auch so schon hefitg genug um das nicht auch noch zu tragen
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: mischn1980
27.10.2009 um 08:32 Uhr
Hi,

ich würde mit Debian eine NAS in das Netzwerkstellen und dort meine Sicherungen drauf machen.

Gruss

Michael
Bitte warten ..
Mitglied: Exzel
29.10.2009 um 14:47 Uhr
Hallo nochmal,

zugegeben ist bei Sachen Backup hier eher basteln angesagt. Aber letztlich finde ich eine USB-Festplatte als Sicherung im Netz als Bastellösung gar nicht so schlecht. Schon klar, dass es keine Profilösung mit Server etc., aber von NAS bin ich da auch nicht mehr so begeistert. Es gibt zwar auch NAS, die eine Sicherung auf eine externe USB-Festplatte erlauben, aber trotzdem. Wir haben unsere Dateien derzeit auf mehrere Rechner verteilt, die Anwender arbeiten alle auf Administratorbasis, da sonst Firmeneigene Software nicht lauffähig ist etc. Wenn der Tag kommt, an dem alle Dateien zentral gespeichert werden, dann ziehe ich ein NAS auch vor, aber durch die derzeitige denzentrale Verwaltung müsste ich da erst eine Umstellung vornehmen. Zwar ist dann eine Strukturierung erkennbar und eine übersichtlichere Verwaltung der Dateien möglich, aber letztlich sieht der Anwender keinen Vorteil und für mich selbst ist der Vorteil auch nicht so überwältigend.

Die Datensicherung der wichtigen Rechner selbst erfolgt auch derzeit zuverlässig und schnell. Nur eben die Tatsache, dass es nur ein Sicherungsmedium gibt macht mir etwas Unmut, da durch Brand oder Gewitter dieses zerstört werden könnte. Zudem benötigen Netzwerkfestplatten eine gesonderte Stromversorgung und sind meist durch den Lüfter sehr laut.

Ich werde es wahrscheinlich mit einer USB-Festplatte im Netz und einem USB Gigabit LAN Adapter versuchen.

Bitte jetzt nicht lachen *g*

Gruß
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
WDMYCLOUD nicht im Netzwerk sichtbar (4)

Frage von Ully45 zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows 10
Nach Start kein Netzwerk (11)

Frage von MegaGiga zum Thema Windows 10 ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Neuplanung Netzwerk mit VLAN, VOIP, Gästenetz (4)

Frage von GKKKAT zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...