Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Sicherung in einer Unternehmung - Neufestlegung

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Eisern

Eisern (Level 1) - Jetzt verbinden

13.04.2010 um 14:40 Uhr, 2433 Aufrufe, 2 Kommentare

Hallo,

vorab möchte ich anmerken das ich mir bewusst bin das ich hier ein Thema anspreche das sicherlich mehrfach bereits vorhanden ist, ich mir jedoch in der Fülle der Infos welche ich in den letzten Tagen erhalten habe, speziell auf mein Anliegen jedoch noch keine "richtige" Antwort erhalten habe. Ich bitte deshalb um Nachsicht und Danke schon Vorab!

Mein derzeitiges Problem resultiert aus einer doch sehr "eigenartigen" Insolvenz einer "Fachkraft" welche uns hier immer freundschaftlich in diesen Dingen zur Seite stand. Nun besteht mein Problem in dem Überblick den ich mir nun verschaffen möchte. Letztlich geht es um die "sinnvolle" Sicherung unserer Serverlandschaft mit folgenden Komponenten:

1. W2k2 SBS Server mit AD (24 User), Exchange (20 Postfächer - 18GB) und Fileserver (65GB Office Daten, davon 23GB in der Sicherung)

2. W2k3 Std. Server mit Datenbanksoftware für das Unternehmensprogramm für Buchhaltung, Lohn etc.

3. W2k3 SBS BlackBerry Server

Derzeitige Sicherung:

1. - Die Files werden Mo bis Fr über BackupExec 11d auf je Wochentag ein 4mm DAT72 gesichert. Dieses Tape wird dann am Folgetag von einem MA mitgenommen sodass räumliche Trennung gegeben ist. Am nächsten Tag wird dies dann im Tresor eingeschlossen, sodass die Sicherung des Vortages immer "außer" Haus ist.

- Der Exchange wird derzeit über NTBackup gesichert. Dies geschieht in eine Datei welche auf einen NAS verschoben wird. Die Datei des Vortages wird hier immer ersetzt (sinnvoll oder lieber anders lösen?). Die Sicherung erfolgt jeden Tag. In der Auswahlliste der Sicherung ist nur der MS Information Store/Erste Speichergruppe. der MS Site Replication Service ist auch ausgewählt, kann aber nicht gesichert werden, es erfolgt immer eine Fehlermeldung. Was ist der MS Site Replication Service überhaupt?

- Das AD wird nach meinen Infos derzeit scheinbar gar nicht gesichert! Ist dies der Auswahlpunkt unter BackUpExec "Systemstatus" oder unter NTBackup "System State"?

2. Hier wird mittel BE auch täglich auf je Wochentag separates LTO gesichert. Dies soll laut Softwareschmiede so korrekt sein.

3. Der BlackBerry Server wird nicht gesichert da derzeit nur ein User. Wenn sich hier was ändern sollte, dachte ich auch an NTBackup und eine Dateisicherung auf ein NAS.

Hintergrund meine Frage ist auch die Angst/Ungewissheit wie im Fall der Fälle soweit alles zur Verfügung steht das die Daten wiederhergestellt werden können. Die hiesigen Server sind nunmehr auch nicht mehr die "Jüngsten" (~ 3 - 4,5 Jahre). Grundsätzlich geht es hier bei uns nicht um ein Hochverfügbarkeitsszenario, wichtig ist das die Daten zur Verfügung stehen. Am wichtigsten sind die Files, welche ich zusätzlich zur Bandsicherung auf ein NAS bringen werde, sodass diese schneller wiederhergestellt werden können (einzelne Dateien werden doch "öfters" mal gebraucht) und die Mails also der Exchange. Kann ich hier auf die Meldungen von NTBackup setzen und der erfolgreichen Sicherung vertrauen? Ich habe nunmehr schon mehrfach gelesen das eine Onlinesicherung des Exchange nicht im Wiederherstellungsfall zu gebrauchen ist. Das bereitet mir also auch Bauchschmerzen.

Meine Fragen:

a) wie kann ich dieses Szenario "gut" sichern? Was sollte ich verbessern/ändern/unbedingt nachholen?

b) Sind Imageprogramme zu empfehlen? Klappt das mit der Wiederherstellung auf "andere" Hardware? Welcher Anbieter ist hier empfehlenswert?

Finanzielle Mittel habe ich hier leider sicherlich nicht ausreichend zur Verfügung, eine funktionierende Sicherung ist aber auch notwendig.

Vielen Dank für Euren Zeitaufwand,

MfG aus Berlin, Tom
Mitglied: maretz
13.04.2010 um 14:57 Uhr
Moin,

erste Frage: Mal sichert ihr mit BackupExec, mal mit NT-Backup. Warum? BE hat schöne Agents so das du mit einem Programm auch andere Server sichern kannst...

Dann: Das AD würde ich ruhig mitsichern. Wobei euer Aufbau bestenfalls "komisch" ist -> bei den SBS-Servern darf sich nur EINER in ner Domäne befinden und dieser muss eigentlich auch der Root-Server sein (ok, letzteres kann man umgehen). Ihr habt aber 2 drin? Sofern aber alles in der Domäne ist dann ist das AD auch automatisch auf allen Servern repliziert. Jetzt wäre es nur gut zu wissen welche Dienste welcher Server macht (Globaler Katalog usw...).

Den BB-Server würde ich ehrlich gesagt auch nicht sichern - mache ich bei unserem auch nicht. Wenn der wegknallt (bei uns nur nen XP-Prof...) dann is er halt weg. Dann wird eben das ursprünglich erstellte Image aufgespielt, die BB-User neu angelegt und fertig ist. Bei derzeit noch 3 Aktiven BBs ist der Aufwand vertretbar - dafür habe ich keine Lust das ich ne extra BE-Lizenz für den Agenten kaufen müsste...

Ob ihr jetzt auf Band sichert oder auf ne externe Platte o.ä. ist relativ egal - wobei ich heute bei den aktuellen Plattenpreisen ggf. auch immer min. 1 USB-Festplatte als Backup nehmen würde... Kostet nicht viel - aber um ne einzelne Datei wiederherzustellen ist das deutlich schneller als nen Band. Und wenn der ganze Server wegknallt kann man notfalls sogar über die USB-Platte noch die Daten eben auf ne Station packen... (beachte: NOTFALLS!)
Bitte warten ..
Mitglied: Eisern
13.04.2010 um 15:42 Uhr
Hallo Maretz,

Danke schon mal für die Stellungnahme.

1. Backup Exec auf dem ersten nur die Files da das Band "nur" 36GB Kapazität und der Exchange dann nicht mehr drauf passt. zudem gab es nach meiner Erinnerung damals Probleme mit der Erstellung der BackupToDisk Ordner sodass hier auf NTBackup ausgewichen wurde. Sicherlich umständlich aber eher aus der Not entstanden. Der andere Server war damals eigenständig, deshalb diese Lösung mit separatem BE.
Über Remote habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, zudem das dort verwendete LTO mit 100GB dort etwas "überdimensioniert" ist. Wie funktionieren die Agents? Da steige ich noch nicht durch.

Der 3te Server ist halt da, keine Ahnung, aber es geht.

Ist es empfehlenswert das AD in eine Datei zu sichern? Reicht hier der Systemstatus?
Ich muss prüfen ob ich die BackupToDisk Odner klären kann, dann würde ich es über BE machen, ansonsten über NTBackup?

Zu den Diensten kann ich leider auch nicht viel sagen. Ich denke der 1te Server macht einmal alles. Ich kann mich noch an Gespräche erinnern wo es um die Aufteilung der Dienste auf eventuell neue Geräte ging. Was ist hier den am Sinnvollsten?

Den BB sehe ich genauso. Nur ich habe nicht einmal ein Image, der müsste also komplett Neu aufgesetzt werden und dann neu Synchronisiert werden. Sehe ich aber als zweitrangig an. Was nutzt Du als Imagesoftware?

Die Files gehen ja zusätzlich auf ein NAS, genau aus dem Grund der schnelleren Wiederherstellung. Dachte auch schon mal dran den Exchange auf die kleinen 4mm Bänder zu sichern und die Files ausschließlich auf den NAS zu schieben.

Nur die Sicherung des Exchange ist mir dann noch nicht klar. Reicht hier der Information Store und was ist der Site Replication Service?

MfG, Tom
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Server 2012R2 HyperV Sicherung von Dateien (10)

Frage von smeclnt zum Thema Windows Server ...

Windows Server
SBS 2011 - Fehler bei Server-Sicherung (20)

Frage von Irolan zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...