Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Site-to-site VPN, beidseitig hinter NAT

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: Mr.correct

Mr.correct (Level 1) - Jetzt verbinden

06.07.2010, aktualisiert 18.10.2012, 12024 Aufrufe, 10 Kommentare

Moin Leute,

ich habe folgendes Problem:

Ich moechte ein Site-to-Site-VPN ueber 2 Router, die jeweils wiederum ueber einen NAT-Router im Internet haengen, aufbauen. Ich habe schon ein wenig gegoogelt und bin auf Begriffe wie Port-Forwarding und NAT-Traversal gestossen, allerdings muesste ich bei ersterem die Konfiguration des NAT-Routers aendern, was ich moeglichst vermeiden will, und beim 2. blicke ich ehrlich gesagt noch nicht ganz durch ...

Bin fuer jeden Tipp dankbar

Gruesse

Matthias
Mitglied: Arch-Stanton
06.07.2010 um 09:14 Uhr
dann nimm doch zwei VPN-fähige Router wie z.N. Lancom oder Draytek und stelle zwischen diesen das VPN her. Wozu dann noch ein vorgeschalteter Router?

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
06.07.2010 um 09:27 Uhr
Hallo,

vermutlich wirst du ohne Konfiguratiosnändeurng auf beiden Routern nicht auskommen.
Dazu wäre es aber gut wenn du uns verrätst um welche Router es sich handelt.
Außerdem könnte man je nach IP Adressierung auch ohne ein NAT auskommen, um wieviele Geräte handelt es sich den?

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: dog
06.07.2010 um 10:32 Uhr
Geht nicht.
Jedenfalls nicht wenn nicht mind. ein Router Port-Forwarding macht.

Die einzige Möglichkeit für sowas ist über Firewall Hole Punching (also Drittanbieter-VPN wie Hamachi)
Bitte warten ..
Mitglied: Mr.correct
06.07.2010 um 10:49 Uhr
Naja, ich habe halt schon beispielsweise 2 bestehende Netzwerke, die aber nicht komplett per VPN verbunden werden sollen. Es sollen nur 2 Clients, die aber selbst keine VPN-Verbindung aufbauen koennen, verbunden werden. Daher die Router-hinter-Router-Konfi.

Wenns ohne Konfiguration (Port-Forwarding) nicht geht, ists auch ok, haette fuer mich nur einiges deutlich leichter gemacht ..

Vielleicht hat ja noch jemand ne Idee ...

Danke im Voraus!

Gruesse

Matthias

edit: Zu deiner Antwort: Wuerde die Konfiguration denn mit Port-Forwarding auf einer Seite schon sicher funktionieren oder wie geht man in diesem Fall vor?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
06.07.2010, aktualisiert 18.10.2012
Bei den Clients gehts ohne Port Forwarding wenn du als VPN Protokoll PPTP nutzt und wenn der Router davor VPN Passthrough supportet.
Serverseitig musst du immer zwangsweise Port Forwarding machen, sonst können die VPN Pakete die NAT Firewall des Routers nicht überwinden um an den dahinterliegenden VPN Server zu gelangen...logisch !
http://www.administrator.de/wissen/vpns-einrichten-mit-pptp-117700.html ...
Je nach verwendetem VPN Protokoll sind das unterschiedliche UDP oder TCP Ports und eigenständige IP Protokolle wie ESP bei IPsec mit der IP Protokollnummer 50 oder GRE (Prot.Nr. 47) bei PPTP.
Am einfachsten ist es du verwendest OpenVPN, denn das benutzt nur einen UDP Port (default 1194) den man serverseitig forwarden muss. Das ist sehr einfach zu implementieren.
Weitere Details dazu findest du hier:
http://www.administrator.de/wissen/openvpn-server-installieren-auf-dd-w ...
Für andere VPN Protokolle analog hier:
http://www.administrator.de/wissen/vpns-einrichten-mit-pptp-117700.html
http://www.administrator.de/wissen/vpns-mit-dd-wrt%2c-m0n0wall-oder-pfs ...
http://www.administrator.de/wissen/ipsec-vpn-auf-m0n0wall-oder-pfsense- ...
http://www.administrator.de/wissen/vpn-einrichtung-%28pptp%29-mit-dsl-r ...
Such dir das schönste aus....
Bitte warten ..
Mitglied: Mr.correct
06.07.2010 um 11:51 Uhr
Nochmal zum durch den Kopf gehen lassen: Wie schon gesagt, ich kann auf den Clients kein VPN direkt einrichten, weil auf SPS Windows-Anwendungen eher schlecht laufen .. Also vllt doch nicht ganz so simpel, da waer ich auch drauf gekommen ;)

Trotzdem danke
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
06.07.2010 um 12:05 Uhr
Doch es ist ganz simpel: 2 billige Linksys WRT54 Router, DD-WRT drauf flashen und PPTP VPN nach o.a. Tutorial einrichten, fertig !
Oder... 2 billige Linksys WRT54 Router DD-WRT drauf flashen und OpenVPN nach o.a. Tutorial einrichten, fertig !
Oder... 2 kostenlose Pfsense oder Monowalls installieren, PPTP oder IPsec VPN einrichten, fertig !
Oder...wenn du keine Lust zum Installieren hast 2 fertige VPN Router von der Stange kaufen z.B. Draytek oder FritzBox oder... und VPN damit mit 3 Mausklicks im Setup einrichten, fertig !
Was soll an solcher Banalinstallation denn "...nicht ganz so simpel" sein ??
Einfacher gehts ja nun wirklich nicht, oder ?
Bitte warten ..
Mitglied: Mr.correct
06.07.2010 um 13:21 Uhr
OK, ich glaube wir haben aneinander vorbei geredet .. Ich wollte mit meiner urspruenglichen Frage eigentlich nur wissen, ob es eine Moeglichkeit gibt, den geschilderten Aufbau zu realisieren ohne an der Routerkonfiguration der bereits bestehenden Router etwas zu aendern, weil ich nicht wuesste, wie. Aber wie dog und auch du geschrieben haben, geht das wohl nicht, ist eigentlich auch logisch, da gebe ich dir Recht. Wie ich ein (funktionierendes) VPN im Normalfall einrichte, ist mir durchaus klar.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
06.07.2010 um 15:35 Uhr
In jedem DSL Router ist eine NAT Firewall (NAT = Network Adress Translation) die eigehende Connection Requests von außen blockt. Das ist der tiefere Sinn einer solchen Firewall.
NAT lässt nur Sessions passieren, die von innen schon nach außen aufgebaut wurden aber niemals eingehende neue Sessions.
Aufgrund dieser Tatsache kann ja nun eine eingehende VPN Session an so einem Router niemals an ein dahinter liegendes System weitergeleitet werden OHNE ein entsprechendes Port Forwarding was in die NAT Firewall ein entsprechendes Loch bohrt.
Wenn dir durchaus klar ist wie man (funktionierende) VPNs im Normafalle einrichtet dann solltest du eigentlich diesen simplen Mechanismus jeglichen NAT Routers selber kennen !! Das ist Grundlage eines jeglichen Netzes und hat ja unmittelbar immer etwas mit VPNs zu tun. In sofern ist dein Thread unverständlich...
Deshalb gilt, um es mal wieder zu wiederholen, immer die goldenen Regel VPNs niemals auf Systemen hinter NAT Firewalls einzurichten sondern immer auf den Routern oder FWs selber.
VPN Router kosten heutzutage nicht viel mehr als ein simpler DSL Router ohne VPN. Außerdem gibt es zig kostenfreie und gute Lösungen wie du an den o.a. Tutorials ja selber sehen kannst !

Wenns das denn war bitte
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !
Bitte warten ..
Mitglied: Mr.correct
07.07.2010 um 09:19 Uhr
Hm, im Grunde hast du Recht, Hirn einschalten hilft manchmal. Aber da ich kein IT-Profi bin, brauche ich manchmal ein wenig laenger .. Trotzdem danke .. ;)
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Firewall
gelöst VPN Site to Site von IPFire zu Sophos UTM (19)

Frage von touro411 zum Thema Firewall ...

Firewall
gelöst Site-to-Site-VPN und Cisco VPN-Client von gleicher IP (2)

Frage von TripleDouble zum Thema Firewall ...

Router & Routing
Site-to-Site VPN hinter Routern - Verbindungsabbrüche (5)

Frage von Vincor zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Site-to-Site VPN mit LTE Router Teltonika RTU950 und Fritzbox 7390 (10)

Frage von flavourflo zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Neue Wissensbeiträge
Sicherheit

Millionen Euro in den Sand gesetzt?

(3)

Information von transocean zum Thema Sicherheit ...

Sicherheit

How I hacked hundreds of companies through their helpdesk

Information von SeaStorm zum Thema Sicherheit ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Eine Netzwerkdose im Wechsel für zwei unterschiedliche Netze (12)

Frage von kartoffelesser zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Netzwerke
Mobile Einwahl IPSec VPN von iPhone iPad T-Mobile zur Pfsense (11)

Frage von Spitzbube zum Thema Netzwerke ...

Voice over IP
SNOM D765 an LancomR883VAW (10)

Frage von MS6800 zum Thema Voice over IP ...

Windows Netzwerk
Ordner-Freigabe außerhalb der Domäne (9)

Frage von Remsboys zum Thema Windows Netzwerk ...