Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Ist diese Situation mit der Anrufumleitung möglich

Frage Netzwerke ISDN & Analoganschlüsse

Mitglied: 40817

40817 (Level 1)

30.12.2006, aktualisiert 19:23 Uhr, 5100 Aufrufe, 5 Kommentare

ISDN Anlage auf Handy umgeleitet

Können Sie bitte in folgender Situation helfen! Ich verstehe nicht so viel von ISDN-Telefonanlagen. Ein Bekannte von mir hat eine ISDN-Anlage zu Hause. Er behauptet, dass während er nicht zu Hause ist, ist die Anrufumleitung von dem Hausanschluss auf sein Handy angestellt. Wenn man aufs Handy anruft, schaltet sich nach 3 Peep-töne der Mailbox und man kann eine Nachricht hinterlassen. Ruft man aber an die Festnetznummer, schaltet sich Mailbox nie, es gibt einfach Peep-töne (auch nicht nach 1 Minute oder länger). Ist sowas möglich? Wenn die Anrufumleitung von ISDN-Anlage auf Handy umgestellt ist, dann sollen doch alle Festnetzanrufe so behandelt werden, als ob man direkt ans Handy anruft. Z.B. Ist das Handy aus und es schaltet sich beim Anruf nur der Mailbox, muss sich beim Anruf auf die Festnetz auch doch Mailbox anschalten. Auch bei Funktion "Umleitung wenn keine Antwort" soll nach eine bestimmte Zeit (ca. 30 sec.) sich der Mailbox anschalten? Oder gibt es andere Möglichkeiten? Vielen Dank für jede Hilfe!!!!
Mitglied: aqui
30.12.2006 um 15:44 Uhr
Mmmmhhh, die Schilderung klingt etwas unverständlich. Es gibt aber mehrere Möglichkeiten eine ISDN Rufumleitung zu nutzen.
Meist ist es ein Komfort ISDN Anschluss und nun ist fraglich WO der Bekannte die Rufumleitung programmiert hat ??? 1.) im Amt oder 2.) in seiner Anlage selber.
Dasgleiche gilt für seine Mailbox !!! Benutzt der die Mailbox des Telefonproviders im AMT oder benutzt der eine Mailbox (Anrufbenatworter) in oder an der Anlage ???
Wenn die Rufumleitung im Amt erfolgt, dann ist seine Anlage überhaupt nicht in diese Prozedur involviert, führt also selber keine Umleitung aus sondern das wird direkt vom Amt gemacht. Meistens hört man dann auch keine Wartetöne und landet gleich auf dem Mobiltelefon bzw. auf der Voicebox des Mobilelefon Providers, sollte das Mobiltelefon nicht eingebucht sein im Netz.
Also letztlich so wie du beschreibst.

Wird die Rufumleitung über die Anlage gemacht sollte das Ergebnis aber auch das gleiche sein. Dann hört man meist einen Pausenton und die Anlage wählt dann zeitgleich auf dem 2ten ISDN B-Kanal wieder raus zur Mobilnummer. Ist diese nicht erreichbar gilt gleiches wie oben beschrieben.

Allerdings sind ISDN Anlagen meist etwas tückischer, da sie ggf, nach einer Timeoutzeit alle eingehenden Calls die nicht beantwortet werden automatisch auf die Provider mailbox schalten (Auerswald). Hier sollte man also ggf. auf eine saubere Programmierung der Anlage achten ! In jedem Falle ist aber die eigene Rufumleitung immer kostenpflichtig, da sie ein Gespräch annimmt und auf meine Kosten über den 2ten B-Kanal wieder rauswählt.
Bitte warten ..
Mitglied: 40817
30.12.2006 um 17:38 Uhr
Vielen Dank für die Antwort. Die Situation war folgende: das Handy war aus, also beim Anruf wird man automatisch mit den Voice-box der Mobilnetz verbunden. Wenn man aber gleichzeitig auf die Festnetz-Nr anruft, dann hört man nur die Wartetöne, was bei einer Umleitung nicht möglich wäre. Ich gehe davon aus, dass bei jeder Art der Umleitung das Ergebnis wie du beschreibst so wäre, dass man auch mit dem Voice-box der Mobilnetz verbunden sein sollte. Dann ist natürlich die Frage, ob überhaupt eine Umleitung angestellt ist, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
30.12.2006 um 18:20 Uhr
Ja richtig, aber so wie du es jetzt beschreibst ist das Verhalten ja klar wenn die Umleitung in der Anlage und nicht im Amt erfolgt ist !
Dann ruft bei einem eingehenden Anruf die Anlage wie beschrieben ja auf dem 2ten ISDN B-Kanal das Mobiltelefon und landet dann auf der Voicebox !
Damit sind dann aber beide B-Kanäle der ISDN Verbindung voll belegt und der ISDN Anschluß damit besetzt !
Wenn du natürlich wie du jetzt schreibst parallel nochmal die ISDN Festnetznummer anrufst ist es klar, das du dann nicht Wartetöne sondern Besetzttöne hörst, da beie B-Kanäle belegt sind.

Das lässt sich aber unterbinden, wenn die Umleitung über die ISDN Comfort Funktionen des Telefonanbieters nicht auf der Anlage selber sondern direkt im Amt gesetzt wird. Dadurch hast du dann immer einen B-Kanal frei für eingehende Festnetzanrufe Anrufe ohne das es zu diesen Besetztzuständen kommt !
Bitte warten ..
Mitglied: 40817
30.12.2006 um 19:01 Uhr
Danke nochmals. Nur kleine Korrektur, während das Handy aus oder besetzt war (Voice-Box beim Anruf aufs Handy), gab es beim Anruf auf das Festnetz keine Besetzt-töne, sondern ganz normale Warte-töne, als ob einfach niemand ans Telefon drangeht. Und ich habe ZUERST auf das Handy angerufen (Antwort: Voice-box) und direkt danach auf die Festnetzt (Wartetöne, als ob niemand dran geht). Also Anrufe passierten nicht gleichzeitig. Ich kann leider nicht beantworten, ob das Handy in dem Moment aus oder besetzt war.

Verstehe ich dann richtig, dass diese Situation bei der Umleitung in Amt möglich ist?


Aber wie du in deiner ersten Antwort schreibst, soll bei einem Anruf auf Festnetzt zu einem späteren Zeitpunkt (wenn das Handy z.B. frei ist) Warte-töne folgen und dann, wenn man doch nicht ans Handy geht, sollte ich doch in dem Mobile-Voicebox landen. Ich habe später wieder auf das Handy angerufen (Wartetöne, also geht niemand dran und dann nach 4 Töne Voicebox) und danach direkt auf die Festnetz (nur Wartetöne, also geht niemand dran, aber keine Voice-box auch nach eine minute). Das könnte doch nicht sein? Mir geht es einfach darum, ob man mir einfach vormacht, die Umleitung angestellt zu haben, oder ob das oben geschriebene doch möglich ist?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
30.12.2006 um 19:23 Uhr
Nein, das darf in der Tat nicht sein mit den Wartetönen ! Es lässt aber vermuten, das die Umleitung auf alle Fälle in der Anlage gemacht wird.
Wahrscheinlich ist da etwas mit der Umleitung falsch programmiert worden !

Eins ist aber klar: Die Umleitung an der ISDN Anlage ist keinesfalls abhängig vom Status des Mobiltelefons ! Egal ob das Mobiltelefon an oder aus ist, die ISDN Anlage wird bei aktivierter Umleitung IMMER auf der 2ten ISDN Amtsleitung versuchen das Mobiltelefon zu erreichen. Egal ob es dann dort klingelt oder die Voicebox des Mobiltelefonanbieters anspringt weil ich nicht im Netz bin !
In diesem Fall (und nur in diesem) ist natürlich dann der Festnetzanschluss besetzt und kann dann von keiner der MSNs im Festnetz mehr erreicht werden !
Wie gesagt diese Status tritt auch ein wenn z.B. einer über diese Umleitung am Festnetz mit dem Mobiltelefon telefoniert. Während dieses Gesprächs ist der komplette ISDN Anschluss für alle MSNs besetzt, da ja beide Amtsleitungen für die Umleitung benutzt werden. Das gilt natürlich auch wenn einer so auf die Voicebox spricht.
Manche Anlagen lassen auch einen lokalen Anschluss erstmal mehrmals klingeln bevor sie dann nach n-mal Klingeln die Umleitung aktivieren....
Es ist als schon sehr wichtig genau zu wissen wie die ISDN Anlage programmmiert um das Verhalten zu interpretieren

Würde man diese Umleitung auf eine spezifische MSN direkt am Amt legen greift diese Umleitung nur für diese MSN aber blockiert nicht den 2ten Anschluss, so das eine andere MSN der Festnetznummer immer erreichbar bleibt. Sowas wie erstmal klingeln lassen lokal und dann die Umleitung aktivieren ist mit einer Amtsumleitung aber nicht machbar. Damit kann man nur eine feste Umleitung realisieren.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
Kein RDP über VPN per MS-TSC möglich (9)

Frage von survial555 zum Thema Windows Netzwerk ...

Microsoft
Keine Anmeldung mehr möglich (Server 2012 R2) (4)

Frage von Shnuuu zum Thema Microsoft ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...