Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

skriptgesteuert Benutzer kontext wechseln?

Frage Sonstige Systeme

Mitglied: 8377

8377 (Level 1)

06.02.2008, aktualisiert 08.02.2008, 7248 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo alle zusammen,

ist es möglich, aus einem Batchskript heraus z.B. ein zweites zu starten, welches unter einem anderen Benutzerkontext läuft, nämlich dem des gerade angemeldeten?
Hintergrund ist der, dass ich ein per Taskplaner (unterm Admin-Account) ausgeführtes Batchskript dazu bringen möchte, im Fehlerfall dem gerade angemeldeten User z.B. ein Komandozeilenfenster mit einer Warnung auf den Desktop zu zaubern. Mit 'runas' geht's nicht, da 'runas' die Eingabe des Benutzerpassworts erwartet.
Wär' schön, wenn mir da einer weiterhelfen könnte. Hab' auch schon alles möglich ausprobiert, bisher leider mit wenig Erfolg.

Grüße Thomas
Mitglied: AndreasHoster
06.02.2008 um 13:26 Uhr
Wie wäre es mit einem einfachen Net Send?

Und nein, das gibt es nicht. Wäre auch der Traum jedes Trojaner Programmierers, mal so kurz aus dem Guest Account auf den angemeldeten Admin wechseln und das noch ohne Passworteingabe.
Bitte warten ..
Mitglied: 8377
06.02.2008 um 14:18 Uhr
das hast du falsch verstanden; es geht nicht darum, auf den Admin zu wechseln. Das Skript läuft bereits unter dem Admin-Account. Um aber dem angemeldeten Benutzer die Warnung sichtbar zu machen, sollte die Warnung unter dessen Account gestartet werden, d.h. ich muss auf welche auch immer geartete Weise den Account wechseln.
Net Send geht nicht, da ja - wie bekannt- der Nachrichtendienst seit SP2 standardmäßig deaktiviert ist und ich diesen auch nicht auf hunderten von Rechnern aktivieren kann (noch will)

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
06.02.2008 um 17:27 Uhr
Nein, habe ich nicht, aber das Feature, das Du Dir wünscht, würde ein solches Sicherheitsloch reißen.

Workaround:
Neuen Dienst anlegen, Berechtigung LocalSystem, mit Berechtigung zum Datenaustausch zwischen Dienst und Desktop.
Dieser Dienst ließt beim Starten eine Datei aus und zeigt den Inhalt an (Batch-Datei die Notepad aufruft im einfachsten Fall, die mit srvany.exe zum Dienst machen).

Dann aus dem anderen Skript die Datei mit der Message füllen und den neuen Dienst starten.
Bitte warten ..
Mitglied: HalloIch
07.02.2008 um 11:45 Uhr
Hallo Thomas,
verstehe ich das richtig: es läuft ständig (oder bei der Anmeldung ?) ein Batch-File (BAT oder CMD), das bei einem bestimmten Ereignis (oder immer?) eine Meldung an den Nutzer geben soll ?
Falls ja, alle aus der Batch gestarteten Prozesse erben die Rechte, mit der das Batch gestartet wurde. Notepad oder andere Programme, die auf den Standard-Dialog für das Öffnen und Speichern von Dateien zurückgreifen verbieten sich dann von selbst.
(Hier können Dateien im 'Öffnen'-Dialog kopiert, umbenannt, gelöscht werden.)

Unklar ist mir allerdings, warum die Meldung im Benutzerkontext ausgegeben werden muss.

Falls das zwingend so sein muss, dann weiss ich dafür leider keine Lösung!

Mein Vorschlag:
- nimm eine Lösung, bei der die Rechte keine Rolle spielen.
Zum Beispiel:
- erstelle eine Text-Datei WARNUNG.VBS, schreibe (mit Notepad) rein
WScript.Echo "Dies ist eine Warnung"

- dann rufe diese in Deinem Batch auf mit
wscript WARNUNG.VBS (bzw. wscript %ganzerPfad%\WARNUNG.VBS

Falls Dir dieses weiterhilft, so kann das auch noch verfeinert werden.
Bitte warten ..
Mitglied: 8377
08.02.2008 um 13:35 Uhr
danke erst mal euch beiden. Es ist ein Batch, was eine Client Firewall konfiguriert bzw. diese Konfiguration aktualisiert, soweit eine aktualisierte Konfiguration auf einer Website (von der diese dann auch heruntergeladen wird) vorliegt. Das Batch läuft (aus verschiedenen Gründen) mit administrativen Rechten. Ist nun ein normaler Benutzer angemeldet, so läuft es ja im Hintergrund, er sieht also nichts davon. Im Falle etwas schiefgeht, was z.B. zur folge hätte dass die FW danach inaktiv wäre, muss dieser Benutzer also davon informiert werden. Da das Skript im Hintergrund läuft, habe ich nun das Problem, es dem angemeldeten Benutzer ja irgendwie sichtbar machen zu müssen. Wie du schon sehr richtig gesagt, läuft es aber unter einem anderen Kontext, er kriegt die Warnung also nie zu sehen. Deshalb habe ich gedacht, das Batch startet zum Beispiel ein zweites, welches dann aber eben unter dem Kontext des gerade angemeldeten Benutzers läuft, so dass das Warnfenster nun für ihn sichtbar werden kann.
Werde jetzt eure beiden Lösungen beide mal durchorgeln, hatte es schon befürchtet, dass man evt. einen Dienst dafür registrieren muss. Aber vielen Dank erstmal, werde euch über meine Erfolge auf dem Laufenden halten.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Microsoft Office
Button für Wechseln zwischen den Tabellenblättern (6)

Frage von lupi1989 zum Thema Microsoft Office ...

Windows Server
Doppelte GPOs priorisieren oder Benutzer excluden (5)

Frage von staybb zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (10)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...