Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

SMC Router als 2 Router einrichten

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: JumpFrog

JumpFrog (Level 1) - Jetzt verbinden

21.01.2009, aktualisiert 18:45 Uhr, 11283 Aufrufe, 20 Kommentare

Ich will mein SMC 2804WBR als 2 Router einrichten.

hey leute,

Wie in der Einleitung schon steht möchte ich den Router als 2 Router nutzen. Sprich der Router hinter dem Router.

So dazu will ich erstmal einfach nur eine Verbindung zum anderen Router um dann mit den Angeschlossenen Geräte ins Internet gehen zu können.
Aber nichtmal dies gelingt mir.

Worauf muss ich achten bzw. welchen BreitbandType muss ich bei dem SMC Setup auswählen.

Zur auswahl stehen Cabel Modem, Fixed-IP xDSL, PPPoE xDSL, PPTP, BigPond.
Ich nehme an die letzen 3 kann man ausschliesen da diese über ein Modem gehen.
Das problem ist bei Cabel Model muss ich eine Mac adresse angeben und bei Fixed-IP xDSL muss ich IP Adress, Subnetmask, Gateway IP Adress und DNS IP Adress eingeben.
Ich hab auf meinem Laptop die ganzen oben aufgeführten adressen wenn ich sie mir im Status ansehe, aber wenn ich diese so übertrage auf den router bekomme ich trotzdem keine verbindung.

Kann mir jemand sagen wie ich es richitg machen soll?

LG JumpFrog
Mitglied: aqui
21.01.2009 um 19:00 Uhr
Alle Infos dazu findest du in diesem Tutorial:

http://www.administrator.de/Kopplung_von_2_Routern_am_DSL_Port.html
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
21.01.2009 um 19:43 Uhr
Hi,

also ich hab hier auch einen SMC 2804WBR V2 vor mir stehen, bei mir heißt dass aber "Static IP" dort musst du dem Router eine IP aus dem Band (nicht aus dem DHCP Bereich) des Ersten geben und als Gateway die IP des ersten eintragen.

Ansonsten ist alles wie sonst auch.

Mit freundlichen Grüßen IceBeer
Bitte warten ..
Mitglied: JumpFrog
21.01.2009 um 20:53 Uhr
Sorry aber ich kann mit dem "Tutorial" nicht wirklich etwas anfangen...

Schein ja gut erklärt zu sein laut kommis, aber ich komm damit nicht zurecht...

hellsguenni kommi is im grunde genau das was ich gesucht habe. Er hat auch eine antwort bekommen allerdings komm ich damit auch nicht zurecht da ich nichtmal das andere verstehe...
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
21.01.2009 um 22:20 Uhr
Hallo,

wie sieht denn dein Aufbau aus??

Kabelmodem ---> Router 1 ---> SMC Router ---> Rechner

Oder wie?? Von wo nach wo kommst denn??

Mir fehlt irgendwie grad der Ansatz, was was hinsoll....

Gruß Martin
Bitte warten ..
Mitglied: JumpFrog
21.01.2009 um 22:42 Uhr
ja genau das modem vom anbieter... dann der erste wlan router und dann der smc wlan router und dann der pc da das signal vom wlan für den ersten router nicht ausreicht um oben in meinem Zimmer noch einen guten Empfang zu haben wollte ich den smc router oben noch hinstellen. daran dann ein pc via lan anschliest sowie mit dem laptop über wlan. allerdings sollte der router halt auch ein router sein kein AP. Da ich mir später mal die Netzwerkgeschichte näher ansehen will ist es nicht verkehrt oben auch einen router stehen zu haben. nur ist mein erster vorrang das ich über den smc router Internet habe.
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
21.01.2009 um 22:44 Uhr
Hi,

und der SMC soll per Kabel oder WLAN an den Router 1 ran???

Mit freundlichen Grüßen Martin
Bitte warten ..
Mitglied: JumpFrog
21.01.2009 um 22:46 Uhr
Per Kabel. und dann halt per Kabel weiter an meinen PC und per Wlan an meinen Laptop

EDIT: Ich habs mal abgeänder ja Laptop sollte es heisen war mitn gedanken schon wieder wo anders...
Ich werde es morgen mal ausprobieren muss leider morgen wieder früh raus was bedeutet ich geh schäfchen zählen ;)

Aber Thx erstmal für deine mühe
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
21.01.2009 um 22:58 Uhr
Ich denke mal das letzte Router sollte Laptop heißen....

Und gibt es einen Teil der schon geht?
Wenn ich es verstanden habe der Teil:
Kabelmodem/Internet --> Router 1

Dann geh ich jetzt unter der Annahme los.
- Router 1 hat Internetverbindung.
LAN-Konfig (Annahme):
IP: 192.168.1.1
Subnet: 255.255.255.0
DHCP: 192.168.1.100 - 192.168.1.110
- SMC Router
WAN Port mit einen LAN Port von Router 1 verbunden
Bei mir heißt die Einstellung wie eingangs erwähnt "Static IP", wenn das bei dir anders ist, evt. Firmwareupdate machen
IP: 192.168.1.11
Subnet: 255.255.255.0
Gateway: 192.168.1.1
WLAN/ LAN-Konfig:
IP: 192.168.11.1
Subnet: 255.255.255.0
DHCP: 192.168.11.100 - 192.168.11.110

Somit sollten dein PC/Laptop eine IP Adresse in der Art bekommen:
IP: 192.168.11.100 - 192.168.11.110
Subnet: 255.255.255.0
Gateway: 192.168.11.1
DNS: 192.168.11.1

Hoffe dass hilft dir weiter.

Gruß Martin
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.01.2009 um 11:12 Uhr
So, sammelt man einmal alle technischen Bruchstücke zusammen haben wir (vermutlich) folgende Fakten:
  • Kabelmodem Anschluss
  • Am Kabelmodem hängt Router 1 im EG der die Internet Verbindung macht.
  • Router 2 im OG ist per Ethernet Kabel mit Router 1 verbunden
  • Router 2 stellt im OG einen WLAN Accesspoint dar und Switch für kabelangebundenen PC.

Ist das so richtig ???

Folglich müsste dein geplantes Netz dann so aussehen: (Hier Beispiel mit 192.168.1.0 als IP Netz !)

bce22ba1e0edb001ce21a1f7d67251c5-wlan7 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Ist das alles so richtig ist die Erklärung der Kopplung von oben falsch !!! Und das erste Tutorial ist auch unrichtig, weil es bei dir von falschen Voraussetzungen ausging ! Deshalb wohl auch deine probleme mit dem Verständnis... ??
Der Router im OG wird dann in deinem Szenario nur als dummer WLAN Accesspoint mit 2tem Switch fürs LAN betrieben, nicht als Router !!!

Alles was du da einstellen musst steht (wirklich) ganz genau hier:

http://www.administrator.de/Kopplung_von_2_Routern_am_DSL_Port.html#toc ...

So, man kann jetzt nur hoffen das wenigstens DIESES Tutorial so geschrieben ist das du damit was anfangen kannst. Sollte eigentlich auch ein vollkommener Laier verstehen....
Wenn nicht, solltest du erstmal Grundlagen zur Vernetzung lesen...sorry !

Hier nochmal die Punkte die wichtig sind damit es klappt:
  • Beide Router werden per Kabel über deren LAN Anschlüsse verbunden !! (WAN/DSL Port an Router 2 bleibt frei !!
  • Router 2 VORHER standalone als AP konfigurieren (siehe obiges Tutorial !) und freie unbenutzte IP im gleichen LAN Netz wie Router 1 vergeben
  • DHCP Server an Router 2 muss AUSgeschaltet werden !!
  • Funkkanal vom WLAN an Router 1 und Router 2 muss 5 Kanäle Unterschied haben !!! (z.B. R1 = Kanal 6, R2=Kanal 11)
  • WLAN SSID (Wlan Kennung) an beiden Routern ist GLEICH !!
  • Verschlüsselung WPA an beiden Routern GLEICH !
  • Verschlüsselungspasswort an beiden Routern GLEICH !

Damit sollte das Netz auf Anhieb sofort funktionieren !!!
Bitte warten ..
Mitglied: JumpFrog
22.01.2009 um 18:17 Uhr
Hey,

danke das du dir so viel mühe machst mir das zu erklären. Verstanden habe ich es nur an der umsetzung happert es.

1.Nichts desto trotz komm ich nicht wirklich zu recht, ich habe bei Router 1 die ip spanne gewunden von 192.168.1.10-192.168.1.110 nur bei dem SMC finde ich dazu absolut nichts. Wenn ich den SMC Router als Router haben möchte wieso soll ich dann die Anleitung von oben folgen wenn die doch falsch ist?

2.So mein nächste frage. Soll ich wenn ich den SMC Router als AP mache nen anderen SSID kennung nehmen oder die selbe?



3.Und noch am ende die ganz blöde frage.... kann ich den SMC Router als Router nutzen oder deifinitiv nur als AP?

"Der Router im OG wird dann in deinem Szenario nur als dummer WLAN Accesspoint mit 2tem Switch fürs LAN betrieben, nicht als Router !!!

Alles was du da einstellen musst steht (wirklich) ganz genau hier:"

und deine Verlinkung geht auf folgende Überschrift "Alternative 3: Ein Router aktiv und 2ter Router nur als WLAN Accesspoint"

Ich glaube es hängt am verständnis weil ich mit den Router Interface nicht zurecht komme. Ihr beschreibt das wunderschön ist auch nachvolziehbar. Aber einstellen kann ich es nicht zu 100% weil ich nicht weiß wo was nu eingetragen werden muss siehe frage 1
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.01.2009 um 19:11 Uhr
1.)
Warum willst du den 2ten Router denn unbedingt als Router installieren ?? Das ist eigentlich Blödsinn, denn dann trennst du das LAN im 1.OG per NAT (Adress Translation) ab und die Netze sind nicht mehr transparent ! Das 1.OG ist dann isoliert in einer ART DMZ.
Macht also nur wirklich Sinn wenn du das EG Netz vom OG Netz schützen willst !
Funktionieren tut das natürlich aber auch problemlos, keine Frage...
Halte dich einfach an diese Anleitung die versteht auch ein völliger Laie:

http://www.heise.de/netze/DMZ-selbst-gebaut--/artikel/78397

Bedenke dann aber das die IP Adresse im LAN im OG unterschiedlich zu der im LAN EG sein muss !!!
Wenn du es aber so machst, dann kannst du auch beide DHCP Server wieder aktiv lassen in den Routern !!
Steht alles auch so in der "DMZ" Anleitung.

2.)
Lies dir bitte mal den Thread oben genau durch:
  • WLAN SSID (Wlan Kennung) an beiden Routern ist GLEICH !!
Antwort verstanden... ???
Wozu schreibt man eigentlich was als Antwort und Tips wenn du es sowieso nicht liest

3.)
Blöde Fragen gibts nicht....nur blöde Antworten...

Nein, dir stehen natürlich BEIDE Möglichkeiten offen. Mit beiden kannst du das von dir gewünschte Ergebnis problemlos erreichen !

a.) http://www.heise.de/netze/DMZ-selbst-gebaut--/artikel/78397
und
b.) http://www.administrator.de/Kopplung_von_2_Routern_am_DSL_Port.html#toc ...

WELCHE du für dich umsetzen willst bleibt deinem persönlichen Geschmack anheim gestellt.

Die Variante b.) ist für einen dem zusätzlich noch die einfachsten Basiskenntnisse zum Netzwerk fehlen.. (sorry) die einfachere Variante zum Umsetzen.
Bitte warten ..
Mitglied: JumpFrog
22.01.2009 um 19:26 Uhr
hey,

1. :D Nuja ich will halt mal die Funktionen und einstellungen eines Routers Testen ohne das ich dabei das Internet verlieren.
2. Ja das habe ich gelesen....
3.Tja man lernt halt in der Berufsschule nur Theorien wie das OSI Model und das muss man auswändig können (frag mich nicht nach dem sinn) Aber solche sachen werden da halt nie besprochen...

nuja thx ich werde es nochmal versuchen
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
22.01.2009 um 19:34 Uhr
Hallo JumpFrog,

an welcher Stelle im SMC hängst du denn??

Ich hab wie gesagt genau dass Gerät auch, von daher könnte ich dir wenn du mir sagst wo es hapert versuch dir eine Screenshot-Anleitung machen.

Dafür müsste ich aber wissen:
- Wo hängt es
- Welchen Aufbau willst du, den ursprünglichen: Router an Router oder dass was Aqui meinte Router als AP an Router.

Mit freundlichen Grüßen IceBeer
Bitte warten ..
Mitglied: JumpFrog
22.01.2009 um 19:59 Uhr
also mir hat sich gerade ne vollkommen neue Funktion blicken lassen unter "LAN" steht jetzt komicherweisse wieder IP Adress Pool das war unter anderem eines weswegen ich nicht weiter kamm. so zum 2. ^^ ich kann 192.168.2.100-192.168.2.199 (beim IP AdressPool) in 192.168.1.2-192.168.1.10 abändern. aber die ersten 3 Stellen lassen sich nicht ändern.

... ich merke gerade wenn ich DHCP Server ausschalten hab ich auch keine Kontrolle über den IP Adress Pool der wird das ausgeblendet.

SO da es heist DHCP aus und dann der IP Pool verschwindet. Wie soll ich dann den IP Pool einstellen. Oder muss ich dann einfach den anderen PC´s die über den AP reingehen manuel eine IP zuweisen?
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
22.01.2009 um 20:07 Uhr
Hi,

also, der IP-Pool wird ja nur benötigt, wenn du den DHCP nutzt. Solltest du DHCP nicht nutzt muss du in jeden PC die IP-Adresse manuell vergeben.

Da die Adressen im DHCP-Pool IMMER dem Bereich angehören zu dem auch die Adresse des Routers gehört ist klar dass du nur die letze Zahlengruppe ändern kannst.

Wie gesagt: Was genau willst du jetzt haben?? Was genau hast du schon??

Mit freundlichen Grüßen IceBeer
Bitte warten ..
Mitglied: JumpFrog
22.01.2009 um 20:26 Uhr
Soa Router resetet und nochmal von 0 angefangen und es scheint zu "Funtkionieren" an meinem Localen Pc oben habe ich Internet und das "SMC" was die SSID ist ist auch verschwunden weil ich sie auf die des anderen Routers gesetzt habe und ich habe nun auch volle balken.

Soweit Funktioniert das alles THX ich hoffe ihr habt wegen mir nicht 3 graue Haare mehr.

So nur noch eine Frage

Der Router ist von meinem Nachbar und bei Ihm ist er angeblich immer mal ausgefallen (in spielen nen Hohen ping bzw. sogar nen Disconnect).
Der PC mit der W-Lankarte stand direkt daneben bzw. war später dann mit dem Netzwerkkabel angeschlossen.ich werde das jetzt mal eine weile im Auge behalten. Aber gibt es Tool´s die den Netzwerkverkehr aufzeichnen? Um z.b. zu erfahren wieso der hohe Ping ist oder so?

LG JumpFrog
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.01.2009 um 12:36 Uhr
Oha, oha...was lernt man denn in der Berufsschule ???

Es ist doch klar das du die 3 vorderen Octets in einem Class C IP Segment nicht ändern kannst, denn das ist das IP Netzwerk !! Vielleicht solltest du da erstmal etwas grundsätzliches über den Aufbau von IP Adressen lesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/IP-Adresse

Logisch ist auch das wenn man den DHCP Server auschaltet (Pool = Adresspool vom DHCP Server) der Pool verschwindet, denn wozu sollte man nochwas am Adresspool konfigurieren wenn der DHCP Server sowieso aus ist und gar kein DHCP aktiv ist...ist alles logisch im Setup...

Aber ist ja gut wenns jetzt klappt....war ja ne schwere Geburt mit dir und das bei so einem Banalproblem mit Heimroutern. Wie soll das erst werden in einem richtigen Netzwerk...naja da muss die Berufsschule noch nachlegen...

Wichtig:
Achte nochmals auf die korrekte WLAN Kanalverteilung das die einen Unterschied von 5 Kanälen aufweist bei den beiden Routern !!
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907031.htm

Ggf. solltest du prüfen ob du auch Nachbar WLANs hast. Das geht mit einem WLAN Scanner wie WLANINFO
http://www-pc.uni-regensburg.de/systemsw/TOOLS/wlaninfo.htm

Auch von diesen musst du diesen Abstand einhalten, damit dein WLAN sauber und ohne Störungen rennt !!

Zu deiner Frage:
Als erstes solltest du dem SMC Router das aktuellste Firmware Image verpassen (Update) um solchen Bug Problemen aus dem Wege zu gehen.
http://www.smc.com/index.cfm?event=downloads.doSearchCriteria&local ...
bzw.
http://www.smc.com/files/AT/SMC2804WBR_V1_RNv118.zip

Und JA es gibt solche Tools um den Netzwerk Verkehr aufzuzeichnen:

1.) Wireshark:
http://www.wireshark.org/

2.) MS Net-Monitor:
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=f4db40af-1e08- ...

Dazu solltest du aber erstmal lesen was IP ist bzw. deine Schulscripten wieder rausholen...!!

Wenns das war
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !
Bitte warten ..
Mitglied: JumpFrog
23.01.2009 um 15:02 Uhr
Tja was soll ich sagen.... In der BS lernt man halt sachen wie ATM Schichtmodel, das Osi Model. Und sowas muss man alles auswendig wissen (was meiner meinung nach quatsch ist weil sich das keiner merken kann seiden er Hält jeden tag ne Vorlesung oder so).

Aber was man so einstellen muss damit ein Netzwerk Funktioniert. Davon ist nie die rede es wird nichtma gesagt was DHCP ist geschweige den DNS (was ich bis heute noch nicht wirklich verstanden habe *schäm*).
Mag sein das der Bereich eines Informatikers groß ist und man sich eher nur auf die Grundlagen beschränken sollte. Aber gerade bei IT-Systemelektroniker(was ich lerne, leider 2 Jahre lang als Elektriker misbraucht worden) ist meiner Meinung nach so ein Wiesen Standart und nicht das Osi Model. Ist ja schön und gut was die Ebenen können, aber ohne ein Netzwerk aufbauen zu können gibt es keine Schichten^^

Was hast du den Bitte gelernt das du darüber so gut bescheid weisst?(Am besten wir schreiben über Nachichten Funktion weiter)

Und zum Schluss nochmal vielen vielen Dank für die Hilfe und die Tollen links :D hab ich selten erlebt das mir hier so gut geholfen wird.

LG JumpFrog
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
16.03.2009 um 19:34 Uhr
Pkt. 1: Osi-Model:
1: Physical Layer (d.h. die elektrische Übertragung)
2: Security-Layer (auch Sicherungsschicht)
3: IP-Layer (bzw. Protocol-Layer)
4: Transport-Layer
5-7: Application-Layer.
(so mal eben aus dem Kopf hingeschrieben - und meine letzte Vorlesung die ich gehört hab liegt ca. 5 jahre zurück...)

Das was du grade so schön als "Quatsch" bezeichnet hast ist genau das was sowohl für die Programmierung von Netzwerk-Programmen als auch für das Router-/Netzwerkverständnis absolut wichtig ist. Fangen wir mal bei der Programmierung von Netzwerk-Software an. Da musst du wissen worauf du dich verlassen kannst, was du ändern kannst und welche Vorgaben du hast. So wirst du mit deiner Software üblicherweise nicht in die Layer 1+2 eingreiffen, eher selten in die Layer 3-4 (ausser du programmierst z.B. eine Sniffer-Software oder eine Betriebssystem-Funktion). Du darfst dich jedoch darauf verlassen das die unterliegenden Schichten ihren Job erfüllt haben. Wenn du aber nicht weisst in welcher Schicht deine Software arbeitet - dann ist z.B. beim Sniffer alles verloren -> woher weisst du denn welche Schicht du grade mitlesen möchtest und welche Daten du erwarten darfst? Versuchst du z.B. mal Daten in Schicht 3 mitzulesen dann wirst du niemals ein Passwort im Plain-Text sehen. Versuchst du jedoch eine WLAN-Verschlüsselung in Schicht 4 aufzuzeichnen und den Schlüssel daraus zu ermitteln -> Viel erfolg!
Aber jetzt gehen wir mal in den Quatsch des Verständnisses dieses OSI-Modells in der Netzwerktechnik ein. Fangen wir mal simpel an: Du möchtest hier 2 Router betreiben. WAS routen die denn? Bis zu welcher Schicht routen die? Erst wenn du das vernünftig verstanden hast kannst du dir überlegen ein grösseres Netz aufzubauen. Ebenfalls liegt genau in diesem Modell der Unterschied zwischen Router, Switch und Hub. Denn ein Router arbeitet normalerweise auf Ebene 3 (IP-Schicht, daher kommt auch IP-Adresse). Ein Switch arbeitet normalerweise auch dort (nur ebenfalls mit beachtung der MAC-Adresse und einer Tabelle welche MAC zu welcher IP gehört). Ein HUB arbeitet dagegen normal nur auf Schicht 2 -> er ballert einfach alles auf alle Ports raus...
Und jetzt gehe ich noch nen Schritt weiter: Dieses Unsinnige OSI-Modell ist auch bei Firewalls von geringem Intresse. Denn: Auf welcher Schicht arbeitet deine Firewall? Es gibt welche die arbeiten auf Schicht 3 (wenn auch nur selten und für wenige Ausnahmen), manche auf 3+4, manche auf 3-7. Ist eigentlich ja auch egal ob deine Firewall jetzt nur IPs blocken kann - oder ob die auch die Fähigkeit besitzt gezielt den Zugriff auf Ports zu blocken... Oder sogar die Firewalls die für einzelne Applikationen die Ports freigeben können...
Zum Schluss noch ein weiterer Unsinn des Verständnisses dieses Modells: Generell packt jede Schicht einen Zusatzheader zu dem Paket der vorhergehenden Schicht. Wenn man jetzt noch überlegt das ein (normales) IP-Paket max. 1512 Byte gross sein darf - warum ist es wohl eine schlechte Idee ein Programm zu schreiben welches bereits z.B. in Schicht 5 diese 1512 Bytes nutzt und vollpackt? Speziell wenn dieses Programm eine akzeptable Performance bieten soll und Pakete vom Internet annehmen bzw. ins Internet senden soll?

So - wenn du dir das durchgelesen hast DANN denke nochmal über die Aussage nach das sowas Quatsch ist. Ok - wenn für dich der Job des Admin darin besteht Kabel zusammenzustecken - dann ja. Aber wenn dein Job mal darin bestehen sollte z.B. mal eine Firewall zu betreiben -> dann würde ich die Aussage schnellstens überdenken und nochmal zurück an den Schreibtisch gehen...

Zum nächsten Absatz: Du möchtest das dir jemand DHCP / DNS erklärt? Dann wird es intressant -> weil allein die Funktionsweise DHCP ist nicht nur "Hinstellen, PC auf automatisch stellen und schon gehts". Hier gibt es alleine einen Funktionsablauf der ca. 4-8 (je nach Detailstufe auch mehr) Stufen hat... Und auch hier kommt das OSI-Modell wieder ins Spiel: Damit man eine solche Anwendung versteht sollte man wissen welche Layer darunter bereits vorhanden sein müssen. Denn immerhin funktioniert der DHCP-Request sogar ganz ohne Betriebssystem (wäre auch für jeden Thin-Client problematisch wenn es nicht geht). Weiterhin kann man über DHCP ganze Betriebssysteme starten lassen (in zusammenarbeit mit anderen Diensten wie PXE & TFTP,...). Dasselbe gilt für DNS: Die grundlegende Funktionsweise ist einfach: Mein PC brüllt "wer ist der rechnername xyz" ins Netz - und irgendwer antwortet. Komplex wird das ganze wenn man dazu betrachtet das ein DNS-Eintrag verschiedene Dinge bedeuten kann: Z.B. Mailserver, Nameserver, Host oder (unter Windows) auch noch Domain-Server-Einträge. Ebenfalls kann es aber auch per Broadcast aufgelöst werden... Wenn dir das OSI-Modell schon zu komplex ist - dann wirst du mit DNS deine pure Freude erleben...

Und jetzt machen wir doch mal nen gesamt-Paket: Neben dem reinen OSI-Modell gibts ja auch noch Routing usw. -> das Problem was du hier grad hast. Du möchtest 2 Router intern verwenden. Generell ist das kein Problem - du kannst auch problemlos es hinbekommen das du von dem Netz im EG das Netz im OG nutzen kannst und umgekehrt (Sorry, aber derjenige der geschrieben hat das geht nur per NAT: Das is Unsinn!). Hierfür musst du dich jedoch mit Routing beschäftigen (deshalb heissen die ja auch Router ;) ). Du kannst dir entweder die Sache (relativ) leicht machen und im OG das Netz 168.0.x nehmen, im EG 168.1.x. Dann kannst du auf beiden Netzen das Subnetz /24 nehmen. Nun musst du in deinem Router im OG (der Router der später NICHT direkt am Internet hängt) nur noch sagen das sein Gateway der andere Router im EG ist und ihm gleichzeitig sagen das er beide Netzwerke kennt (dies kannst du - je nach router - über verschieden Ethernet-Ports machen oder ggf. den WAN-Port missbrauchen). Im Router unten musst du dem Burschen sagen das er das WAN als Default-Gateway nimmt, auf Port 1 z.B. das EG-Netzwerk hat und auf Port 2 dein OG-Netzwerk liegt. Schon sollte das laufen...

Und weil du ja so schön auf der Berufsschule bist kannst du dir ja mal gedanken machen: Wenn du als Default-GW den Router hast - und dieser doch jedes Paket was du an den Schickst auch ins Internet leitet: Warum ist das Internet eigentlich nicht von Broadcasts überschwemmt? Ich mein: Wir haben allein in Deutschland ca. 60 Mio. PCs mit Internet-Anschluss -> d.h. wenn jeder PC 1 Broadcast alle 60 Sek. auslöst -> dann müsste das ding doch immernoch durchglühen!
Bitte warten ..
Mitglied: JumpFrog
16.03.2009 um 20:12 Uhr
:D Ich hab so schon zu tun manchmal mit deinem Nachichten zurecht zu kommen und nun das :D

Ich glaube ich sollte mir nochmal die 7 Arbeitsblätter des Osi´s anschauen. Ergibt schon sinn was du sagst. Trotzdme kann man sich das alles viel viel schlechter merken wenn man damit nichts am Hut hat und nicht wenigstens 1 man in der Woche auch nur ein wenig zu tun hat (zumindest für mich am anfang).

Warum das Internet nicht mit Broadcasts überschwemmt ist? Fangen wir mal an was sind broadcast?

Also Wikipedia gibt gute Auskunft " Ein Rundruf bzw. Broadcast in einem Computernetzwerk ist eine... " ich finds Lustig, zurück zum Thema.

Also ich habe mir das auf Wikipedia trotzdem einmal durchgelesen und spontan fang ich an hier was zu schreiben und Verwerfe das alles. Also Ich würde sagen einfach deswegen weil vor dem versenden der Anfrage( z.b. zum öffnen einer website) ein Route erstellt wird.

Ich hätte beinah behauptet es hängt auch mit am Gateway, aber wenn der erst ab Layer 7 zum einsatz kommt ist das ein wenig spät.

Mh.. ansonsten bin ich jetzt Ratlos..
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Einrichten SBS 2011 mit Hybrid Router (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...

Router & Routing
Radius für 15 User direkt über Mikrotik- oder Ubiquiti-Router (4)

Frage von Muesliriegel zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...