Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Speedport nur als Modem einbinden

Frage Netzwerke DSL, VDSL

Mitglied: stephan902

stephan902 (Level 1) - Jetzt verbinden

12.09.2014, aktualisiert 21:08 Uhr, 6842 Aufrufe, 21 Kommentare, 1 Danke

Hallo,

ich möchte in meinem Netzwerk zuhause (hat nichts mit meinem anderen Thema zu tun) folgendes einrichten:

Internet --> Speedport --> unmanaged Switch (an diesem hängen noch weitere Endgeräte) --> managed Switch SG300-10 (auch hier hängen noch weitere Endgeräte) --> AccessPoint (mehrere Endgeräte)

Den Speedport will ich nur noch als Modem benutzen, da ich ihn für langsam und unzuverlässig halte.

Außerdem benötige ich nun VPN-Tunnels. Einen zu einem anderen VPN Gateway und mehrere zu Endgeräten.

Frage 1: Welcher Router (vorzugsweise von Cisco) empfiehlt sich hier?
Frage 2: Wie stelle ich den Speedport ein und wie bekomme ich den Speedport am Router als Modem eingebunden?

Danke schonmal
Mitglied: Kuemmel
12.09.2014, aktualisiert um 21:10 Uhr
Um welchen Speedport handelt es sich denn genau? Bitte auch den Typ angeben (A; B; C) Wir können ja nicht hellsehen.

Grüße
Kümmel
Bitte warten ..
Mitglied: stephan902
12.09.2014 um 21:12 Uhr
Sorry, W723V, A B oder C sagt mir in dem Zusammenhang nichts.
Bitte warten ..
Mitglied: stephan902
12.09.2014 um 21:21 Uhr
Das zentrale Problem ist ja, dass ich nicht einfach DHCP am Speedport anlassen kann und den Speedport am WAN Port des Routers anschließen, da ja da noch ein Switch mit mehreren Geräten dazwischen ist.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
12.09.2014 um 23:54 Uhr
Moin,
Frage 1: Welcher Router (vorzugsweise von Cisco) empfiehlt sich hier?
Mal ein Gegenvorschlag: setz den Speedport in einer für ihn adäquaten Umgebung ein, kauf Dir eine Fritte, die zu Deinem Anschluss passt und alles ist gut. Ich glaube nicht, dass Du einen CISCO-Router konfigurieren willst ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: stephan902
13.09.2014, aktualisiert um 01:24 Uhr
Angedacht hätte ich den RV325 z.B., wo ist da bitte auch nur das kleinste Problem? Der ist sicherlich nicht schwerer zu konfigurieren als der SG300-10!

Mit der Umgebung für den Speedport hast du allerdings recht.

Wenn du mir jetzt noch sagen könntest, wie ich den Speedport nur als Modem in meiner Konstellation verwenden kann, dann wäre ich glücklich.
Bitte warten ..
Mitglied: medikopter
13.09.2014 um 01:43 Uhr
Ich habe das vor kurzen mit einem w921v gemacht. Da konntest du bei Einstellungen die Option setzten das du mehrere Verbindungen zulassen kannst und dann noch deine zugangsdaten falsch eintragen, so das keine Verbindung zustande kommen kann. So habe ich meine pfsense als PPPoE Router einsetzten können.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
13.09.2014 um 09:30 Uhr
Moin,

je nach Speedport-Modell gibt es in den einstellungen diverse Optionen.

  • Es gibt das PPPoE-Passtrough, bei der dann PPPoE-pakete durchgelassen werden udn der Router trotzdem noch als Router weiterfunktioniert.
  • es gibt die Option, die Kiste nur als als Modem zu betreiben (sitzt je nach Modell woanders udn heißt auch anders).
  • Gar keine dieser Optionen.

wenn Du das richtig machen willst, nimm einfach einen von diesen Cisco-DSL-Routern und häng den direkt an die DSL-Leitung.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.09.2014, aktualisiert um 10:29 Uhr
Um deine Frage 1 zu beantworten solltest du ein Blick in dieses Forumstutorial werfen:
http://www.administrator.de/wissen/konfiguration-cisco-886va-mit-adsl-o ...
Das beantwortet alle deine Fragen dazu !

Wenn die Frage 1 für dich die Lösung ist, erübrigt sich ganz von allein die Frage 2 da du den Speedport Schrott dann getrost entsorgen kannst...

Willst du es dennoch mit einer nur Modem neuer Router Kombination versuchen erklärt dir dieses Tutorial in der Alternative 1 was dabei zu beachten ist:
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
Stichwort: PPPoE Passthrough im Setup des Speedports.
Bitte warten ..
Mitglied: stephan902
13.09.2014, aktualisiert um 14:50 Uhr
Also, ich will unbedingt beim Speedport als Modem bleiben, da a) PPPoE nie funktioniert bei mir (da ja ein Switch mit Geräten zwischen Modem und Router hängt, d.h. das Kabel vom Modem hängt am LAN und nicht am WAN Prot) und vor allem b) die Telefonie auch am Speedport hängt.

Wieso muss es PPPoE sein, momentan hab ich einen alten Router mit DD WRT dran hängen und es funktioniert:
WAN Port nicht belegt, Speedport/Geräte am unmanaged Switch hängen an einem LAN-Port.
Der Router hat als Router IP 192.168.1.1 und der Speedport 192.168.1.2. dIm Router sind nund als Gateway und DNS-Server 192.168.1.2 eingetragen.

Können das die Ciscos nicht bzw. ist dieser Ansatz schlecht?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.09.2014 um 16:48 Uhr
Also, ich will unbedingt beim Speedport als Modem bleiben,
Igitt...aber du weisst ja was du tust...
a) PPPoE nie funktioniert bei mir (da ja ein Switch mit Geräten zwischen Modem und Router hängt, d.h. das Kabel vom Modem hängt am LAN und nicht am WAN Prot) und vor allem b) die Telefonie auch am Speedport hängt.
Das ist totaler technischer Blödsinn und klar das dann PPPoE nicht funktioniert.
Wenn du ein Modem benutzt ist das nur ein Formatwandler von DSL Framing auf Ethernet Pakete. Du musst dann zwingend den LAN Port des Modems mit dem WAN Port des Breitband Routers oder Firewall usw. verbinden. Sonst funktioniert das niemals !
Der oben zitierte Cisco 886 hat ein integriertes Dual Mode Modem das ADSL und VDSL kann.
Da hast du die Sorge Modem gar nicht mehr und kannst den Speedport Schrott als Modem und als Router vergessen ! Außerdem hast du so alles in einer Box !
Knackpunkt ist die Telefonie bei dir. Im reinen Modembetrieb kann der SP keine VoIP Telefonie mehr
Wieso muss es PPPoE sein,
Zum xDSL Provider macht man in D ausschliesslich PPPoE !!
momentan hab ich einen alten Router mit DD WRT dran hängen und es funktioniert:
Ja klar...du betreibst ja auch eine Router Kaskade mit 2 mal NAT Router und der erste macht DHCP zum DD-WRT !
Siehe hier Alternative 2 :
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
Wenn schon dann beschreibe es hier bitte technisch korrekt in einem Administrator Forum !
Können das die Ciscos nicht bzw. ist dieser Ansatz schlecht?
Natürlich können die das genau so !
Schlecht ist es nur generell das man 2mal NAT macht (Performance) und wenn der kaskadierte Router der VPN Router ist musst du am vorgeschalteten rumfrickeln mit Port Forwarding je nach verwendetem Protokoll. Usw. usw.
Funktionieren tut es aber problemlos..ist ja ein identisches Szenario !!
Bitte warten ..
Mitglied: stephan902
13.09.2014 um 17:03 Uhr
Zitat von aqui:

> Also, ich will unbedingt beim Speedport als Modem bleiben,
Igitt...aber du weisst ja was du tust...
> a) PPPoE nie funktioniert bei mir (da ja ein Switch mit Geräten zwischen Modem und Router hängt, d.h. das Kabel vom
Modem hängt am LAN und nicht am WAN Prot) und vor allem b) die Telefonie auch am Speedport hängt.
Das ist totaler technischer Blödsinn und klar das dann PPPoE nicht funktioniert.
Wenn du ein Modem benutzt ist das nur ein Formatwandler von DSL Framing auf Ethernet Pakete. Du musst dann zwingend den LAN Port
des Modems mit dem WAN Port des Breitband Routers oder Firewall usw. verbinden. Sonst funktioniert das niemals !
Der oben zitierte Cisco 886 hat ein integriertes Dual Mode Modem das ADSL und VDSL kann.
Da hast du die Sorge Modem gar nicht mehr und kannst den Speedport Schrott als Modem und als Router vergessen ! Außerdem
hast du so alles in einer Box !
Knackpunkt ist die Telefonie bei dir. Im reinen Modembetrieb kann der SP keine VoIP Telefonie mehr
Ja eben und wie löse ich das Telefonieproblem?
> Wieso muss es PPPoE sein,
Zum xDSL Provider macht man in D ausschliesslich PPPoE !!
> momentan hab ich einen alten Router mit DD WRT dran hängen und es funktioniert:
Ja klar...du betreibst ja auch eine Router Kaskade mit 2 mal NAT Router und der erste macht DHCP zum DD-WRT !
Siehe hier Alternative 2 :
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
Wenn schon dann beschreibe es hier bitte technisch korrekt in einem Administrator Forum !
ABER: Der Speedport ist bei mir kein DHCP-Server mehr, sondern alle IPs werden vom DDWRT Router vergeben.
> Können das die Ciscos nicht bzw. ist dieser Ansatz schlecht?
Natürlich können die das genau so !
Schlecht ist es nur generell das man 2mal NAT macht (Performance) und wenn der kaskadierte Router der VPN Router ist musst du am
vorgeschalteten rumfrickeln mit Port Forwarding je nach verwendetem Protokoll. Usw. usw.
Funktionieren tut es aber problemlos..ist ja ein identisches Szenario !!
Ok verstehe, d.h. ich könnte in einem Cisco VPN Router ebenfalls problemlos einen Gateway und DNS-Server eintragen, ohne dass die WAN-Ports desselben benutzt werden.

Bleibt die Frage, wenn ich (wie ich hier ja erfahren) die bessere Möglichkeit nutze und nur noch einen Cisco Router mit VDSL Modem benutze, wie ich das Problem mit der Telefonie löse!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
13.09.2014 um 17:06 Uhr
Zitat von stephan902:

Bleibt die Frage, wenn ich (wie ich hier ja erfahren) die bessere Möglichkeit nutze und nur noch einen Cisco Router mit VDSL
Modem benutze, wie ich das Problem mit der Telefonie löse!

Telefonanlage? Speedport nur als Telefonanlage hinter dem Cisco betreieben?

lks
Bitte warten ..
Mitglied: stephan902
13.09.2014 um 18:57 Uhr
Wie soll das funktionieren, wenn die Einwahl im Speedport deaktiviert ist?
Bitte warten ..
Mitglied: stephan902
14.09.2014 um 21:04 Uhr
Kann mir niemand helfen?

Kann man eingentlich sowas:
http://www.amazon.de/Linksys-WRT1900AC-Wireless-Gigabit-vorbereitet/dp/ ...
problemlos als Access Point einsetzen oder muss es etwas aus dem Business Bereich sein (wo es aber nichts mit dieser WLAN-Leistung geben dürfte).
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
14.09.2014 um 22:13 Uhr
Zitat von stephan902:

Wie soll das funktionieren, wenn die Einwahl im Speedport deaktiviert ist?

Wenn der Speedport nur als IP-Client oder mit einwahl üebr LAN-Port läuft, funktioniert die Telefonie trotzdem weiter.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: stephan902
19.09.2014 um 17:29 Uhr
Zitat von stephan902:

Kann mir niemand helfen?

Kann man eingentlich sowas:
http://www.amazon.de/Linksys-WRT1900AC-Wireless-Gigabit-vorbereitet/dp/ ...
problemlos als Access Point einsetzen oder muss es etwas aus dem Business Bereich sein (wo es aber nichts mit dieser WLAN-Leistung
geben dürfte).

Ich benutze den Speedport jetzt nur noch als Modem (dadurch funktioniert aber die Telefonie aktuell nicht). Unterstützt die Telekom irgendwie direkt IP-Telefone, sodass ich den Speedport für die Telefonie gar nicht brauche?

Die Einwahl erfolgt jetzt per PPPoE mit ddWRT.

Nach wie vor die Frage: Gäbe es einen besseren Router, den ich auch problemlos selbst konfigurieren kann?

Und was empfiehlt sich als richtig schneller Access Point?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.09.2014, aktualisiert um 17:34 Uhr
Zitat von stephan902:


Ich benutze den Speedport jetzt nur noch als Modem (dadurch funktioniert aber die Telefonie aktuell nicht). Unterstützt die
Telekom irgendwie direkt IP-Telefone, sodass ich den Speedport für die Telefonie gar nicht brauche?

Einfach die Credentials in dem VOIP-Client einrtagen und gut ist.

ggf mußt du noch an Deinem DD-WRT schrauben, damit Voip durchkommt.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: stephan902
19.09.2014 um 18:08 Uhr
Danke, läuft jetzt (allerdings nur Telefonnummer und Passwort eintragen reicht, sonst gehts nicht).

Wie sieht´s aus mit dem AP, was soll ich da nehmen?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.09.2014 um 18:10 Uhr
Zitat von stephan902:

Danke, läuft jetzt (allerdings nur Telefonnummer und Passwort eintragen reicht, sonst gehts nicht).

Wie sieht´s aus mit dem AP, was soll ich da nehmen?

Das womit du am besten zurechtkommst. Du kannst irgendeine TP-Link-Gurke nehmen, wenn Du was billiges willst oder einen Cisco oder Mikrotik, wenn Du was ordentliches willt.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: stephan902
19.09.2014 um 18:14 Uhr
Ich will was ordentliches, aber mit WLAN AC, Dualband, guter Reichweite und gutem Durchsatz sowie Gastnetz.

Ich will einen der über ein Webinterface konfigurierbar ist und ohne separaten Wireless Controller funktioniert.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.09.2014 um 19:13 Uhr
Lancom, Cisco, Bintec, Mikrotik....
Ist ja schon alles genannt worden..
Alternative falls das dein Budget sprengt nimme ine Plattform die freie alternative Firmware wie das bekannte DD-WRT supportet !!
Das wäre ein guter Kompromiss zw. billiger HW aber guter, leistungsfähiger Software:
TP-Link, NetGear, Linksys und die üblichen Verdächtigen haben hier Hardware die das supportet. Sieh einfach in der DD-WRT Datenbank nach ob die eine oder andere HW supportet ist !
http://www.dd-wrt.com/site/support/router-database
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
gelöst Empfehlung günstiges ADSL2+ nur Modem (10)

Frage von TimMayer zum Thema Router & Routing ...

Windows Netzwerk
USB-Gerät ins Netzwerk (Domäne) einbinden (4)

Frage von griss0r zum Thema Windows Netzwerk ...

LAN, WAN, Wireless
Fritzbox 3170 als modem und Lancom 1781ew+ als Router (6)

Frage von ItGeek zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Internet
gelöst Wlan erzeugen mit Internet von einem USB Modem Stick (8)

Frage von berli6 zum Thema Internet ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (19)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...