Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Speedport W 501 V: WLAN-Verbindung zum NB bricht laufend ab

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: Deltaflyer

Deltaflyer (Level 1) - Jetzt verbinden

10.07.2006, aktualisiert 31.01.2007, 61041 Aufrufe, 25 Kommentare

LAN-Verbindung vom Desktop geht, Internet auch, WLAN-Verbindung zu anderem Desktop geht einwandfrei, WLAN-Verbindung zum Notebook bricht ständig ab, Internet geht auch zwischendurch nicht.

Hallo,

ich habe neuerdings einen DSL-Anschluß über einen Speedport W 510V von der Telekom.

Der Anschluß an den Desktop (Win XP Pro) über LAN ging problemlos, Internetzugriff auch. Habe einen weiteren Desktop-PC (XP Home) über WLAN (Siemens Gigaset WLAN-Adapter) angeschlossen, was auch ohne Probleme funktionierte (inkl. Internetzugang).

Probleme macht allein mein Notebook. Es hat einen Centrino-Prozessor, also WLAN an Bord (und das hat auch früher schon funktioniert). Nur die Verbindung zu meinem neuen Router will einfach nicht klappen.

Die Verbindung wird aufgebaut, DHCP vergibt eine IP-Adresse und die Welt scheint in Ordnung. Kurz danach bricht das WLAN ab und versucht einstellungsgemäß sich wieder zu verbinden, bekommt eine neue IP und ist wieder dran. Und dann geht das Ganze von vorne los.

Ich habe versucht, den Router anzupingen (wenn ich gerade Verbindung hatte) aber zumeist war die Verbindung dann schon wieder weg. In der Command-Shell kamen dann Meldungen wie "Hardwarefehler" oder es wurde kein Netzwerk gefunden, weil es eben schon wieder weg war.

Auch vielfältige Einstellungen des IE lösten das Problem nicht (wenngleich ich die ganze Zeit das Gefühl habe, dass diese Einstellungen mit den WLAN-Einstellungen korresponieren müssen).

SSID habe ich ausgeschaltet, WEP-Verschlüsselung ist an (128 Bit, Hex) mit 23-stelligem Code - wie gesagt: funktioniert auch mit dem anderen Desktop.

Was die Geräteeinstellungen des INTEL Pro/Wireless LAN 2100 38 Mini PCIO Adapters angeht, so habe ich das Power Management auf "Highest" gestellt. Eine Option "Computer darf Gerät ausschalten" habe ich trotz der Hinweise im Forum nicht gefunden. Der Laptop wurde zum Testzeitpunkt allerdings auch mit Strom betrieben, also sollte das nicht das Problem sein. Den Treiber habe ich versucht zu aktualisieren, allerdings meldet Windows, dass es keinen neueren als den bereits installierten Treiber gäbe.

So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Aber ich hab auch nur das kleine Latinum Weiß jemand Rat?

Ich wäre sehr dankbar.
Mitglied: Deltaflyer
10.07.2006 um 15:21 Uhr
Ergänzung: Feste IP-Adresse hab ich auhc schon probiert, allerdings mit demselben Ergebnis.
Bitte warten ..
Mitglied: Monty292
10.07.2006 um 15:59 Uhr
Hi,

mach mal deine SSID sichtbar, da gabs bei meinem alten Router (Netgear) auch Probs mit dem Notebook (F/S). Die Effekte waren so ziemlich die gleichen. Außerdem wäre ne WPA Verschlüsselung ganz gut, wenn WPA2 nicht vom Notebook unterstützt wird (Der Speedport kanns).

Habe seit 1 Monat auch den Speedport W501V und kann sagen, das die WLAN Verbindung verdammt langsam ist, und ich kurz davor bin mir wieder nen Netgear Router zu kaufen.

Gruß
Monty292
Bitte warten ..
Mitglied: Deltaflyer
10.07.2006 um 16:16 Uhr
Mit SSID ausgeschaltet meinte ich, es ist sichtbar. Die Geschwindigkeit des WLANs hat mich eigentlich eher positiv überrascht. Ich mußte an dem Desktop-PC der an der WLAN-Geschichte hängt Windows-Patches downloaden und das ging nicht nur problemlos sondern sogar noch ausgesprochen schnell. Also die WLAN-Geschwindigkeit scheint OK. Außerdem bekomme ich das Netz an allen Rechnern auch immer mit Signalstärke "hervorragend" angezeigt.

Das mit der Verschlüsselung hab ich noch nicht ganz verstanden. WEP geht an allen Rechnern, WPA oder WPA2 wird vom Notebook beides nicht unterstützt. Kann ich trotzdem eines der beiden nehmen, wenn der Router es kann? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Vielleicht sagst Du da noch was zu?!
Bitte warten ..
Mitglied: Monty292
10.07.2006 um 16:50 Uhr
Ups, dann hab ich das mit der SSID wohl falsch verstanden, sorry.

Wenns das Notebook WPA/WPA2 nicht unterstützt, kannst du auch keine WPA/WPA2 Verschlüsselung aufbauen, also bleibt dir wohl oder übel nur WEP.

Also der Speed ist bei mir ganz mies, und der Router steht nur 1 Zimmer weiter. Signalstärke wird bei mir auch als hervorragend angezeigt, was aber nicht unbedingt was heissen muss. Mit dem Netgear Router hatte ich mit meinem F/S schnellere Raten als mein Kumpel mit seinem Toshiba (bei gleichem Intel-Chipsatz). Denke es hängt auch immer bisschen vom Gerät(en) ab.
Bitte warten ..
Mitglied: Deltaflyer
11.07.2006 um 10:08 Uhr
Weiß vielleicht jemand anderes Rat??!!?? Ich habe gestern Abend wieder zwei Stunden rumprobiert - es will einfach nicht klappen. WEP an, WEP aus, feste IP, dynamische IP, mit Firewall und ohne, Signalstärke ist immer hervorragend - allein eine Verbindung will nicht klappen.

Wenn ich das Notebook per LAN-Kabel anschließe geht sofort alles... Internet, Netzlaufwerk was immer ich brauche. Nur mit dem Funk. Und das, obwohl nebenan eine Kiste über Funk läuft, mit der alles funktioniert - im selben Netz, mit denselben Einstellungen.

Ich könnte echt verzweifeln...
Bitte warten ..
Mitglied: Deltaflyer
14.07.2006 um 09:59 Uhr
Hallo??? Anybody out there???
Bitte warten ..
Mitglied: Hamodi
14.07.2006 um 14:04 Uhr
Hallo!
Versuche mal mit
Rechte Maustaste auf Arbeitsplatz
Verwalten
Computerverwaltung der Punkt Dienste unter Dienste und Anwendungen auswählen
Unter Dienste Konfigurationsfreie drahtlose Verbindung auswäheln
Den Dienst stoppen und original Treiber für dein Adapter installieren und konfigurieren.

Hoffe das kann helfen

Mit freundlichen Grüßen
Hamodi
Bitte warten ..
Mitglied: Deltaflyer
19.07.2006 um 09:48 Uhr
So - habe die Anweisungen punktgenau befolgt. Dienst gestoppt, Original Treiber von der Original CD installiert mit exakt demselben Ergebnis. Geht nicht.

In den Tagen des Herumprobierens hat sich die Geschichte eigentlich mehr in die Richtung entwickelt, dass ich entweder überhaupt keine Verbindung mehr herstellen kann oder sie lediglich für 2 - 3 Sekunden hält, bevor sie wieder zusammenbricht...

Ich versteh es einfach nicht. Aber vielleicht sollte ich meine Zeit auch dem Wetter entsprechend vernüftig nutzen und akzeptieren, dass dieses Notebook halt kein WLAN hat, LAN geht ja problemlos.
Bitte warten ..
Mitglied: Hamodi
19.07.2006 um 20:43 Uhr
Hast du nach dem Stoppen der Konfigurationsfreie drahtlose Verbindung der Rechner rebootet? (neustart)
Sonst wird es nicht funzen!!!!
PS was für SP hast du drauf? SP1 pder 2?
Mit freundlichen Grüßen
Hamodi
Bitte warten ..
Mitglied: Deltaflyer
20.07.2006 um 11:33 Uhr
Nein, nachdem ich den Dienst gestoppt habe, hab ich natürlich erst den Treiber neu installiert und dann gebootet. Nach Deiner Beschreibung habe ich angenommen, dass der Treiber nur dann sauber installiert wird, wenn der Dienst gestoppt ist.

Nach der Treiberinstallation habe ich selbstverständlich gebootet. Aber wie gesagt - besser ich geh mit meiner Tochter ins Freibad... So ein Sch....

Ich habe SP 2 und Patchlevel von gestern.

Gruß

Mark
Bitte warten ..
Mitglied: Hamodi
23.07.2006 um 22:13 Uhr
Hi!
Es tut mir Leid, hier bin ich mit mein meinem Latein am Ende
Bitte warten ..
Mitglied: Deltaflyer
24.07.2006 um 09:13 Uhr
So - war am Wochenende bei einem Freund und habe mich dort in dessen WLAN eingeloggt. Absolut kein Problem. Hat alles sofort gegeht.

Das Problem scheint also irgendwie am Router zu hängen. Andererseits sind die Einstellungen so überschaubar, dass man so gut wie nix falsch machen kann. Dazu kommt, dass der andere Desktop problemlos am WLAN hängt und alles unktioniert...

Vielleicht brauchen wir einen Spezialisten für den Speedport...
Bitte warten ..
Mitglied: Hamodi
26.07.2006 um 23:44 Uhr
Hi Mark!
Hast du versucht evtl. 'n Firmware update für den Speedport durchzuführen???
Ähnliches Problem hatte ich auch mal mit den Speedport W 500 V gehabt und durch Firmware-Update gefixt!

Gruß
Hamodi
Bitte warten ..
Mitglied: Deltaflyer
27.07.2006 um 08:20 Uhr
Hi Hamodi,

ja - habe ich - bin auf dem ganz aktuellen Stand.

Es ist wie verhext, ich kann mit dem Laptop bei einem Freund ohne weiteres in WLAN - also gehe ich davon aus, dass die Einstellungen am Laptop nicht falsdch sein können. Das Gleiche gilt allerdings auch für den Router, schließlich komme ich mit dem Desktop im Wohnzimmer ohne weiteres ins Netz.

Logischer Schluß: Es kann nur der WEP-Schlüssel sein, der falsch ist. Wenn ich allerdings die WEP-Verschlüsselung deaktiviere komme ich auch zu keinem besseren Ergebnis. Das übersteigt definitiv meine intelektuellen Fähigkeiten...

Trotzdem Danke.

Gruß

Mark
Bitte warten ..
Mitglied: 31390
08.08.2006 um 19:49 Uhr
Hallo Deltaflyer,

tja komme heute nach hause und habe plötzlich genau das gleiche Problem wie du. Ich setze den Speedport W 500 V aber schon ca. ein halbes Jahr ein und plötzlich das.

Ich hatte aber anscheinend mehr Glück. Habe die neueste Firmeware (1.30) installiert, erstmal gehte es nicht, dann nochmal sowohl Router als auch Laptop runtergefahren. Beim nächsten Neustart hat sich dann die Verbindung wiederherstellen lassen. Habe das Gefühl das das Lease Problem bereitet hat, aber kann es nicht mit Sicherheit sagen.

Also dann hoffe du kommst mit deinem Problem vielleicht noch weiter.

Gruß Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Deltaflyer
09.08.2006 um 11:15 Uhr
Hallo Stephan,

vielen Dank für den Tipp. Die neueste Firmware habe ich runtergeladen und installiert, hat aber bei mir nicht geholfen. Ich schau heut Abend nochmal nach, ob es zwischenzeitlich wieder ein neues Update gibt und probier es dann nochmal.

Wenn das nicht hilft, werde ich es mal mit einem anderen Router probieren. Eigentlich kann es nur daran hängen. Früher hatte ich einen Siemens Gigaset Router, der hat hinsichtlich des Notebooks keine Probleme gemacht...

Werde den Status anschließend posten.

Gruß

Mark
Bitte warten ..
Mitglied: reindl
09.08.2006 um 17:33 Uhr
Hallo, ich hatte mit D-Link DSL-G664T und INTEL(R) PRO/Wireless 2200BG ähnliches Problem.

Die Fehlerbeschreibung deutet auf ein Signalstärkenproblem hin, das z.B.: durch schnurlose
Telefone oder störende APs der Nachbarschaft, Microwelle usw. auftretten kann.

Hier hat mir das Freeware-Programm -Network Stumbler (http://stumbler.net) - bei der
Diagnose gute Dienste geleistet.

Nachfolgendes zeigte Wirkung:
Notebook
Treiber-Update der INTEL-Karte -> http://support.intel.com/support/wireless/wlan/sb/CS-010623.htm
Der Netzkarte freien Kannal, via Network Stumbler ermittelt, fest zugewiesen
(Eigenschaften von Drahtlose Netzwerkverb/Allgemein - Konfigurieren/Erweitert
Ad-Hoc-Kanal =
Bevorzugtes Band = 802.11g-Band
Übertragungsleistung = Höchster
Deaktiveren der MS-Admin zur Drahtlose Netzwerkverbindung auswählen -> über Eigenschaften Drahtlose Netzwerkverb/Drahtlosnetzwerke -Windows zum Konf....
INTE(R) PROSet/Wireless aktiviert; hiermit lässt sich die WLAN-Sicherheit (WAP/WAP2) optimal einstellen.
WLAN-Router
Wiresless Einstellung
Group Key Interval für WPA options = 1800
Wireless Performance
Beacon Interval = 100
DTIM = 2
b/g Mode = G only


Servus
Reinhard
Bitte warten ..
Mitglied: Deltaflyer
14.08.2006 um 13:22 Uhr
Die Signalstärke wird regelmäßig mit hervorragend angegeben. Aber Deine Beschreibung hat mich auf eine Idee gebracht: Als ich noch mit dem alten Router von Siemens gearbeitet habe hatte ich noch eine normale MS Fumktastatur.

Habe mir dann vor kurzem eine Bluetooth-Tastatur von Logitech angeschafft. Ob die den Funktbetrieb stört? Und hilft dann die von Dir vorgeschlagene Vorgehensweise?

Danke schonmal.

Gruß

Mark
Bitte warten ..
Mitglied: Deltaflyer
14.08.2006 um 13:22 Uhr
Die Signalstärke wird regelmäßig mit hervorragend angegeben. Aber Deine Beschreibung hat mich auf eine Idee gebracht: Als ich noch mit dem alten Router von Siemens gearbeitet habe hatte ich noch eine normale MS Fumktastatur.

Habe mir dann vor kurzem eine Bluetooth-Tastatur von Logitech angeschafft. Ob die den Funktbetrieb stört? Und hilft dann die von Dir vorgeschlagene Vorgehensweise?

Danke schonmal.

Gruß

Mark
Bitte warten ..
Mitglied: reindl
14.08.2006 um 15:42 Uhr
Hallo Deltaflyer,

da WiFi und BT das gleiche 2,4GHz-ISM-Band nutzen und BT-Geraete mit 100mW senden koennen die beschriebenen Probleme auftreten.

Stellen Sie das BT-Band fest und waehlen am AP einen Kanal aus (min 5 Differenz).

WiFi-Kanal 1 = 2.457GHz,,,,,,13 = 2.4835GHz.

Ein SW-Update der NB-Netz-Schnittstelle muss nicht unbedingt durchgeführt werden.
Aber die AP-Anpassung würde ich vornehmen.

Servus
Reinhard
Bitte warten ..
Mitglied: reindl
14.08.2006 um 16:12 Uhr
Hallo Deltaflyer,

anbei dei vergessene WiFi-Kanal-Tabelle

Kanal Trägerfrequenz Frequenzbereich
1 2412 MHz 2399,5 MHz - 2424,5 MHz
2 2417 MHz 2404,5 MHz - 2429,5 MHz
3 2422 MHz 2409,5 MHz - 2434,5 MHz
4 2427 MHz 2414,5 MHz - 2439,5 MHz
5 2432 MHz 2419,5 MHz - 2444,5 MHz
6 2437 MHz 2424,5 MHz - 2449,5 MHz
7 2442 MHz 2429,5 MHz - 2454,5 MHz
8 2447 MHz 2434,5 MHz - 2459,5 MHz
9 2452 MHz 2439,5 MHz - 2464,5 MHz
10 2457 MHz 2444,5 MHz - 2469,5 MHz
11 2462 MHz 2449,5 MHz - 2474,5 MHz
12 2467 MHz 2454,5 MHz - 2479,5 MHz
13 2472 MHz 2459,5 MHz - 2484,5 MHz

Servus
Bitte warten ..
Mitglied: Deltaflyer
28.08.2006 um 17:33 Uhr
So, jetzt klappt´s!

Und wollt Ihr wissen, was es war. Man soll es nicht glauben. Es war die Bluetooth-Tastatur von Logitech. Ich habe ein Software-Update für die Tastatur gemacht, Rechner durchgestartet und plötzlich war alles ganz leicht.

Na ja - es hat mich ganz schön Nerven und (das ist etwas schade) auch viel Zeit gekostet. Irgendwann wird alles gut.

Schönen Dank an alle, die sich engagiert haben.

Mark
Bitte warten ..
Mitglied: hagenuk
29.01.2007 um 21:30 Uhr
Könnte das gleiche Problem auch mit nem "normalen" - also nicht Bluetooth sondern Funkt- kablelosen Tastatur/Mausset von Logitech auftreten ??
Bitte warten ..
Mitglied: reindl
29.01.2007 um 22:02 Uhr
Hallo hagenuk,

nein, die kabellosen Geräte die an USB *) bzw. Seriel angeschlossen sind kommunizieren nicht im
WiFi - Frequenzbereich der Norm 802-11 a/b/g (b/g= 2,4 MHz, a= 5MHz). Sollte es bei solchen
Geräten Probleme geben sind es zu 99% Treiber bzw. IO-Address Konflikte, die über
Systeminternals-Tools gefunden werden können.

Servus Reinhard

*) Wichtig USB 1.1 und 2.0 Unterstützung
Bitte warten ..
Mitglied: Deltaflyer
31.01.2007 um 09:33 Uhr
Ich habe das Thema zwischenzeitlich auch im Logitech-Chat diskutiert.

Das Softwareupdate hatte nur kurz eine Verbesserung erreicht. Nach langer Diskussion hat mir der Techniker empfohlen, eine andere (nicht Bluetooth-Tastatur zu kaufen (!).

Diese Interferenzen zwischen Bluetooth und WLAN scheinen also nicht lösbar. Ich habe zwischenzeitlich komplett auf LAN umgestellt und die über 200 € teure Tastatur behalten. Dann brauch ich auch nicht groß das WLAN absichern.

Fazit: Allegmeine Warnung: Jede Art Bluetooth-Gerät stört WLAN und auch Bluetooth-Geräte stören sich untereinander. Habe das Ganze nun noch einmal in Kombination mit einem Bluetooth-Joystick probiert, was zu den selben Ergebnissen führte.

Nachdem Bluetooth bei mir auch im Auto Schwierigkeiten macht (Freisprechanlage) hat sich dieses Thema für mich endgültig erledigt. Ich keine keinen BT-Sch... mehr!!!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Android Smartphone Kurzfristige Trennung der WLAN-Verbindung (7)

Frage von Coreknabe zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Router & Routing
gelöst VPN-Verbindung zwischen zwei Fritzboxen bricht sehr häufig ab (14)

Frage von mabue88 zum Thema Router & Routing ...

Exchange Server
gelöst Nginx Reverse Proxy Exchange () Outlook Verbindung bricht immer ab (4)

Frage von ThePcSwagTogether zum Thema Exchange Server ...

Notebook & Zubehör
gelöst WLAN Treiber für Medion NB 32 bit WIN7 (5)

Frage von Marcys zum Thema Notebook & Zubehör ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...