Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Speedport W502V mit LinkSys WRT54GL per WLAN verbinden

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: Dojokun

Dojokun (Level 1) - Jetzt verbinden

24.07.2008, aktualisiert 16.08.2008, 21665 Aufrufe, 8 Kommentare

WLAN-Verbindung geht nicht
SpeedPort Zugriff nur per direktem Verbinden

Hallo zusammen,

Habe gestern von der TCom den Speedport bekommen und will damit ins Internet. Nun habe ich aber schon ein funktionierendes Netzwerk basierend auf dem WRT54GL (und einem RangeExtender LinkSys WRE54G) am Laufen, welches ich nicht umstellen will. Da ich keine Chance sehe, nachträglich ein Kabel zwischen beiden Routern zu ziehen, will ich die mit WLAN verbinden und beiße mir momentan daran die Zähne aus.

Folgende Probleme habe ich:
- Auf die Sportport-Konfig-Seite komme ich nur und ausschließlich, wenn ich auf der Kiste DHCP eingeschalten habe, den Rechner direkt mit dem SpeedPort verbinde und am Rechner auch DHCP eingeschalten habe. Bisher vergebliche Versuche mit fest eingestellter Rechner-IP. Dabei ist es egal, ob der Rechner direkt am Speedport hängt oder per WRT54GL verkabelt ist (Manchmal kommt die Konfigseite, aber nach Eingabe des Gerätepassworts kommt HTTP-Fehler 403). Komischerweise geht das Anpingen immer problemlos. Auf allen Geräten ist die Netzkonfig korrekt (Netzmaske, IP-Adressen, ...). Ich will aber kein DHCP nutzen und selbst wenn es so wäre, will ich alles über den LinkSys-Router machen.

- Habe weiterhin versucht, die beiden Router per WLAN zu verbinden. Dabei habe ich im Speedport die entsprechenden Haken auf (beide) "WLAN-Provider" gesetzt (WRT54GL und WRE54G). Alles ist auf die gleiche Verschlüsselung und Kanal konfiguriert, nur die SSID ist am Speedport anders (sollte lt. Anleitung auch kein Problem sein). Der LinkSys-Router ist momentan als Gateway eingestellt. Beide Router sehen sich gegenseitig in der Client-List und eine MAC-Filterung ist disabled. Trotzdem kann ich den Speedport nicht anpingen.

Mein Idealzustand soll sein: Alles wie bisher über den LinkSys konfigurieren (inkl. Firewall, NAT, QoS, Portforwarding uswusf) und der Speedport dient nur zum weiterrouten ins Internet per DSL. Die Verbindung zwischen den Routern soll WLAN sein, da ich kein Kabel ziehen kann. Auch Powerline geht nicht, da ein Schaltkasten dazwischen ist (habe ich schon probiert).

Zur Info. Auf dem LinkSys läuft HyperWRT Thibor. Ich kann also an diversen Dingen mehr dranrumdrehen, als im Standard.

Danke für Eure Hilfe
Stephan
Mitglied: aqui
24.07.2008 um 15:44 Uhr
Was du schreibst ist Unsinn, das der Rechner nur mit beidseitig DHCP auf den "Sportport" kommt. Das zeugt eigentlich eher davon das du eine falsche IP Adresse benutzt oder IP-technisch nicht weisst was du da machst... !!

Der eingeschlagene Schritt den Speedport erstmal an deine bestehende Netz Adressierung anzupassen ist aber absolut der Richtige:
Du musst dem Speedport erstmal eine freie IP Adresse aus deinem derzeitigen, bestehenden Netz vergeben und auf dem Speedport unbedingt den DHCP Server ausschalten, denn vermutlich benutzt du schon einen auf dem Linksys und 2 in einem Netz geht nicht !
(Annahme hier als Beispiel dein bestehendes Netz hat die 192.168.1.0 /24 !)
Dazu gehst du folgendermassen vor:
Der Speedport benutzt laut Handbuch (Seite 25) als Default IP Adresse die 192.168.2.1
http://www.t-home.de/dlp/eki/downloads/Speedport/Speedport_w502v_type_a ...

  • Als erstes gibst du nun deinem PC eine feste IP Adresse aus dem Bereich des Default Speedport Netzes z.B. 192.168.2.222 mit einer Maske 255.255.255.0, ein Gateway brauchst du nicht einzutragen.
  • Nun verbindest du den PC mit einem Ethernet Kabel direkt mit dem Speedport LAN Port, Link LEDs sollten leuchten !
  • ein Ping in der Eingabeaufforderung des PC auf 192.168.2.1 sollte eine Antwort vom Router geben
  • Danach öffnest du deinen Browser und gibst ein http://192.168.2.1 und solltest im Konfig Menü des Speedports sein
  • In den LAN Settings schaltest du nun als Erstes den DHCP Server aus !
  • Nun vergibst du dem Speedport eine freie IP Adresse aus deinem bestehenden 192.168.1.0er Netz (Beispiel, musst du ggf. anpassen an deine bestehende Netz Adresse !!) Achtung Diese IP Adresse darf in deinem bestehenden Netz NICHT in einer DHCP Range liegen. Am besten was am oberen Ende des Netzes nehmen wie die 192.168.1.254. Das gibst du jetzt ein mit einer Maske von 255.255.255.0
  • Achtung: Wenn du jetzt auf den "Sichern" oder "Konfigurieren" Knopf im Setup klickst wirst du sofort die Verbindung zum Speedport verlieren !!
Das ist ja auch ganz logisch, denn du bist ja mit dem Speedport nun in einem ganz anderen IP Netz (192.168.1.0) als mit deinem Konfig PC (192.168.2.0) und hast dir den Ast abgesägt auf dem du selber sitzt. Vermutlich ist dir das wiederfahren und du wusstest nicht warum, was dich dann zu deiner falschen "...geht nur mit DHCP Vermutung veranlasst hat !

Aber keine Angst, den Speedport bekommen wir schon wieder eingefangen ! Dazu machst du folgendes:
  • PC auf eine neue IP Adresse setzen z.B. 192.168.1.111 Maske mit 255.255.255.0 belassen. Als Gateway kannst du jetzt die 192.168.1.254 eingeben !
  • Wenn du jetzt die 192.168.1.254 im Browser angibst solltest du problemlos wieder auf dem Speedport landen. Ein Ping sollte das auch bestätigen mit einer Antwort !
  • Nun kannst du problemlos beide Netze zusammenstecken. LAN Port des Linksys WRT mit LAN Port des Speedports. Alle Geräte sollten nun im Netz problemlos erreichbar sein ! Ob du das Kopplen jetzt mit einem WLAN Repeating machst oder mit Kupfer oder mit einer Power-LAN Verbindung über die Steckdose ist deine Sache.

Man kann dir nur raten keine WLAN Verbindung zu nehmen zwischen Speedport und WRT Router. Besser ist da eine Kabelverbindung. Wenn du die nicht legen kannst, dann nimm eine Power-LAN Verbindung !
Erst wenn partout nichts anderes geht solltest du die WLAN WDS Repeating Verbindung nehmen, denn diese hat mit Abstand die schlechteste Performance !!
Bitte warten ..
Mitglied: Dojokun
24.07.2008 um 16:32 Uhr
Nun aqui,

erstmal Danke für die Antwort, obwohl die nicht wirklich weiterhilft. Auch wenn vielleicht so aussieht, ich kenn mich mit IP eigentlich aus. Deine beschriebenen Schritte zum Einpassen des Speedport ins vorhandene LAN hatte ich schon durchgeführt. Auch der DHCP ist auf Speedport aus und es gibt auch keinen IP-Adresskonflikt.

Nichtsdestotrotz steht meine Aussage. Nach dem Ändern der Speedport-IP (auf 192.168.1.19 um genau so sein), war die Verbindung weg, logisch. Danach stellte ich eine Eintrag in die Hosts (DSLRouter), da ich lieber mit Namen statt Adressen arbeite und stellte meine Original-IP am Rechner wieder her (192.168.1.10). Ein Ping auf die *.19 und auf den Namen verlief erfolgreich. Ein http://DSLRouter brachte HTTP-Error 404 (also Seite nicht gefunden). Ein http://192.168.1.19 brachte die Konfigseite hoch. Nach Klick auf den Button zur Konfiguration will er das Gerätepasswort haben. Danach erhielt ich die Fehlermeldung 403 Forbidden. Testweise habe ich den Speedport "normal" ins Netz gehangen, d.h. per Kabel an den LinkSys und meinen Rechner wie gehabt per Kabel am LinkSys. Ping auf Name/Adresse ging problemlos. Bei Einwahl auf die Konfigseite war obiges Verhalten. Erst nachdem ich wieder meinen Rechner direkt an den Speedport gehangen habe (nach einem Reset, damit DCHP wieder an ist).

Vielleicht kannst Du mir zur WLAN-Verbindung ein paar Tips geben. WDS ist am LinkSys schon an wegen dem RangeExtender. PowerLan geht nicht, habe ich schon getestet und Kabel kann bzw. darf ich leider nicht nachträglich ziehen. Die Fragen, die sich mir stellen ist: müssen beide Router im gleichen Subnetz sein? Müssen beide die gleiche SSID haben? Muß der LinkSys auf Router oder auf Gateway eingestellt sein? Woran kann es liegen, daß sich beide Geräte gegenseitig in der DeviceList sehen, ich aber nicht pingen kann?

PS: Gibt es einen Telnet oder SSH-Zugang zum Speedport?
PPS: Die Performancefrage stellt sich überhaupt nicht, da ich wie gesagt, den Speedport nur für den DSL-Zugang brauche und der ist bei mir maximal 400 und paar zerquetschte KBit/s.

Stephan
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
24.07.2008 um 16:48 Uhr
Wieder ein Grund mehr zur Tatsache das Speedports besser verschrottet gehören...das IP Verhalten ist abnormal..nundenn !

Ja, klar müssen bei einem WDS Szenario alle Komponenten in einem Netz sein ! WDS ist Bridging und kein Routing wie du ja selber weisst.
Weitere Infos zum Thema WDS Repeating findest du hier:

http://www.heise.de/netze/Groessere-WLANs-mit-WDS-Repeatern--/artikel/8 ...

Und: Ja bei WDS ist diegleiche SSID zwingedn. Es gibt aber einzelne Hersteller die auch unterschiedliche SSIDs zulassen, das musst du dann aber explizit in einem WDS Setup menü angeben.
WDS Repeating ist nichts anderes als ein Papagei der Packete auf dem WLAN zeitversetzt wiederholt.
Damit rennst du zwangsläufig in ein Half Duplex Verhalten rein und es beseht die Gefahr des /hidden Statio n Problems also das der Repeater einen Client nicht hört und drauflossendet wärend diese selber sendet.
Half Duplex halbiert generell schon vom Prinzip die Bandbreite und die anderen Problem sorgen dafür das die Nettdatenraten in einem WDS Netz meist weit unter 2 Mbit sinkt.
Der Linksys ist ja nur noch dummer Accesspoint in deinem Szenario. Es spielt also keinerlei Rolle ob er Gateway oder Router ist, da die Routing Funktion gar nicht mehr genutzt wird....das macht ja der Speedport !
Das du die Geräte nicht pingen kannst ist komisch und darf nicht sein. Es ist möglich das du WPA als Schlüsselprotokoll nutzt, das ist aber in einem WDS Szenario nicht supportet !!
Du kannst also nur aufs unsichere und leicht knackbare WEP ausweichen !!
Ggf. ist das ein Grund ?!

Ob es einen Telnet oder SSH Zugang zum Speedort gibt kannst du doch mit [http:
www.chiark.greenend.org.uk/~sgtatham/putty/download.html PUTTY] oder einem Port scanner ganz leicht selber ausproberen !!! Sollte für jemanden der sich mit IP auskennt ja eigentlich ein "Klacks" sein !
Bitte warten ..
Mitglied: Dojokun
25.07.2008 um 20:51 Uhr
Lieber aqui,

Nur um ganz sicher zu sein, habe ich den Speedport noch mal hard geresetet. Dann habe ich meinem Rechner die IP 192.168.2.222 gegeben mit Netzmaske 255.255.255.0 und direkt am SP angeschlossen. Danach konnte ich den SP anpingen. Nun http://192.168.2.1 ergab "Seite nicht gefunden". Das gleiche nochmal mit eigener IP 192.168.2.2 probiert. Gleiches Resultat. Dann Rechner auf DHCP-Client geschalten. Ping ging. Webkonfig geht. DHCP am SP ausgeschalten. Danach mußte ich die IP wieder manuell vergeben. Ping ging. Webkonfig brachte wieder "Seite nicht gefunden". Nochmal Hardreset und weiter bis ich in der Konfigseite war. Diesmal nur die IP des SP auf mein "richtiges" Netz gesetzt und meinem Rechner die Original-IP verpasst. Ping ging. Webkonfig brachte "Seite nicht gefunden". Erst nach dem Einstellen meines Rechners auf DCHP-Client kam ich wieder in die Konfig rein.

ICH BIN ALSO NICHT BLÖD, wie in Deinem Statement unterschwellig herauszuhören ist. Ich möchte Dir raten, auch mal Usern zu glauben, die in Deinen Augen unmögliche Dinge posten. Vielleicht haben die ja doch Recht.

In meinen Augen ist das Ding dermaßen buggy. Ich hau das Ding zum Fenster raus. Kann doch wohl nicht angehen. Ich versuch jetzt mal, ich ne neuere Firmware finde. Vielleicht gehts dann.

Stephan
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
26.07.2008 um 12:23 Uhr
Da du ja selber tiefgreifende IP Kenntnisse hast was ja niemand bestreitet ist dir doch klar wenn du das oben beschrieben Verhalten siehst das das völlig abnormal ist.

Niemand unterstellt hier Blödheit oder was auch immer. Wenn...dann ist lediglich der SP blöd und gehört ob dieses Verhalten definitiv auf den Schrott, denn das ist niemals IP konform was die Kiste da macht...
Das du die Maschine allerdings auf die neueste Firmware gebracht haben solltest sollte eigentlich von vorn herein klar sein...
Naja, vielleicht bringt diese schwache Chance noch etwas...ansonsten solltest du dich für einen richtigen Router entscheiden !!!

Die aktuellste FW Rel. 1.19.0 gibt es übrigens hier:

http://hilfe.telekom.de/dlp/eki/downloads/Speedport/Speedport_w502v_typ ...
Bitte warten ..
Mitglied: xf2334
09.08.2008 um 13:12 Uhr
Hallo Stefan,

ich versuche gerade exakt dasselbe wie Du, nur das ich Tomato als Firmware auf dem Linksys habe.

Das merkwürdige IP-Verhalten des Speedport liegt wahrscheinlich nur daran, dass er seine webseiten intern mit Namen und nicht IPs vernetzt. Du erkennst das daran, dass in der Adressleiste des Exploreres nach der ersten Adresseingabe 192.168.2.1 ein http://speedport.ip oder so draus wird. Wenn Du bei Deinem Rechner eine Feste IP einträgt musst Du auch einen DNS eintrag für 192.168.2.1 vergeben, dann geht's.

Bei mir scheitert es derzeit daran, dass ich zwischen Linksys und Speedport keinen Kontakt bekomme. Ich versuche es jetzt noch mal mit gleichen SSIDs, wenn es dann nicht klappt werde ich ein Kabel ziehen

4 andere Access Points funktionieren derzeit schon problemlos miteinander (seit einem Jahr), nur dieses Telekom-Mistding will natürlich nicht. (Habe jetzt DSL Light bekommen, vorher nur Satelliten-DSL)

bis denn
Bernd
Bitte warten ..
Mitglied: xf2334
10.08.2008 um 14:01 Uhr
Also, das Speedport Modem kann einfach kein WDS mit WPA, nur mit WEP (ohne Verschlüsselung kam die Verbindung auch prompt zu stande).
Damit fällt diese Methode also flach.

Ich benutze den Linksys jetzt als Wireless Bridge. Damit habe ich also eine kabellose Verbindung zwischen den beiden Standorten. Um am entfernten Punkt dann noch WLAN Clients einzubinden hängt am Linksys ein weiterer normaler Accesspoint.

bis denn
Bernd
Bitte warten ..
Mitglied: Dojokun
16.08.2008 um 11:48 Uhr
Hallo Bernd,

Danke für die beiden Infos und sorry für die späte Antwort. Bin erst gestern aus dem Urlaub gekommen.

Auf die Ideee mit dem DNS-Eintrag bin ich auch gekommen. Die Info mit dem WDS per WPA ist interessant, da ich wirklich WPA eingestellt habe. Nur WEP kommt nicht in Frage.

Ich werde eh das Speedport-Mistding raushauen.

Danke nochmals
Stephan
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
gelöst Zwei unterschiedliche IP Netzwerke über WLAN verbinden (26)

Frage von Oggy01 zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
Macbook mit verstecktem WLAN verbinden (7)

Frage von Meterpeter zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
Zwei private Netzwerke (LAN und WLAN) mit SXT Lite5 verbinden (9)

Frage von MWelslau zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Firewall
gelöst ZyWALL USG 20 mit FritzBOX WLAN 7360 via IPSecVPN verbinden (4)

Frage von iceget zum Thema Firewall ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...