Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Speedport w700v, Mit externen Router Internet zugang des Speedport nutzen?

Frage Netzwerke

Mitglied: 25521

25521 (Level 1)

31.12.2006, aktualisiert 31.03.2007, 27821 Aufrufe, 10 Kommentare

Wie stell ich es an,

Hallo,

Bis vor kurzem sah meine Internet Verbindung so aus:
Mein Pc über Lan an D-Link Router DI-524 an Lan1 angeschlossen. D-Link Router über den WAN-Port an das Modem Teledat 301 angeschlossen. Router hatte Zugangsdaten um eine PPPoE Verbindung aufzubauen.

So nun habe ich den Modem-Router Speedport W700V bekommen der VoIP fähig ist.

Da mir das Einstellmenu und die Leistungen des D-Links mehr zusagen möchte ich weiterhin mein Netzwerk von ihm verwalten lassen. Im genauen geht es mir da um die NAT Firewall und die Portfreigabe. Dar diese Einstellungen aber nur greifen wenn ich den WAN-Port des D-Links nutze weiß ich nicht was ich in ihm einstellen muss damit er nicht versucht sich selbst ins Internet einzuwählen sondern stattdessen die anfragen nur an den Speedport weiterleitet.

Was schon mal nicht geht ist die PPPoE Funktion des Speedport. Wenn ich diese benutze kann zwar der D-Link Online gehen nur leider nicht mehr der Speedport, was er aber für VoIP muss.


Was ich gerne hätte sähe ungefähr so aus:

Mein PC bekommt über den DHC vom D-Link die IP, Standart Gatway ist der D-Link.
Der D-Link nimmt um auf das Internet zugreifen zu können den Speedport.
Der Speedprt baut die Online Verbindung auf.


Geht das so und wenn ja was muss ich im D-Link einstellen?
Mitglied: aqui
31.12.2006 um 13:27 Uhr
Das wird so mit VoIP leider nicht möglich sein ! Ohne schon eher...
Der Speedport lässt sich lediglich über die PPPoE Passthrough Funktion zu einem "dummen" Modem machen wie es dein derzeitiges Teledat 301 ist. Damit verlierst du aber komplett alle Routing und natürlich auch VoIP Funktionen... Diese Möglichkeit fällt also flach !
Was ginge, ist mit den 2 Routern sowas wie eine DMZ Funktion zu bauen und sie so:

http://www.heise.de/netze/artikel/78397

zusammenzuschalten.
Als externer Router könnte dir der D-Link dienen und als sekundärer dein Speedport ! Das wäre dann genau die Konstellation die du benötigst. Nun kommt aber das "aber".....
Willst du VoIP auf dem Speedport nutzen, müsstest du dies mit Port Forwarding auf dem D-Link tun. Das Problem ist aber das SIP (Session Initiation Protocol) was zum VoIP Telefonieren benutzt wird um den Verbindungsaufbau herzustellen dynamische Ports vergibt beim Bestätigen der Session. Also ein Protokoll was revers über NAT nicht leicht zu handeln ist. Deine D-Link Firewall würde aber ankommte Sessions von Ports die sie nicht kennt sofort blocken und damit stirbt der VoIP Call !
Einzige Chance wäre dann den Speedport als sog. Exposed Host zu konfigurieren, auf den alle Ports von eingehenden Sessions geforwardedt werden oder eben eine sehr große Range von Ports zu öffnen sollte der D-Link einen DMZ Host nicht supporten.
Sicherheitstechnisch gesehen natürlich eine etwas fragwürdige Konfiguration.... !
So oder so ist so ein Konstrukt im VoIP Umfeld eher problematisch, ohne VoIP klappt es problemlos.
Wahrscheinlich musst du dich dann wohl oder übel doch mit dem zugegebenermaßen etwas "gewöhnungsbedürftigen" Speeport Menü anfreunden.
Einen Versuch ist die o.a. Konfiguration aber durchaus wert wenn du den D-Link am Leben erhalten willst.....
Bitte warten ..
Mitglied: 25521
31.12.2006 um 16:00 Uhr
Ok habe mir das mal auf der Seite durchgelesen.

Bei deinem Vorschlag wäre der D-Link der "externer Router" der dann auch die I-Net daten bereitstellt und die Verbindung aufbaut.

Der Speedport wäre der "sekundärer Router" an dem dann die Clint´s hängen.
Das VoIP wäre nicht möglich weil die Firewall des D-Link Blocken würde.


Wenn ich es aber jetzt umdrehen würde,
Also den Speedport als "externer Router" und den D-Link als "sekundär Router" nehme.
Dann sollte doch die VoIP auch gehen, oder nicht?

Eventuell hätte ich noch erwähnen sollen das der Speedport das VoIP mit einem normalen Telefon ermöglicht. Sprich wenn mich wer über VoIP Anruf klingelt das Haustelefon, nicht der PC.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
31.12.2006 um 16:27 Uhr
Ja dann geht VoIP problemlos allerdings brauchst du dann den D-Link eigentlich gar nicht mehr es sei denn du willst dieses DMZ Szenario so nutzen. Ist aber überflüssig für ein einfaches Hausnetz !
Bitte warten ..
Mitglied: 25521
31.12.2006 um 17:06 Uhr
Ja das eigentlich schon,

Nur wie gesagt habe ich mich sehr an das Menu des D-Link gewöhnt. Desweiteren ist er was W-Lan angeht her besser zu händeln.

Ich habe jetzt mal ein wenig probiert mit den WAN Einstellungen des D-Link. jetzt noch eine Frage, wenn ich jetzt im Speedport die DMZ auf die WAN-IP des D-Link stelle, dann brauche ich auch nur im D-Link die Port´s die die Clints brauchen freigeben? ohne sie auch noch mal extra im Speedport frei geben zu müssen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.01.2007 um 16:16 Uhr
Ja das ist richtig !
Bitte warten ..
Mitglied: 25521
02.01.2007 um 15:13 Uhr
Dann danke ich dir.
Bitte warten ..
Mitglied: xxleoxx77
28.03.2007 um 19:03 Uhr
Hallo,
ich habe eine AVM Fritzbox und ein Speedport w700v
die AVM Box wählt sich ins netz und versorgt alle angeschlossenen Geräte mit dem Internet (IP via DHCP)
ich möchte nun mein Speedport an die AVM Box hängen und an den über WLan Handy und Laptop Internetzugang gewären,
ich habe mir auch den Artikel von Heise durchgelesen, allerdings habe ich beim Speedport nur eine Möglichkeit gefunden eine IP zu ändern (ich denke die innere).
was muss ich machen, dass der Speedport ein Ip aus dem AVM Netz erhält?
???
Vielen Dank!!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
31.03.2007 um 01:15 Uhr
@xxleoxx77

Wenn du dir das:

http://www.administrator.de/Kopplung_von_2_Routern_am_DSL_Port.html

durchliest sollte die Konfig für dich kein Problem mehr darstellen
Bitte warten ..
Mitglied: xxleoxx77
31.03.2007 um 12:40 Uhr
Vielen Dank,
für die Antwort! Ich wollte eigentlich kein PPPoE, aber nach Rüchsprache mit der T-Com geht das wohl mit dem Speedport nicht
naja wer billig kauft, kauft öfters...

schönes WE
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
31.03.2007 um 13:30 Uhr
Eine sehr weise Einsicht die man eigentlich immer vor dem Kauf haben sollte
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows Update
Microsoft Update Katalog ohne Internet Explorer nutzen (2)

Tipp von colinardo zum Thema Windows Update ...

Netzwerke
2 unterschiedliche Internet "gleichzeitig" nutzen (18)

Frage von Belearas zum Thema Netzwerke ...

Router & Routing
gelöst Mikrotik - Clients haben keinen Internet Zugang (43)

Frage von 118080 zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...