Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Speedport W701V Router erkennt Modem nicht

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: Effi-Girl

Effi-Girl (Level 1) - Jetzt verbinden

16.03.2012, aktualisiert 18.10.2012, 9577 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo liebe User,

ich bin leider gar kein Profi und habe das folgende Problem: Ich möchte den Speedport W701V als Router mit einem externen Modem für WLAN benutzen. Ich habe den Schalter bereits hinten am Speedport auf externen Modem umgelegt und den Router neu konfiguriert. Mein Laptop hat die neue Netzwerkverbindung gefunden und ich konnte mich anmelden. Jedoch bekomme ich übers WLAN kein Internet wenn ich hinten das Kabel in Lan1 einstecke.

Was mache ich falsch?

Danke für die Hilfe
Mitglied: StefanKittel
16.03.2012 um 07:58 Uhr
Moin,
Denkfehler. Der Schalter bewirkt, dass der W701V als Modem funktioniert und nicht, dass er ein externes Modem ansteuert.
Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: nikoatit
16.03.2012 um 08:21 Uhr
Morgen,

ich schließe mich StefanKittel an und habe noch ein Frage:
Warum benutzt du nicht den Speedport W701V auch für WLAN?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
16.03.2012 um 08:35 Uhr
Hi Effi,

vorher ein paar wichtige Dinge:
An dem Router braucht man kein Modem. Das DSL-Modem ist integriert. Es sei denn VDSL oder Kabelanschluß.
Der Anschluß des Routers ändert sich je nach Betriebsart:
-Mit externem Modem - LAN1/WAN
-Mit internem Modem - DSL
Man braucht für WLAN kein LAN-Kabel einstecken.

Übliche Vorgehensweise:
Router in Betrieb nehmen.
Mit dem PC via LAN2 verbinden und die Router default IP in eine Browser eingeben (http:192.168.2.1 oder villeicht auch http:192.168.0.1).
Benutzernamen und Passwort eingeben: Admin und xyz (siehe Handbuch oder Aufkleber auf der Rückseite) Link zu RTFM Das Handbuch ist auf den Telekomseiten wegen eines Defektes anscheinend nicht mehr herunter zu laden
Zugangsdaten des T-online Anschlusses in den Router eingeben.
Jetzt kann der Router sich mit dem internen oder dem externen Modem mit dem Internet verbinden.

Wenn es bis dato ein Problem gegeben hat, dann vermutlich mit dem auf dem PC installierten PPOE Treiber, der jetzt unnötig ist wie ein Kropf. Das ist das lokal instalierte Internet-utility.

Wenn es geht:
Zugangspasswort zum Router ändern und aufschreiben.
Neu einloggen.
Nun das WLAN einrichten.
Dazu muss man praktisch nur WLAN aktivieren und die Verschlüsselung einstellen. WPA2 ist das Mittel der Wahl.
- Es gäbe noch mehr zu beachten, aber damit läuft es dann.
Die Voreinstellungen lauten:
voreingestellter Wert
SSID (Name des Funknetzwerks) Individueller Wert => auf dem Etikett
Methode der Verschlüsselung TKIP (WPA)
Verschlüsselung WPA-PSK
Typ der Authentisierung / Anmeldung Open Key
Netzwerkmodus Infrastruktur
Kanal 6
Jetzt den Schlüssel notieren und WLAN aktivieren.
Auf dem PC muss jetzt der Schlüssel und die zugehörige Verschlüsselungsbetrriebsart eingestellt werden.
Wenn sich das WLAN verbunden hat, kann man damit nun auch schon ins Internet und das LAN-Kabel ist nicht merh nötig.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
16.03.2012 um 12:02 Uhr
Hi !

Zitat von StefanKittel:
Denkfehler. Der Schalter bewirkt, dass der W701V als Modem funktioniert und nicht, dass er ein externes Modem ansteuert.

Also wenn ich mich richtig erinnere, wird der Schalter "int" / "ext" dazu verwendet ein VDSL Modem mit dem Router zu betreiben. Das was Du meinst ist "PPPoE-Passthrough" und das wird beim Speedport W701V rein nur über die GUI eingestellt bzw. schaltet sich automatisch ein, wenn ein Broadbandrouter mittels PPPoE (samt dort hinterlegten Zugangsdaten) dahinter hängt, zumindest war das bei mir immer so...

@TO
Und soweit ich mich noch erinnern kann, hatte ich schon das gleiche Problem wie die TO und hab damals mit der Hotline gesprochen. Dort wurde mir damals gesagt, dass der externe Mode für LAN1 nur mit VDSL Hardware (VDSL 2 Modem) funktioniert, also kein (wie z.B. bei der Fritzbox) "richtiger" WAN Port (mit eigenem NAT) ist. Aber wie schon weiter oben geschrieben, liegt das schon eine Weile zurück, als ich damit zu tun hatte. Mittlerweile kann sich das auch durch eine aktualisierte Firmware geändert haben. Also im Zweifel per Mail anfragen oder bei der Hotline anrufen. Und ein Kabelmodem sollte eigentlich immer mal kurz von Stromnetz getrennt werden, wenn man es mit einem Router koppelt....

Und falls die TO mit dem oben genannten, ungenau beschriebenen "Modem", nur einen zweiten WLAN Access Point meint, dann spielt dieser Schalter natürlich keine Rolle, dafür reicht es den AP nur an einer der vier Ports zu hängen und das interne WLAN-Modul des Speedports abzuschalten und sollte es sich um keinen reinen AP sondern um einen WLAN Router handelt, dann muss zusätzlich auch der DHCP-Daemon des Router deaktiviert werden, wie das aqui in seinem Tutorial ausführlich erklärt. Im Zweifel sollte sich die TO also die Tutorials von aqui heraussuchen, durcharbeiten und dadurch das nötige Know-How erwerben!

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Effi-Girl
16.03.2012 um 12:13 Uhr
Hallo,

danke erstmal für die tollen Beiträge!
Der Grund warum ich den Router nicht als Modem benutzen kann ist der folgende: Internet läuft über Unitymedia üder TV-Kabel. Den kann ich nicht an Speedport anschließen. Ich wollte keinen neuen Router von Unitymedia kaufen, weil ich diesen schon hatte und dachte, dass man ihn einfach umkonfigurieren kann. Der Techniker der mir das Kabelinternet gemacht hatte sagte, dass man "mit dem richtigen Router" das Kabel von Modem einfach in den Router einstecken kann.

Ich habe den Schalter auf intern umgelegt. Es geht leider noch immer nicht....
Bitte warten ..
Mitglied: Effi-Girl
16.03.2012 um 12:17 Uhr
Hallo mrtux,

ich bin wie gesagt kein Profi, aber bei der Konfiguration konnte ich einstellen, ob ich PPPoE-Passthrough ein oder ausschalten will. Da macht es doch wenig Sinn, dass dieser Schalter das Selbe bewikt, oder?

Den Router hab ich aus dem folgenden Grund behalten: in der früheren WG war angeblich das Internet auch über Unitimedia und dieser Router hat da fuktioniert. Also dachte ich, wird er hier auch klappen. Die Hotline kann ich da kaum rufen, da das jetzt mit T-Mbile nicht so viel zu tun hat. Die würden mich ja cuh nach Kundennummer fragen, hab ja keine...
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
16.03.2012 um 12:38 Uhr
Hi !

Zitat von Effi-Girl:
ich bin wie gesagt kein Profi, aber bei der Konfiguration konnte ich einstellen, ob ich PPPoE-Passthrough ein oder ausschalten
will. Da macht es doch wenig Sinn, dass dieser Schalter das Selbe bewikt, oder?

Richtig, und genau das wollte ich damit auch sagen, der Schalter "int"/"ext" hat nichts damit zu tun, ob man den Speeport als dummes DSL Modem nutzt (also den "PPPoE-Passthrough Mode" verwendet), sondern ob ein externes VDSL 2 Modem dran angeschlossen ist, wie es in der Anleitung zu dem Gerät übrigens auch beschrieben ist.

mit T-Mbile nicht so viel zu tun hat. Die würden mich ja cuh nach Kundennummer fragen, hab ja keine...

Das ist Blödsinn. Es ist ein Gerät der Telikum, also kannst Du dort auch anfragen, wenn Du keinen Tarif mehr bei denen hast. Wo sollst Du sonst eine Info über das Gerät herbekommen? Zugegeben, die Qualität der Aussage einer Hotline hängt oftmals stark vom "Goodwill" und der Kompetenz des Hotline-Mitarbeiters ab, den man gerade "an der Strippe" hat, wie ich das selbst schon oft erleben durfte...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
16.03.2012, aktualisiert 18.10.2012
Vielleicht guckst du mal auf die gepostete Lösung:

Telekom Router am Kabelnetz

da steh schon viel drin.
und immer nur über LAN1 ... (WAN)

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
17.03.2012, aktualisiert 18.10.2012
Hi !

Zitat von MrNetman:
Vielleicht guckst du mal auf die gepostete Lösung:

Telekom Router am Kabelnetz

da steh schon viel drin.
und immer nur über LAN1 ... (WAN)

Und wie es aqui in dem Thread schon erklärt, kann man den Speedport W701V auf der WAN-Seite (also zum Modem hin) wohl nicht auf DHCP umstellen und somit kann man ein Kabelmodem damit auch nicht betreiben. Er bestätigt damit auch meinen Kommentar von oben! Was nützt ein Schalter aussen am Gerät, wenn ich die notwendigen "Protokolleinstellungen" für den WAN Port über die GUI eben nicht setzen kann?

Für den Kabelbetrieb ist üblicherweise aber DHCP am WAN-Port erforderlich, standardmässig verwendet der Speedport W701V PPPoE am WAN-Port (wie es bei DSL üblich ist) und dies könnte sich neuerdings (seit ich das letzte mal mit einem W701V zu tun hatte) nur durch ein Firmwareupdate des Herstellers geändert haben (und wenn man es sich mal überlegt: Warum sollte der "Hersteller", als grosser DSL Anbieter im Privatbereich sowas überhaupt tun) ansonsten geht das mit diesem Gerät eben einfach nicht und man muss sich einen besseren und eben kabeltauglichen (Broadband) Router kaufen.

Den Speedport könnte man dann immer noch als einfachen WLAN Access Point verwenden.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Effi-Girl
17.03.2012 um 22:47 Uhr
Hm, sehr schade... Vielen Dank für die vielen Beiträge! Ich werde wohl doch Unitymedia anschrieben müssen, dass sie uns einen Router zusenden. Sonst seh ich keine Lösung.

Liebe Grüße udn Großes Danke an Alle!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Firewall
PfSense Firewall mit Speedport Hybrid Router (2)

Frage von maddig zum Thema Firewall ...

LAN, WAN, Wireless
Fritzbox 3170 als modem und Lancom 1781ew+ als Router (6)

Frage von ItGeek zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Netzwerkprotokolle
gelöst Router protkoll mit Speedport W723V (16)

Frage von cylabs zum Thema Netzwerkprotokolle ...

UMTS, EDGE & GPRS
Suche reines LTE-"Modem" als Failover-Lösung für Lancom-Router (10)

Frage von Paul39 zum Thema UMTS, EDGE & GPRS ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...