Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Speicherprobleme mit Asrock-Board AM2NF3-VSTA

Frage Hardware

Mitglied: knollix

knollix (Level 1) - Jetzt verbinden

28.01.2008, aktualisiert 05.02.2008, 6110 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo,
hab mir kurz vor Weihnachten ein neues Board geleistet : Asrock AM2NF3-VSTA mit AMD ATHLON 64 Dual Core 3800+
Da zu dem Zeitpunkt die Speicherpreise auch noch SEHR gut waren, hab ich zuerst 2 GB reingetan, aber Woche später auf 4 GB vervollständigt.
Speicher ist vom Typ DDR2 -800 - PC 6400 Hersteller TEAMGROUP
Beim Booten meldete er immer 4 GB onbord, soweit alles augenscheinlich klar.
Als ich massive Timingprobleme hatte, er braucht 10 Minuten um Google Earth zu starten, 3 Minuten, um mit ACD7 ein Jpeg anzuzeigen...
bin ich auf die Suche nach Diagnosewerkzeug gegangen.
Als ich dann vorige Woche Everest Home fand, ist mir zum erstem mal aufgefallen, daß da was nicht stimmt.
Er meldetet nicht 4096 kb Ram sondern nur 2528 kb, als grad mal 2,3 gb.
Also hab ich mit der Rambestückung rumgeprobt.
Jeder einzelne bringt in Slot 1 jeweils nur 1023 kb -sollten das nicht 1024 sein ?
Slot 1 und 2 bestückt ergibt dann 2047kb.
Und nu kommt der Punkt:
EGAL, in welcher Reihenfolge ich die Riegel in 4 Rqmslots stecke, es kommen immer nur 2528kb raus.
hat jemand ne Erklärung?
Gruß Ralf
Mitglied: feierwall
28.01.2008 um 23:10 Uhr
Hast du die Möglichkeit, die RAM-Riegel an einem anderen Mainboard zu testen?

Alternativ fällt mir spontan nur ein, dass du den Rechner (RAM voll bestückt) mit der Ultimate Boot CD (einfach googeln) bootest und den Memtest86+ drüber laufen lässt.

Viel Erfolg,
LG, Jochen
Bitte warten ..
Mitglied: knollix
30.01.2008 um 06:48 Uhr
Also, ich hab den Memtest 86+ aufgetrieben. War auf ner DVD von COM, unter anderem ist Gparted und andere nette Tools drauf...
In 12 Stunden Laufzeit hat er 6 Fehler gefunden.
Da das alles in einer Zeile stand, geh ich davon aus, das der Fehler immer an der gleichen Stelle auftrat ?
Oder wie ist das Fehlerprotokoll zu interpretieren.
Memtest meldete ebenso wie das Bios ingesamt 4 GB Ram anwesend.
Wenn ich jetzt mit Everest Home nachschaue, so sind ebenfalss physikalisch 4 GB Ram vorhanden, Everest erkennt vier gleiche Riegel.
Nur XP will davon nur 2,5 GB benutzen; wenn ich über "Arbeitsplatz / Eigenschaften nachfrage, meldet XP KEIEN 4 GB sondern nur 2,5.
Scheint der Fehler doch bei XP zu liegen.
Achso, ja, ich benutze XP-Professionel.
Gruß
Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: feierwall
30.01.2008 um 10:17 Uhr
Ok, also wenn memtest86 mehrere Fehler findet, deutet das meiner Erfahrung nach schon auf einen oder mehrere defekte RAM-Riegel. Das Fehlerprotokoll zeigt (hexadezimal) die Fehleraddressen an, die eindeutig zuordenbar sind. Der Fehler ist also nicht immer an der gleichen Stelle. Anhand der Addresse kannst du die Bereiche zuordnen, die fehlerhaft sind.
Laut dem Hersteller von memtest kann es aber dennoch sein, dass das Tool falsche Ergebnisse liefert. Was imo an der Vielfältigkeit der Komponenten und der dementsprechend vielen Kombinationsmöglichkeiten der Hardware liegt.
Daher würde ich alle RAM-Riegel in einem anderen Mainboard auf Funktion prüfen, es kann durchaus sein dass das ASRock Board mit Teamgroup-RAM nicht kompatibel ist. Wenn du also die Möglichkeit hast, deinen RAM in einem anderen System testen zu können - kann das unter Umständen die Fehlersuche verkürzen.
Eine weitere Möglichkeit könnte das erneute Aufsetzen von Windows sein. Dass der Fehler bei Win XP liegt, davon gehe ich erst mal nicht aus.
LG, Jochen
Bitte warten ..
Mitglied: feierwall
01.02.2008 um 10:38 Uhr
Ich hab im Netz noch von anderen Usern gelesen, die ähnliche Probleme mit Boards von ASUS haben. Bei manchen Usern, die ihr Board komplett bestückt haben gab es Fehlfunktionen. Sobald aber z.B. statt 4 mal 1 GB Riegel nur 2 mal 2 GB Riegel verbaut wurden, hat es funktioniert.
Vielleicht kommt dein Board ja auch nicht mit der Vollbelegung der RAM-Bänke klar.
LG, Jochen
Bitte warten ..
Mitglied: knollix
01.02.2008 um 16:52 Uhr
Hallo Jochen,
Danke erstmals für Deine Mithilfe.
Also ich würd dann aber doch mal zwischen ASUS und ASROCK unterscheiden wollen.
ASUS hab ich von früher noch in sehr guter Erinnerung; waren für damalige Verhältnisse richtig gut.
ASROCK - , das ist- wenn ich recht verstanden habe, eine Tochterfirma von ASUS, die für den Billigsektor zu produziern scheint.
Nun, jetzt kann man sagen, was kaufste auch so ne Billgpampe ?
Tja, Sachzwang und der Gedanke, daß ich noch ein Teil der alten Hardware benutzen wollte, wie die Grafikkarte z.B.
Auf dem alten Board funktionierte kein USB mehr und Bios-Update gabs auch nicht.
Und da ich kein Gamer bin, brauch ich nicht unbedingt den neuesten unausgereiften Kram.
Deshalb fiel nach längere Beratung auch de Wahl auf das AM2NF3, hauptsächlich, weil ich keine SATA-Platten hatte, dafür aber einige ATA-IDE. Hab mein Geld dann lieber in Ram investiert.

Ach ja, hab da irgendwo was aufgeschnappt von einem RAM - REDIRECTION - TOOL.
Irgendwie soll es damit möglich sein, den Berecih oberhalb von 3GB WIndows ebenfalss zur Verfügung zu stellen.

Ich wollt mein Board schon wieder auf 4GB aufrüsten, damit ich auch das DualBank-Verfahren zur Geschwindigkeitsoptimierung benutzen kann. Bei den momentanen Ram-Preisen ist das ein Gedanke wert.

Gruß
Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: feierwall
04.02.2008 um 11:08 Uhr
Guten Morgen Ralf,

keine Ursache, aber ob dein Problem damit gelöst wurde hast jetzt nicht erwähnt. ;)

Ich würde auch zwischen ASUS und ASRock unterscheiden, allerdings sind meine letzten Erfahrungen mit ASRock Boards noch aus Sockel-A Zeiten.

Zu dem Tool kann ich dir leider nichts sagen, vielleicht weiss einer der Mitleser hier dazu Bescheid.

Falls du mit 2 RAM-Riegeln á 2 GB zurechtkommst, kannst du ja auch damit leben, dass es "vollbestückt" eben nicht korrekt funktioniert. In wie weit sich ein Dual-Channel Betrieb geschwindigkeitsmässig dann spürbar auswirkt, kann ich dir nicht sagen.

LG, Jochen
Bitte warten ..
Mitglied: knollix
04.02.2008 um 18:36 Uhr
Ja, stimmt, Problem besteht immer noch.
Zwar habe ich durch Einzeltest der Team-Ram-Riegel einen herausgefischt, der massive Fehler hatte.
Mein Local-PC-Dealer war so kulant mir ein Pärchen gegen Kingston-riegel einzutauschen.
Aber das Grundproblem- nämlich das XP-Pro nur 2,5 GB findet, besteht immer noch.
Auch nach Einfügen des "3GB"-Schalters in die Boot.ini hat sichdas nicht geändert.
Jetzt kommt mir der Verdacht, daß das Board eine Macke hat.
Lg
Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: feierwall
05.02.2008 um 09:26 Uhr
Na dann bist du wenigstens schon einen Schritt weiter.

Ich hab in anderen Foren gelesen, dass das Booten mittels einer Knoppix-CD bei falscher RAM Anzeige unter XP bessere Ergebnisse liefern soll. Somit könntest du den Fehler weiter eingrenzen.
Unter http://support.microsoft.com/kb/888137 steht auch noch was über eine falsche RAM Anzeige unter XP mit SP2.

Falls du mit dem Gedanken spielst, das Board auszutauschen, dann schau dir doch mal das MSI-K9MM-V an - wenn du bei AGP bleiben möchtest.
Alternativ für PCIe kann ich dir das ASUS M2N-E empfehlen, dass aber in einer anderen Preis- und Leistungsklasse spielt.

LG, Jochen
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Firewall
PfSense auf soekris-Board installieren (2)

Link von Kuemmel zum Thema Firewall ...

CPU, RAM, Mainboards
UP Squared - The First Maker Board with Intel Apollo Lake by UP (1)

Link von Lochkartenstanzer zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ubuntu
gelöst Fancontrol geht bei Asus Board nicht (3)

Frage von traller zum Thema Ubuntu ...

Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

Exchange Server
DNS Einstellung - zwei feste IPs für Mailserver (15)

Frage von ivan0s zum Thema Exchange Server ...