Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
Kommentar vom Moderator Dani am 26.09.2009 um 12:06:23 Uhr
Moin,
ich habe mir erlaubt, alle Kommentare die nichts mit dem Thema zu tun haben zu entfernen.

Spezialschrauben gesucht

Frage Hardware

Mitglied: SarekHL

SarekHL (Level 3) - Jetzt verbinden

25.09.2009, aktualisiert 26.09.2009, 8755 Aufrufe, 38 Kommentare

Hallo zusammen,

weiß jemand, ob es als Alternative zu den normalen "Gehäuseschrauben" auch Schrauben gibt, die man nicht mit einem gewöhnlichen Kreuzschlitz-Schraubendreher lösen kann, sondern wo man einen Spezial-Schraubendreher benötigt?

Zur Erklärung: Wir haben hier an der Schule einige PCs, die hinten keine "Lochlasche" haben, so daß man das Öffnen des Gehäuses durch ein Vorhängeschloß verhindern könnte. Und nun wurden uns aus zwei PCs die Arbeitsspeicher gestohlen. Damit das nicht mehr so ganz leicht möglich ist, wollen wir halt die oben beschriebenen Spezialschrauben verwendet - wenn es so etwas gibt.


Danke,
André
38 Antworten
Mitglied: Alex1989
25.09.2009 um 09:36 Uhr
Moin moin,

was hälst du denn von einem von denen, die nicht Kreuz/Schlitz sind?
http://de.wikipedia.org/wiki/Robertson-Schraubendreher
weiß nur nicht welche Schraubennormen es da gibt...

Gruß,

Alex
Bitte warten ..
Mitglied: RAINERR
25.09.2009 um 09:37 Uhr
Hallo,

ich kenne aus dem Spielzeugbereich "Dreieckschrauben". Dafür benötigt man einen speziellen Schraubenzieher. Könnte vom Gewinde her glaub ich ganz gut passen.

Gruß

Rainer
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
25.09.2009 um 09:42 Uhr
ggf. imbusschrauben? oder - was ggf. da noch besser wäre (jede Schraube kann ja mit etwas Geduld gelöst werden): Einfach nen kleinen Metallbohrer nehmen und nen kleines Loch ins Gehäuse bohren. Dann da das Schloss durch - fertig...
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
25.09.2009 um 09:42 Uhr
Grundsätzlich sind ja Gewinde genormt also andere Schrauben sind kein Problem.
Das Problem aber die einsätze sind auch genormt. Also wenn da in Papa nen etwas besseren Bitsatz Zuhause hat ist die Schraube auch gleich wieder offen.
Bitte warten ..
Mitglied: aiun
25.09.2009 um 09:46 Uhr
Kannst auch ein Loch durch Gehäuse und Abdeckung, unterhalb des Netzteils stanzen und dort das Schloß durchziehen, hab ich so auch schon an Schulen gesehen. Bei U-förmigen Abdeckungen funktioniert das ganz gut. Nicht schön, aber zweckmäßig.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
25.09.2009 um 09:50 Uhr
Noch reizvoller sah auf Alex' Graphik die sog. Spanner-Norm aus. So einen Schraubendreher hat vermutlich kaum jemand.

Aber: Woher weiß ich, wonach ich suchen muß? Wie heißt das Gewinde der Schrauben, die für Computergehäuse verwendet werden?
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
25.09.2009 um 09:58 Uhr
Hab ich in nem Bitsatz auf meinem Schreibtisch (wirklich).

Die Gewinde sind alle Metrisch und kein Feingewinde. Also die Dicke des Gewindes Messen (nicht den Gewindegrund) und dann ein M vorne hinschreiben.
Könnte M4 oder sowas sein
Bitte warten ..
Der Kommentar von 81825 wurde vom Moderator am 04.12.16 ausgeblendet!
Mitglied: SarekHL
25.09.2009 um 10:07 Uhr
Die Gewinde sind alle Metrisch und kein Feingewinde. Also die Dicke
des Gewindes Messen (nicht den Gewindegrund) und dann ein M vorne
hinschreiben.

Ähm, ich bin kein Techniker ... was ist bitte der Gewindegrund, den ich nicht messen soll???
Bitte warten ..
Mitglied: 81825
25.09.2009 um 10:17 Uhr
Vermutlich ist damit die Vertiefung, also die Rille in dem Stift gemeint. Miss einfach längs mit einem Messschieber (Schieblehre oder Schublehre).
Bitte warten ..
Mitglied: Jochem
25.09.2009 um 10:19 Uhr
Moin,
schau doch mal Hier nach. Da gibt es Schrauben "für jede Gelegenheit". Ich würde für "Torx-Schrauben" plädieren, allerdings welche mit Innenloch.

Gruß J chem
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
25.09.2009 um 10:21 Uhr
Hm, einen Meßschieben habe ich, die Dicke des Gewindes beträgt 3,5 mm, aber eine M3,5-Schraube habe ich nirgends gefunden
Bitte warten ..
Mitglied: 43964
25.09.2009 um 10:21 Uhr
Ich wollte auch gerade die Popnieten vorschlagen. Wie oft öffnet man ein Gehäuse? Nur wenn was kaputt ist, oder man den Staub rausblasen muss....wenn das öfter vorkommt, macht es keinen Sinn. Aber wenn es nur alle 2 Jahre ist würde ich eine Schraube durch eine Popniete ersetzen (aus Alu z.B, lässt sich leichter ausbohren als VA-Popnieten).

Vielleicht sollte man nicht an der Wirkung, sondern an der Ursache ansetzen:
Wie kann es sein, dass die Schüler den RAM klauen? Unbeaufsichtigt??

Vielleicht mach es auch Sinn, in einen festen Teil des Gehäuses (also keine Seitenwand die man abnehmen kann) eine Verankerung zu nieten. An diese Verankerung machst du dann ein ganz kurzes Stahlseil mit Öse welches du dann z.B. am Tischbein festmachst. Dann kann man den Rechner erst gar nicht bewegen und ihn auch nicht öffnen.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
25.09.2009 um 10:26 Uhr
Vielleicht sollte man nicht an der Wirkung, sondern an der Ursache ansetzen:
Wie kann es sein, dass die Schüler den RAM klauen? Unbeaufsichtigt??

Erstens kann es auch sein, daß es Reinigungskräfte waren und zweitens: Ja, in diesem Raum sind Schüler auch ohne Aufsicht! Als christliche Schule ist es uns wichtig, den Schülern auch Vertrauen entgegenzubringen und sie nicht auf Schritt und Tritt zu überwachen ...
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
25.09.2009 um 10:43 Uhr
Genau der Gewindegrund ist von Vertiefung zu Vertiefung. M3.5 gibt, ist nur seltener im Maschinenbau haben eher Elektriker.

Ach, so nebenbei das Teil zum Messen schimpft sich wirklich Messschieber. Da man einen genauen Wert kriegt. Beim Lehren vergleicht man nur ob's passt oder nicht.

Das mit den Blindnieten ist glaub ich aber wirklich der beste Ansatz. Würd aber eher VA verwenden.
Bitte warten ..
Mitglied: 81825
25.09.2009 um 10:56 Uhr
Bist du sicher, dass es sich um metrisches Gewinde handelt? Bei Gehäusen kommt häufig auch der auf Inch basierende Gewindetyp (Whitworthgewinde) zum Einsatz.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
25.09.2009 um 11:05 Uhr
Das alles sind Standardschrauben. Whitworthgewinde findet man eigentlich nur an Rohren.
Gibt zwar auch Zoll Schrauben, hab sowas aber noch nie an nem PC gefunden.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
25.09.2009 um 11:06 Uhr
Servus,

Torx innenloch und als Linsenkopf, sonst kommt die nächste Flachzange mit selbiger

Ps: Ich nehme immer loctite schraubensicherung.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
25.09.2009 um 11:07 Uhr
Hallo,

es gibt für alle Schraubenköpfe die passenden Bits im Baumarkt, meist so ein Satz mit 48 BIts für 5,- Euro.
Wenn du deine Gehäuse sichern willst , würde ich die gute alte Bohrmaschine bemühen, ein loch bohren, Kette und Vorhangschloss und gut ist.
Eine nette Alternative sind aber auch kleine Alarmsirenen in den Gehäusen, gekoppelt mit einem Kontaktschalter der beim öffnen des Gehäuses die Sirene ausgelöst, das ganze gibt es mit 9v Block Batterien hält Erfahrungsgemäß 3- 4 Jahre.
Und rund Dezibel reichen.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
25.09.2009 um 11:21 Uhr
Moin,

finde ich auch ehrlich gesagt nen guten Ansatz - denn verhindern kannst du so einen Diebstahl eh nicht ... Daher würde ich eben die Gehäuse mit nem simplen Stahlseil und Schloss sichern - nen Loch ins Gehäuse zu bekommen stellt ja kein besonders großes Problem da... (und wenn nen Schüler dann mit nem Bolzenschneider usw. kommt -> DANN solltet ihr über das Vertrauen nochmal nachdenken... Aber solange das nicht passiert müsste ne basis-sicherung reichen ;) )
Bitte warten ..
Mitglied: 81825
25.09.2009 um 11:34 Uhr
Gibt zwar auch Zoll Schrauben, hab sowas aber noch nie an nem PC gefunden.
Was nur beweist, dass du noch nicht viele PC zusammengeschraubt hast. Ich habe hier 3 Standardgehäuse (Tower, Midi, Mini), an denen keine einzige metrische Schraube passt, und selbst die Original-Enermax Netzteile erwarten amerikanisches Gewinde. Möglicherweise ist die Bezeichnung Whitworthgewinde falsch, das will ich nicht ausschließen.
Bitte warten ..
Mitglied: 68702
25.09.2009 um 12:46 Uhr
Schlösser sind zu teuer, für Schrauben gibt es Bitsätze.
Nieten sind billig und schnell angebracht, natürlich ist der Aufwand grösser, wenn die Kiste wieder aufgemacht werden soll, aber das ist ja beabsichtigt. Also ich würde Nieten bevorzugen.
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
25.09.2009 um 14:41 Uhr
Hi !

Zitat von wiesi200:
Gibt zwar auch Zoll Schrauben, hab sowas aber noch nie an nem PC
gefunden.

Ihr habt beide Recht, mittlerweile es gibt Gehäuse mit metrischen Gewinden. Früher hatten sie meist nur das besagte "Amigewinde". Von daher würde ich vorschlagen der TO nimmt eine Schraube mit in den Schraubenladen.....Dann müssen wir hier keine unnütze Diskussion über irgendwelche Gewinde führen.

Ich würde mir so einen Riegel fürs Vorhängeschloss im Baumarkt kaufen, annieten und ein Schloss hin....gut is....

Ach übrigens: Der gute alte Schweisspunkt könnte auch noch helfen. Sehr gut kommt bestimmt auch ein Weidezaungerät, da kehrt ganz bestimmt geistliche Besinnlichkeit und Rückkehr zu christlichen Werten ein...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
25.09.2009 um 15:26 Uhr
Oder eher du keine Ahnung von Schrauben.

Wenn's zöllig sind dann könnte z.B. UNC Gewinde in frage kommen. Aber das ist meiner Meinung nach doch eher die Ausnahme.
Bitte warten ..
Mitglied: 81825
25.09.2009 um 15:31 Uhr
Oder eher du keine Ahnung von Schrauben.
Vielleicht kannst du aber auch einfach nicht lesen.
EOD
Bitte warten ..
Mitglied: bundlerteufl
28.09.2009 um 08:18 Uhr
hi du

HP nutzt Torx statt kreuz als gehäuse schraube
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
28.09.2009 um 08:32 Uhr
Ja ok, aber wo bekomme ich die her? Zuletzt war ja die Frage, wie das Gewinde einer Gehäuseschraube korrekt bezeichnet wird., damit man richtig suchen kann
Bitte warten ..
Mitglied: vodomohua
28.09.2009 um 09:47 Uhr
Ich hab zwar keine Ahnung von Schrauben, aber für www.schrauben-knobloch.de hab ich mal eine Homepage gebaut. Frag da doch mal einen Verkäufer, die sind ganz nett.
Bitte warten ..
Mitglied: ge1032
28.09.2009 um 10:00 Uhr
Da ich in meinem früheren Leben ein Feinmechaniker war, kann ich Dir sicher helfen

Weg 1: Du sendest mir eine Schraube zu, ich sage Dir welches Gewinde es ist (und kann Dir auch was bauen, was sicher kein anderer aufbekommt außer Du)

Weg 2: Du gibst mir Deine Adresse, und ich sende Dir eine M4; M3,5; sowie eine M3 Mutter zu. Die kannst Du einfach drauf drehen auf die Schraube und sehen, was es für ein Gewinde ist. Dann sagst Du mir was es ist und ich baue Dir wiederum eine individuelle Sicherungsschraube mit entsprechenden Schlüssel.

Popnieten und alles was Du zerstören musst, um das Gehäuse wieder zu öffnen, würde ich eher nicht nehmen. Wer geht schon mit ner Bohrmaschine los um den PC zu säubern (innen von Staub meine ich)
Bitte warten ..
Mitglied: Jochem
28.09.2009 um 11:02 Uhr
Moin,
ich weiß ja nicht, um welche Rechner es sich handelt, aber bei allen Kisten, die bisher über meinen Schreibtisch gegangen sind, waren es ganz normale Blechschrauben, mit denen das Gehäuse verschraubt war. Also nix mit "(Fein-)Gewinde" oder "Sonderanfertigung" oder "Mutter zum draufschrauben".
Was ausschlaggebend ist, ist der Schraubenkopf, denn auf den soll ja nur ein "Spezialschlüssel" bzw. "Spezialschraubendreher" passen können.
Bisher habe ich auch noch kein Standard-Gehäuse vorgefunden, welches über eine Wandstärke von mehr als 5 mm verfügt. Dementsprechend "fressen" sich neue Blechschrauben ihren eigenen Weg in das Gehäuseblech, unanhängig davon, ob es nun 3,5 mm oder 4 mm im Durchmesser sind.
Insofern ist es also relativ egal um nicht zu sagen unerheblich, welche Steigung das Gewinde hat oder wie die Schraube nun technisch heißt. Es ist und bleibt eine Blechschraube, weiter nichts. Und derartiges Material sollte sich unter den hier geposteten Links finden lassen.

Gruß J chem
(der sich langsam fragt, wieso die Frage nach einer blöden Blechschraube mittlerweile 30 Antworten umfaßt *kopfschüttel*)
Bitte warten ..
Mitglied: ge1032
28.09.2009 um 11:14 Uhr
Naja, es gibt ein Problem, und wir helfen. Sollte es nicht so sein ?? Zudem, meine Gehäuse haben alle ein M4 Gewinde. Es sind dieselben Schrauben, mit welchen auch das Board in dem Gehäuse befestigt werden. Und wenn Du da mal reinschaust, wirst Du sehen, dass dort ein geschnittenes Gewinde (keine Blechschraube) vorhanden ist. Die Steigung einer Blechschraube wäre ein vielfaches zu groß.

Und da ich von einer Uni komme (technischer Bereich), kenne ich das Problem der Computersicherungen.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
28.09.2009 um 12:06 Uhr
Naja - ich will mal hoffen das ihr an der Uni nicht nur über Schrauben geht. Denn soweit ich das noch aus meine Uni-Zeit kenne waren da die RZ-Räume extra dafür ausgelegt das die Studenten unbeaufsichtigt darin arbeiten können... Und ein Student sollte (hoffentlich) fähig sein auch ne spezial-Schraube aus dem Rechner zu bekommen...

Ich bin da immer noch der Meinung das bei Schülern nur viel Metall hilft. Entweder in Form der Handkeule und einer Person die im Raum sitzt und das beobachtet (leider nicht ganz im gesetzlichen Rahmen erlaubt) - oder in Form eines schönen Schlosses. Sofern die Schüler/Studenten nich grad nen Bolzenschneider o.ä. mitbringen sollte das schon halten...
Bitte warten ..
Mitglied: N1ckNam3
28.09.2009 um 13:41 Uhr
Hallo,

wir haben in unseren edv-klassenräumen folgende Schrauben:

http://geizhals.at/deutschland/a131714.html

lieferung mit schraubendreher und extra schlüsseln - da hat sich noch kein schüler die mühe gemacht, die dinger zu bestellen ;)

die lassen sich auch nicht mit ner zange öffnen da aussenrum eine drehbare abdeckung ist

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: ge1032
28.09.2009 um 13:47 Uhr
Ja, das ist genau das, was Du brauchst.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
29.09.2009 um 20:01 Uhr
Hallo,

Alternativ auch hier
Selbst den Schlüssel für die One Way Schrauben gibt es hier dann auch gleich.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: N1ckNam3
29.09.2009 um 20:26 Uhr
Zitat von brammer:
Hallo,

Alternativ auch [http://www.sicherheits-schrauben.de/index1.html
hier]
Selbst den Schlüssel für die One Way Schrauben gibt es hier
dann auch gleich.

brammer

ich glaub die sind nicht für pc`s gedacht, ausserdem mit ner zange (gibts auch schon im miniformat an schlüsselanhängern) leicht zu öffnen ;)
Bitte warten ..
Mitglied: 68702
29.09.2009 um 21:49 Uhr
Zur Not gibts ja auch noch Abrisschrauben, aber ob es die für so kleine spezielle Schrauben gibt ist die andere Frage.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
01.10.2009 um 12:04 Uhr
Ja, das sieht gut aus. Aber so wie es Deinem Link zufolge ausschaut, gibt es die nicht mehr
Bitte warten ..
Mitglied: N1ckNam3
01.10.2009 um 13:03 Uhr
Zitat von SarekHL:
Ja, das sieht gut aus. Aber so wie es Deinem Link zufolge ausschaut,
gibt es die nicht mehr

meinst du die enermax schrauben? ich wolt auch nur auf die dinger hinweisen, habe damals für die arbeit auch ne weile googlen müssen, da pearl die auch aus dem sortiment genommen hatte - sie sind aber noch in deutschland erhältlich
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Software für Backup oder Datensynchronisation über WAN gesucht (3)

Frage von Rubiks zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Batch & Shell
Script zum Auflösen einer Ordnerstruktur und zurück gesucht (12)

Frage von websolutions zum Thema Batch & Shell ...

Multimedia
Alternative für Flickr gesucht (1)

Frage von honeybee zum Thema Multimedia ...

Heiß diskutierte Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (10)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...