Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Sporadische Abstürze, vermutl. Festplattenfehler, Klonen funktioniert nicht, System aber zeitweise noch verwendbar...

Frage Microsoft

Mitglied: michael52

michael52 (Level 1) - Jetzt verbinden

16.12.2010, aktualisiert 18:33 Uhr, 5251 Aufrufe, 9 Kommentare

XP-System auf ACER Power 1000 macht Zicken, Neuinstallation schwierig, da Booten von USB-Stick scheinbar nicht unterstützt (nur Ls100, Zip und FDD)

Hallo zusammen,

ich werde mir Mühe geben, alles genau zu schildern:

Mein Arbeits-PC macht in den letzten Tagen Schwierigkeiten. Er bleibt einfach hängen (die Uhr läuft z. B. nicht weiter), aber der Mauspfeil bewegt sich noch, ändert sogar an den Fensterrändern wie üblich sein Aussehen.

Ich vermute einen Festplattendefekt, habe mal chkdsk laufen lassen, dies blieb aber in Schritt 5 bei 15% stehen. das hat meine Vermutung natürlich gestärkt.

Also, ab in den Laden, ne neue Platte her. Vor langen Rettungsversuchen erst mal den Istzustand retten. Da der Mini-PC nur einen SATA-Anschluß hat, konnte ich nur die Platte ausbauen und an einen anderen PC hängen. Dort per Acronis TrueImage ein Image gezogen, Operation wurde ohne Fehler ausgeführt.

Fein, dachte ich, die neue Platte drangehangen und das Image zurückgespielt. Diesmal meldete Acronis einen Fehler (sinngemäß: es wurden weniger Blöcke zurückgespielt als gezählt wurden).
Wenn ich von dieser Platte booten will, meldet er "HAL.dll nicht gefunden oder beschädigt". Gut, daß er ohne diese Datei nicht läuft, wundert mich nicht, ist ja ein ziemlich zentraler Punkt des Systems...

Ich kann die Platte am anderen Rechner problemlos ansprechen, die betroffene Datei laden, sehe sie im Directory... Sie ist allerdings kürzer als die auf meinem Zweitrechner. Also habe ich mal versucht, das Teil auszutauschen, Versionierung, Dateidatum etc. war alles identisch.
Auch damit gehts nicht.
Ich habe dann nochmal versucht, chkdsk auf dem Zweitrechner laufen zu lassen. Dort wurden dann auf der (geklonten) Platte auch Fehler gefunden und behoben.
Geht aber trotzdem nicht, wen wunderts...

Ich wollte auf dem Zweitrechner dann eine Reparaturinstallation durchführen lassen, aber leider erkennt er zwar, daß schon ein Betriebsystem existiert, bietet aber nicht das "Drüberinstallieren" an. Ich möchte mir eigentlich die ganze Neueinstellung der Programme etc. sparen, deshalb wäre das die bevorzugte Lösung.
Als XP-CD habe ich eine hier von Dell, die natürlich nur mit nem neuen Rechner verkauft wird. Es ist aber keine reine Recovery-Version! Die boot.ini habe ich schon mal neu generieren lassen - also mir fällt jetzt nix mehr ein...

Vor allem, daß ein relativ neuer ACER-PC kein Booten von USB-Stick beherrscht - kaum zu glauben (paßt aber ins Bild, das Teil hat schon das dritte Mainboard...
Ich werd' keinen mehr kaufen...

Wenn jemand einen Tip hätte, wie ich das System noch lauffähig auf ne andere Platte bekomme, wäre mir wirklich sehr geholfen!

Danke fürs Lesen,

Michael
Mitglied: it-frosch
16.12.2010 um 20:44 Uhr
Hallo Michael,

wenn du das System gespiegelt hast es von der neuen Platte nicht bootet nimm eine XP CD und repariere den Bootsektor bzw. den Startbereich.
Hilft das nicht reparierst du das System von der CD aus. Dann sollte es wahrscheinlich wieder laufen.

grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: michael52
16.12.2010 um 20:57 Uhr
Hallo,

danke für die Meldung!

Das habe ich ja probiert. Aber entweder läßt meine Installations-CD das nicht zu, oder irgendwas hält sie davon ab, die bestehende Installation als "reparaturwürdig" zu erkennen. Ich hab' natürlich weitergesucht, werde jetzt noch ein paar Befehle in der Reparaturkonsole probieren, als da wären:

- Fixmbr
- Fixboot und
- Bootcfg /rebuild

Das war just heute in einem PCWelt-Beitrag... Naja, kaputtmachen kann ich ja auf dem Image eh nix.

Ich seh' das doch richtig - mit Ausnahme der reinen "Recovery-CD's" sollte doch eine Windows-Installations-CD die "Drüberinstallations-Option" haben, oder? Oder gibt es davon auch wieder so Derivate, bei denen das weggepatcht ist?

Grüße,

Michael
Bitte warten ..
Mitglied: schnutzibaer
16.12.2010 um 21:04 Uhr
Hi, Michael,

die ominösen Aufhänger Deines Original-PC erinnern mich an meine Pleite mit 20 (in Worten Zwanzig) neu für meine Firma gekauften PC, in denen MSI-Boards verbaut waren. Die Boards sind jetzt 2,5 Jahre alt und 4 Wochen nach Ablauf der Garantie sterben diese Boards wie die Fliegen. Von den ursprünglich 20 sind vielleicht noch 4 oder 5 im Umlauf. Ursache: Schlechte Chinesen-Kondensatoren auf den Boards. Fehlerbilder: angeblich defekte Festplatten (ständig CHKDSK beim Starten), Grafikmüll auf dem Monitor, Netzwerk onBoard ausgefallen usw.
Könnte das eine Ursache sein bei Dir? Was mich drauf bringt, daß bei Dir z.B. die Uhr stehen bleibt, die Festplatte mosert, aber in einem Fremd-PC sich anstandslos klonen läßt. An die Festplatte als Fehlerquelle glaub ich eher nicht.
Zumindest macht es aus meiner Sicht keinen Sinn, Deine HD wieder in den alten PC einzubauen.

Tip vom it-frosch ist schon mal nicht schlecht, aber die "Drüberweg-Installier-Optionen" - sprich Reparatur-Installationen bei XP sind doch sehr begrenzt - zumal wenn Du das auf "fremder" Hardware machen willst.

Weitere Info's ?
Fragen ?





Mit freundlichen Grüßen

Schnutzibär
Bitte warten ..
Mitglied: michael52
16.12.2010 um 21:48 Uhr
Hallo,

ja, das mit den Elkos kommt schon hin. Ich vermute, deshalb mußte das Mainboard auch schon raus. Das aktuelle ist aber noch recht frisch, und weil ich um diese Schwäche weiß, fahre ich die Kiste abends wirklich in den Standby. Früher habe ich ihn sehr oft angelassen...

Das komische ist, daß man mit der als defekt vermuteten Platte problemlos booten kann, nur eben nach unbestimmter Zeit Abstürze hat. Klonen läßt sie sich ja eigentlich nicht - die Kopie bootet ja nicht, das Original schon...

Da man ja aber auch nicht genau sagen kann, wo der Fehler liegt, würde ich nur ungern den Rechner rauswerfen. Bis ich da wieder alles eingestellt habe! Deshalb habe ich ja auch das letzte Mainboard sogar gekauft (Garantie war natürlich gerade vorbei)...

Ich werd jetzt mal die genannten Befehle anwenden und mal schauen, was passiert....

Danke erstmal - ich werde das Ergebnis posten...


Michael
Bitte warten ..
Mitglied: michael52
17.12.2010 um 09:08 Uhr
Guten Morgen zusammen,

habe gestern dann doch noch die geklonte Platte zum Laufen bekommen (Bootblock etc. mal neu generieren lassen).

Heute morgen dann mal neugierig das System gestartet - lief. Eine Zeitlang. Dann dachte ich schon, er hängt wieder, aber dieser Hänger wurde von nervösem Blinken der Festplatten-LED begleitet, dauerte ca. 5 Minuten und war dann "behoben". Bei der alten Platte passierte da nämlich gar nix mehr.

Da in dieser Zeit eigentlich nichts an Programmen lief, gehe ich mal davon aus, daß es beim Zugriff auf die Auslagerungsdatei zu diesen Aussetzern kam, die auf der alten Platte dann einfach zum vollständigen Einfrieren geführt hat, jetzt mit dem physikalisch einwandfreien System aber funktioniert, wenn auch gehemmt, weil mit Sicherheit ja auch Fehler im Dateisystem zu beheben waren...

Habe jetzt mal die Auslagerungsdatei auf eine andere Partition verschoben, in der Größe festgelegt und warte mal ab, was passiert. Immerhin kann man dann einen Hardwaredefekt auf dem Motherboard ausschließen, wie ich meine....

Erstmal allen Lesern einenschönen (Arbeits-)tag!

Michael
Bitte warten ..
Mitglied: michael52
17.12.2010 um 15:58 Uhr
So, es folgt noch die Erfolgsmeldung, für alle, die es interessiert...

Der Rechner läuft jetzt schon den ganzen Tag einwandfrei, daran war zuvor nicht zu denken.
Fall gelöst - Deckel drauf!

Grüße,

Michael
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
21.12.2010 um 19:29 Uhr
Hallo Schnutzibär,

<Anmerkung>
>sprich Reparatur-Installationen bei XP sind doch sehr begrenzt - zumal wenn Du das auf "fremder" Hardware machen willst.

Von einer Installation auf fremder Hardware war bisher nicht die Rede. Das funktioniert natürlich meist nicht.

Bisher habe mit einer "Neu-Installation" unter Beibehaltung der alten Installation jede XP Installation hinbekommen. Allerdings war das bisher nicht oft notwendig
da ich XP als sehr stabiles System kennengelernt habe.
</Anmerkung>

grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
21.12.2010 um 19:55 Uhr
Hallo Michael,

mach dir doch mal den Spaß (man wird auch nicht dümmer) und:

1. hänge deine alte HD in den Rechner und boote ihn von der Parted Magic CD 1 und prüfe Sie mit den smartmontools.
2. wähle im Startmenü als Sprache deutsch
3. wenn der Desktop startet, findest du links Smart Control
4. starte das Programm mit Doppelklick
5. über den Menüpunkt Device kannst du einen Test starten (nimm den erweiterten Test)
6. hiermit (Tabelle ist unten auf der Seite) kannst du dein Testergebnis auswerten 2

Damit prüfe ich regelmäßig Festplatten und tausche sie immer "proaktiv" aus.

grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: michael52
21.12.2010 um 20:13 Uhr
Hallöchen it-frosch,

ich habe schon noch vor, das Teil zu testen. Bisher läuft jedenfalls der Rechner wieder ohne jedes Problem, Glück gehabt...

Ich habe (da es eine Hitachi-Platte ist) auch schon mal dort nach Tools geschaut, die haben aber natürlich nur ein Tool, das von Diskette bootet (das geht bei der Möhre ja nicht...) und habe das deshalb noch nicht getan.

Da die Platte jetzt ja entbehrlich ist, kann ich Deinen Tip mal auf meinem Heimrechner durchführen, der hat dann ja auch ein CD-Laufwerk.

Mich wundert allerdings, daß sich die S.M.A.R.T-Funktion nicht gemeldet hat, das sollte sie doch eigentlich???


Grüße,

Michael

P.S.: Vorsicht vorm IT-Storch!!!!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
gelöst Partition klonen im Dualboot-System (5)

Frage von hadezzz zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Monitoring
System Monitoring für Windows, Linux (3)

Frage von manuelw zum Thema Monitoring ...

Server-Hardware
Lenovo Server System X 3650 M5 Festplatten (9)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...

Linux
LTSP: PXE Boot funktioniert nicht (16)

Frage von Fenris14 zum Thema Linux ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (14)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...