Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

SQL 2008 R2: Log-File Shrink

Frage Entwicklung Datenbanken

Mitglied: JimPiet

JimPiet (Level 1) - Jetzt verbinden

30.07.2014 um 14:57 Uhr, 1367 Aufrufe, 6 Kommentare

Moin,

unser Consultant sagte uns, dass die Log-Files auf unseren SQL-Server nicht verkleinert werden, wenn wir Backups machen.
Das ist leider so, da es (lt. Hersteller unserer Backuplösung) keine SQL-API gibt, die Block-basierte Backups unterstützt.

Nun wollte ich ein Skript erstellen, welches das manuell macht. Bin über Maintenance gegangen, weil das an sich für mich passend klang und habe dort einen neuen Maintenance Plan erstellt.
Dort habe ich je ein "Execute T-SQL Statement Task" erstellt für die jeweiligen Datenbanken:

01.
USE WSS_Content; 
02.
GO 
03.
-- Truncate the log by changing the database recovery model to SIMPLE. 
04.
ALTER DATABASE WSS_Content 
05.
SET RECOVERY SIMPLE; 
06.
GO 
07.
-- Shrink the truncated log file to 1 MB. 
08.
DBCC SHRINKFILE (WSS_Content_Log, 1); 
09.
GO 
10.
-- Reset the database recovery model. 
11.
ALTER DATABASE WSS_Content 
12.
SET RECOVERY FULL; 
13.
GO
Wenn ich dies dann ausführe, bekomme ich zwar kein Fehler, aber es passiert auch nicht wirklich was. Die Dateigröße verändert sich nicht.

Falsch gemacht? Muss ich das woanders einstellen?

Gruß
Jimpiet
Mitglied: wiesi200
30.07.2014 um 17:36 Uhr
Hallo,

für mal das ganze manuell aus ohne Taskplaner

aber mal ganz unabhängig davon. Beim SQL sollte man meiner Meinung nach zusätzlich zu der externen Backup Software die SQL Interne Sicherung verwenden.
Bei mir läuft stündlich eine Transaktionslog Sicherung und 2x Täglich eine Vollsicherung.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
30.07.2014 um 18:54 Uhr
Hallo,

Zitat von JimPiet:
(lt. Hersteller unserer Backuplösung)
Hat der auch einen Namen bzw. das Produkt einen?

In welchen Wiederherstellungsmodus laufen deine SQL Instanzen?

keine SQL-API gibt, die Block-basierte Backup unterstützt.
?!? Was willst du uns damit sagen? Ob Dateibasierend oder Blockbasierend, ist nicht der Auslöser, und vollkommen wurscht. Wichtig ist ob diese überhaupt SQL Aware ist und und und.

Bin über Maintenance gegangen,
Erzeuge dort eine Sicherungsjob und alles wird gut, allerdings wie schon gefragt "Was ist dein Wiederherstellungsmodus der einzelnen Instanzen?" Tipp: Simple sollte reichen.

-- Shrink the truncated log file to 1 MB.
DBCC SHRINKFILE (WSS_Content_Log, 1);
Sind denn alle Voraussetzungen für ein Shrinkfile gegeben?

Für den Anfang mal hier Lesen
http://technet.microsoft.com/de-de/library/ms178037(v=sql.105).aspx
http://help.fogcreek.com/8686/how-to-shrink-sql-server-transaction-logs

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
30.07.2014 um 22:01 Uhr
N'Abend.

Ein Logfile einer SQL-Datenbank zu shrinken ist ziemlich unsinnig, wenn das Wiederherstellungsmodell der Datenbank nicht auf "EInfach" steht; steht dort "Vollständig", wird das Logfile immer wieder anwachsen, daher ist das einfach nur Resourcenverschwendung.

Plane über die Maintenance eine Transaktionsprotokoll-Sicherung, dadurch werden die Einträge im Logfiles ins Backup geschrieben und aus dem Log gelöscht; dadurch wird zwar die Datei nicht kleiner, aber sie wächst auch nicht mehr wirklich an (bzw. nur sehr langsam, immer angenommen, die Nutzung der Datenbank verändert sich nicht drastisch).

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: JimPiet
31.07.2014 um 08:22 Uhr
@wiesi200:

Manuell funktioniert das tatsächlich ohne Probleme

@Pjordorf:

Es handelt sich bei der Backup-Lösung um Catalogic DPX (ehemals Syncsort).
Voraussetzungen sind ja erfüllt, da es, manuell ausgeführt, funktioniert.

@jsysde:

Da es sich bei dem System um den Forefront Identity Manger handelt und dieser einmal täglich gesichert wird, halte ich die "Full" Option besser geeignet, als möglicherweise (im Worst-Case) einen kompletten Tag des Datenbestandes zu verlieren.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
31.07.2014 um 09:58 Uhr
Zitat von JimPiet:


Da es sich bei dem System um den Forefront Identity Manger handelt und dieser einmal täglich gesichert wird, halte ich die
"Full" Option besser geeignet, als möglicherweise (im Worst-Case) einen kompletten Tag des Datenbestandes zu
verlieren.

Dann solltest du aber für den "Worst-Case" einen vernünftigen Wartungsplan mit mehreren Sicherungen einrichten und nicht den "Blödsinn" mit Shrink File.
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
31.07.2014 um 18:49 Uhr
N'Abend.
@jsysde:

Da es sich bei dem System um den Forefront Identity Manger handelt und dieser einmal täglich gesichert wird, halte ich die
"Full" Option besser geeignet, als möglicherweise (im Worst-Case) einen kompletten Tag des Datenbestandes zu
verlieren.

Habe ja auch nirgendwo das Gegenteil behauptet, diente nur zur Erklärung, warum das Shrinken eines Logfiles blödsinnig ist.

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Problem: Migration SQL 2008 R2 EXPRESS auf SQL 2008 R2 STANDARD (15)

Frage von D-Line zum Thema Windows Server ...

Datenbanken
SQL Server 2008 R2 iso (3)

Frage von Doktore77 zum Thema Datenbanken ...

Windows Server
gelöst Suche SQL Server 2008 R2 ISO (7)

Frage von miki58 zum Thema Windows Server ...

Neue Wissensbeiträge
Tipps & Tricks

Wie Hackt man sich am besten in ein Computernetzwerk ein

(29)

Erfahrungsbericht von Herbrich19 zum Thema Tipps & Tricks ...

Humor (lol)

Bester Vorschlag eines Supporttechnikers ever: APC

(15)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Humor (lol) ...

Windows Server

Exchange 2010 Active Directory und Windows Server 2016

(4)

Erfahrungsbericht von Herbrich19 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Internet
gelöst Mitarbeiter surft auf unerwünschter Seite - Wie damit umgehen? (52)

Frage von sabines zum Thema Internet ...

Netzwerke
LAN2LAN Verbindung sehr langsam flaschenhals gesucht (27)

Frage von PixL86 zum Thema Netzwerke ...

Router & Routing
PFsense - Netzverbindung steht, aber kein Internet vorhanden (24)

Frage von aschmid zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
gelöst Windows 2016 Hyper-V und VHDS (19)

Frage von emeriks zum Thema Windows Server ...