Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
Kommentar vom Moderator Biber am 09.06.2009 um 10:21:03 Uhr
Running gag #399
-- Bennenen der Variable für den Datenbankname und die Instanz
Ich habe es -glaube ich- schon ein/zweimal angeboten:
Meinetwegen sagt doch einfach "umbenamsen" oder "renamen", wenn dieses deutsche Wort so unschreibbar ist.

Oder macht ihr das alles extra für die Statistik?

Grüße
Biber
GELÖST

SQL-Variable für DB-Name und Instanzname im Speicherpfad und bei der Auswahl der DB beim Backup der Datenbank benutzen

Frage Entwicklung Datenbanken

Mitglied: Seelbreaker

Seelbreaker (Level 1) - Jetzt verbinden

09.06.2009, aktualisiert 13:31 Uhr, 7950 Aufrufe, 3 Kommentare

Ich nutze zum zusätzlichen Sichern unserer SQL-Datenbanken SQLCMD und lasse über den Schalter -i eine SQL-Datei mit folgendem Befehl einlesen:

-- Bennenen der Variable für den Datenbankname
CONSTANT DBName CHAR(10) EHF_Test;

USE master;
ALTER DATABASE DBName SET RECOVERY FULL;
GO
-- Sichern der Datenbank
BACKUP DATABASE DBName
TO DISK = 'E:\sql-test\DBName_Sicherung.bak'
WITH FORMAT;
GO
-- Sichern des Wiederherstellungs-logs
BACKUP LOG DBName TO DISK = 'E:\sql-test\DBName_Sicherung.bak'
GO



Bei Alter DATABASE wird die Variable für den DBName übernommen. Jetzt hätte ich gerne, dass dies auch im Dateinamen so gemacht wird, damit ich im Endeffekt das ganze immer nur an einer Stelle ändern muss.

Ist es überhaupt möglich in einem Dateipfad der noch angelegt werden muss (wird das Verzeichnis durch den Befehl automatisch angelegt?) eine solche Variable zu nutzen? Eventuell auch so, dass ich dann eine Variable für die Instanz nutzen kann und das Script dann so ausschaut:

-- Bennenen der Variable für den Datenbankname und die Instanz
CONSTANT DBName CHAR(10) EHF_Test;
CONSTANT IName CHAR (15) Instanz01;

USE master;
ALTER DATABASE DBName SET RECOVERY FULL;
GO
-- Sichern der Datenbank
BACKUP DATABASE DBName
TO DISK = 'E:\sql-test\IName\DBName_Sicherung.bak'
WITH FORMAT;
GO
-- Sichern des Wiederherstellungs-logs
BACKUP LOG DBName TO DISK = 'E:\sql-test\IName\DBName_Sicherung.bak'
GO

Bis jetzt schlägt es immer fehl und im Web habe ich leider auch nichts gefunden, weil ich wohl zu genau suche und deshalb nichts finde.

Dies ganze soll dan mit mehrern DBs vor einem Defragmentierungstask laufen, damit wir im Fall der Fälle ein Backup einspielen können welches vor der Defragmentierung ist. Daher auch die Hoffnung, dass man es nur an einer Stelle ändern muss, da dies bei mehreren Kunden ausgebracht werden soll.

Danke im Vorraus für die Antworten!

Gruß
Seelbreaker
Mitglied: AndreasHoster
09.06.2009 um 11:45 Uhr
Nein, einfach so kannst Du nicht einfach Konstanten einfügen.
Aber prinzipiell gehts, auch wenn ich es noch nie mit Konstanten gemacht habe, deswegen mein Beispiel ohne Konstanten:
01.
declare @database as varchar(100); 
02.
declare @pfad as varchar(100); 
03.
-- Name der zu sichernden Datenbank 
04.
set @database = N'Testversuch'; 
05.
 
06.
-- Variablen zusammenbasteln 
07.
select @pfad = ' E:\sql-test\' + @database + '_Sicherung.bak'; 
08.
 
09.
-- Und jetzt das Backup 
10.
BACKUP DATABASE @database TO DISK = @pfad WITH FORMAT;
Da gehen sicher aber auch Konstanten drin.
Bitte warten ..
Mitglied: Seelbreaker
09.06.2009 um 13:15 Uhr
Ups ja soviel zum Benennen ^^

Andere Frage noch, kann ich während der der Sicherungsanweisung vor dem select @pfad auch noch einen Befehl reinklemmen, dass der Pfad auch erstellt wird?

Kann ich mir auch ausgeben lassen, auf welcher Instanz ich mich befinde? Dann brauch ich die Variablen für die verwendete Instanz nicht selbst zu füllen sondern kann das auch automatisieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
09.06.2009 um 15:58 Uhr
Moin Moin

Andere Frage noch, kann ich während der der Sicherungsanweisung vor dem select @pfad auch noch einen Befehl reinklemmen, dass der Pfad auch erstellt wird?
Pack deinen SQLCMD aufruf in eine batch und setze davor einen *md* Aufruf.

Kann ich mir auch ausgeben lassen, auf welcher Instanz ich mich befinde?
Soweit ich mich erinnere wird durch
01.
SELECT @@SERVERNAME
Servername/Instanzname zurück gegeben.

Gruß L.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Datenbanken
Backup restore SQL Express DB (7)

Frage von franksig zum Thema Datenbanken ...

Datenbanken
SQL 2000 DB ist Fehlerverdächtig (3)

Frage von franksig zum Thema Datenbanken ...

Windows Server
gelöst Ms sql management studio 2012 kann auf 2012r2 die WSUS DB nicht finden (5)

Frage von XPFanUwe zum Thema Windows Server ...

Neue Wissensbeiträge
Administrator.de Feedback

Umgangsformen auf der Seite

(3)

Information von Frank zum Thema Administrator.de Feedback ...

Windows 10

Windows 8.x oder 10 Lizenz-Key aus dem ROM auslesen mit Linux

(10)

Tipp von Lochkartenstanzer zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
gelöst RU 17 Exchange 2010 . Erfahrungen? (11)

Frage von keine-ahnung zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
Festplatten Ruhezustand Windows Server 2016 (10)

Frage von ahaeuser zum Thema Windows Server ...

Datenbanken
gelöst MySQL Zeiterfassungs-Problematik (wer ist eingecheckt) (9)

Frage von NativeMode zum Thema Datenbanken ...