Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

SSD Platte in einen PC mit Raid - Stripe- einbinden und als Bootlaufwerk festlegen

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: supernicky

supernicky (Level 1) - Jetzt verbinden

05.08.2013, aktualisiert 20:04 Uhr, 5473 Aufrufe, 15 Kommentare, 1 Danke

Hallo zusammen,

ich wollte meinem PC mal etwas Gutes tun und habe ihm eine SSD spendiert.

Nun ist aber das Problem, das in meinem Dell XPS bereits ein NVIDIA Raid mit 2x 640GB seine Dienste verrichtet.

Ich möchte gern die neue SSD als Startlaufwerk betreiben auf dem Win7 installiert ist, die 1.2TB Raid sollen als normale Laufwerke zum speichern
von Dateien, Spielen usw. eingesetzt werden.

Leider erkennt er meine SSD als Laufwerk überhaupt nicht

Hier mal ein paar Bilder vom BIOS und dem RAID Konfigurationsprogramm.

0110b2774cb1ed65970c8ee3e20804c3 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

197cce90269e44ae0fc9f7ff35852a99 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

36a28b13e1e02cb8c155de636a85571b - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

a79022f44433cefb3d8859a4143e0d68 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

6c57699fbe44d9fb24fbc5cfc59782db - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

und hier noch der Gerätemanager:
e3a9692b8055f1cdb6dd2ae1e319e4ae - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern


Was ich einstellen muss weiß ich leider nicht.. habe schon das vorhandene RAID deaktiviert und ein neues (nur mit der SSD) angelegt.
Die Installation von Windows schlägt aber fehl da dies wohl beim Hochfahren des Rechners nicht erkannt wird, so Windows!

Kann mir jemand sagen was ich einstellen muss um die SSD mit dem Raid Verbund zum laufen zu bekommen..

Vielen Dank

Nicky
Mitglied: Buk-00
05.08.2013 um 20:11 Uhr
Hi Nicky,

ich schätze mal, dass Du deine SSD, von welcher du booten möchtest, auf SATA0 legen musst.

Aber die Datensicherung nicht vergessen, bevor man sowas ausprobiert ;)

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Nobody-Is-Perfect
05.08.2013 um 20:35 Uhr
Hi,

die Installation sollte derart erfolgen, dass man die SSD im BIOS als 1. Boot-Festplatte einträgt.
Die Position auf welchem SATA-Port die Platte liegt ist für gewöhnlich irrelevant.

Also BIOS -> Boot sollte am Ende ungefähr so aussehen:
- CD/DVD
- SSD

Rest egal.

Viel Spaß beim probieren!

Man kann übrigens auch das bestehende System auf eine SSD übertragen:
"Migrate OS to SSD" von Paragon. Ist leider nicht mehr frei.

Grüße, Nobody
Bitte warten ..
Mitglied: supernicky
05.08.2013 um 20:42 Uhr
Hallo,

Ich hoffe nicht das meine Daten den Bach runter gehen nur vom umklemmen
der Platten..

Ich werde morgen mal nur die SSD anhängen und schauen was passiert.

Gruß, Nicky
Bitte warten ..
Mitglied: Nobody-Is-Perfect
05.08.2013 um 20:44 Uhr
Hi nochmal,

umklemmen würde ich mir erst mal sparen. Nicht jedoch die Sicherung vor allen Versuchen!
Ich meinte eine reine BIOS - Einstellung die neue SSD an eine Boot-Position vor das Raid zu bringen.

Wenn das schon nicht geht, wird's schwieriger.

Grüße, Nobody
Bitte warten ..
Mitglied: supernicky
05.08.2013 um 20:47 Uhr
Hallo Nobody,

mein Bios zeigt nur die Option Hard Disk bei der Bootreihenfolge an,
jedoch nicht SSD als Laufwerk.

Sollte ich die SSD nochmal teilen? Habe 256GB.

Von meinem Win7 habe ich bereits ein Image angelegt was ich dann zurück-
spiel möchte.

Nicky
Bitte warten ..
Mitglied: supernicky
05.08.2013 um 20:49 Uhr
Ich habe im Pc nur 4 SATA Kabel...

Gehen wirklich Daten verloren beim abklemmen????

Nicky
Bitte warten ..
Mitglied: Nobody-Is-Perfect
05.08.2013 um 20:57 Uhr
Also ...

manche günstig verbauten Raid - Controller verkraften das Umklemmen nicht so einfach.
Von daher ist mit der Möglichkeit zu rechnen, dass das Raid nicht mehr erkannt wird.

Im BIOS müsste es dann aber auch einen Abschnitt zur Auswahl der Bootplatte geben,
wenn die Haupteinstellung nur die Hauptgruppen anzeigt.
Es soll ja auch Leute geben die mehrere Einzelplatten im System haben und unterschiedlich booten können.

Leider kenne ich die Dell Boards nicht so genau, dass ich Dir die genaue Bezeichnung des Eintrags nennen
könnte, aber dabei dürfte die Anleitung des Rechners/Boards durchaus helfen können.

Nobody
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
05.08.2013, aktualisiert um 21:23 Uhr
Hi !

Der Sata3 steht in deiner Config auf Disabled, was passiert wenn Du das auf Enabled stellst und die SSD dann in der "RAID Config" als "Single Drive" einrichtest? Was sagt denn eigentlich die Laufwerksverwaltung von Windows? Und Du weisst aber schon was passiert wenn bei einem RAID0 eine Platte wegfällt? Ob nun gewollt oder nicht....

Zitat von Nobody-Is-Perfect:
manche günstig verbauten Raid - Controller verkraften das Umklemmen nicht so einfach.

Ach so nennt man das jetzt, die meisten hier im Forum sagen dazu Fake-RAID (und ich nenne es auf "gut" schwäbisch: Glumb), weil es nämlich kein RAID ist...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: supernicky
05.08.2013 um 21:47 Uhr
Zitat von mrtux:
Hi !

Der Sata3 steht in deiner Config auf Disabled, was passiert wenn Du das auf Enabled stellst und die SSD dann in der
"RAID Config" als "Single Drive" einrichtest? Was sagt denn eigentlich die Laufwerksverwaltung von Windows?


Hallo,

Der Raid Controller läßt nur Stripe oder Mirror als Einstellung zu.
Habe auch schon alle drei aktiviert aber er bootet immer von den HD's.

Die SSD wird, wie oben zu sehen ist, erkannt aber nicht als Laufwerk im Explorer
angezeigt.

Wohnt jemand in der Nähe von Ffm?

Gruß, Nicky
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
05.08.2013, aktualisiert um 22:22 Uhr
Hi !

Zitat von supernicky:
Der Raid Controller läßt nur Stripe oder Mirror als Einstellung zu.

Dann nimm Stripe, das ist mit nur einer Platte auch ein "Single Drive".

Habe auch schon alle drei aktiviert aber er bootet immer von den HD's.

Schau mal wie die Bootreihenfolge eingestellt ist.

Die SSD wird, wie oben zu sehen ist, erkannt aber nicht als Laufwerk im Explorer
angezeigt.

Der Explorer zeigt "Laufwerke" grundsätzlich nur an wenn sie partitioniert und (bekannt) formatiert sind. Wie installierst Du denn ein ein Windows7? Ich würde von der DVD booten (Bootmenü rufst Du meist mit F11 oder F12 auf, je nach Board und Hersteller) und findet der DVD-Installer dann die SSD? Vorsicht mit deinem Fake Raid, das wird bei der Installation oftmals als einzelne Platten angezeigt und wenn der Installer da herumfummelt, kann das RAID-0 auch schnell hinüber sein, also vorher Datensicherung!

Wohnt jemand in der Nähe von Ffm? face-wink

Frankfurt? Ne zu weit...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
06.08.2013 um 08:07 Uhr
Kein Windows läßt sich so ohne weiteres auf einem RAID installieren.
Es fehlen da eben die Treiber.

Und vergiss nicht die Datensicherung vor den Experimenten.
Theoretisch ist es egal, welchen SATA Port man nimmt.
Praktisch kann das aber überlebenswichtig sein.
Nichts ist eben perfekt.
Starte mit SSD und Sata0. Dann hast du schon mal das Gefühl, dass es klappen könnte. Ansonsten ist Windows 7 sehr empfindlich wenn es umgesetzt wird.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: supernicky
06.08.2013 um 09:17 Uhr
Hallo,

manche Antworten klingen so als ob ich keinen RAID-Controller habe.
Der Pc kostete vor 4 Jahren 2300€.

Jedenfalls konnte ich WinVista und Win7 immer ohne Probleme installieren.

Ein Backup sieht schlecht aus... die HD ist schon mit 400Gb belegt.
Oder ich muss mir noch eine externe holen
Hab noch ne 250Gb rumliegen.. da mach ich mal das wichtige drauf.

Wenn ich mich an die Screeshots halte, kann ich das System wieder mit den alten Einstellungen zum laufen bringen?

Ist Raid bei meinem Pc sinnvoll? Langsam ist er ja nicht wie er im Moment läuft.

Einfach ist das ja nicht aber zum Glühlampenwechsel am Auto fahr ich auch in die Werkstatt

Ich melde mich heute oder morgen...

Nicky
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
06.08.2013 um 09:23 Uhr
Der Raid Controller läßt nur Stripe oder Mirror als Einstellung zu.
Und mit hundert prozentiger Wahrscheinlichkeit auch JBOD, das bedeutet "Just a bundle of Disks" und ist für Platten gedacht die nicht in einem RAID eingebunden sind oder werden sollen.

Habe auch schon alle drei aktiviert aber er bootet immer von den HD's.
Meist kommen Mainboards auch mit einem SATA Controller der RAID fähig ist und einem der nicht RAID fähig ist,
das steht in der Bedienungsanleitung des Mainboards und dann sollte man einmal den anderen zweiten SATA Controller
benutzen.

Die SSD wird, wie oben zu sehen ist, erkannt aber nicht als Laufwerk im Explorer
angezeigt.
Erst muss die SSD im RAID Bios angemeldet und auch erkannt werden und dann erst wird sie unter Windows auch angezeigt.

Wohnt jemand in der Nähe von Ffm?
Wieso das denn? Das bekommst Du auch schön alleine hin, mach als erstes mal ein Backup aller Deiner wichtigen Daten! Besorg Dir eine externe USB Festplatte und los geht es.

Backup:
- Eigene Dateien
- PGP Schlüssel
- Bookmarks
- Registrierungen aus Programmen (License Key´s)
- Downloads
- Was sonst noch wichtig für Dich ist.

Vorbereitungen:
- Bedienungsleitung vom Mainboard Hersteller herunterladen
- die aktuellsten Treiber für das Mainboard herunterladen
- Eine Treiberdiskette oder einen Treiber USB Stick mit den Treiber für den SATA und/oder RAID Controller anlegen
- 1 Treiber eine Diskette bzw. USB Stick

Installation:
- RAID aus dem System
- nur die SSD einbauen
- Bootreihenfolge ändern
- Windows 7 installieren
- während der Installation die Diskette (oder alternativ den USB Stick) mit dem Treiber für den RAID Controller laden
bzw. mit dem Computer verbinden
- Während des Installationsprozesses mittels der F6 Taste auf der Tastatur den Treiber "zwischen laden" und dann wie gewohnt weiter installieren.

Nachbereitungen:
- Alle Treiber installieren bis es keine gelben Ausrufezeichen mehr im Gerätemanager mehr gibt und alle Hardware
eingebunden ist; (Mainboard, Drucker, Webcam, Scanner, PCIe & PCI Karten,....)
- Alle Windows 7 Updates einspielen
- Deine Software installieren; (Office, Packer, Antivirus, Browser, Dateibetrachter, usw....)
- Alles durch konfigurieren
- Backup Daten von der externen USB HDD wieder zurück kopieren (Eigene Dateien) bzw. laden (Bookmarks)


So und nun kann man die beiden 640 GB Festplatten wieder in das System "hängen" bzw. anschließen und dann löst man wenn man es nicht schon vorher erledigt hat das RAID richtig auf!! Nämlich am RAID Controller, sonst wird es wieder
Probleme bei der Formatierung geben.

Mein Tipp lass die beiden Platten als "Bit Bunker" im System und auf die eine kommen dann eben Deine "Eigenen Dateien" und auf die andere Deine Downloads drauf. Einzelne Platten lassen sich "ruck zuck" sichern und das auch noch mit den eigenen Mitteln von Windows. (Image) Von einem RAID System würde ich im privaten Beireich zumindest direkt
im PC immer absehen wollen.

Du solltest Dir auf jeden Fall eine richtig gute Backupstrategie zulegen und diesbezüglich einmal in diese Richtung
ein paar Gedanken machen, denn irgend wie müssen/sollten ja die Daten dann auch von allen drei Festplatten
gesichert werden.

Vorschlag 1:
RDX Laufwerk intern (SATA oder USB 3.0) oder extern USB 3.0 kaufen und dann auf verschiedenen RDX Medien die
Daten sichern.

Vorschlag 2:
Die USB HDD gleich groß genug kaufen und dort ein Image der Windows Partition und der beiden Festplatten drarauf
abspeichern. Und ab und an wenn sich Deine Eigenen Daten verändert haben immer mal wieder nur diese sichern.

Sollte es dann irgend wann einmal zu einem neuen "Problem" kommen kannst Du nach einer halbe Stunde ohne
nennenswerten Datenverlust weiter arbeiten.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
06.08.2013 um 09:34 Uhr
Moin
Zitat von Dobby:
> Der Raid Controller läßt nur Stripe oder Mirror als Einstellung zu.
Und mit hundert prozentiger Wahrscheinlichkeit auch JBOD

Nein, da solltest du vorsichtig mit deinen 100 Prozent sein.
Ich kenne reichlich onboard Controller, die eben kein JBOD anbieten. Dort stehen nur RAID0 bzw. 1 zur Verfügung.
Möchtest du eine einzelne HDD nutzen, muss diese in ein eigenes RAID0 gepackt werden.
Das ist immer abhängig vom Hersteller.
Von DELL-Geräten habe ich wenig Ahnung.

, das bedeutet "Just a bundle of Disks"
[Besserwissermodus an]
Just a Bunch of Disks
[/Besserwissermodus aus]
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
07.08.2013, aktualisiert um 23:46 Uhr
Hi !

Zitat von supernicky:
manche Antworten klingen so als ob ich keinen RAID-Controller habe.

Du hast auch gar keinen echten RAID Controller! Ausserdem wurde dieses Thema hier auch schon bis zum Erbrechen diskutiert....

Du hast nur einen SATA Controller, der per Treiber zu einem Software RAID gemacht wurde. Ein echter RAID Controller macht die RAID Funktionalität nicht per Software (also über den Treiber) sondern rein per Hardware und der Treiber dient dort nur zur Kommunikation zwischen CPU und Controller (bzw. HDD). Der Treiber hat bei einem echten RAID mit der Funktionalität des RAIDs selbst absolut nix zu tun, bei deinem Software RAID ist das aber nicht so.

Du kannst das ganze auch selbst testen: Boote ein Linux und dort wirst Du dann zwei einzelne Volumes sehen und eben kein Stripe Volume! Der Treiber täuscht dem Windows also nur ein RAID vor und diese Täuschung funktioniert unter Linux nicht. Aber Vorsicht! Versuche nicht das RAID unter Linux mounten (bzw. zu nutzen), denn es besteht die Möglichkeit, dass es dann hinüber ist.

Ach noch was: Ein echter RAID Controller in der einfachsten Ausführung fängt bei ca. 200-250 Euro an. Soviel hat (wenn überhaupt) das komplette Mainboard des Dell Rechners gekostet.

Der Pc kostete vor 4 Jahren 2300€...

Und was sagt uns das? Du hast damals wahrscheinlich etwas zu viel gezahlt..

mrtux
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
Vergleich zweier SSD-Typen im Raid-10 für den Anwendungsfall SQL-Datenbank (8)

Frage von DerWoWusste zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Netzwerkgrundlagen
Entfernten PC in meine Domäne einbinden (5)

Frage von braesident zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...