Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

SSD Raid 0 sichern

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: TechnoX

TechnoX (Level 2) - Jetzt verbinden

31.01.2014 um 09:31 Uhr, 4057 Aufrufe, 18 Kommentare, 8 Danke

Hallo erstmal,

Ich habe mir ein neues Asus Sabertooth Z87 Board geholt, das Raid 0/Sata3 kann. Sowie 2 x 840Pro von Samsung soweit so gut.
Mit dem Setup werde ich kein Problem haben. Aber ich würde gerne nach der Installation ein System Snapschuss machen
der es mir ermöglicht von meiner normalen Sata HDD das Image wieder zurück zu Storen. Ohne das es dabei ein Problem
gibt (SSD Typ bleibt künftig gleich). Zumindest bis ich die Kohle für ein Raid 10 habe.. Denn ich habe einen Haufen Lizenzierungspflichtige
Plugins (VST Instrumente und audio Software). Deren Freischaltung einfach nur nervt und ich hätte das eben gerne in dem Backup schon
mit drin. Da ich ein BlueRay Laufwerk in dem neuen PC habe wäre es klasse das Backup auch brennen zu können. (vorausgesetzt es
passt drauf..)

Es stellt sich mir die Frage - welches Cloning / Backup Programm ist dafür die beste Wahl? Gibt es bei dieser Raid 0 Konstellation etwas
das ich unbedingt beachten sollte (mein erstes Raid 0 System - wenns mich ned überzeugt wird daraus ein Raid 1 gebaut)?
Kann ich ein Raid 0 Backup auf ein Raid 1 zurück sichern? Immerhin ist das OS Backup schließlich dann auf einer 3 Platte.. oder
ist das nicht empfehlenswert? Wie gesagt - ich will weder inkrementelle Backups noch irgendwelche komplizierten Dinge. Es muss
nur ein Systembackup sein das Solide zurück gespielt werden kann. Wenn mir zb. eine der Platten abraucht etz. da ich nicht Stundenlang
mit ner Neulizensierung und Installation beschäftigt sein will.

Danke im Voraus


Mitglied: Der-Phil
31.01.2014 um 09:35 Uhr
Hallo!

Eine TrueImage Home Lizenz sollte Deine Anforderungen erfüllen.

Phil
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
31.01.2014 um 09:40 Uhr
von Raid-0 würde ich die Finger lassen, richte lieber ein Raid-1 ein, das sollte Dein Controller wohl können. Raid-0 ist im Heimgebrauch ein Datenkiller...

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
31.01.2014 um 09:41 Uhr
Moin,

warum ausgerechnet die sinnfreieste Anordnung Deiner Festplatten? Wenn es für ein RAID 1 nicht reicht, lass die Festplatten als jbod - schmiert eine ab, musst Du auch nur eine wiederherstellen ...
TrueImage ist wie Phil gesagt hat, eine simple und afaik recht zuverlässige Art der Imagesicherung.
Und nein, das backup gehört nicht auf eine 3. Platte sonder auf irgendein Medium ausserhalb der Büchse.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: TechnoX
31.01.2014 um 10:01 Uhr
Sinnfrei oder nicht - ich wollte Wissen welche Performance das Raid 0 mir bringt bei meiner Audio Produktion. Da ich sehr viel mit Sampling und Wav in HQ arbeiten will,
und vieles was meine VSts betrifft auch in Echtzeit laufen lasse. Je mehr Leistung desto effektiver.. allerdings habe ich auch die Vermutung das sich der Leistungs Schub auf dem Neu System generell wie ein Tritt in den Hintern anfühlt *G*
Es ist leider so das die Benchmarks sich alle immer nur aufs Gaming beziehen - aber Benchmarks mit aktueller Hardware auf Audio Workstations sind ähm.. absolute Mangelware. Es gibt es kaum Infos darüber weil viele der Produzenten aus der Geschichte heraus auf Mac setzen. Ich mag aber kein Mac.. mochte ich noch nie.

Vielleicht werde ich auch auf Raid 1 umsteigen - aber da ist halt auch die Frage ob das Image eines Raid 0 auch auf ein Raid 1 zurück gespielt werden kann oder nicht.
Weil der Raid Verbund sich ja auflöst und anders verhält als ein Raid 0. Das es nicht gerade sicher ist ist mir bewusst. Aber das Beste das man machen kann ist es aus zu probieren und Erfahrung zu sammeln. Insb. ob Raid 0 für meine Zwecke überhaupt Performance bringt oder ob sich das nur unwesentlich auswirkt. Über ein gescheites Backup das kein Problem mit der Rückspielung R0 > R1 / R1 > R0 aufweist ließe sich das testen.

Externe Festplatte ist selbstverständlich eine bessere Lösung.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
31.01.2014 um 10:45 Uhr
Moin,

wenn es dir auf performance ankommt udn Du deswegen RAID0 machst, würde ich Dir empfehln da drauf nur die Arbeitsdaten draufzupacken uSystem und normale bestandsdaten einfach weiter auf herkömmlicher Platet (ggf. RAID1) zu installieren:

  • RAID1 mit HDD aufbauen
  • RAID0 mit SSD aufbauen
  • Dein Windows auf HDD installieren
  • Darten Die Du bearbeiten willst auf SSD kopieren
  • verarbeiten
  • zurück auf HDD kopieren.

Warum: RAID0 ist ein sehr wackeliges Gebilde udn wemm eine SSD "spinnt" sind Deien ganzen dfaten weg. Mit dem obigen verfahren hast Du ein einigermaßen zuverlässiges System (schnell eien neue Platte nachkaufen wenn eine HDD kautt ist, geht, ohne daß alle daten gleich wieder frisch zurückgespielt werden müssen. Bei RAID 0 geht das eben nciht und ein Resdtore ist angesagt.


Zu Deiner ursprünglichen Frage: Im Prinzip kannd as jedes vernünftige Imagnig-programm (Acronis, clonezilla, etc.) was Du willst. Du mußt im wesentlichen nur drauf achten, daß Dur nur sovil Daten hast, wie auf das Zielsystem passen. Auf RAID0 passen doppelt soviel Daten wie auf RAID1, sofern man dieselben medien verwendet!

lks
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
31.01.2014 um 13:19 Uhr
Mahlzeit
Zitat von TechnoX:

Sinnfrei oder nicht - ich wollte Wissen welche Performance das Raid 0 mir bringt bei meiner Audio Produktion. Da ich sehr viel mit
Sampling und Wav in HQ arbeiten will,
und vieles was meine VSts betrifft auch in Echtzeit laufen lasse. Je mehr Leistung desto effektiver.. allerdings habe ich auch die
Vermutung das sich der Leistungs Schub auf dem Neu System generell wie ein Tritt in den Hintern anfühlt *G*
Ich glaube nicht, dass das RAID 0 bei deinen zwei SSDs einen wirklichen Performanceschub bringen wird. Hier bringt dir eher die richtige Auswahl der SSD etwas.
Da die meisten Mainboards auch kein JBOD als RAID-Modus anbieten, bliebe dann nur noch Windows übrig, um ein übergreifendes Volume zu erstellen.

Für die Image-Sicherung empfehle ich Symantec System Recovery beim Firmeneinsatz und für daheim das fast identische Norton Ghost 15.
Bitte warten ..
Mitglied: TechnoX
31.01.2014 um 13:49 Uhr
Ich glaube nicht, dass das RAID 0 bei deinen zwei SSDs einen wirklichen Performanceschub bringen wird..

Nun mit solch einer Aussage sprichst du so viel wie andere in anderen Foren - alle "glauben" "vermuten" und spekulieren jedoch in Wahrheit. Sie haben oft keine Ahnung von Audio Produktion Recording und Mixing. Und sind auf Grund dessen meist schnell dabei Vermutungen zu äußern, und das nervt höllisch. Denn Audio hat wie Grafik Design und Zockerei spezielle Anforderungen weil sonst die Performance brutal leidet. Insbesondere wenn es um Audio Input Latenzen geht.. und es geht da noch weit aus tiefer. Doch man findet x tausend Benchmarks zu Games aber wenn es auf einen Modernen Audio PC raus läuft stellt sich ganz fix heraus das viel bla bla da is aber keiner was genaues weis. Das ist nach eingehender Analyse für der GRUND warum sich viele meiner Freunde einen Mac zulegten - nicht die Leistung. Und da gehört echt mal ein Umdenken hin. Es kann nicht angehen das ein Professionelles Audio System IMMER auf nem Mac basiert nur weil Mac sich auf die Tradition beruft und alle wissen das es darauf läuft wie es soll. Wir leben in einer Zeit in der selbst ein Mac mit intel läuft. Da muss doch auch ein Hochperformantes vergleichbar gutes System unter Windows hin zu bekommen sein. Woher soll ich wissen ob sich ein Raid 0 Positiv auf meine Latenz auswirkt oder nicht.. vielleicht tuts sichs auf die DAW auswirken und die Plugin Latenzen was eine Verbesserung der gesamt Latenz zur Folge hat. Und nun behaupte bitte nicht das du das konkret mit meiner Hard und Software schon ausgetestet hat... haste sicher nicht. Also bleibt mir nix über als selbst zu Testen. Weil keine Fachzeitschrift und keine Recording Zeitschrift genau diese Lücke ausfüllt. Die haben ALLE SAMMT null Ahnung aber davon reichlich. Und verkaufen einem dann Spielzeuge für teures Geld die nix taugen mit super tollen Werbeversprechen.

Also Ich habe bei Actronis mal explizit nachgefragt. Deren Software kann zwischen unterschiedlichen Raids problemlos hin und her restoren und backups durchführen. Und das werde ich auch machen.
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
31.01.2014 um 14:29 Uhr
ist ja Dein Ding. Komm dann bitte nicht vier Wochen später mit der Bitte um Hilfe, da Dein Raid 0 auseinandergebrochen ist... Und Audio läuft auf dem Mac einfach besser, ist seid dem guten Mac IIfx so.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
31.01.2014 um 15:12 Uhr
Hi.
Hier ein für Dich interessanter Artikel: Performancevergleich SSDs mit Raid 0 gegen Einzel-SSD. http://www.tomshardware.de/ssd-raid-array,testberichte-241261-12.html

Zur Frage: Jede Imagingsoftware kann ein Raid-0 zurückspielen, welches nicht auf dynamischen Datenträgern (Windows-OS-Raid) beruht. Das Windows-eigene Raid0 können nicht alle, deshalb solltest Du dazu schreiben, was Du vorhast (bzw. zunächst mal überhaupt ein Betriebssystem nennen ).
Bitte warten ..
Mitglied: TechnoX
31.01.2014 um 15:36 Uhr
Nee komm ich nicht keine Bange, danke aber für deine und eure Hilfe. Nur wer behauptet das Audio besser läuft sollte das auch mit ausführlichen Tests bei vergleichbar ausgestatteten Computer VS Mac belegen können. Das Einzige was ich durch Mac User zu hören kriege und das bestätigt sich auch durch meine Erfahrungen ist das weniger Müll mit drauf ist und Mac das stabilere System ist - hier ziehe ich im Live Betrieb einen Mac definitiv vor.
Doch in einer Studio Umgebung mit einem exzellent konfiguriertem und Installierten Windows beide male die Selbe Software etz. auch die gleichen Interfaces (und damit meine ich nicht die RME Interfaces sondern midrange class Produkte) ist die Frage nach wie vor offen - wo sind die Fakten? Messungen? Nachvollziehbare Resultate statt "das ist einfach besser".
Ich kann ja auch sagen AMD ist besser als Intel - dann sagt der nächste Intel ist besser als AMD. Dann sag ich ATI is besser als Nvidea und der andere schreit halts Maul deine ATI kann der NVidea nie im leben das Wasser reichen. Dann sag ich geb mir Benchmark - krieg ich Benchmark! Fakt is auf dem Tisch und ich bin ruhig und glücklich! Aber so ist das Gaga. Einfach was zu behaupten...

Man muss ja letztlich auch unterscheiden zwischen DAW Produktion, Homerecording Produktion und Highclass Pro Recording Solution (zb. Kino Vertonungen, Sourround Produktionen, Echtzeit Orchester oder Liveon Stage Aufnahme) und nicht zu vergessen gehört Mastering bzw. auch DJing auch zur Audio Produktion und Bearbeitung - das stellt auch nochmal andere Ansprüche. Und jeder Bereich muss hier klar differenziert aufgeblättert werden. Homecinema und auch Gaming (mit gutem Audio) usw usw...

Ich will hier ja niemand blöde anmachen - aber Wo sind die Fakten? Wo sind die Messungen - und damit meine ich nicht irgendwelche Tests mit 2 Jahre alten PCs.. sondern aktuelle Top Boards verschiedener Hersteller (Asus Gigabyte MSI) mit z87 und 2011er DDR3 und Sata 6G - evtl. sogar den Vergleich zwischen ROG PCie SSD und Sata 3 Lösungen unter Windows 7 & Windows 8 - im Vergleich zu MAC..

Gibts ned. Es lässt sich nicht mal mit Sicherheit die Aussage fällen was nun soviel besser ist - und noch weniger wie viel MEHR an Leistung oder gar Qualität gemessen am Klang, Auflösung, Codecs und Menge nutzbarer Plugins - Vor/Nachteile im Lizenzhandling und auch der Portierbarkeit der Projektdaten. Sind die Plugins unter Mac mit anderen Mathematischen Grundlagen zusammen gesetzt? Ist das interne Summing der Daw unter Mac besser und wenn ja warum? Wie schaut es mit komplexeren Audio Routings aus wenn man einen externen Analogen Mischer nutzt um zu summieren - aber die Effekte digital einschleift?

Da einfach zu sagen Mac ist besser mag ich nicht.. damit rennt man bei mir gegen eine Wand mit Selbstschuss Auslöser. Hätte ich das Geld würde ich es alles selbst testen. Aber hab ich ned.. und das is auch sowas - n Mac kostet verdammt viel und hoch graden? Pustekuchen.. Erinner mich noch gut wie die Jungs aller erst das Retina Display so hoch gelobt haben.. bis sie im Club unter Live Bedingungen nur noch die Lichteffekte auf dem Display verflucht haben.. aber Mac ist ja so viel besser.. oder doch nicht?
Bitte warten ..
Mitglied: TechnoX
31.01.2014 um 15:39 Uhr
sorry für den offtopic aber das regt mich halt auf.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
31.01.2014 um 15:42 Uhr
Hallo,

ich würde an Deiner Stelle einfach mal beim Thema bleiben.
und zweitens würde ich das ganze einmal lockerer sehen,
denn auch mit Windows kann man Musik machen und das
sicherlich auch professionell. Es kommt aber immer auch ein
wenig auf die Programme an die man dazu benutzt.

Also ein Intel Core i7 3970x mit 64 GB DDR3-2133 RAM
auf einem Asus Workstation Mainboard, eine RME Madi Fx
und einer Samsung 840 Pro damit kann man auch Musik machen.

Nur das mit dem RAID0 ist da eben fehl am Platze.
Dann lieber eine dicke große SSD für OS und Programme
und eine für die ganzen Samples dann passt das schon.
und als Datenspeicher kann man auch eine WD VelocyRaptor
mit 1 TB dann ist das auch schon in Ordnung.

Die Acronis Software und ein USB 3.0 RDX Laufwerk und
dann kann man schnell ein Backup machen was man
anschließend auch schnell wieder einspielen kann, wenn
man eine oder mehrere Ersatzplatten im Schrank liegen hat.

Also ich bin der Meinung dass man mit großen SSDs
mehr von der Sache hat als wenn man mit zwei kleineren
ein RAID0 anlegt.

Woher soll ich wissen ob sich ein Raid 0 Positiv auf meine Latenz
auswirkt oder nicht.. vielleicht tuts sichs auf die DAW auswirken und die
Plugin Latenzen was eine Verbesserung der gesamt Latenz zur Folge hat.
Dafür hat man schnellen und vor allem viel RAM um dort alles herein zu laden
und eine gute Soundkarte mit einem noch besseren ASIO Treiber, damit
hat man dann ganz geringe Latenzen von unter 2 ms und das reicht alle
Male für Studios, also solltest Du damit auch klar kommen, nur die
Soundkarte liegt dann eben so um die 1300 € und ist eben nichts für
"Hobby Mukke daheim Macher".


Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
31.01.2014 um 15:45 Uhr
Mahlzeit,

deine so oft geforderten Vergleichsbenchmarks sind für'n Popo, wenn bei dir irgend etwas auch nur minimal anders ist, als bei den Testsystemen, bspw. andere Firmware des Controllers etc.

Deshalb installiere dein System mit einer SSD und anschließend mit 2 im RAID 0, mach deine ausgiebigen Tests und vergleiche das dann.

Wenn du einen Vergleich mit einem Mac haben willst, kannst du dir ein vergleichbares Gerät zulegen und auch dort deine Tests durchführen.

PS: Mit Tests meine ich Praxistest deiner Programme und keine Benchmarkanalysen.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
31.01.2014 um 16:11 Uhr
Zitat von TechnoX:

Moin nochmal,
Ich will hier ja niemand blöde anmachen
machst Du aber .
aber Wo sind die Fakten? Wo sind die Messungen - und damit meine ich nicht irgendwelche Tests mit 2 Jahre alten PCs.. sondern aktuelle Top Boards verschiedener Hersteller (Asus Gigabyte MSI) mit z87 und 2011er DDR3 und Sata 6G - evtl. sogar den Vergleich zwischen ROG PCie SSD und Sata 3 Lösungen unter Windows 7 & Windows 8 im Vergleich zu MAC.
Sollen wir das jetzt für Dich machen? Das hier ist auch nicht das Audiophiler.de-Forum.

Testen musst Du das schon selber - afaik bist Du auch der Einzige, dem Du vertraust

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: TechnoX
03.02.2014 um 11:01 Uhr
Habe mir eure Vorschläge durch den Kopf gehen lassen. Und mich entschieden doch von beginn an ein Raid 1 zu machen. Der Geschwindigkeitsboost wird so schon immens sein - und die Ausfallsicherheit bei SSD Festplatten ist mir nach reichlicher Überlegung wichtiger. Das Raid 10 kann ja noch kommen..

Jedenfalls danke
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
03.02.2014 um 13:02 Uhr
Ein RAID Level egal welchen zu sichern ist immer schwerer als eine einzelne
HDD/SDD! und eine einzelne SSD ist bestimmt schneller als zwei in einem RAID1!
Und wenn Du nun schon einmal zwei völlig identische SSDs hast würde ich sogar
auf einer das OS und die Programme installieren und dann einfach die SSD "klonen"
und in den Schrank legen, wenn nun einmal die SSD "hin" ist kannst Du sie schnell
austauschen und weiter "Mucke machen", nur einen Nachteil hat es natürlich, Du
solltest dann noch eine etwas größere und schnellere HDD kaufen für die ganzen
Samples und Plugins und was weiß ich nicht noch alles, aber dazu würde sich auch
prima eine WD VelocyRaptor mit 1 TB anbieten.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
03.02.2014 um 13:13 Uhr
Zitat von Dobby:

... dann einfach die SSD "klonen"
und in den Schrank legen, wenn nun einmal die SSD "hin" ist kannst Du sie schnell
austauschen und weiter "Mucke machen", ...

Dieses verfahren hat ggenüber RAID1 den Nachteil daß man auf jeden fall downtimes und ggf datenverluste hat. wenn die HDD/SSD die grätsche macht.

Mit einem RAID1 kann man hingegen geordnet herunterfahren und ggf bei erhöhtem Risiko des Datenverlustes weiterarbeiten, bis Ersatz da ist. RAID 1 macht man i.d.R. um dowtimes zu verringern. Ich persönlich setze inzwischen an jeder workstation RAID1 ein, damit man im Falle eines HDD/SSD-Defektes nicht erst groß Daten und Programme auf den aktuellen Stand bringen muß, denn sowohl backups als auch die HDD im Schrank sind garantiert immer "hinterher", wenn auch vielleicht nur minimal, wenn man das Backup gerade abgeschlossen hat.

wie gesagt, es geht nciht darum ein Backup zu ersetzen, sondern geordnet "weiterarbeietn" zu können, ohne erstmal ein recovery machen zu müssen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: TechnoX
03.02.2014 um 13:15 Uhr
Auch das habe ich schon überlegt... wie es dann letztlich an Start kommt hängt am ehesten vom Geld ab.

Nun muss ich erstmal rasch mein alten PC verticken sonst ist bis Ende des Monats nix mit PC installieren.. hab keine USB Tastatur und kein USB Stick ^^ kleine Planungspanne *lol* hatte ganz vergessen das ich ne PS2 Tastaur habe.
Dann kommt ne gescheitere Graka von dem Geld rein und neue Tastatur & Maus. Die alte Tastatur hat nach stolzen 15 Jahren ihre Schuldigkeit eindeutig getan :D Sehr treue Dienste sowas findet man heute eher selten. PS2 stirbt halt nu wohl demnächst aus..

Aber solange ich kein USB hab lässt sich die Iso gerade etwas blöd installieren. Kommt Geld kommt stick und dann gehts Swusch raz faz mit dem Setup :D
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
Vergleich zweier SSD-Typen im Raid-10 für den Anwendungsfall SQL-Datenbank (8)

Frage von DerWoWusste zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst Mainboard kaputt, Daten von Raid sichern? (6)

Frage von MyApps2GO.de zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...