Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

SSD für Server

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: SemiprofiAdminutzer

SemiprofiAdminutzer (Level 1) - Jetzt verbinden

03.01.2011 um 18:32 Uhr, 10028 Aufrufe, 19 Kommentare

hallo liebe admins, kann mir jemand einen tip geben?

also, mein system zur zeit : 2 X xeon 2Ghz, SCSI ultra 320 adaptec 2130 controller, jeweils 4 raid 1 (8 laute scsi platten mit 15.000 rpm)
meine frage; nach dem entschluss den server aus geräuschgründen nicht mit einer wasserkühlung auszustatten (preis ist auch der grund ca. 900€) habe ich die idee die lauten platten durch zukunftsweisende ssd platten zu ersetzen. nun ist ja das bekannte problem der ssd's der trim befehl, ist der 2003'er server in der lage die ssd's für mich zufriedenstellend, also leistungsbezogen, auch über einen langen zeitraum zu betreiben? habe gerade die revo drives von ocz gesehen, die ja extrem schnell sind und würde diese dann verbauen wollen. hat da jemand erfahrung oder weiß jemand eine empfehlung?

vielen dank im voraus )
Mitglied: Pjordorf
03.01.2011 um 19:12 Uhr
Hallo,

Zitat von SemiprofiAdminutzer:
das bekannte problem der ssd's der trim befehl, ist der 2003'er server in der lage die ssd's für mich
zufriedenstellend, also leistungsbezogen, auch über einen langen zeitraum zu betreiben?
Das hängt mit der verwendeten SSD, verwendeter Controller, RAID Ja / Nein usw ab. Bei RAID hast du kein TRIM.

http://www.imation.com/PageFiles/83/SSD-Reliability-Lifetime-White-Pape ...
http://de.wikipedia.org/wiki/Solid_State_Drive

gerade die revo drives von ocz gesehen
Da gibt es aber keine Treiber für Serversysteme, nur Desktop OS.
http://www.ocztechnology.com/drivers/RevoDrive_and_RevoDrive_X2/


Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
03.01.2011 um 19:22 Uhr
Hallo,

ich würd mal sagen das würd ich lassen.
Die einzigen Server SSD's (die man auch von namenhaften Serverherstellern kriegt, wenn überhaupt) in einem einigermaßen vernünftigen Preisrahmen sind die Intel x25-e alles andere was ist dann so richtig teuer.
Bitte warten ..
Mitglied: 96533
03.01.2011 um 20:13 Uhr
Hallo.

Du hast genau wie ich einst Angst, dass es ohne Trim nur das halbe Vergnügen ist. Laut Wikipedia ist dem längst nicht (mehr) so http://de.wikipedia.org/wiki/Solid_State_Drive#Performanceverlust_bei_V ... :
Praxistests zeigen, dass durch weiter verbesserte Firmware seit 2010 TRIM keinen messbaren Leistungsvorteil mehr bringt. Die laufwerksinterne Garbage Collection ist mittlerweile leistungsfähig genug. Somit sind keine manuellen Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Leistungsfähigkeit mehr nötig

Wenn es doch TRIM um jeden Preis sein soll, dann nimm eine SSD mit Indilinx Controller (z.B. OCZ Vertex in einigen Versionen), die bieten auch für andere Windows OS ein Trim-Tool genannt wiper.exe (irgendwo auf der OCZ-Site).
Bitte warten ..
Mitglied: SemiprofiAdminutzer
11.01.2011 um 01:04 Uhr
hai, habe die revo x2 100gb gerade in einen sbs 2003 eingebaut.... die treiber sind xp/server2003 treiber, laufen prima, ist ein raid 0, habe den sql drauf, rennt echt prima, keine probleme, werde jetzt nach und nach den rest auf ssd's umrüsten, habe eine workstation schon damit ausgerüstet, bis auf den prozessorlüfter alle ausgebaut und....... RUHE ist ))), bei meiner workstaion habe ich ebenfalls nen revo mit win7 64, supi, der hammer, läuft soooooooooooo schnell, macht echt spasssssss
gruß
semi......
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
11.01.2011 um 07:24 Uhr
NaJa bei Raid 0 in nem Server macht's vermutlich nicht wirklich lange "spassssss".

Da kann man nicht mal von Semiprofi reden. Sorry
Bitte warten ..
Mitglied: SemiprofiAdminutzer
11.01.2011 um 14:33 Uhr
ok, das ist nicht so unrichtig ;-(), aber durch eine permanente sicherung ist dies schon relativ... na ja, aber die revo drives sind auch in anderen raid konfigurierbar, sie bieten die möglichkeit des raid 1,5 und weitere, aber im prinzip hast du recht, raid 0 gehört nicht wirklich in einen server, wird aber auch in kürze umgeändert, da ssd's verbaut werden
Bitte warten ..
Mitglied: SemiprofiAdminutzer
20.01.2011 um 21:39 Uhr
soooo, habe jetzt mal die systemplatte mit ssd's von ocz installiert, der sql ist wie gehabt auf dem revo drive rrrrrrrrrrrrrrrrrrraaaaaaaaaaaaaaaaaakete!!!!! das geht ab!!!!! das system ist imraid 1 auf 2 vertex 100gb platten, ist wohl genug, der sql auf nem revo drive mit 100gb,
eine branchensoftware die den sql benötigt auf einer weiteren ssd, ne agility2 von ocz, das geht gut ab, das system ist nun ca. 10 tage im testlauf und hat bisher keinerlei zikken oder geschwindigkeitseinbussen zu verzeichnen, es scheint zu klappen, gut zu klappen, bevor ich ein produktivsystem damit ausstatte werde ich aber noch ein par tage einige tests durchführen, habe gleich noch die beiden cpu's mit ner wasserkühlung passiv versehen, server können sooooooooo leise (und supi schnell) sein grinssss
gruß
semiprofi
Bitte warten ..
Mitglied: ooAlbert
08.02.2012 um 13:33 Uhr
Hi,

ich hab ebenfalls überlegt SSDs für einen Testserver zu benutzen, nur eben ohne Raid-Verbund. Wie schaut das denn mit der Lebensdauer aus, da ließt man ja immer wieder was anderes. Ich vermute mal, das ein SQL Server oder ein SharePoint ziemlich viele HDD Zugriffe generiert,a lso viel mehr als man als Heimanwender hat, auch wenn nur wenig Personen an der Maschine gleichzeitig arbeiten. Die Testmaschine soll übrigens mit Windows Server 2008 R2, SQL Server 2008 und SharePoint 2010 bestückt werden.

Gibts da Untersuchungen zu oder Erfahrungsberichte?

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
08.02.2012 um 13:41 Uhr
Hallo,

ich wollte letzte Woche einen neuen Webserver kaufen.
Dacht ich mir nimmst SSD's brauchst ja eh keinen Platz.
Gut such ich einen mit Intel Raid tauglichen SSD's aber nicht das Enterprise Zeug.

Ich hätte den nur gekriegt wenn ich noch normale Festplatten verbaue und die SSD's nur für die Bootpartition verwende, oder richtige Enterprise SSD's einbaue.
Gab anscheinend zu viel Reklamation.
Bitte warten ..
Mitglied: SemiprofiAdminutzer
09.02.2012 um 09:49 Uhr
im grundsatz stellt sich ja nur die frage dann, welchen controller man nimmt, slc oder mlc, da die slc extrem teuer sind habe ich mich für mlc controller entschieden (fast alle erhältlichen ssd), momentan laufen bei mir die intel 320er serie, sehr zuverlässig und wirklich schnell, auf ein raid verbund habe ich verzichtet, durch die wirklich!!!!! sehr schnelle reproduktion aus einer sicherung heraus halte ich das nicht wirklich für notwendig, da ja auch der trimm befehl im raid nicht funktioniert, weiter gibt es von intel das ssd tool, damit kann ich auch unter einem betriebssystem ohne integriertem trimm befehl die ssd's in vollen zügen genießen, bei mir läuft die optiemierung (trim) einmal in der woche, dauert denke ich so ca. 2,5 sekunden .... , eine testweise rekonstruktion meines gesamten produktiv server dauerte mit acronis in maximaler komprimierung gesichert ca. 25 minuten! also, neben dem doch sehr sehr sehr angenehmen ruhigen server ( habe nur noch 2 wd 1gb mechanische sata platten verbaut) wirkt sich der einbau von ssd's auch wirklich auf die geschwindigkeit aus, positiv!!!! und das nun seit einigen monaten, die erwartete lebensdauer wird ebenfalls in dem tool angezeigt
Bitte warten ..
Mitglied: ooAlbert
09.02.2012 um 11:59 Uhr
Ok, das klingt ja ganz gut. Was meint denn das Tool wie lange die SSd halten könnte, bzw. wie wird das ermittelt, nach schreibzugriffen?
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
09.02.2012 um 12:40 Uhr
Zitat von SemiprofiAdminutzer:
auf ein raid verbund habe ich verzichtet, durch die wirklich!!!!! sehr schnelle
reproduktion aus einer sicherung heraus halte ich das nicht wirklich für notwendig.

Je nach Anwendugsfall. Ich würd's für ne halbe katastrophe finden wenn ein Produktivserver für 25 Minuten down ist nur weil eine Festplatte abraucht.
Bitte warten ..
Mitglied: SemiprofiAdminutzer
09.02.2012 um 13:08 Uhr
aber der performanceverlust durch ein nicht durchführbaren trimm befehl ist da schon beachtlich, aber es geht ja auch mit einer virtuellen maschine als sicherung, die ist dann sofort verfügbar!
bei uns sind 25 minuten akzeptabel, aber wie erwähnt geht das ja auch noch schneller.
eine weiderherstellung einer systemplatte dauert mit den ssd's getestet bei uns ca. 3 minuten, wenn man nun davon ausgeht das nicht wirklich alle platten oder server abrauchen dann ist das im kosten nutzen und vor allem perforemance verhältnis schon gut
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
09.02.2012 um 13:16 Uhr
Zitat von SemiprofiAdminutzer:
eine weiderherstellung einer systemplatte dauert mit den ssd's getestet bei uns ca. 3 minuten, wenn man nun davon ausgeht das
nicht wirklich alle platten oder server abrauchen dann ist das im kosten nutzen und vor allem perforemance verhältnis schon
gut.

Meiner Meinung nach überhaupt nicht. Denn denn wenn eine Festplatte einen Server's tot ist dann sind auch die Daten seit der letzten Sicherung weg, die müssen ja auch noch nachgetragen werden.
Und bei einer Systemplatte brauch ich keine Geschwindigkeit denn ob ein server in 10 sec hoch fährt oder in 5 Minuten ist mir egal.
Ne Datenbank z.b. muss schnell sein somit die Datenplatte.
Bitte warten ..
Mitglied: SemiprofiAdminutzer
10.02.2012 um 17:04 Uhr
ok, die geschwindigkeit beim booten ist mir auch egal, ist aber trotzdem gut wenn es schnell geht, ddie sql platte ist in der gleichen zeit rekonstruiert, zum raid ist nur zu sagen, dass dies bei einer ssd lösung halt enorme perforemance einbussen bringt, wir selber haben auf einem system mit scsi ultra 320 im raid schon so unsere erfahrungen gemacht, eine inkrementelle sicherung ist hier nun unsere wahl mit einmaliger kompletter sicherung in der woche, haben ein testsystem über mehrere wochen zeitgleich laufen lassen und die wiederherstellungszeiten mit datenvollständigkeit geprüft und sind zu dem schluss gekommen: sehr schnell, alles bis vieleicht auf die letzten 300 sekunden an daten nicht vollständig, für gut befunden!! ich habe die letzte sicherung unseres gesamten systemes innerhalb von 5 minuten wiederhergestellt, dies mit einer sicherung als virtuelle maschine über ssd's ..... was will man mehr und das bei diesem geringen kostenaufwand!!!
ich kann nur ssd empfehlen ohne wenn und aber, selbst die zeit und somit kostenersparnis bei installationen oder datenverschiebungen sind schon so erwänenswert, dass es eigentlich keinen weg daran vorbei gibt, einzig die datenmengenspeicherung ist noch sehr kostspielung und erst einmal auf mechanische platten ausgelagert
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
10.02.2012 um 17:58 Uhr
Ihr macht alle 300 Sekunden eine Inkrementelle Sicherung?
Bitte warten ..
Mitglied: peter9999
10.05.2012 um 20:37 Uhr
hy,
ich überleg auch grad ein raid-1 mit ssd´s am server als systemlaufwerk für citrix xen einzurichten. auf dem raid 1 soll dann citrix xenserver laufen und die images der systempartitionen von sbs und linux dort liegen. die datenpartitionen (exchange datenbanken, files etc) werden auf einem platten-raid liegen (wegen der größe). als ssd hab ich die intel 520 im auge.

laut citrix foren kann xen server noch kein trim und dieser testbericht geht davon aus, dass os ohne trim oder überhaupt raid ganz schlechte leistung liefert

http://www.tomshardware.de/Intel-ssd-520-sandforce-review-benchmark,tes ...

ich bin unsicher, ob ichs versuchen soll und drauf spekulieren, dass citrix bald ein update liefert, der neue linux-kernel kann ja trim oder ob ichs besser lasse, könnte ja auch sein, dass raid nie trim können wird oder dass es am controller scheitert (hp 411)..
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
10.05.2012 um 21:16 Uhr
Ausgerechnet für das wo du keine Leistung brauchst willst du ne SSD verwenden?
Bitte warten ..
Mitglied: peter9999
10.05.2012 um 21:55 Uhr
anders rum - das einzige das auf eine ssd passt ist das os, ausserdem is da noch der druckerspooler, der schluckt auch massenhaft leistung, der virenscanner und das sbsmonitoring, bzw der ganze mist der vom sbs am mssql angestellt wird. aber stimmt schon, ich hab einfach von desktop auf server geschlossen, am desktop wirkt ssd massiv, also sollts dem server auch helfen, oder?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
SSD im HOME Server - Exchange 2013 (6)

Frage von bootloader zum Thema Server-Hardware ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...