Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Starten des PCs übers Internet

Frage Internet

Mitglied: Paescu

Paescu (Level 1) - Jetzt verbinden

01.09.2005, aktualisiert 21.01.2006, 14197 Aufrufe, 10 Kommentare

Wie muss ich es anstellen, dass ich meinen Computer zuhause über das internet von meiner Schule (mit meinem Laptop) aus starten kann? Was muss ich einstellen? Braucht es dazu irgendwelche Software? Ich beutze Windows XP Pro auf beiden Rechnern. Hat jemand eine gute Beschreibung dazu?
Bin für jede Antwort dankbar!

Greets Pascal
Mitglied: Rukus
01.09.2005 um 13:42 Uhr
Nun, das ist simpel...

Du benötigst dazu nur einen Rechner, dessen BIOS die Möglichkeit gibt den Rechner bei LAN-Aktivität hochzufahren... (Gabs bisher immer schon für Modem-Ring.)

Jetzt nur noch eine Standleitung ins Internet bei einem Provider kaufen, dem Rechner eine Internet-IP zuweisen und schon sollte es funktionieren.

Der Haken ist, eine Standleitung wird dir ca. 1000 ? im Monat kosten. Möchtest Du das wirklich?

Güße
Bitte warten ..
Mitglied: Paescu
01.09.2005 um 13:58 Uhr
ne eigentlich nicht, aber was meinst du mit standleitung? ich habe bereit einen dsl-anschlus, der aber nicht halb so teuer ist wie der den du genannt hast....
Bitte warten ..
Mitglied: 8644
01.09.2005 um 14:04 Uhr
Du brauchst eine feste IP-Adresse, über die du den Rechner ansprechen kannst,
die ist bei nem normalen DSL-Anschluß nicht dabei.

Psycho
Bitte warten ..
Mitglied: Rukus
01.09.2005 um 14:09 Uhr
Nun, Deine DSL-Leitung (besser ADSL) ist immer noch eine Wählleitung, welche mit einer dynamischen IP-Adresszuweisung seitens des ISP arbeitet und nur bei Bedarf aktiv ist und mit jeder Einwahl halt eine andere IP-Adresse haben kann.

Eine klassische Standleitung ist immer aktiv und hat damit auch eine statische Zuordnung hinsichtlich der IP-Adresse und nebenbei ist der Upload gleich dem Download ( deshalb auch SDSL genannt und das ganze läuft meist über SDH-Technik)
Bitte warten ..
Mitglied: ybBln
01.09.2005 um 15:17 Uhr
Alles halb so schlimm mit dem Erreichen aus dem Internet, das Problem tritt an ganz anderer Stelle auf
.
Wenn Du DSL hast gehe ich auch gleich noch von einer Flatrate aus.
Zwischen Rechner und DSL-Modem mußt Du einen Router installieren, der DynDNS-Client-fähig ist (haben viele).
Der Router wird auf Dauer-Online eingestellt.
Du richtest Dir einen DynDNS (z.B. dyndns.org) Account ein.
Du richtest den DynDNS-Client auf dem Router ein.
Jetzt erreichst Du, bis auf wenige Minuten nach der 24-stündlichen Zwangstrennung, Deinen Router mit einer individuellen Domain, z.B. meineerstengehversuche.dyndns.org).
Dein Mainboard/Bios muß WakeOnLAN (WOL) unterstützen.
Deine Netzwerkkarte muß WOL unterstützen.
Jetzt beginnt der Teil, der schwierig ist:
Der Router muß ein wakeup-Paket, das Du aus dem Internet sendest an den richtigen Rechner Adressieren. Das geschieht normalerweise mittels Port-Forwarding. Leider ist unser Rechner aus und die noch mit Strom versorgte Netwerkkarte weiss weder was IP-Adressen, noch was Ports sind. Nach Schicht 2 ISO/OSI ist Schluß, solange der Rechner schläft. Nur braucht es für ein Port-Forwarting eine IP-Gegenstelle. Die IP-Gegenstelle muß aber ein Broadcast sein, Adressiert an die korrekte MAC-Adresse. Diese kannst Du nicht über´s Internet mitschicken, ein Ethernet-Frame wird, bevor er ins Internet auf Reisen geht einfach "wie eine Verpackung ausgewickelt und zurückgelassen".

Wie Du hier ein Port-Forwarding aus dem WAN in einen LAN-IP-Broadcast mit korrekter Adressierung der MAC-Adresse nur mittels des Routers verwirklichen kannst, entzieht sich jedoch meiner Kenntnis. Ich denke, Du wirst außer dem Router noch eine Art Wake on LAN - Server brauchen, den Du mittels IP adressieren kannst und der dann den benötigte Wakeup-Frame im LAN losschickt. Kurze Probesuche nach "wake on lan server" bei Google brachte sogar Ergebnisse - Du bist also nicht allein.
Gruß - ybBln
Bitte warten ..
Mitglied: ybBln
01.09.2005 um 15:54 Uhr
Ergänzung:
Das was Google gefunden hat zum "Wake on LAN Server" beruht zumeist auf einem Missverständnis derer, die damit einen Server beschreiben, der sich von Wake-on-LAN aufwecken lässt. Korrekt ist dies dann aber ein Wake-on-LAN-Client.

Was ich meinte ist eine kleine Ethernetbox mit fester IP, die bei Adressierung den Ethernet-wakeup-frame losschickt.

Gruß - ybBln
Bitte warten ..
Mitglied: MadMax
01.09.2005 um 18:25 Uhr
Hallo Pascal,

den Teil mit DynDNS hat ybBln ja schon ausführlich erklärt, eine Beschreibung mit den restlichen Informationen findest Du unter http://www.spettel.de/lanstart/index.html. Dort gibt es auch ein Programm, mit dem ein Magic Packet zum Aufwecken eines Rechners verschickt werden kann. Allerdings muß wohl Dein Router das Durchleiten dieses Pakets erlauben (Directed Broadcasts). Außerdem muß UTP Port 2304 freigeschaltet werden, laut dem Hinweis auf der Routerkonfigurationsseite.

Gruß, Mad Max
Bitte warten ..
Mitglied: Paescu
01.09.2005 um 19:49 Uhr
Danke für eure antworten, aber habe ein problem mit dyndns.ch
habe mir einen account erstellt, doch was muss jetzt getan werden? ich kann leider noch nicht so hammermässig englisch... somit verstehe ich nicht ganz alles und weiss nicht, was wo reinkommt, kann mir da jemand helfen?

Greets Pascal
Bitte warten ..
Mitglied: ybBln
02.09.2005 um 10:35 Uhr
Zu DynDNS gibt es wirklich genug Beiträge. Deutschsprachige DynDNS-Anbieter sind z.B. http://selfhost.de - allerdings bist Du darauf angewiesen, dass der Router-Updatesoftware für den entsprechenden Anbieter mitbringt. Es nützt also nix, den Anbieter zu haben, bevor Du nicht den Router hast.

Hab mal im Elektroforum nach einem WOL-Server gefragt und als Antwort

http://wrt-wiki.bsr-clan.de/index.php?title=WOL

diesen Link bekommen.
Dort wird mit statischen Einträgen im ARP-Cache in der (manipulierten) Router-Software gearbeitet.
Im Grunde das, was Du brauchst.
Gruß - ybBln
Bitte warten ..
Mitglied: ybBln
02.09.2005 um 12:27 Uhr
Noch was:
Im Beitrag hier auf administrator.de
( http://www.administrator.de/wol_%FCber_Internet_nutzen.html )
, der das Thema schonmal behandet hat, ist unter dem dort verlinkten PDF von AMD
http://www.amd.com/us-en/assets/content_type/white_papers_and_tech_docs ...
der Entscheidende Teil dieser:

A significant problem presented itself while the infrastructure
discussions were going on. This centers on
the aging of ARP (address resolution protocol) tables in
routers, as opposed to bridges. In a bridge, when an
address has been eliminated from the database, the incoming
frame would be sent to all ports on the bridge.
Again, this is in the definition of a bridge. In a router,
however, when a frame is received whose address is
not in the database, the router will send an ARP out
onto the network looking for a response from the node
that the frame was addressed to. If the machine is in
Magic Packet mode, it will not respond to this ARP and
the router will just throw the frame away. Obviously, this
would negate the ability to remotely wake up a sleeping
PC over a routed network.
However, a method of solving the above problem was
presented by IBM engineers, who had been looking at
the issue and came up with a novel approach to the
problem. Instead of sending a normal frame to the target
machine, the program or system administrator
would send a ?Subnet Directed Broadcast? to the router
to forward to the subnet where the target machine was
located.

Bedeutet soviel, wie:
Das Problem ist, wenn eine Bridge (Anm: wozu auch ein Switch gehört) eine MAC-Zieladresse empfängt, die nicht mehr in der Datenbank gespeichert ist, wird die an alle Ports (phys. Anschlüsse) an der Bridge gesendet. Erhält ein Router einen Ethernetframe, dessen dazugehörige IP nicht in seiner Datenbank steht, sendet er einen ARP-Request. Die Netzwerkkarte, die auf ein WOL-Paket wartet, wird nicht auf ARP-Requests antworten. Dadurch ist es nicht möglich, einen Rechner durch ein geroutetes Netzwerk aufzuwecken. Zur Lösung dieses Problems, wurden anstelle normaler Ethernetframes, "Subnet Directed Broadcasts" (Anm: Unter der deutschen Übersetzung dieses Verfahrens würdest Du nix finden) zum Subnetz des Zielrechners gesendet.

Gruß - ybBln
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Zugriff auf IIS und Apache Tomcat Anwendung übers Internet (3)

Frage von horstvogel zum Thema Windows Server ...

Voice over IP
Cisco WebEx - Audio übers Internet Proxy-fähig ?

Frage von Tuborg85 zum Thema Voice over IP ...

Windows 7
gelöst Client-PCs starten langsam (12)

Frage von JensDND zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...