Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Steady State unter Win7 im Kompatibilitätsmodus - Risiken

Frage Microsoft Windows 7

Mitglied: N.Krebs

N.Krebs (Level 1) - Jetzt verbinden

23.08.2013 um 20:54 Uhr, 2217 Aufrufe, 6 Kommentare, 2 Danke

N'Abend zusammen,

bevor ich zu meiner eigentlichen Frage komme, schildere ich erstmal meine Lage.

Seit Kurzem (genauer gesagt seit dieser Woche) bin ich mit der Administration eines Netzwerks in einer Bildungseinrichtung beauftragt. Das letzte Mal so richtig mit System- und Netwerkadministration habe ich mich während meines über 10 Jahre zurückliegenden BWL-Studiums auseinandergesetzt. Ich bin also kein Admin, der sein Fach von der Pike auf gelernt hat, sondern Quereinsteiger.

Ein Teil der Rechner läuft noch unter XP und es erscheint mir kurzfristig zur Lösung diverser Problem- bzw. Aufgabenstellungen sinnvoll zumindest auf diesen Rechnern mit Steady State zu arbeiten. Mittel- bis langfristig komme ich sicher nicht darum herum tiefer einzusteigen und mich mit Gruppenrichtlinien und Co. auseinanderzusetzen, aber ich muss jetzt kurzfristig ein paar Sachen aus der Welt schaffen und Steady State hilft mir dabei einen großen Schritt weiter.

Die neueren Rechner im Netzwerk laufen unter Win7. Nun habe ich bereits herausgefunden, dass Steady State offiziell nicht mehr unterstützt wird und unter Win7 auch gar nicht installierbar ist. Die Dokumentation bei MS, wie ich die Funktionalität von Steady State mit Bordmitteln umsetze ist mir auch bereits bekannt, ist mir momentan aber tendenztiell auch zu langwierig. An diversen Stellen im Netz und unter Anderem auch in zwei Threads hier ist jedoch nachzulesen, dass man Steady State im Kompatibilitätsmodus auch unter Win7 ans Laufen bekommt.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Welche Risiken bestehen beim Einsatz von Steady State unter Win7 im Kompatibilitätsmodus?
Wie groß sind diese Risiken?

Es geht für mich also um die Abwägung ob ich auch auf den Win7-Rechnern "mal eben" mit Hilfe von Steady State die größten Probleme zumindest kurz- bis mittelfristig beheben kann, oder ob ich mich schnellstmöglich mit anderen Möglichkeiten befassen muss, weil die Risiken dieser Variante zu groß sind. Das würde natürlich dazu führen, dass ich mir um die Priorisierung meines Vorgehens weiterführende Gedanken machen müsste.

Über hilfreiche Antworten würde ich mich wirklich sehr freuen.

Schönes Wochenende!

N.Krebs
Mitglied: VGem-e
23.08.2013, aktualisiert um 22:22 Uhr
Hallo,

warum jetzt noch an XP "rumdoktorn", nachdem MS ab 04/14 keine Updates mehr hierfür anbietet?!

Kannst Du jetzt nicht schon alles mindestens auf auf Windows 7 updaten und dann abschotten? Hierbei habe ich ehrlich gesagt jedoch keine Erfahrung.

Gruß
VGem-e
Bitte warten ..
Mitglied: N.Krebs
23.08.2013 um 22:52 Uhr
Weil die Hardware, auf denen XP läuft den Betrieb von Win7 nicht unter akzeptablen Bedingungen zulassen würde.

Ich hoffe, dass es jetzt nicht zu schroff wirkt, aber es hat schon seinen Grund, warum ich die Fragen oben genau so und nicht anders und in genau in dieser Differenziertheit gestellt habe.

Ich bitte deshalb darum meine o.g. Fragen zu beantworten und von Kommentaren, die nicht zur Beantwortung meiner Fragen beitragen abzusehen.
Bitte warten ..
Mitglied: Rudbert
24.08.2013 um 14:18 Uhr
Hallo,


da SteadyState von MS offiziell für Win7 nicht unterstütz wird sind die Risiken des Einsatzes meiner Meinung nach nicht absehbar. Im schlimmsten Fall zerschiesst es dir halt die Festplatte bzw. Partition und der Rechner bootet nicht mehr => Neuinstallation - da hilft wohl nur ausprobieren ob es für deine Einsatzzwecke so passt.

Ob so eine Bastellösung wirtschaftlich ist musst du selbst entscheiden.


Da du keine sonstigen Tips für dein Problem wünschst, verzichte ich auf diese


mfg
Bitte warten ..
Mitglied: N.Krebs
25.08.2013 um 13:44 Uhr
Moin Rudbert,

danke für Deinen Beitrag.

Meine Hoffnungen stützen sich momentan darauf, dass es noch andere Aussagen wie die letzte in diesem Thread gibt:
http://www.administrator.de/forum/windows-steady-state-alternative-f%C3 ...

Nachdem der User fibonacci aber seit 3 Jahren nicht mehr online war, würde eine gezielte Nachricht an ihn wohl unbeantwortet bleiben.

Ob die Bastellösung wirtschaftlich ist oder nicht, habe ich eben nicht zu entscheiden. Genau deswegen ja auch meine scharfe Reaktion auf den Beitrag von VGem-E.

Wie ich eingangs bereits geschrieben hatte, freue ich mich über *hilfreiche* Antworten. Nachdem derzeit eine Erneuerung der Hardware aus Kostengründen jedoch überhaupt nicht zur Debatte steht, ging der Beitrag von VGem-E vollkommen am Problem vorbei. Vielleicht werden meine recht schwierigen Bedingungen, unter denen ich derzeit arbeite dadurch etwas verständlicher.

Über *hilfreiche* Antworten freue ich mich auch weiterhin!

Freundliche Grüße

N.Krebs
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
25.08.2013, aktualisiert um 18:03 Uhr
Hallo N.Krebs,

Wenn du Steady State im Kompatibilitätsmodus betreiben willst, wirst du um Probieren nicht rundum kommen ...
Auch wenn fibonacci Windows Steady State erfolgreich im Komp.-Modus betreibt, hat es einen Grund warum M$ das Tool nicht mehr supportet. Was für Risiken bringt dein Vorhaben - keine Ahnung: Systemcrash's, teilweise funktionierendes Steady State, Berechtigungsprobleme, etc - such dir es aus Es kann natürlich auch gut gehen - kannst ja dann gerne einen Erfahrungsbericht schreiben .

Meine persönliche Einschätzung zu deinen Problem: Ich würde es nicht realisieren ...
... vor allem weil es ja mittlerweile genug und auch gute Alternativen gibt
... und falls du es doch realisierst, würde ich mir eine gute Backup-Strategie überlegen

Just my 2 Cents
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: N.Krebs
25.08.2013 um 20:57 Uhr
Moin kontext,

vielen Dank für den Beitrag! Damit kann ich doch schon etwas mehr anfangen.

Nachdem es bei den Rechnern, bei denen ich meine Bastellösung umzusetzen vorhabe um Teilnehmerrechner geht auf denen eben *gar keine* Daten liegen sollen, würde als Backupstrategie ein Image reichen. So langsam bekomme ich aber das Gefühl, dass ein derartiges Vorgehen doch recht hemdsärmelig bzw. blauäugig wäre...

Vielleicht schreibt mir ja doch noch jemand das Steady State im Kompatibilitätsmodus ganz wunderbar läuft und meint das Ganze dann auch noch ernst. ;)

Ansonsten werde ich mich im Laufe der Woche wohl mal mit der MS-Dokumentation auseinandersetzen, die mir erklärt, wie ich die Steady State Funktionen auch ohne dessen Installation in Win 7 zustandebringe. Diese Woche werde ich ohnehin noch mit den XP-Rechnern beschäftigt sein und während die ihre Aufträge abarbeiten habe ich viel Zeit zum Lesen...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
gelöst WIN7 langames Herunterfahren mit Netzwerk (9)

Frage von Kathaki zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows 7
Win7-Clients nach Microsoft-Updates langsam (4)

Frage von marc-1303 zum Thema Windows 7 ...

Windows 7
Wsus: Windows Update Fehler 800B0100 an 2 Win7-Clients (3)

Frage von Knorkator zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...