Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Strato Windows 2003 Server bootet nicht mehr

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Fenriswulf

Fenriswulf (Level 1) - Jetzt verbinden

21.02.2006, aktualisiert 20.06.2006, 8069 Aufrufe, 2 Kommentare

RemoteConsole funktioniert nicht vollständig, O&O Defrag Server Edition blockiert das booten

Hallo miteinander,

ich habe schon verzweifelt das ganz Internet durchsucht (Zumindest fast , aber leider keine Antwort auf meine Fragen bekommen. Ich habe <link="http://www.administrator.de/Strato_Windows_Server__und__SAC__und__Physi ..." einen Beitrag</link> gefunden, der ein ziemlich ähnliches Problem beschreibt.

Das Ganze wurde dadurch verursacht, dass ich auf meinem Server eine Testversion von O&O Defrag Server Edition 8 installiert hab. Ein paar Tage später wurde dann ein neustart fällig (gestern abend) und der Server kam nicht wieder online.

Ich hab mich dann über die Strato Remote Console eingeloggt und neben den Windows-Typischen Prozessen einen Weiteren gefunden, der sich nach kurzer Recherche als O&O BootTime Defrag entpuppte.

OK dachte ich mir, lässt du ihn mal laufen. Als ich heute nachmittag von der Arbeit wiederkam war der Server immer noch offline und ich habe über die Remote Konsole einen neustart angestoßen...

Allerdings mit demselben ergebnis wie vorher. Ich hab dann den O&O prozess gekillt und dann kam die bereits in dem verlinkten Thread erwähnte Meldung:

<font class="code">STOP: c0000218 {Registry File Failure}

The registry cannot load the hive (file):
\SystemRoot\System32\Config\SOFTWARE
or its log or alternate.
It is corrupt, absent, or not writable.
</font>

Das Recovery System bootet noch, allerdings akzeptiert es kein Admin-Passwort. Auch ein Anruf bei der Strato Hotline brachte kein Ergebnis. Die Windows Kommandozeile kann auch nicht gestartet werden.

Ich hab dann einen Artikel im Netz gefunden, der erklärt wie man besagten Fehler evtl. beheben kann. Allerdings muss man dazu beim Systemstart F8 drücken. Die entsprechende Meldung erscheint auch beim Booten, aber wenn ich die Taste drücke passiert nichts. Ich habe auch schon bei Putty sämtliche Function-Key Einstellungen durchprobiert (VT100+, VT400, Linux, etc.).

Sorry für den langen Post, aber ich hoffe mal das irgendjemand von euch mir helfen kann. Vielleicht weiß ja jemand wie man Putty einstellen muss, damit Windows die F8 Taste erkennt?

Oder aber wie ich dieses O&O Boot Time Defrag rausgeschmissen bekomme, sollten die Strato Techniker das Recovery System tatsächlich noch repariert bekommen.

Den Server werd ich wohl oder übel neu aufsetzen müssen weil O&O vermutlich einiges zerschossen hat, aber ich hätte meine Daten doch ganz gerne vorher noch gesichert. Zumindest was davon übrig ist. Das letzte Backup ist leider über eine Woche alt

Schonmal vielen Dank im Voraus!

Kontakt per
Mail: SebastianKopsan@gmx.de
ICQ: 72109213
Mitglied: rc-computer
20.06.2006 um 12:11 Uhr
Hallo,

du kannst auch ohne die `F8' Taste in den abgesicherten Modus:

1. Möglichkeit
Du gehst über ausführen in die `msconfig' und stellst unter den Karteireiter `boot.ini' die Option `/safeboot' ein

oder du nimmst die 2. Möglichkeit
und editierst die boot.ini direkt. Folgendes steht dir zur Auswahl:

  • ... /safeboot:minimal
  • ... /safeboot:network
  • ... /safeboot:dsrepair
  • ... /safeboot:minimal(alternateshell)

Ich zitiere hier aus einem anderen Beitrag was die einzelnen optionen bedeuten (http://www.low-group.de/main.1.152.2.2.html)

~~*~~~~*~~*~~~~*~~*~~~~*~~*~~~~*~~*~~~~*~~*~~~~*~~*~~~~*

/SAFEBOOT:

Dieser „Schalter“ sollte nie manuell eingetragen werden, da die Datei NTLDR dies automatisch
macht, wenn [F8] beim Start gedrückt wird. Nach dem Doppelpunkt ( muss eine der folgenden
Angaben stehen: MINIMAL, NETWORK oder DSREPAIR.

MINIMAL und NETWORK bedeutet ein sicherer Start ohne oder mit Netzwerkunterstützung.
Beim sicheren Start lädt WindowsXP nur diejenigen Treiber und Services, die im Minimal oder
Network Registry Key unter HKLM\System\CurrentControlSet\Control\SafeBoot eingetragen sind.
Die Option DSREPAIR (Directory Services Repair) bringt WindowsXP dazu, in einem Mode zu starten,
in dem das Active Directory von einem Backup zurückgespeichert wird.


/SAFEBOOT: ALTERNATESHELL

Dieser bringt Windows2000/XP dazu, ein Programm, das in der Registry unter
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\SafeBoot \AlternateShell eingetragen ist,
statt dem Standard-Explorer als Desktopoberfläche zu benutzen.

~~*~~~~*~~*~~~~*~~*~~~~*~~*~~~~*~~*~~~~*~~*~~~~*~~*~~~~*

Ein Beispiel für die boot.ini:

[boot loader]
timeout=30
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional" /fastdetect /safeboot:minimal /NoExecute=OptIn
Bitte warten ..
Mitglied: Fenriswulf
20.06.2006 um 23:05 Uhr
Danke für die Information. Leider ein bisschen zu spät ;)

Aber für das (Hoffentlich nie eintretende) nächste Mal weiss ich Bescheid.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange 2003 von Windows 2003 Server lösen bzw. entfernen (3)

Frage von plexxus zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
gelöst Lokale Windows Firewall Server 2012R2 für virtuelle Maschine? (4)

Frage von 1410640014 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (15)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

DSL, VDSL
Problem mit variernder Internetgeschwindigkeit (12)

Frage von schaurian zum Thema DSL, VDSL ...