Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Stromüberspannung auf USB-Hubanschluss - Meldung unterdrücken

Frage Microsoft Windows Installation

Mitglied: hakrehakre

hakrehakre (Level 1) - Jetzt verbinden

01.08.2007, aktualisiert 02.08.2007, 16291 Aufrufe, 2 Kommentare

Meldung kommt dauernd obwohl alles geht. Wie mache ich die weg?

Das hat warscheinlich jedeR schon mal gesehen: Man schliesst ein Gerät an den USB an und Windows gibt eine Meldung im Tray aus in der eine Warnung steht das ein Gerät am USB zuviel Strom zieht. Mit einem Klick öffnet sich eine Liste und das Gerät wird hervorgehoben. Derweil wird man noch informiert, dass das Gerät und der betroffene Port deaktiviert wird bis man ihn zurücksetzt.

Irgendwas wird sich der Hersteller bei diesem Feature ja gedacht haben. Allerdings ist diese Meldung in meinem Fall absolut egal, weil lediglich ein "unbekanntes Gerät" als Störenfried benannt wird welches im Hardwaremanager nicht auftaucht. Auch funktionieren alle an USB angeschlossenen Geräte wie sie sollen. Ganz prima und auch weiterhin.

Lediglich diese Meldung nervt halt weil die Bubble (die Sprechblase) andauernd wieder erscheint und auf das vermeindliche Problem hinweist.

Es gibt doch bestimmt in der Registry einen Wert der dies beeinflußt wie die Sprechblase ausgeschaltet werden kann, oder? Vielleicht auch eine Einstellung bei USB-Systemeinstelleungen oder so, soll doch Windows so toll sein dass es für alles eine GUI gibt und gaaaaaaanz einfach zu bedienen und dabei auch super sicher sein soll.

Das Betriebssystem ist (wie sollte es anders sein) Windows XP Professional SP2 (wann kommt endlich SP3 raus??!!!!!). Weiss jemand rat? Hat jemand eine Idee off the record? Gibts ein tool was evtl. auch alle Bubbles killen tut, wie ein patch der bubble .dll oder ähnliches? Das Problem ist so seriös das ich evtl. so weit gehen würde - danke für jede Hilfe!

Nachtrag/Anmkerung: Die Nervige Meldung mit den Balloon Tipps lassen sich in der Registry deaktivieren:

HKU/Software/Microsoft/Windows/CurrentVersion/Explorer/Advanced DWord-Eintrag EnableBalloonTips auf den Wert 0 setzen.
Mitglied: 51520
02.08.2007 um 08:49 Uhr
Ich habe so etwas noch nie gesehen, kann mir aber denken wie's aussieht.
Schonmal an den Fehler rangetastet? Also alle USB-Teile raus, Rechner an und nach und nach alles einstecken? Dabei auch beachten, dass IN dem Rechner Geräte per USB angeschlossen sein können.
Ich pers. würd die Meldung ernster nehmen, denn das hat bestimmt seinen Grund und war bestimmt nicht schon seit Kauf da. (Wenn doch -> Garantie )
OT zu SP3: Warum so ungeduldig? Fehlt was?
Bitte warten ..
Mitglied: hakrehakre
02.08.2007 um 15:08 Uhr
Wenn man sich zu Spannung und USB informiert dann kann man die Ansicht bekommen das seit SP2 es Probleme gibt. SP3 sollte das dann beheben ;)

Ansonsten weiss ich das die Meldung kommt wenn ich ein bestimmtes Gerät anstecke und ich kann dann trotz Meldung das Gerät so benutzen wie ich es mag. Die Meldung selber nehme ich gerne auf die leichte Schulter informiert sie doch lediglich darüber das das Gerät das Probleme macht abgeschaltet wurde. Also warum soll ich mir Sorgen machen? Und da ich von der Meldung ja schon weiss und ich nicht andauernd darauf hingewiesen werden möchte muss ich nur noch wissen wie sie ausgeschaltet werden kann.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Humor (lol)
Der Unterschied zwischen USA und USB

Link von BirdyB zum Thema Humor (lol) ...

Windows Netzwerk
USB-Gerät ins Netzwerk (Domäne) einbinden (4)

Frage von griss0r zum Thema Windows Netzwerk ...

Drucker und Scanner
USB-Drucker über virtuellen COM LPT- Port ansteuern (27)

Frage von magicman zum Thema Drucker und Scanner ...

Speicherkarten
Tool zum neuformatieren eines USB-Sticks (6)

Frage von flyingKangaroo zum Thema Speicherkarten ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...