Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Stromsparendes Mainboard mit Raid 5

Frage Hardware CPU, RAM, Mainboards

Mitglied: diego2k

diego2k (Level 1) - Jetzt verbinden

02.01.2009, aktualisiert 19:12 Uhr, 7522 Aufrufe, 8 Kommentare

mit Celeron -S(nicht D!) 420 kompatibel

Hallo

Celeron 420 + DDR2 Ram sind bereits vorhanden, darum würde ich ein Stromsparendes Mainboard mit Raid 5 Funktion benötigen und integrierter Grafik.

Welcher Chipsatz ist hier Strom sparend für Sockel 775?
Ist die Raid Funktion auf den Mainboards zu gebrauchen oder besser einen eignen Controller(Empfehlung)?
Was passiert wenn eine Platte ausfällt, kann ich dann einfach eine baugleiche reinstecken und die Daten werden automatisch wieder aus den beiden anderen HDDs auf die neue geschrieben?
Wie leicht ist es von 3 Platten im Raid 5 auf 4 Platten zu wechseln?
Ist bei diesen Raids auch noch etwas im OS einzustellen/intallieren, wenn ja wie sieht das bei den einzelnen Betriebsystemen aus Windows, Linux?

Danke
Mitglied: DerWoWusste
02.01.2009 um 19:59 Uhr
Der letzte Satz lässt ahnen, dass Du noch nicht auf ein OS festgelegt bist. Linux und Windows Server können auch Software Raid5. Jedes Boad, an das Du 4 Platten ranzimmern kannst, reicht dann also schon aus (andere Ansprüche zunächst zurückgestellt). Auch windows 2000, xp und Vista kann man patchen, so dass sie Raid5 machen, ist aber illegal.
Gib zu dem OS doch noch mehr Auskünfte.
Auch zu den anderen Fragen hätte ich einige Fragen, aber fang doch erstmal damit an und sag auch den Verwendungszweck der Geschichte, inkl. Datenmenge, Backupkonzept und verkraftbare Downtime.
Bitte warten ..
Mitglied: diego2k
03.01.2009 um 12:49 Uhr
Die wichtigen sachen laufen in der VMWare, daher is hier alles recht flexiebel(VMWare muss laufen, als auch eine Rechteverwaltung für SMB muss existieren).
3mal 1TB oder 3mal 1,5 TB, mit relativ wenig schreibenden zugriff darauf. Die Backups auf wechsel Platten manuel oder Automatisch auf nen 2. Rechner.

Also mir gehts darum das mit dem Raid 5 mehr sicherheit entsteht und nicht weniger. Ich will nicht das alle Daten futsch sind sobalt mal der Strom ausfällt, oder ne Platte im Betrieb abgesteckt wird ...
Auch wärs net schlecht das wenn wirklich eine Platte defekt wird man diese OHNE Datenverlust wieder austauschen kann.

Weiter würd mich noch interessieren ob es möglich ist das komplette Raid zu verschlüsseln?
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
03.01.2009 um 18:22 Uhr
Da kann ich Dir eine Menge zu erzählen. Dennoch musst Du noch Grundsätzliches klären, damit sich hier nicht ich und andere einen abtippen und wenig bis nichts davon umgesetzt wird.
Vorneweg aber:
-Raid 1/5 ist meiner Ansicht nach nur für höhere Verfügbarkeit zu gebrauchen und erhöht gerade bei ungeübten Leuten nicht gerade die Datensicherheit. In keinem Fall darf man es als Teil eines Backupkonzeptes sehen - die Daten können weiterhin sterben wie die Fliegen, wenn König Zufall es will. Viren sind zu nennen, eigene Unachtsamkeit (ups, falschen Ordner endgültig gelöscht...), Windows mit seinen 1001 Überaschungen, Dateisystemfehler, Programme, die Amok laufen und Dateikorruption erzeugen usw.
-Bei Deinen Plattengrößen gibt es etwas zu beachten: Hardwaregestützte Arrays über 2 TB werden nur von geeigneten Controllern unterstützt. Hast Du einen solchen (onboard vermutlich schwer zu bekommen, als PCI-Karte ca. ab 150€), bleibt immer noch der Bedarf eines Betriebssystems, dass ein solches Array unterstützt. XP kann dies (in einem Stück wohlgemerkt) nur in der x64-Variante, denn nur diese unterstützt GPT-Partitionen. Vista 32/64 auch. Vorgänger nicht und Linux? Weiß ich nicht. Leg Dich also langsam mal auf ein OS fest, konnte ich oben nicht rauslesen. Es gibt noch die Möglichkeit, mit dynamischen Datenträgern mehrere Arrays (falls der Kontroller dies bietet) mit je 2 TB zusammenzuschalten zu einem großen. Du musst halt angeben, was Du brauchst. Hol das nach.
-Zum Thema Tausch: defekte Platten kannst Du ohne Datenverlust tauschen, klar, dazu ist das Raid doch da.
-Zum Thema Erweiterbarkeit: Das können nur bestimmte Kontroller ohne Weiteres. Aber warum kleckern? Hast Du so eine knappe Kasse, dass eine Platte mehr ins Gewicht fällt?
-Nochmal zur "Sicherheit": Hast Du ein geeignetes Backup, brauchst Du kein Raid - wozu? Nur wenn es wirklich zu ständigen Datenänderungen kommt, so rasch, dass die Backupfrequez das nicht abdecken kann und ein Ausfall weh tut, lohnt sich das überhaupt. Oder ist es bei Dir wichtig, dass die Karre 24/7/365 läuft?
-Verschlüsselung: Klar, Du kannst auch Raids komplett verschlüsseln (TrueCrypt zum Beispiel). Ich hpffe, Du hast auch einen Grund dazu
Bitte warten ..
Mitglied: diego2k
03.01.2009 um 19:57 Uhr
Mir geht’s hauptsächlich darum das System vor dem Ausfall von HDDs zu schützen. So das Backups nicht mehr so häufig gemacht werden müssen.

Absolut sinnlos wäre das Raid für mich, wenn es durch das Raid 5 keine höhere Sicherheit gäbe als mit einer einzelnen Festplatte.(Sicherheit nicht im sinne von löschen oder Virenbefall)
Der Gedanke, Raid 5: 1 von 3 Festplatten fällt aus, man tauscht die defekte HDD und alles ist wie gehabt.
Und ich möchte wissen ob das in der Wirklichkeit auch so ist und wie man an diesen Gedanken möglichst nahe dran kommt.
Ich hatte mal den Versuch mit Software Raid 1 von winxp, eines Tages ist der PC nicht mehr hochgefahren und alle Daten auf dem Raid waren weg. Es war weder eine Festplatte defekt noch irgendeine Malware im spiel, nichts. -> Das Raid bot geringere Sicherheit als 2 einzelne Festplatten.
Und genau das ist was ich nicht will.

Ich werde das OS nehmen das am besten mit dem entsprechenden Raid Controller arbeitet, oder das OS was am besten und sichersten eine SW Raid erstellt.

Ich werde 3 Festplatten vom gleichen Typ verbauen, falls ich irgendwann mehr Speicherplatz benötige wäre es nicht schlecht wenn das wechseln von 3 auf 4 HDDs kein Ding der Unmöglichkeit wäre.
1,5 TB Platten haben nicht den Ruf sonderlich ausgereift zu sein jedenfalls liest man nichts Gutes über sie. Sollte ich da falsch liegen kommen 1,5TB zum Einsatz. Besser wären SAS Platten, aber die will ich ja grade durch das Raid umgehen.

Ich habe noch keinen Roten Faden den ich folgen kann, den will ich hier ja finden.

Auf dem Server:
-wenig schreibender zugriff, kleine Dateien
-hauptsächlich lesender zugriff auf große Dateien, von nicht sonderlich vielen Leuten.
-das Raid 5 soll auf die Daten besser aufpassen als eine einzelne Festplatte das machen würde.

Was wäre hier die Empfehlung SW oder HW Raid + welches Betriebsystem? Du hast ja schon gesagt 2TB Grenze -> also muss es schon mal ein 64Bit OS sein.
Raid Controller max. 200€, gibt es in dem Preissegment überhaupt etwas Brauchbares?
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
03.01.2009 um 20:23 Uhr
Mir geht’s hauptsächlich darum das System vor dem Ausfall
von HDDs zu schützen. So das Backups nicht mehr so häufig
gemacht werden müssen.
Dazu ist das Raid prinzipiell nicht gedacht. Hab ich schon ausgeführt. Überleg Dir, dass Plattentod - wenn auch immer mit dem Komplettverlust verbunden - auf einzelne Dateien gerechnet nicht die "Haupttodesursache" ist. Aber gut, Du willst es so, dann mach es.

Der Gedanke, Raid 5: 1 von 3 Festplatten fällt aus, man tauscht
die defekte HDD und alles ist wie gehabt.
Und ich möchte wissen ob das in der Wirklichkeit auch so ist und
wie man an diesen Gedanken möglichst nahe dran kommt.
Ja, das geht so, willst Du es dreimal von 5 verschiedenen Leuten lesen, oder wann glaubst Du mir?
Ich hatte mal den Versuch mit Software Raid 1 von winxp, eines Tages
ist der PC nicht mehr hochgefahren und alle Daten auf dem Raid waren
weg. Es war weder eine Festplatte defekt noch irgendeine Malware im
spiel, nichts. -> Das Raid bot geringere Sicherheit als 2 einzelne
Festplatten.
Jetzt kommt's aber dicke... xp untzerstützt kein Raid1. Du hast also ein Raid0 gebaut. Herzlichen Glückwunsch.

"Ich werde das OS nehmen das am besten mit dem entsprechenden Raid Controller arbeitet, oder das OS was am besten und sichersten eine SW Raid erstellt." - das ist nicht zu beantworten. Definitiv nicht. Wie bereits gesagt, alle können das, bis auf die Windows Clientversionen 2000, xp und vista, bei denen wäre es nur durch illegale Anpassung von Systemdateien zu lösen (es gibt Leute, die bezweifeln, dass dies dem Lizenzvertrag wiederspricht, ich nicht).

"1,5 TB Platten haben nicht den Ruf sonderlich ausgereift zu sein jedenfalls liest man nichts Gutes über sie" - Blödsinn. Nie und nimmer sucht man Platten danach aus, was man über sie liest. Selbst wenn ich irgendwo lesen sollte, dass die Wahrscheinlichkeit, dass eine solche Platte 2 jahre unbeschadet übersteht, bei "nur 95%" liegt (und andere bei 97%), glaubst Du, das juckt mich? Außerdem arbeiten nur die Spielkinder mit Ihren Riesenfilmarchiven mit diesen Platten. Ungeschickt wie die sind, wundert mich die Sterberate nicht.

"Besser wären SAS Platten, aber die will ich ja grade durch das Raid umgehen." - häh? Umgehen? Die sind nicht besser, nur schneller und in diesen Größen nicht erhältlich. Schau mal, was eine 500 GB SAS kostet, dann lässt Du den Gedanken fallen wie eine heiße Kartoffel.

"Du hast ja schon gesagt 2TB Grenze -> also muss es schon mal ein 64Bit OS sein" - hab ich nicht gesagt. Auch z.B. Vista SP1 32 Bit kann GPT und somit >2 TB. Es gibt weitere Möglichkeiten, siehe http://www.carltonbale.com/2007/05/how-to-break-the-2tb-2-terabyte-file ...

"Raid Controller max. 200€, gibt es in dem Preissegment überhaupt etwas Brauchbares?" - Du hast doch keine Möglichkeit, das zu beurteilen und gleichzeitig auch keine Ansprüche, wozu die Frage? Alle Kontroller/Raids können ausfallen, da nützt kein guter Ruf.

Nimm ein Mainboard mit 4 Anschlüssen für Deine Datenriesen. Es braucht keinen Raidcontroller zu haben. Da Du Dich nicht auf ein OS festlegen willst, gehe ich davon aus, dass Du Quellen hast, alle zu bekommenn ;). Nimm also ein OS, was Software Raid5 kann und erstell eins. in Windows: konvertiere die Platten nach dynamisch und schließ sie zu einem Raid5-Datenträger zusammen (3 TB Nutzdaten aus 3x1,5 TB) - pack ein pasr Daten rauf, teste den Zugriff und danach teste den Ausfall und das Rebuild (einfach mal den Strom einer Platte abziehen) - fertig.
Bitte warten ..
Mitglied: diego2k
04.01.2009 um 13:50 Uhr
Nönö das war Raid 1, der Raid Controller war bei meinem alten a7n8x onboard dabei, war aber eigentlich nur eine SW Raid.

Zu den 1,5TB Platten
Momentan find ich nur die Seagate Barracuda 1500GB und die hat anscheinend Probleme mit der Firmware, so das die HDD immer wieder einfriert. Hier gibt’s sogar eine Warnung direkt bei den Geizhals Angaben.
Bei den SAS Platten sind bessere Lager verbaut die Wahrscheinlichkeit das diese länger also ne normale SATA Lebt ist höher, allerdings wärn spezieller Kontroller nötig und die Platten sind auch teurer wie du schon gesagt hast.

"Raid Controller max. 200€, gibt es in dem Preissegment überhaupt etwas Brauchbares?" - Du hast doch keine Möglichkeit, das zu beurteilen und gleichzeitig auch keine Ansprüche

Ja und genau darum frage ich, die meisten Controller in dem Preissegment lagern die XOR Berechnungen auf die CPU aus, darum hättet ich ja gar keinen Vorteil zu ner normalen 0815 onboard Raid.



Nimm ein Mainboard mit 4 Anschlüssen für Deine Datenriesen. Es braucht keinen Raidcontroller zu haben.
Da Du Dich nicht auf ein OS festlegen willst, gehe ich davon aus, dass Du Quellen hast, alle zu bekommenn ;).
Nimm also ein OS, was Software Raid5 kann und erstell eins. in Windows: konvertiere die Platten nach dynamisch und schließ sie zu einem Raid5-Datenträger zusammen (3 TB Nutzdaten aus 3x1,5 TB) - pack ein pasr Daten rauf,
teste den Zugriff und danach teste den Ausfall und das Rebuild (einfach mal den Strom einer Platte abziehen) fertig.

Ja und genau die Antwort wollt ich. Werds mal mit Suse probieren.

Aber das führt mich zu nächsten Frage wie siehts mit dem OS Backup aus. Jetzt kann zwar eine der HDDs kaputt werden aber, was passiert wenn das Betriebssystem verreckt. Was auch net grade Unwahrscheinlich ist ...
Von dem Raid werd ich mit zb Acronis ja kein Backup ziehen und zurückspielen können. Acronis wird das Raid wahrscheinlich als 3 leere Platten sehen nehm ich mal an?

Einzige Möglichkeit eine 4 HDD?
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
04.01.2009 um 14:43 Uhr
Also: der Reihe nach. Du hattest unter xp einen Controler für das raid benutzt, somit ist das ein Hardware Raid. Was der Chip des Controllers kann, ist für die Bezeichnung unerheblich, es war ein Hardware Raid. Warum Dir das verreckt ist, kann ich nicht sagen, normal ist das nicht, dass beide verrecken. Klar kann der Raidcontroller auch durchdrehen und theoretisch beide killen, aber das ist mehr als selten.

Geh der Warnung mit den Seagates nach, lies aber nicht mehr bei Geizhals, sondern auch bei Heise und Seagate.

Zum Controller: An den genannten Ansprüchen gemessen brauchst Du keinen Controller mit tollem Prozessor. Welchen Vorteil erhoffst Du Dir? Die CPU lacht sich tot über die paar Berechnungen. Wir hatten schon Software Raid5 auf einem 233 MHz Prozessor problemlos laufen.

OS Backup: Das Raid geht nicht inn Dutt, wenn das OS verreckt, egal ob nun Software oder Hardware. Die OS Partition liegt bei einem Software Raid nicht auf dem RAID5 selbst, das eht nicht und wird auch nie gehen, mit keinem OS. Du kannst somit in jedem Fall bei Totalausfall des OS einfach neu installieren und das Raid weiter nutzen.
Was True Image an Dateisystemen unterstützt, weiß ich nicht, aber es wird in keinem Fall 3 leere Platten sehen. Nutzt Du Software Raid, kannst Du das OS gemütlich zurückspielen, es liegt nicht auf dem Raid. Nutzt Du Hardware Raid, so sieht TI eine große Platte vor sich, mit der es umgehen kann (es sei denn, es gibt Größenlimits bei TI, das musst Du nachschauen).
Bitte warten ..
Mitglied: diego2k
04.01.2009 um 16:51 Uhr
Hm das is sicher schon 5 oder 6 Jahre her war irgendein Silicon Zeugs …
Man musste unter Win ein Programm installieren und damit hat man sich das Raid zusammengebastelt.
Irgendwann ist das OS nicht mehr hochgefahren, der Ladebalken ging in die Ewigkeit.
Neu aufgesetzt, Programm installiert, Raid wieder zusammengesetzt und DADA nix mehr war drauf.

Aber egal, danke für die Hilfe werde mal ein bisschen mit Software Raid testen um zu sehen obs wirklich funktioniert ^.^
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Hyper-V
gelöst Fehler auf Hyper-V nach Tausch eines Mainboard und Raid-Controllers (17)

Frage von Henere zum Thema Hyper-V ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst Mainboard kaputt, Daten von Raid sichern? (6)

Frage von MyApps2GO.de zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

SAN, NAS, DAS
Storage RAID LUN Konfiguration - Wie macht ihr es (4)

Frage von Marco-83 zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst Wie erkenne ich ein RAID? (8)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...