Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Stromverbrauch kalkulieren bzw. messem

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: rababar2014

rababar2014 (Level 1) - Jetzt verbinden

14.02.2015 um 11:12 Uhr, 1206 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo Leude,

ich plane mir einen Test-Server Zuhause aufzustellen mit einer Testdomain und einem Exchange evtl. noch mit VMWare.

Wie kann ich effektiv den Stromverbauch kalkulieren?

Das wären die Eckdaten des Servers.

- CPU: 2 x XEON QUAD CORE L5320 1,86 GHz
- RAM: 32 GB DDR-2 FB ECC Reg.
- HDD: 2 x 500 GB HDD
- 600 Watt Win-Tact Powersupply WP507F12

Greetz Rababar
Mitglied: Vision2015
14.02.2015 um 11:25 Uhr
moin,
das wird dir keiner so genau sagen können- hängt ja auch von der last ab...
nim doch einfach ein energiemessgerät!

http://www.amazon.de/Brennenstuhl-Primera-Line-Energiemessger%C3%A4t-15 ...

lg
V
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.02.2015, aktualisiert um 11:39 Uhr
Warum man auch einen "Testserver" auf so einer Mörder Hardware zuhause laufen lassen will erschliesst sich einem auch nicht wirklich.
Zum reinen Testen reicht ja stinknormale, billige PC StandardHW und Laufenlassen in einer VM will man privat mit einigermaßen erträglichen Kosten leben.
Mit dem Boliden oben kann man ja zusätzlich das ganze Haus heizen.... Zum reinen Testen eigentlich sinnfrei ?!
Da tuts ja auch ein 150 Euro Synology oder QNAP NAS mit einem integriertem Mailserver oder auch das_hier.
Da kommt man dann mit 20 Euro Stromkosten aus. Pro Jahr versteht sich !
Alternativ dann, wenn man unbedingt nicht von einem Server lassen kann, ein sparsamer SME_Server auf einem Atom oder Celeron Mini ITX. Für Zuhause reicht das ja allemal. Ein neuer Raspberry Pi 2 mit Quadcore CPU kommt ja nun auch langsam in solche Gefilde....
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
14.02.2015 um 11:39 Uhr
Zitat von aqui:

Warum man auch einen "Testserver" auf so einer Mörder Hardware zuhause lauen lassen will erschliesst einem auch
nicht.
Zum reinen Testen reicht ja stinknormale PC StandardHW und Laufenlassen in einer VM will man privat mit einigermaßen
erträglichen Kosten leben.
Mit dem Boliden oben kann man ja zusätzlich das ganze Haus heizen.... Zum reinen Testen eigentlich sinnfrei ?!
Da tuts ja auch ein 150 Euro Synology NAS mit einem Mailserver oder auch das_hier.
Da kommt man dann mit 20 Euro Stromkosten aus. Pro Jahr versteht sich !
Alternativ dann, wenn man unbedingt nicht von einem Server lassen kann, ein sparsamer [http://wiki.contribs.org/Main_Page/de
SME_Server] auf einem Atom oder Celeron Mini ITX. Für Zuhause reicht das allemal.

Darauf kannst du aber keinen Exchange oder VMware laufen lassen, @aqui.

Aber ich versteh auch nicht, wieso man sich eine >8 Jahre alte CPU (also vom Release) antun möchte - im Normalen Leben ist das schon eine Zeitspanne - in der IT...
Bitte warten ..
Mitglied: psannz
14.02.2015 um 11:59 Uhr
Sers,

Echte Werte? Da ich bezweifel dass das Board Management dir die Frage bei einem so alten System beantworten kann bleibt dir nur der Vorschlag von @Vision2015. Oder alternativ, häng eine intelligente USV davor, selber Effekt.

Den Löwenanteil ziehen die RAM Module. FB DDR2 Module ziehen gut und gern jenseits der 12W je Riegel. Da die Anzahl der Module unbekannt ist, wirst du das kalkulieren müssen.
Die 2 Xeons ziehen jeweils max 50W, Idle sollte jeweils bei grob 10W liegen.
Mainboard wird nicht unter 30W ziehen
Die Festplatten kannst im Schnitt mit 10W setzen
Das Netzteil hat max 80% Effizienz (WP507F12 hat 400W, NICHT 600W!)
Falls 2GB Module: (16*12+2*10+30+2*10)/0,8 = ~330W im Leerlauf
Falls 4GB Module: (8*12+2*10+30+2*10)/0,8 = ~210W im Leerlauf

Da stellt sich die Frage wo der Fehler sitzt, falsche Watt Angabe oder falsche Produktnummer.

Unter Last kannst nochmal grob 100W drauf schlagen.
NICs, Controller, usw nicht vergessen.

Zu deinem Vorhaben allgemein:
Die L5320 können zwar virtualisieren (vt-x), aber nur in den Basisfunktionen. Durchreichen von Hardware direkt an VMs etwa geht nicht, da kein vt-d. Auch die Performance allgemein leidet, da kein EPT/SLAT unterstützt wird.

Oder in anderen Worten: Das Blech wird dich nicht wirklich weiter bringen.

Grüße,
Philip
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
14.02.2015 um 12:12 Uhr
Oder in anderen Worten: Das Blech wird dich nicht wirklich weiter bringen
Kann man so nicht pauschal sagen ... in der Heizperiode kann das Sinn machen! Aber immer die aktuellen Strom- und Ölpreise vergleichen und, wenn es dann not tut, unmittelbar reagieren. Und im Sommer braucht man eh keinen Exchange, da sitzt man ja im Freibad .

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
14.02.2015 um 12:52 Uhr
also jungs..... *kopfschüttel*

ob das blech jetzt strom verbraucht oder nicht- oder ob alle möglichkeiten mit der virtualisierung ausgeschöpft werden können.....
war doch gar nicht die frage...
sondern wie er den energie bedarf berechnen kann...

das klappt am bestem mit nem 10 € energiemessgerät!.... klar... mit ner 350-500,-€ smart usv geht das auch....
aber wo ist der sinn- wenn er das noch kaufen muß ? da tuts echt das 10 € teil...

und was die hardware angeht- klar braucht das blech mehr stron als ein neuer server, aber- zum testen- und lernen reicht es erst einmal... und wenn er sich jetzt deswegen ein neues stromsparendes blech kauft- braucht er bei den preisen nicht mehr nach dem stromverbrauch fragen... der neukauf wird teurer, als einige wochen /monate testen...

ich finde sein vorhaben gut- um zu lernen!

lg
v
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.02.2015 um 13:40 Uhr
sondern wie er den energie bedarf berechnen kann...
Gabs ja schon ne klare Aussage dazu die auch physikalisch korrekt ist: Geht nicht, da man die reale Last nicht kennt !
Lösung:
http://www.reichelt.de/KD-306/3/index.html?&ACTION=3&LA=446& ...
Hat laut aktuellem ct' Test mit eine der genauesten Anzeigen !
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
14.02.2015 um 15:47 Uhr
Äh.... Das habe ich doch geschrieben! *kopfkratz*
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
14.02.2015 um 16:27 Uhr
Zitat von Vision2015:

Äh.... Das habe ich doch geschrieben! *kopfkratz*

Du bist hier im Internet - das ist kein Buch, dass man sich von vorne bis hinten durch liesst

Aber: Der Server wird vermutlich nicht nur ein paar Wochen laufen. (weil: man könnte ja noch Dienst x und y darauf betreiben).

und: Eine USV sollte sowieso immer vor einem Server hängen.
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
14.02.2015 um 19:59 Uhr
mit der usv hast du ja recht... aber zum üben und testen würde ich jetzt nix extra kaufen....
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
15.02.2015 um 01:54 Uhr
Zitat von Vision2015:

mit der usv hast du ja recht... aber zum üben und testen würde ich jetzt nix extra kaufen....

glaubst du denn wirklich, dass es dabei bleibt?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Hardware
gelöst Stromverbrauch Mini-PC (19)

Frage von Fenris14 zum Thema Hardware ...

Vmware
ESXi Stromverbrauch optimieren und CPU Power States (2)

Frage von stephan902 zum Thema Vmware ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...