Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Stromversorgung (Steckdose) über TCPIP (Win) steuern an-aus - Möglichkeiten?

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

Mitglied: worstcases

worstcases (Level 1) - Jetzt verbinden

07.08.2008, aktualisiert 12.08.2008, 11940 Aufrufe, 13 Kommentare

Hallo Leute,

ich hoffe, ich bin im richtigen Foren-Bereich - wusste nicht, wo ich meine Frge sonst stellen sollte.

Ich suche nach einer Möglichkeit, möglichst kostengünstig die Stromversorgung einzelner Verbraucher über eine Art "netzwerkfähige Steckdse" zu steuern.

Hintergrung ist z.B. das einschalten eines Rechners aus der Ferne, bzw das resetten eines Routers etc.

Gibt es da Möglichkeiten?

Gruß.
WorstCases.
Mitglied: Scaramu
07.08.2008 um 07:35 Uhr
gibt es.

via TC/IP eine steckdose ein- bzw auszuschalten. ich habe das bei mir so gemacht, das ich im NAT einen Port definiert habe, so das ich von aussen dran komme.

Nachtrag:

ALL3075 Netzwerksteckdose
Zwischenstecker mit LAN-Interface. Ermöglicht das Schalten
des angeschlossenen Verbrauchers (bis 1500W) über den
integrierten Webserver. 10Mbit TP-Netzwerkanschluß,
Deutscher Schuko-Stecker/Buchse.
für 200..250 V Wechselspannung.

ca. 120 €
Bitte warten ..
Mitglied: DZO12
07.08.2008 um 08:24 Uhr
Genau IP Steckdose ist eine Möglichkeit oder auch, so wie ich es teilweise auch mache, per GSM Modul. Das GSM Modul ist dafür da wenn zb der Router hängt hilft mir das NAT gar nix mehr und so wähle ich ein TelNR, gebe einen PIN durch und eine Zahlen abfolge die ein Ein-Ausschalten bewirkt. Absolut IP unabhängig und auch Netzwerkhardware unabhängig aber teuer ~400€ oder so...
Bitte warten ..
Mitglied: harald21
07.08.2008 um 09:22 Uhr
Hallo,

so etwas gibt es von verschiedenen Anbiertern, z. B. hier: http://www.raritan.de/products/

Mit freundlichen Grüßen
Harald
Bitte warten ..
Mitglied: worstcases
08.08.2008 um 03:39 Uhr
Hallo. Könnte mir bitte mal jemand sagen, von welchen Hersteller der GSM-Schalter ist?

Der Allnet-Schalter ist im Prinzip, was ich suche...
Zu dem Allnet-Schalter. Angenommen dieser ist entfernt angeschlossen für Netzwerk-Reset (incl. Router). Kann ich von extern den Befehl geben, aus- und automatisch wieder anzuschalten. In meinem speziellen Szenario wäre nämlich auch der Router, der den Zugriff von außen gewährleistet deaktiviert.

Also: Ich an Standort 1,
Standort 2: IP-Steckdose und Router bez entferntes Netzwerk, welches über die Steckdose "resettet" werden soll.

Gruß.
WorstCases
Bitte warten ..
Mitglied: Scaramu
08.08.2008 um 09:56 Uhr
ich habe noch mal geschaut...

du meinst nach einer gewissen zeit wieder einschalten?
Automatisch?

meines wissens nach nicht mit einem router und nicht mit einer leitung.

also: 2 DSL leitungen, 2 Router

vielleicht mit einem zweiten router, der dann den zugriff emglicht, wenn das andere Netz offline ist.

da ist die GSM Lösung natürlich eindeutig interessanter:

GSM Fernschalt-/Mess-/Alarm-System GX106

Nutzen Sie Ihr Handy, um elektrische Systeme und Anlagen aus der Ferne zu schalten und zu überwachen. Mit Hilfe von zwei Relais können Sie z.B. die Heizung ein-, die Alarmanlage ausschalten oder einen Türöffner betätigen. Über die zwei digitalen Optokoppler-Eingänge können Sie sich bei Bedarf Störungs- oder Alarmmeldungen übermitteln lassen. Außerdem stehen 3 analoge Eingängezur Verfügung. Diese ermöglichen Ihnen z. B. den Anschluss von 2 Temperatursensoren, die logisch mit 4 Ausgängen verknüpft sind. So stehen Ihnen Temperatur-Differenz-Messungen, Erfassung und Überwachung von Innen/-Außentemperatur, sowie min./max. Temperatur-Vorgaben mit Hysterese zur Verfügung. Ein analoger Ausgang kann zusätzlich Steuerungsaufgaben übernehmen. 4 Ausgänge stehen ebenfalls zur Verfügung, die mittels SMS ein- und ausgeschaltet werden können. Zum Betrieb benötigen Sie lediglich eine freigeschaltete SIM-Karte eines beliebigen Netzbetreibers (z.B.: T-Mobile, Vodafone, E-Plus, O²) und eine geeignete Stromversorgung.

Conrad Electronic 199,95 Euronen
Bitte warten ..
Mitglied: DZO12
08.08.2008 um 11:27 Uhr
Das dass ich verwende ist der watchdog oder so.
http://www.antrax.de/de/watchbox-gsm.html

er ermöglicht es, dass ich von überall auf der welt aus wo ich mit einem handy oder auch digitalen telefon wählen kann, ich alles was an ihm angesteckt ist, aus bzw an schalte. ich habe es bei einigen routern die auf hoch häuser montiert sind und über 500km weit weg sind im einsatz. alleine 2mal hinfahren weil sich das telekom modem aufhängt oder der switch klemmt bringt das geld wieder rein.

also stromausfall, weder telekom router noch sonst was geht mehr dort weil sich der cisco router erhängt hat. ich zücke mein handy wähle 066400000000 dann hebt das ding ab und ich gebe den pin gefolgt der raute taste ein, zb 1234# und dann den befehl zb 02*03# und der watchdog schaltet sich in 2min für 3min aus und automatisch wieder ein. dh wenn du weißt dass ein gewitter is oder so kannst schon im vorfeld eine schranke rein schieben damit der hardware nix passiert. und das alles von der toilette aus
Bitte warten ..
Mitglied: Scaramu
08.08.2008 um 12:12 Uhr
Das ding von Conrad Elektronik gefällt mir gut, weil es mir auch Meldungen SENDEN kann
Bitte warten ..
Mitglied: DZO12
08.08.2008 um 12:41 Uhr
ich sehe da nur keine stecker drann oder ähnliches dh ich müsste die kabel selbst drauf klemmen oder so. also irgendwie siehts wie ein halber baustein aus. dann ist noch die frage wie es abgesichert ist und sich nicht selbst bei solchen stromproblemen mit erhängt. zum probieren ists auf alle fälle jedoch entnehme ich keine "wichtigen" technischen daten und das stimmt mich etwas misstrauisch. es sieht eben aus wie ein normaler schalter und nicht als zwischen stück zum umgehen von stromversorgungsproblemen. diese kaufentscheidung kann ich niemanden abnehmen jedoch würd ich mich nicht dafür aussprechen wenn ich nicht volles rückgabe recht habe.
Bitte warten ..
Mitglied: Scaramu
08.08.2008 um 12:44 Uhr
Technische Daten
Betriebsspannung: 5..30 V DC / min. 700mA
Quad GSM Band: 850,900,1800,1900MHz
SIM: 3V SIM- Karte
Stromaufnahme (bei 10V)
Im Stand by: max. 20 mA
Mit 9 Relais: max. 550mA
IN1/IN2- Eingang: logisch L bei 0V
logisch H bei ca. 2,5V bis max. 12V
4,5mA bei 12V DC
ADC- Eingang: 0 – 2V (Auflösung 11 bit)
4V Versorgungsspannung
T1/T2- Eingang: vorgesehener Temperatur- Sensor
TC1047A
0 – 2V (Auflösung 11 bit)
4V Versorgungsspannung
Passender Temperatursensor
für Eingang T1/T2: Conrad Best.-Nr. 198896
Schaltleistung Relais: 5A / 30V DC
8A / 250V AC
24
PWM- Ausgang: ca. 4V DC
Wiederholrate ca. 1,5kHz
Pulsbreite in 256 Schritten einstellbar
Passendes Relais für SMS2-4 und TMP1-4:
Conrad Best.- Nr. 502892
Gehäuse: IP54
Temperatur: -20°C bis 75°C
Abmessungen:
Platine: (LxBxH): 120 x 72 x 17 mm
Gehäuse: (LxBxH): 130 x 94 x 57 mm
Gewicht: ca. 300

was fehlt dir ?
Bitte warten ..
Mitglied: worstcases
09.08.2008 um 08:20 Uhr
@ Scaramu
Das Gerät von Conrad gefällt mir gut. Auf der Internetseite von denen habe ich nur etwas von 2 Relais gesehen.
Die technischen Daten, die Du gepostet hast sind bis zu 9 Relais. Können dem Modul Relais hinzugefügt werden?

Mal nebenbei: Gibt es vergleichbare Geräte für eine "normale" Telefonleitung?

Gruß.
WorstCases
Bitte warten ..
Mitglied: DZO12
12.08.2008 um 16:06 Uhr
Naja wie gesagt fehlen mir da einige anschlüsse. wo zb stecke ich da meine verteilerdose an usw. ich für meinen teil will etwas anstecken und nicht etwas zusammen klemmen oder so. zudem sind die sachen recht nett die es kann jedoch müsstest noch einige teile dazubestellen dass du auf den beschriebenen leistungsumfang kommst. das ist nicht so mein ding. bei mir soll es einfach sein. ein stecker wo ich meine verteilerdose anschließe und das wars, ich will nicht noch dran rumbasteln. es sollte einfach gehalten sein. aber jedem das seine, ich hab ähnliche möglichkeiten wie diese auch überlegt jedoch wars eben immer zum basteln und wenn ich eins weiß dann dass, dass etwas fertiges besser ist als mehrere teillösungen.

ich würd mich aber freuen wenn du es hast dass du kurz bescheid gibst wieviel aufwand wirklich dahinter steckt und ob es versteckte tücken gibt.
Bitte warten ..
Mitglied: Scaramu
12.08.2008 um 16:28 Uhr
tücken sind mir nicht bekannt und für deine fragen ist eine gute Anleitung dabei

ansonsten nimm einfach die antrax lösung, die ist recht brauchbar für den hausbedarf ;)
Bitte warten ..
Mitglied: DZO12
12.08.2008 um 16:52 Uhr
Diese Lösung für den "Hausbedarf" ist speziell für PC bzw hohe induktive Lasten, wie Motoren oder Transformatoren ausgelegt welche man kaum im "Hausbedarf" hat. Zudem schickt die "Hausbedarfslösung" auch Status SMS bzw Emails. Es informiert außerdem ob das Gerät dahinter beim Bios hängt, ein Bluescreen vorherscht bzw das Gerät korrekt hoch gefahren ist. Temperaturen oder ähnliches interessieren mich da überhaupt nicht außer du willst eine Heizung damit regeln. Also ich würd mal trocken behaupten dass die von mir vorgeschlagene "recht brauchbare hausbedarfs" lösung eine etwas geeignetere für PC´s ist als die vom Conrad Bastelmarkt wo der verwendungszweck als türöffner bzw heizungsschalter angegeben ist.

ich hoffe das der unterschied erkannt wird ansonsten kann ich auch nicht weiterhelfen aber wenn ich was für den IT bereich suche dann biete ich nichts an das für "häuslbauer" ist.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Installation
Win 7 aus einer Datenrettung lauffähig machen (17)

Frage von Baanause zum Thema Windows Installation ...

Batch & Shell
Batch-Variable nach Stichworten aus TXT Datei durchsuchen (3)

Frage von Markus5579 zum Thema Batch & Shell ...

Netzwerkgrundlagen
IPsec - .conf und .secret erstellen aus Gruppe und User (7)

Frage von MaxMLe zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (18)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...