Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Strukturierte Verkabelung

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: agowa338

agowa338 (Level 2) - Jetzt verbinden

17.02.2015, aktualisiert 19:29 Uhr, 3272 Aufrufe, 13 Kommentare

Ich habe bei einem Kunden das Problem, dass die Netzwerkverkabelung ziemlich fragwürdig ist, was ist da meine beste Möglichkeit, das zu korrigieren?
fc1aeb6e6c95dff5c18cc83ee6b10051 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Meine Erste Idee war dort ein Patchpanel einzubauen, jedoch ist dieser Schrank ziemlich klein (ca. 5cm Tief und ca. 25cm Breit).
Ich konnte kein Patchpanel finden, das in den Schrank passen würde.

Den Strom bekommt die FritzBox übrigens direkt vom Sicherungskasten, wo auch das Netzwerkkabel in einen dLAN Adapter führt.
ff8f742318d288434146c7f89115e0c8 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Kann mir jemand Tipps für eine Vernünftige Verkabelung geben?

P. S. Der Kunde möchte eine neue Verkabelung, weil die Dämpfung auf einer Leitungen so hoch ist, dass der neue Laptop keine Verbindung herstellt (dLAN funktioniert auch nicht zuverlässig, wahrscheinlich wegen dem schlecht abgeschirmten LAN-Kabel, das in den Sicherungskasten geht).
Mitglied: broecker
17.02.2015 um 17:40 Uhr
Moin,
die Frage ist ja, läßt sich der Kunde auf strukturierte Verkabelung mit z.B. Cat7 als Ersatz für sein Power-Lan ein?
Das Verlegen der Kabel wird seine Wohnung deutlich mehr umgestalten als dann letztlich ein größerer Installationsschrank oder ein 10"-Patchpanel (würde reinpassen).
Sollte das kommerziell angehaucht sein, würde ich die Finger von Notfalllösungen lassen - dann trägst Du letztlich den Leidensdruck.
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: agowa338
17.02.2015 um 17:45 Uhr
Lt. Kunde (privat): Es muss in diesen Schrank passen und max 300€ kosten...
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
17.02.2015 um 18:03 Uhr
Zitat von agowa338:

Ich habe bei einem Kunden das Problem, dass die Netzwerkverkabelung ziemlich fragwürdig ist, was ist da meine beste
Möglichkeit, das zu korrigieren?
fc1aeb6e6c95dff5c18cc83ee6b10051 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Meine Erste Idee war dort ein Patchpanel einzubauen, jedoch ist dieser Schrank ziemlich klein (ca. 5cm Tief und ca. 25cm Breit).
Ich konnte kein Patchpanel finden, das in den Schrank passen würde.
wie schon @broecker sagte- nen 10" würde gehen...
aber für was ? für 4 kabel ?

Den Strom bekommt die FritzBox übrigens direkt vom Sicherungskasten, wo auch das Netzwerkkabel in einen dLAN Adapter
führt.
dann leg zu dem DLan gedöns nen neues cat7 kabel...
ff8f742318d288434146c7f89115e0c8 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Kann mir jemand Tipps für eine Vernünftige Verkabelung geben?

P. S. Der Kunde möchte eine neue Verkabelung, weil die Dämpfung auf einer Leitungen so hoch ist, dass der neue Laptop
keine Verbindung herstellt (dLAN funktioniert auch nicht zuverlässig, wahrscheinlich wegen dem schlecht abgeschirmten
LAN-Kabel, das in den Sicherungskasten geht).
aha -- leitung gemessen ? dlan funktioniert nicht immer und überall....
wo gehen die andern 3 leitungen hin ?
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
17.02.2015 um 18:05 Uhr
Zitat von agowa338:

Lt. Kunde (privat): Es muss in diesen Schrank passen und max 300€ kosten...
sach danke, nim die 300,- als schmerzenzgeld...
Bitte warten ..
Mitglied: agowa338
17.02.2015 um 18:29 Uhr
Die anderen Leitungen sind noch frei und enden hinter irgendeiner Verkleidung (hoffentlich will der Kunde nicht später auch noch einen Switch in diesen Kasten sperren)
Meine Idee war es ja, einen Netzwerkschrank auf dem Dachboden, TAE nach oben verkabeln lassen, Patchpanel und Router oben anstecken, wurde jedoch abgelehnt. Begründung: Das passt ja jetzt auch in diesen Schrank und ist nur unnötiger Aufwand.

Ich werde das mit dem CAT7 Kabel und 10" Patchpanel mal vorbereiten.

Alternativ, hat jemand Erfahrung mit so etwas anstelle eines Patchpanels: http://www.amazon.de/gp/product/B00A8S47NU/ref=ox_sc_act_title_2?ie=UTF ...
Funktioniert das Zuverlässig? Sind das nur 4 Kupplungen mit Blende oder "richtige" Dosen.
Bitte warten ..
Mitglied: runasservice
LÖSUNG 17.02.2015, aktualisiert um 19:29 Uhr
Hallo,

Telegärtner Patchfeld TIA/EIA Cat.6A MPD6-HS AP 6 Ports (ca. 50,- Euro) passt in solchen Fällen immer! Alternativ geht auch DIGITUS Patch Panel Desktop 8 Port Cat6 (ca. 15.- Euro). Habe beide schon mehrfach (ohne Probleme) in kleinen Wandverteilern verbaut.

http://www.amazon.de/Teleg%C3%A4rtner-Patchfeld-Cat-6A-MPD6-HS-Ports/dp ...

Mit freundlichen Grüßen Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
17.02.2015, aktualisiert um 18:54 Uhr
also wenn die 3 leitungen noch frei sind- also nix dran ist- und nur der DLan adapter in betrieb ist- was zum geier willst du mit nem 10" Patchpanel ... verstehe ich nicht...
leg doch erst mal nen ordentliches patchkabel von der fb zum dlan... und teste ob es mit der verbindung klappt...
evtl. in dem raum wo das dlan gegenstück ist eine andere steckdose testen... und an eine einer steckdosenleiste sollte der dlan auch nicht ran...

der kunde hat recht... was willst du mit nem netzwerkschrank... für 4 Kabel.... und ner fritte...
selbst nen 8 port switch passt noch in den schrank...
sowie ich das sehe- sind das alles eh patchkabel... (verdrillte kabel) die kannst du eh kaum mit einem lsa auflegen- da brauchst du schon verlegekabel...

je nachdem wie und wo die anderen 3 kabel enden, könntest du nen ordentlichen AP verbauen... und das neue notebook ging dann "mit ohne schnur "online...

wenn da wo der AP hinkommt, kein stron ist- könntest du zum beispiel einen mit POE nehmen- und im verteiler einen (POE) Injektor verbauen... der würde da auch reinpassen...

lg
v
Bitte warten ..
Mitglied: agowa338
17.02.2015, aktualisiert um 19:13 Uhr
@runasservice Das Patchfeld ist wohl eine Bessere alternative.

@Vision2015 Das mit dem Netzwerkschrank hatte noch andere Gründe, die ich hier nicht erwähnt hatte, der Kunde wollte ursprünglich eine NAS unbedingt auch in diesen Schrank?! einbauen. Das konnte ich ihm aber relativ schnell ausreden anhand der Größe.Bzgl. Patchkabel, nur bis in den Kabelkanal, da konnte jemand keine Netzwerkstecker an die Kabel machen und hat ein Patchkabel durchgeschnitten und mit dem Verlegekabel zusammen gelötet...
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
LÖSUNG 17.02.2015, aktualisiert um 19:46 Uhr
Zitat von agowa338:

@runasservice Das Patchfeld ist wohl eine Bessere alternative.

@Vision2015 Das mit dem Netzwerkschrank hatte noch andere Gründe, die ich hier nicht erwähnt hatte, der Kunde wollte
ursprünglich eine NAS unbedingt auch in diesen Schrank?! einbauen. Das konnte ich ihm aber relativ schnell ausreden anhand
der Größe.Bzgl. Patchkabel, nur bis in den Kabelkanal, da konnte jemand keine Netzwerkstecker an die Kabel machen und
hat ein Patchkabel durchgeschnitten und mit dem Verlegekabel zusammen gelötet...

aaarrrrrrgggg netzwerk kabel zusammen gelötet...
nimm die 300,- als schmerzensgeld... und lauf wech

ok... neue kabel einziehen... und z.B http://www.intos.de/produktuebersicht/netzwerk-infrastruktur/anschlussd ... dran dängeln...
und gut ist...

fürs notebook würde ich aber nen AP vorschlagen

mit "ohne schnur"
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
17.02.2015 um 19:41 Uhr
wie warm wird's derzeit eigentlich in Sicherungsschrank und "Patchschrank"?
vielleicht könnte man die Kosten für die Feuerkasse gegenrechnen?
gerade dLAN/PowerLAN setzt gerne in Wärme um, der Router aber auch...
Laß' Dich auch dafür nicht verantwortlich machen!
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: agowa338
17.02.2015 um 19:55 Uhr
@broecker Wärme ist kein Problem.
@Vision2015 genauso habe ich auch reagiert, AP fürs Notebook ist aber eine gute Idee.

Ich werde mir das 8er Patchfeld und den RJ45 Bu/LSA Einsatz ansehen.
Aber ich sehe schon, ich werde mit dem Kunden noch sehr viel Spaß haben.

Aber dennoch danke für eure Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen
Agowa338
Bitte warten ..
Mitglied: ribiku.sith
17.02.2015 um 23:08 Uhr
Zitat von agowa338:

@runasservice Das Patchfeld ist wohl eine Bessere alternative.

@Vision2015 Das mit dem Netzwerkschrank hatte noch andere Gründe, die ich hier nicht erwähnt hatte, der Kunde wollte
ursprünglich eine NAS unbedingt auch in diesen Schrank?! einbauen. Das konnte ich ihm aber relativ schnell ausreden anhand
der Größe.Bzgl. Patchkabel, nur bis in den Kabelkanal, da konnte jemand keine Netzwerkstecker an die Kabel machen und
hat ein Patchkabel durchgeschnitten und mit dem Verlegekabel zusammen gelötet...

Hallo auch,

gelötet? Gibt es da neue Techniken die an mir vorbei gegangen sind...? Ist ja mal echt heftig... gibts davon ein Foto ;)

Viele Grüße,

Ribiku
Bitte warten ..
Mitglied: mathu
18.02.2015 um 12:50 Uhr
Ich glaube weglaufen wäre keine schlechte Alternative...

Netzwerkkabel werden nicht zusammengelötet, unglaublich gepfuscht, ich sag nur Dämpfung, übersprechen, Schirmung.
Kein Wunder wenn der Kunde Probleme hat.

Ob du da auf eine grünen Zweig kommst, sicher will der auch noch Garantie/Gewährleistung auf das Ganze für 300 €.
(das Alles mit Planung, Teilen und Einbau, Anfahrt)

Da sind doch auch Verlegerohre, kannst du da nicht einfach neue Kabel einziehen oder doch vielleicht wirklich die AP Variante machen.(siehe Vision 2015)
Zumindest kommst du mit Patchkabel und Patchfeld nicht weit, das gibt einen Nasenaufschlag.

Daß DLAN nicht richtig geht kann auch damit zusammenhängen, daß der Adapter in einem anderen Stromkreis hängt oder einer anderen Phase, da soielen viele Einflüsse rein.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
gelöst Raum Verkabelung mit Kabelkanälen und RJ-45 Steckdosen (8)

Frage von M.Marz zum Thema Netzwerkmanagement ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...