Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Subnetze via TCP IP Protokoll verbinden? WIN XP

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: tts1982

tts1982 (Level 1) - Jetzt verbinden

04.11.2011, aktualisiert 18.10.2012, 4117 Aufrufe, 13 Kommentare

Hallo, ich würde gerne Subnetze in einem Netzwerk erstellen und hätte diesbezüglich ein paar Fragen :O)

Hallo :O)

also ich habe folgendes "Problem"

ich habe ein 1gB Netzwerk mit 12 Rechnern (WIN XP) und 14 LAN Kameras.

In diesem Netzwerk befinden sich 6 Rechner welche ich gerne auf ein anderes Subnetz legen möchte. Ich erhoffe mir dadurch das die Geschwindigkeit und Qualität der Datenübertragung zwischen diesen Rechner verbessert wird.
Auf diesen 6 Rechnern läuft ein Programm und einer dieser Rechner ist gleichzeitig der Server dazu.
Ich möchte aber von einem Rechner der ausserhalb dieses Subnetzes stehen soll eine Kommunikation mit dem Server herstellen.

Optimal wäre es wenn ich die Cameras und dessen Server auch auf ein Subnetz legen könnte und dies wieder auch von diesem einen Rechner welcher schon auf das eine Subnetz zugriff hat auch auf dieses Subnetz zugreifen könnte.

Ich dachte dies würde funktionieren indem ich in den TCP/IP Protokoll Einstellungen unter "Erweitert" zusätzliche Subnetz-Verbindungen/Adressen für diesen einen Rechner anlege. Aber dies blieb bisher erfolglos :o/

Das Netzwerk besteht Hardware-Technisch aus 6 unmanaged 1gB Switches von TP-Link und einem T-Com Router W503 V.

Evtl. habe ich auch Fehler beim dem erstellen der Subnetzte gemacht?!

Gedacht habe ich mir das so:

Hauptnetz:
255.255.255.0
192.168.50.1 (Router) und dann IP Adresse aufwärts verteil für Rechner welche sich im Hauptnetz bewegen sollen

1. Subnetz:
255.255.254.0
Start IP 192.168.1.1 (Server-Recher) und dann aufwärts bis 192.168.1.6

evtl. 2.Subnetz für Kameras
würde ich jetzt 255.255.253.0 nehmen und die Kameras mittels IP-Adresse durchnummerieren + IP für den Server

Der "Verbindungsrechner" müsste dann quasi mit den Subnetzten
255.255.255.0
255.255.254.0
255.255.253.0
verbunden werden.

Ich könnte natürlich einfach 2 weitere Netzwerkkarten in den "Verbindungs-Rechner" einbauen, aber ich denke das wäre eher unprofessionel oder?

Ich vermute mal ich begehe hier einen Grundlegenden Fehler aus "Unwissenheit" oder?


Wie gesagt: Ziel ist es die Geschwindigkeit und Qualität der Kommunikation der zusammengehördenden Rechnergroupen zu verbessern. Evtl. ist dies ja auch über eine Art TCP/IP Filterung möglich, allerdings habe ich dazu in WIN XP nichts gefunden. Man kann lediglich die Ports der "erlaubten Kommunikation" definieren.

Evtl. gibt es für mein Problem ja auch noch andere Lösungen?

vielden Dank schonmal fürs lesen und antworten :O)
Mitglied: Dirmhirn
04.11.2011 um 14:24 Uhr
Zitat von tts1982:
Das Netzwerk besteht Hardware-Technisch aus 6 unmanaged 1gB Switches von TP-Link und einem T-Com Router W503 V.
hmmm vll kommen daher die probleme... 6 Switches für 28 Clients. Wie hängen die denn zusammen?
Die verbindung zwischen den Subnetzen solltest du mit dem Router einrichten können.

Der "Verbindungsrechner" müsste dann quasi mit den Subnetzten
255.255.255.0
255.255.254.0
255.255.253.0
kennst du dich mit Subnetzen aus? berechnung und so?

sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: tts1982
04.11.2011 um 14:38 Uhr
Also die Topologie der Switche ist in "Reihe" - ganz am Ende/Anfang hängt der Router.

Also das Subnetze berechnet werden weiss ich aber ich war der Meinung das dies nur dazu da ist um zu berechnen wie viele Clients/IPs pro Subnetz maximal vergeben werden können... aber wenn man schon so gefragt wird dann ist dass wohl nicht so :O)
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
04.11.2011 um 15:03 Uhr
Zitat von tts1982:
Also die Topologie der Switche ist in "Reihe" - ganz am Ende/Anfang hängt der Router.
stehen die alle nebeneinander? kannst du die nicht durch einen ersetzen?
glaube hier bekommst du die größte Steigerung. hast du geringe Bandbreite oder hohe Latenz? schon mal mit netio getestet? ist die verbindung zwischen Clients an dem gleichen Switch auch langsam?

Also das Subnetze berechnet werden weiss ich aber ich war der Meinung das dies nur dazu da ist um zu berechnen wie viele
Clients/IPs pro Subnetz maximal vergeben werden können... aber wenn man schon so gefragt wird dann ist dass wohl nicht so :O)
wenn du auch weißt, wie du die IP-adressen für die subnetze berechnest, is gut

du könntest das auch per VLAN lösen - wenn das der Router kann.
sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: tts1982
04.11.2011 um 15:16 Uhr
Also habe mal ein wenig gerechnet und bin auf folgendes gekommen:


255.0.0.0 = 10.0.0.0 bis 10.255.255.255

255.255.0.0 = 172.16.0.0 bis 172.31.255.255

255.255.255.0 = 192.168.0.0 bis 192.168.255.255

das sollte ja im Groben für meine 3 Subnetze reichen.

Ich hatte bei der Topologie vorher eine Stern-Verteilung aber diese lief extrem schlecht. Seit ich auf "Reihe" geändert habe ist es schon viel besser.

Das Problem ist dass die Kameras gut Traffic erzeugen und dieser Traffic klopft natürlich bei allen Rechner im selben Subnetz an die Karte und sag: "Hallo-brauchst du mich?"

Durch diese Anfragen wird dann die Kommunikation zwischen den 6 Rechner gestört - hier kommt es dann zu Latenzen oder gar Abbrüchen. Folge: Das Programm hängt sich auf und ich kann rennen und es neustarten...
Das Netzwerk läuft auch sehr "ungleich". D.h. an manchen Tagen recht flott und an manchen Tagen extrem lame. Dieses Verhalten ist leider auch nicht repoduzierbar oder nachvollziehbar für mich.

SO: wie bekomme ich jetzt von einem Rechner Zugriff auf die 3 o.g. Subnetz-Bereiche?
Funktioniert dies wie von mir gedacht über das TCP/IP Protokoll von WIN XP oder ist dies ohne weitere Hardware nicht möglich?
Im Router kann ich leider auch keine Subnetz-Verbindungen oder ähnliches eintragen :O(
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
04.11.2011 um 15:40 Uhr
Hi!

Also habe mal ein wenig gerechnet und bin auf folgendes gekommen:
255.0.0.0 = 10.0.0.0 bis 10.255.255.255
255.255.0.0 = 172.16.0.0 bis 172.31.255.255
255.255.255.0 = 192.168.0.0 bis 192.168.255.255
hm ja das sind die "großen" privaten bereiche

falls du mal ein viertes brauchst, solltest du dir das mal durchlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Subnetz

dieser Traffic klopft natürlich bei allen Rechner im selben Subnetz an die Karte und sag: "Hallo-brauchst du mich?"
hast du switches oder Hubs?!
oder übertragen die Kameras nicht per TCP/IP?
http://de.wikipedia.org/wiki/Hub_(Netzwerk) vs. http://de.wikipedia.org/wiki/Switch_(Computertechnik)

Subnetz-Verbindungen oder ähnliches eintragen
kannst du dort Routen eintragen?

Das Netzwerk läuft auch sehr "ungleich". D.h. an manchen Tagen recht flott und an manchen Tagen extrem lame. Dieses Verhalten ist leider auch nicht repoduzierbar oder nachvollziehbar für mich.
teste mal mit NetIO - vll hast da wo einen flaschenhals. ev. kaputte netzwerkkarten/geräte?

SO: wie bekomme ich jetzt von einem Rechner Zugriff auf die 3 o.g. Subnetz-Bereiche?
Funktioniert dies wie von mir gedacht über das TCP/IP Protokoll von WIN XP oder ist dies ohne weitere Hardware nicht möglich?
kannst dir einen Software Router installieren.

über das TCP/IP Protokoll von WIN XP
mit dem was du damit vermutlich meinst, gehts nicht

ABER ich glaube mit deiner Subnetzerei machst du dir nur mehr Probleme - kannst du die switches nicht durch einen ersetzen?

sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: tts1982
04.11.2011 um 16:56 Uhr
Werde mal mit NetIO das LAN auf Fehler prüfen.
Der Router ist auf das wesentliche beschränkt, da lässt sich nicht viel einstellen ausser DCHP und das Routen der IPs nach aussen ins WWW :O(

Welche Lösungen gibt es als Software-Router?

Ne leider kann ich die Switches (es sind 100/1000er) nicht durch ein einziges ersetzen...die Wege wären zu lang...komme bei 2 Verbindungstellen schon über 50m, also hab ich da ein Switch zwischen gehängt um die Strecke zum Endgerät zu halbieren.

Ja das mit dem Subnetting haut jetzt schon im Versuchstadium ordentlich ins Fettnäpfchen - allein schon die Arbeitsgruppen zu öffnen dauert nun ewig.

Ich werde den Kameras einfach einen anderen Port als 80 zuweisen und dann diesen in den 6 Rechner blockieren damit da keine Kommunikation mehr statt findet. Evtl. hilft das ja ein wenig... die Kameras funktionieren zwar über TCP/IP aber es hat sich im Praxistest ergeben dass die Verbindung über HTML schneller läuft.

Zur Not trenn ich einfach die Netzwerke und spendiere dem einen Rechner eine 2. Netzwerkkarte und gut ist :O) Hardware ist meist doch die beste Lösung
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
04.11.2011 um 17:23 Uhr
Zitat von tts1982:
Ne leider kann ich die Switches (es sind 100/1000er) nicht durch ein einziges ersetzen...die Wege wären zu lang...komme bei 2
Verbindungstellen schon über 50m, also hab ich da ein Switch zwischen gehängt um die Strecke zum Endgerät zu
halbieren.
wie lange ist denn der längste weg von endpunkt zu endpunkt?

und du hast ein 50m kabel auf zwei 25m kabel getrennt und da einen Switch dazwischen gehängt?? O_O

was sind das für kabel cat5e?
dann kannst du zwischen zwei switches 90m fahren und max 3x90 von endpunkt zu endpunkt.
mit die switches "bremsen" das Signal ja auch, wenn ein Paket die ganze Reihe durchlaufen muss und die Kabel auch noch schlechter sind, ists kein wunder, dass nichts geht.

Ich werde den Kameras einfach einen anderen Port als 80 zuweisen und dann diesen in den 6 Rechner blockieren damit da keine
Kommunikation mehr statt findet. Evtl. hilft das ja ein wenig...
lass den 80er - das ist sicher nur der Administrationsport.

die Kameras funktionieren zwar über TCP/IP aber es hat sich im Praxistest ergeben dass die Verbindung über HTML schneller läuft.
meinst du vll http?

wenn die Kameras richtig konfiguriert sind und ihr keine Hubs verwendet, dann klopfen die sicher nicht bei allen rechnern an!!

du hast andere probleme als ein überlastetes netz - das netz ist falsch konfiguriert.
wie gesasgt mit den subnetzen löst du das problem nicht.

sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
04.11.2011, aktualisiert 18.10.2012
Es funktioniert mit den weiteren netzwerkkarten oder mit einem kleinen 30 Euro Router (Mikrotik)
Wie das zu machen ist erklärt dir dieses Tutorial:
http://www.administrator.de/wissen/routing-mit-2-netzwerkkarten-unter-w ...
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
04.11.2011 um 18:51 Uhr
Aber das macht doch keinen Sinn. Die Daten laufen ja dann wieder über die gleichen Switches.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.11.2011 um 09:39 Uhr
OK, das müsste er dann mit VLANs oder separaten Switches trennen sonst hast du Recht dann wäre es Unsinn...
Bitte warten ..
Mitglied: tts1982
05.11.2011 um 09:51 Uhr
Der längste Weg von Anfang zum Ende (Also Router bis letztes Switch im Netz) sind gut 160m Strecke.

Die Switches sind nicht einfach nur dazwischen gehängt sondern so platziert das ich möglichst kurze Kabelwege von den Endgeräten habe (für jede der 14 Kameras oder Rechner je 50m Kabel ziehen macht ja keinen großen Sinn).

Die Kabel sind Cat5e. Hab ich selbst verlegt und gecrimpt und jedes einzelne nach dem Verlegen überprüft (hab mir ein kleines Tool gebaut womit ich den Widerstand jeder einzelnen Ader messen kann). Ich weiss das der Widerstand eigentlich unerheblich bei HF-Signalen ist, aber das ist dennoch denke ich dass dies ein vernünftiger Test ist.

Die Cams haben alle feste IPs und als Gateway hab ich den Cam-Server angegeben. Dennoch hab ich manchmal ordentlich Latenzen. Da die Cams auch nur Video senden sollen habe ich die Ton-Übertragung deaktivert.
Die Cams lassen sich über HTTP, TCP oder UDP betreiben.

Naja ich weiss nicht irgendwo ist da der Wurm drin. Ich kann mir aber nicht vorstellen das es an der Hardware liegt. Zwar wären "Managed-Switches" besser gewesen-aber die waren im Buget nicht drin.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.11.2011 um 15:06 Uhr
Der Ethernet Standard garantiert wie jeder weiss bis 100 Meter Länge den Betrieb. Funktionieren tuts auch noch mit 110 und vielleicht auch noch 120 Meter aber 160 garantiert nicht.
Da wäre es besser eine kleinen Switch mit Glasfaseranbindung zu kaufen wie diesen hier:
http://www.reichelt.de/Hubs-Switch/LCS-GS7104-1/index.html?;ACTION=3;LA ...
popelige 35 Euro sollte das Budget das ja hergeben oder ??
Mit Glasfaser darf die Strecke dann 550 Meter und mehr sein zw. den Enden.
Managed Switches kosten ab 60 Euro. Wenn es an solchen Popelbeträgen schon scheitert ist dir nicht mehr zu helfen...sorry
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
05.11.2011 um 20:45 Uhr
HI!

Der längste Weg von Anfang zum Ende (Also Router bis letztes Switch im Netz) sind gut 160m Strecke.
wie lange ist die längste Strecke zwischen Kamera / Rechner / Router? Switch ist da egal. die Strecken zwschen Kamera / Rechner / Router zum nächsten Switch darf nur nicht >100m sein.

Die Switches sind nicht einfach nur dazwischen gehängt sondern so platziert das ich möglichst kurze Kabelwege von den Endgeräten habe
(für jede der 14 Kameras oder Rechner je 50m Kabel ziehen macht ja keinen großen Sinn).
doch! genau so sollts sein.
Ein zentraler Switch und an den werden alle angeschlossen. wenn die Fläche zu groß ist - dann einen zweiten und diese dann ggf auch er Glasfaser wie aqui vorschlägt, verbinden.

ist dir vll irgendwo eine Schleife passiert? - zwei switches doppelt verbunden?

Senden die kameras livestreams oder standbilder? diese "Switchleiter" mit lowlevel kistln ist damit vll überfordert.

hast du das Netz schon mal aufgezeichnet - möglichst mit Kabellängen? kannst das mal posten?

Die Kabel sind Cat5e. Hab ich selbst verlegt und gecrimpt
sind das Verlege- oder Patchkabel ? mit Dose oder Stecker am Ende, "hart oder weich"? Sind die Kabel geschirmt? (nicht UTP)

hast du einen Laptop mit Broadcom Netzwerkkarte, die haben ein Tool mit dem Kannst du die Kabel testen und auch die länge bis zum nächsten Endpunkt berechnen. (ev. können das auch andre Karten/Tools)
und wie schon erwähnt, mal mit NetIO testen, ob dein Netz überhaupt was hergibt.


falls du deine Subnetz-Theorie noch austesten willst:
http://www.certbase.de/Tools/Subnetcalc.aspx
- als IP gibst 192.168.1.1 und als Subnetzmaske: 255.255.255.224 ein.
- Berechnen.
- dann hast du 8 Subnetze
- Alle Clients bekommen die Subnetzmaske 255.255.255.224
- alle Clients die in dem gleichen "Range Anfang" - "Range Ende"-Paar sind, sind in einem Subnetz und können kommunizieren.
- für die kommunikation zwischen zwei subnetzen, brauchst einen router
- soll ein Client in zwei Subnetzen liegen, braucht er zwei netzwerkanschlüsse.

@aqui
Der Ethernet Standard garantiert wie jeder weiss bis 100 Meter Länge den Betrieb.
die 100m gelten zwischen zwei aktiven Geräten, oder?

sg Dirm
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
TCP IP Druckerport auf Win 7 Client von IP ändern auf DNS Hostname (9)

Frage von pixel0815 zum Thema Batch & Shell ...

Windows XP
gelöst Suche Win XP Home Premium ISO Datei (7)

Frage von Stefan007 zum Thema Windows XP ...

Router & Routing
gelöst IP-Subnetze und IP-Adresse (2)

Frage von lixus99 zum Thema Router & Routing ...

Netzwerke
Hilfe ! Aufgabe TCP IP Header Analysieren (11)

Frage von Cat7Boy zum Thema Netzwerke ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...