Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Suche Lösung für Netzwerkproblem in Studentenwohnheim

Frage Hardware

Mitglied: Nanotron

Nanotron (Level 1) - Jetzt verbinden

22.01.2012 um 00:30 Uhr, 4388 Aufrufe, 9 Kommentare

Ich wohne in einem Studentenwohnheim und möchte meinen Rechner und mein NAs miteinander verbinden. Damit ich Internet am Rechner habe, muss ich mich immer auf einer Webseite anmelden.
Was könnte man tun, damit man mehrere Geräte in meinem Zimmer via Netzwerk verbinden kann und auch alle die gleiche Verbindung zum Internet nutzen können, so das halt alle die selbe IP haben bzw. über den selben Wohnheim-Account ins Internet gehen?

Ich wohne in einem Studentenwohnheim und und kann via Lan-Kabel immer nur einen Rechner ans Netz hängen. Hinzu kommt, dass ich mich immer auf einer webseite anmelden muss um Internet zubekommen, danach kann ich mit dem Rechner ganz normal mit allen möglichen Programmen ins Internet gehen. Nun habe ich noch einen Laptop, ein NAS und ein Smartphone, die ich alle in einem Netzwerk miteinander verbinden möchte. Leider kann ich jedoch auch nicht einfach einen Router anschließen und dann ein eigenes DHCP netzwerk aufbauen um die Geräte miteinander zu verbinden. Wenn ich für mein NAS und meinen PC einen Switch verwende müssen diese ja im gleichen IP-Adressraum sein, weil ansonsten findet mein Rechner mein NAS ja nicht.
Wie könnte ich das amchen? Welche IP-Adresse müsste ich meinem NAS geben, damit ich mein NAS über den Switch ansprechen kann. Das LAN-Kabel fürs Internet steckt ebenfalls im Switch und mein Rechner hat auch ohne Probleme Internet, nur das NAS lässt sich nicht ansprechen, weil die Ip-Adresse nicht funkioniert.

Hätte jemand von euch vielleicht eine Idee was man da machen könnte? Oder vielleicht eine Idee für einen Router mit dem man soetwas realisieren könnte, also das ich dann quasi ein eigenes WLAN zum Beispiel aufbauen kann.

Vielen Dank!

Gruß
Nanotron
Mitglied: MrNetman
22.01.2012 um 01:09 Uhr
Hallo Nanotron,

das ist leichter als du denkst.
Nimm einen WLAN-Router.
Der DIR-300 ist schon für 13 Euro zu bekommen.
Wenn du dich einmal angemeldet hast, sind alle anderen Geräte automatisch im Internet. DAS NAS hat lokal eine feste IP oder eine via DHCP vom Router, die zum Notebook und .... passt.
Wie du schon gesehen hast, klappt das mit dem Switch nicht, daq du dann offizielle IPs benötigst, aber keine bekommst. Der Router bekommt eine - die für dich bestimmt ist. Hinter dem Router bist du der Meister.

Dann gelten noch die Regeln für WLAN-Konfiguration und Sicherheit.

Gute Nacht
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Nanotron
22.01.2012 um 01:43 Uhr
Hallo MrNetman und danke für deine Antwort.

Ich hab so nen alten Netgear router und da hab ich das mal ausprobiert.
Der eine Port ist ja nur für die Internet verbindung und die anderen vier sind ja für die lokalen rechner, also jetzt die Lan-Anschlüsse.
Leider hatte das irgend wie nicht funktioniert. Könnte es sein, das das System so Konfigurationen erkennen könnte?
Oder sollte das für den Server bei dem ich mich anmelde überhaupt keinen Unterschied machen?

Danke nochmal!
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
22.01.2012 um 02:09 Uhr
Hi,
Die Frage ist, ob der Router Ethernet zu Ethernet routet, wie der erwähnte Dir300 oder auch Fritzboxen. Wenn er ein eingebautes Modem hat, dann funktioniert das so leider nicht.
Das Anmelden erfolgt über eine Webseite der UNI. Danach ist der Port für wenigstens eine MAC frei. Das ist der Router. Also Router dran, PC an den Router. Bei ersten Hochfahren des PCs muss man sich normal einloggen. Dann haben die anderen Geräte auch den Zugriff.
TO(Dose)--WAN(Ethernet)Port-Router-LAN(Ethernet)Port--PC, NAS, WLAN

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Nanotron
22.01.2012 um 02:31 Uhr
Also ein Modem haben all meine Router nicht. Bis auf meine Fritzbox, aber die steht zu Hause und versorgt den Rest der Familie mit Internet.

Also ich kanns gern nochmal ausprobieren, vielleicht hatte ja was anderes nicht geklappt. Ma schaun.

Aber vielen Dank!

Kann mir jemand vielleicht noch kurz sagen was der Unterschied zwischen einem Cross-Over und einem LAN-Kabel ist?

Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: Nanotron
22.01.2012 um 03:58 Uhr
Also ich hab es jetzt nochmal mit meinem Netgear Router probiert und wie ihr schon gesagt habt, funktioniert es super. Bis auf ein paar kleine Schwankungen in Datendurchsatz ist das super so.

Wahrscheinlich werd ich mir aber einen Gbit-Router noch zulegen müssen. Der hier hat nur 100 Mbit/s auf den LAN-Ports.
Falls Ihr einen Tipp für mich haben solltet, könnt Ihr den mir gerne mitteilen.

Vielen, vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Nanotron
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
22.01.2012 um 16:48 Uhr
bitte Haken setzen für den gelösten Fall
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
22.01.2012 um 17:03 Uhr
Hi !

Zitat von Nanotron:
Kann mir jemand vielleicht noch kurz sagen was der Unterschied zwischen einem Cross-Over und einem LAN-Kabel ist?

Bei einem X-Over Kabel sind RX und TX vertauscht, also "Cross-over" wie es der Name schon sagt und wie das genau (nach Belegungsplan) aussieht, kannst Du innerhalb von 2 Sekunden mit der Suchmaschine deiner Wahl im Netz finden!

Wahrscheinlich werd ich mir aber einen Gbit-Router noch zulegen müssen. Der hier hat nur 100 Mbit/s auf den LAN-Ports.

Hast Du dort denn überhaupt ein Gb Netz? Das langsamste Glied in der Kette gibt logischerweise die Bandbreite vor....und nein ich werde dir keinen Router vom D.... empfehlen, da kannst Du auch gleich noch einer Stufe günstiger gehen und TP-Link verwenden, bei denen raucht wenigstens das Netzteil nicht schon nach 25 Monaten ab....

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
22.01.2012 um 17:24 Uhr
Gelöscht. (UPS, war falscher Thread. )

lks
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
22.01.2012 um 18:42 Uhr
> Kann mir jemand vielleicht noch kurz sagen was der Unterschied zwischen einem Cross-Over und einem LAN-Kabel ist?
Das braucht man heute kaum noch, da eine automatische mdiX-Funktion vorhanden ist. Es ist nur nötig wenn man aktive Komponenten, wie Switche oder Router verbindet. Bei Gigabit gibt es das nicht. Wichtig sind Cat5e Patchkabel oder eben Cat6. Die vertauschten Paare sind 12 auf 36 und umgekehrt. Bei Gigabit müssen entweder alle oder besser keine Paare gekreuzt sein.
> Wahrscheinlich werd ich mir aber einen Gbit-Router noch zulegen müssen. Der hier hat nur 100 Mbit/s auf den LAN-Ports.
Es geht hier nur um die Geschwindigkeit zwischen PC und NAS. Dann macht das vielleicht Sinn, ist aber nicht wirklich wichtig, wenn man mal ein wenig nachrechnet.
> keinen Router vom D.... empfehlen
Ich hatte das Pech noch nicht.

Netman
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Firewall
Suche nach NAT-Gateway-Firewall-Lösung (9)

Frage von marcinomel zum Thema Firewall ...

Batch & Shell
gelöst PowerShell - Suche performantere Lösung für das Verschieben von XML-Nodes (9)

Frage von Kraemer zum Thema Batch & Shell ...

UMTS, EDGE & GPRS
Suche reines LTE-"Modem" als Failover-Lösung für Lancom-Router (10)

Frage von Paul39 zum Thema UMTS, EDGE & GPRS ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...