Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Suche Netzwerk Dokumentenscanner

Frage Hardware

Mitglied: Mr-Limon

Mr-Limon (Level 1) - Jetzt verbinden

08.04.2011 um 11:27 Uhr, 6354 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo,

ich bin gerade auf der Suche nach einem Dokumentenscanner für eine kleine Arbeitsgruppe. Das Teil muss benutzerfreundlich sein und auf ein Netzlaufwerk scannen (PDF/JPEG). Es soll also wirklich jeder daherkommen können, Zettel rein, Taste drücken, fertig.

Nun habe ich bereits zwei Geräte ins Auge gefasst:
- Canon ScanFront 300
- Fujitsu ScanSnap N1800

Auf den ersten Blick sollten beide die Anforderungen erfüllen.

Hat jemand Erfahrung mit einem oder beiden Geräten?

Gibt ja auch noch etwas von Kodak, nur kann ich dort die Qualität überhaupt nicht einschätzen.

Grüße
Mitglied: cardisch
08.04.2011 um 11:55 Uhr
Ich arbeite mit den Fujitsu´s, allerdings mit den Einzelplatzversionen á la S1500, F510, etc...
Die scannen genau ins Netz, aber nur von einem PC aus.
Die sind dafür aber gut geeignet.
Wenn auch ein Flachbettgerät geht und die kosten nicht so hoch sein sollen, dann kannst du auch mal von HP den N6350 ins Auge fassen, der macht genau das, was du willst Taste drücken, PC auswählen (muss vorher ebkannt gemacht werden) fertig.
Auch div. Brother Geräte können das.
Wir nutzen hier ein Brother MFC xyz (genauer geht es nicht).
Da die Software ähnlich sein dürfte (beim jeweiligen Hersteller) könntest du dort auch mal gucken...

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: Mr-Limon
08.04.2011 um 12:11 Uhr
Es soll schon ein Gerät mit Einzug sein, kein Flachbett.

Solch ein Brother MFC setze ich bereits ein. Ist meiner Meinung nach allerdings eher für den gelegentlichen Scan geeignet.
Gerade die Auswahl des Ziel-PCs ist definitiv nicht gewünscht. Das soll möglichst mit wirklich einem Tastendruck erledigt sein.

Vom Budget her sind gut 1500 Euro durchaus ok.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
08.04.2011 um 12:23 Uhr
Dann bin ich draussen....
Beim Brother und beim HP muss man ein Ziel auswählen (den PC)..
Du kannst natürlich immer ein und dasselbe Ziel angeben, bei uns wird aber (je nachdem, was die User wollen) in deren Profilpfad gescannt.
Ich wüsste auch nicht, wie ein Scanner das auch anders machen soll...
Der HP ist übrigens ein kombinierter Durchzugs-/ADF-Scanner...
Die Fujitsu´s sind teuer aber wirklich gut und schnell und dementsprechend ihr Geld wert, aber ich arbeiter nur mit den USB-Geräten zusammen und da gibt es Netzwerkprobleme (ich kann den Pfad nicht "umbiegen", zu dem die scannen sollen.
Ich habe allerdings den Eindruck, dass das gewünscht ist und bei den Netzwerkgeräten in der Software freigeschaltet ist...

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: ackerdiesel
08.04.2011 um 13:26 Uhr
Hallo,

wir haben einen HP Farbkopierer / Drucker und mit dem Scanne ich übers Netz auf eine Mail - Adresse.

War hier das einfachste. Zettel rein, Mail-Adresse aus dem Adressbuch auswählen , Knopf drücken, PDF da.

Nur mal so als Idee.

Gruß
ackerdiesel
Bitte warten ..
Mitglied: bennnib
08.04.2011 um 15:00 Uhr
Also ich kann die Canon Produkte empfehlen.
Habe allerdings nur Erfahrungen mit der Multifunktionsreihe "imageRUNNER ADVANCE", die allerdings das gleiche im Scanbereich können wie der Dokumentenscanner einzeln.
Man legt einfach die Dokumente in den Einzug wählt eine Emailadresse und schon hat man die Sache als PDF oder JPEG im Postfach.
Die Geschwindigkeit ist absolut top, die Qualität hingegen eher bescheiden. Aber zum digitalisieren seiner Dokumente und Formulare völlig ausreichend.
Bitte warten ..
Mitglied: Mr-Limon
10.04.2011 um 15:44 Uhr
Die Vorteile von Multifunktionsgeräten sind mir durchaus bekannt - die Nachteile allerdings auch.

Inzwischen habe ich mich für den Fujitsu entschieden. Canon hat sich disqualifiziert, weil es ultraschall Doppeleinzugserkennung nur beim 300P gibt, was mir jedoch keinen Aufpreis von 250 Euro wert ist. Die beim 300P zusätzlich vorhandene Benutzerauthentifizierung per Fingerprint soll zudem nicht sonderlich gut umgesetzt sein - mal abgesehen davon, dass ich das nicht brauche.
Bitte warten ..
Mitglied: Scannerklinik
11.04.2011 um 11:12 Uhr
Alternativ zum ScanSnap würde sich auch der "Netzwerkadapter" Fujitsu fi-5000N in Verbindung mit einem Scanner der fi-Serie anbieten.
Mit der beiliegenden Software lassen sich auf dem Server verschiedene Nutzer/Anwenderprofile anlegen.
Der eigentliche Scanvorgang läuft folgendermaßen ab:
Der Anwender geht mit den zu scannenden Dokumenten zum Scanner.
Er legt die Dokumente ein und gibt am fi-5000N seinen PIN-Code ein oder legt alternativ seinen Finger auf den Fingerabdruckleser.
Der Scanner liest die Dokumente ein und der fi-5000N schickt die Images an den Server der diese wiederum an den betreffenden Arbeitsplatz weiterleitet.
Die Images können nun bequem am Arbeitsplatz weiterbearbeitet werden.

Oder das ganze etwas kürzer:
Papier in den Scanner stecken - Finger rauflegen/Pin eingeben - fertig

Der Vorteil der fi-5000N Lösung liegt unbestreitbar in der Flexibilität der möglichen Scannermodelle, da der Treiber auch die DIN A3 Modelle unterstützt.
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
12.04.2011 um 13:14 Uhr
@Scannerklinik

du scheinst dich mit deren Netzwerkprodukten ein wenig auzukennen...
liege ich richtig mit meiner Vermutung, dass man bei den NW-fähigen Geräten auch die Dateien frei im Netz abspeichern kann !?!
Wir sind ansonsten super zufrieden mit den Modellen S510/S1500 und zwei drei Fi-xyz (Bezeichnung habe ich nicht im Kopf), müssen halt einen PC zum scanner zwangsabstellen.
Evt. könnte man ja mal die NW-Produkte ins Auge fassen...
Danke und Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: Scannerklinik
12.04.2011 um 16:29 Uhr
Hallo Carsten

da ich mich seit über 15 Jahren fast nur mit Fujitsu Scannern beschäftige beschränke ich mich hier auch nur auf Fujitsu.
Es gibt z.B. auch ähnliche Netzwerkscanner von Kodak und Canon.

Die Funktion des fi-500N kann man als "scan to ScandAll" umschreiben.
ScandAll ist eine Scanapplikation von Fujitsu die folgende Funktionen enthält:
scan to e-mail
scan to fax
scan to printer
scan to file
Um eine Datei per scan to file im Netzwerk abzulegen muß dies von einem der Userarbeitsplätze aus geschehen.
Oder ein findiger Progammierer ersinnt sich eine automatisiterte Lösung

im Gegensatz zum fi-5000N ist der aktuelle fi-6010N im Prinzip eine komplette Scanstation (Scanner + PC + Monitor + Keyboard+ Netzwerkanschluß).
Die wesentlichen Funtionen des fi-6010N sind:
scan to e-mail
scan to fax
scan to printer
scan to file

Ich denke letztendlich entscheidet der Preis sofern bereits ein fi-xxxx vorhanden ist, das gewünschte maximale Papierformat und die gewünschten Netztwerkfunktionen.
Wenn es nur um die gemeinsame Nutzung eines Scanners an mehreren Arbeitsplätzen geht und die gescannten Dokumente weiterbearbeitet werden dürfte der fi-5000N die beste Lösung sein.
Die ScanSnap Serie läßt sich übrigens mangels TWAIN und ISIS Treiber nicht an den fi-5000N anschließen.

Gruß
Marcus
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
gelöst WIN7 langames Herunterfahren mit Netzwerk (9)

Frage von Kathaki zum Thema Windows Netzwerk ...

Netzwerkmanagement
WDMYCLOUD nicht im Netzwerk sichtbar (4)

Frage von Ully45 zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows 10
Nach Start kein Netzwerk (11)

Frage von MegaGiga zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...