Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Suche neue Telefonanlage

Frage Netzwerke TK-Netze & Geräte

Mitglied: wiesi200

wiesi200 (Level 4) - Jetzt verbinden

20.06.2010, aktualisiert 18:05 Uhr, 9787 Aufrufe, 17 Kommentare

Hallo Leute,

ich möchte gerne unsere Telefonanlage austauschen

Unsere aktuelle Telefonanlage von der Telekom ist in die Jahre gekommen und da wir etwas größer umbauen im Moment, ist die Überlegung da die Alte zu entsorgen.

So im Großen und Ganzen hab ich keine speziellen Anforderungen (jetzt hab ich noch nicht mal CTI) mich interessiert nur was andere einsetzen und ob sie damit zufrieden oder unzufrieden sind.

So als kleine Eckdaten hätte ich noch als Anschluss ein Primär Multiplex.
Ca. 100 Festtelefone
ca. 80 DECT Mobileteile bei etwa 15 Basisstationen.

Siemens sollte das Ganze aber nicht sein.

Schon mal vielen Dank
Mitglied: dog
20.06.2010 um 18:10 Uhr
Hey, ich häng mich mit dran.
Aber ich habe noch als Anforderung:
  • Mehrere Telefonbücher
    • Ein privates, aber nur für bestimmte Geräte
    • Gruppentelefonbücher, die von den MA selbst verwaltet werden können
    • Globales Telefonbuch, dass nur von einem Benutzer verwaltet wird
Bitte warten ..
Mitglied: skrApy
21.06.2010 um 07:58 Uhr
Ich kann nur SwyxIT empfehlen
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
21.06.2010 um 08:26 Uhr
Uff - ich finde das sind etwas wenig Daten.

Generell würde ja vieles gehen. Ob Telekom, Siemens, Alcatel oder z.B. Asterisk -> das können eigentlich alle (ok, Gruppentelefonbuch mal ausgenommen, das weiss ich so nicht).

Das ist halt eine Frage von
a) Kosten
b) vorhandenem Equipment (wenn 180 Telefone schon gekauft sind bietet es sich ja an ne Anlage zu nutzen die auch diese Telefone noch unterstützt... dann braucht man nicht noch zusätzliche Kohle rausfeuern...)
c) vorhandenes KnowHow -> wenn die IT z.B. schon ne Schulung auf Anlage XYZ hat dann sollte man dabei auch bleiben. Bringt ja wenig das zu wechseln und keiner kann die Anlage verwalten
d) Infrastuktur: Es bringt nichts ne tolle IP-Anlage zu kaufen wenn die Infrastruktur gar keine IP-Telefonie zulässt.

Dann kommen natürlich noch andere Punkte hinzu (Kosten für Wartungsvertrag, mögliche Vermittlungsplätze, lokale Gegebenheiten, mögliche HA-Lösung,...). Daher ist das m.E. in einem Forum so nicht zu klären - sondern nur wenn man vor Ort mal nen Termin macht. Da es sich aber um keine kleine Installation und auch keine kleine Investition handelt würde ich da mal die verschiedenen Anbieter anrufen und einen Vor-Ort-Termin machen (der Vertriebsmensch soll gleich nen Tech mitbringen -> ich hasse es immer wenn nur Vertriebsmenschen da sind die aber von der Technik keine Ahnung haben... Die erzählen dann was alles möglich ist - damit der Tech dann sagt was doch nicht geht -> und man selbst wieder vorm Chef steht und dem erklären darf warum das doch nicht so geht wie der Vertriebsmensch gesagt hat).

Ich denke dann hast du innerhalb von ein paar Wochen die verschiedenen Angebote - und da kann man dann auswählen was man braucht, was "nice-to-have" ist und was pure Geldverschwendung wäre...
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
21.06.2010 um 09:19 Uhr
Zitat von maretz:
Uff - ich finde das sind etwas wenig Daten.

Generell würde ja vieles gehen. Ob Telekom, Siemens, Alcatel oder z.B. Asterisk -> das können eigentlich alle (ok,
Gruppentelefonbuch mal ausgenommen, das weiss ich so nicht).

Ist mir schon alles klar. Mir geht's doch nur drum das ich sowas höre wie: "Hey schau dir die Firma mal an die machen interessante Sachen".
Einfach nur um einen Marktüberblick zu bekommen und keinen Potentiellen Anbieter zu übersehen.

Momentan hab ich auf meiner Liste:
MobyDick (Asterisk)
Swyx
3CX
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
21.06.2010 um 10:10 Uhr
Moin,

das Problem: Soll es denn ne Software-Anlage wie Asterisk sein - oder ne richtige Anlage wie Alcatel, Telekom oder Siemens? Denn generell können die alle eh das gleiche - nur die Details unterscheiden sich. Alcatel kann dir VoIP genauso anbieten wie es bei der Asterisk ist. Nen Adressbuch kannst du bei Siemens genauso wie bei Telekom anlegen (ob auch Gruppen-Adressbuch kann ich nicht sagen)...

Da ist halt immer nur die Frage mit dem Support und der Verwaltung. Ich würde z.B. am liebsten morgen auf ne Asterisk umsteigen - da ich da einiges an Kenntnissen habe und mir durchaus auch zutraue dieses im Firmenbetrieb zu verwalten. Der nächste sagt halt das er lieber ne Anlage hat mit Support-Vertrag. Wenn nen App. eingerichtet wird dann ruft man dort an und lässt das machen...

Und ich glaube dass DAS eine der wichtigsten Fragen ist. Denn generell gehe ich davon aus das die Leute auch bei dir erstmal "nur" Telefonieren wollen. Ob auf dem App nun X oder Y steht -> who cares? Gleichzeitig stellt man ans Telefon erheblich höhere Anforderungen (Sprachqualität & Verfügbarkeit). Ich würde also da in jedem Fall einige Anbieter ins Haus holen die auch schon konventionelle TK-Anlagentechnik gemacht haben. Hier wäre durchaus Alcatel, Siemens und Telekom dabei. Das sind eben die 3 Platzhirsche im Revier -> und da kann man eben davon ausgehen das die auch kein Problem haben wenn die Firma 100 oder 200 Telefone benötigt. Bei den "kleinen" hätte ich da z.B. eher sorgen das der Vertriebsmensch mir erzählt "klar, geht alles" und plötzlich bei 50 gleichzeitigen Gesprächen die ganze Infrastruktur sich zerlegt weil der Switch das nich schafft... Oder das es eben keine vernünftige Vermittlungsstelle gibt. Nicht zu vergessen die "Nicht-Telefon-Geräte" (Türöffner, Videosystem,...) die heute oft auch schon mit über die TA laufen...

Was die "intressanten Sachen" anbelangt: Hier muss man in erster Linie gucken was die Firma braucht. DANN kann ich gucken welcher Hersteller mir das anbietet... Ich sag mal so: Was bringt es dir wenn du hörst das du z.B. bei der Asterisk auch die Anrufer-Nummer über ne Dreambox auf den Fernseher ausgeben kannst? Sofern du nicht zufällig am Arbeitsplatz nen Fernseher hast ist das eher unintressant, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: shadynet
21.06.2010 um 14:49 Uhr
Hallo wiesi200,

kannst du uns eventuell verraten, welche TK-Anlage du momentan hast? Ich tippe mal auf eine Octopus E oder F, bitte mal die Modellnummer dazuschreiben.

Wir setzen im Moment eine Octopus EP (Alcatel OmniPCX Enterprise) ein, komplett auf IP-Basis. Die kann allerdings auch ganz normales DECT zeitgleich zu IP-Telefonie.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
21.06.2010 um 19:32 Uhr
Is eine Octopus E wobei.

Da wir uns vermutlich auch von der Telekom trennen wollen fällt alles mit Octopus eher flach.

Ach eigentlich kann auch jede IP Telefonanlage DECT, mann braucht nur die entsprechenden Sender dazu.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
21.06.2010 um 19:39 Uhr
Zitat von maretz:
Moin,

Und ich glaube dass DAS eine der wichtigsten Fragen ist.

Für mich ist im Augenblick die wichtigste Frage: Bei welchen Firmen ist es die Zeit wert anzufragen.
Und auch wenn ich wenig Ansprüche hab möchte ich eine Anlage habe die die nächsten Jahre noch aktuell ist und ich zukünftige mir im Moment unbekannte Bedarfe abdecken kann. Hier bin ich sicher mit IP Anlagen wie Asterisk besser bedient.
Und wegen nem neuen Telefon will ich nicht gleich nen Techniker rufen.
Ob die aktuelle Ausrüstung reicht spielt jetzt auch nicht die Rolle. Wenn ich schon 30.000 - 40.000 € in die Hand nehme ist auch noch ein Switch drinnen. Lieber jetzt etwas teurer als später ärgern.
Bitte warten ..
Mitglied: shadynet
21.06.2010 um 23:40 Uhr
Also was von Siemens dann wäre die Bedienung zumindest nicht so sehr unterschiedlich.

Octopus E = Siemens

also: Siemens HiPath 3800 oder 4000 wäre mein Vorschlag. Kann normale Telefonie als auch IP, Endgeräte sind bei IP bzw Normaltelefonie äußerlich gleich, Bedienung ähnlich bis gleich zu dem vorhandenen System, daher keine Umgewöhnungszeit. DECT-Geräte können beibehalten werden, DECT-Basen wahrscheinlich nicht.

S2m (Primärmultiplexer) auch gar kein Problem, Stabilität ist hervorragend.

Oder wenns eine Umgewöhnung sein darf, dann Alcatel OmniPCX Enterprise (die OmniPCX Office kann nicht so viel). Dann allerdings mit allem neu, alle DECT-Sachen, alle Telefone, einfach alles.

TAPI ist auf jeden Fall mit beiden möglich. Stabil laufen beide, beruflich nutze ich eine Alcatel OmniPCX EP, privat eine Hipath 3550 (ziemlich übertrieben, aber OK). Reihenweise Kunden bekamen die Hipath, ebenfalls viele die Alcatel, keine Probleme bekannt, bis auf die Umstellung von einem Telefontyp auf einen anderen.

Noch eine Sache ist die je nach Modell integrierte Voicemailanlage, sehr feine Sache. Vermittlungsplatz für den PC ist auch bei beiden möglich, bei der SIemens sieht der aber schöner aus.

Wenn du noch irgendwelche Fragen hast, keine Scheu, habe beide Anlagen oft genug gebaut
Bitte warten ..
Mitglied: lighningcrow
28.07.2010 um 22:31 Uhr
Aber bei Alcatel stimmt das Preis - Leistungsverhältnis besser als bei Siemens

Für Rückfragen bezüglich Alcatel stehe ich auch gerne Rede und Antwort

LG
LC
Bitte warten ..
Mitglied: borat1
02.08.2010 um 13:49 Uhr
Hallo,
hast du mal versucht deine Anlage von der Telekom aus deinem Wartungsvertrag rauszukaufen ?
Vielleicht ist die Anlage auch auf heutige Technik aufrüstbar ? Zumindest solltest du die Systemendgeräte weiter benutzen können und diese somit für einen Bruchteil erwerben können. Für die neuen Räumlichkeiten können ja neue Apparate dazugekauft werden.

Habt ihr die Verkabelung des gesammten Gebäudes komplett auf IP umgestellt ?

Bitte bei deiner Entscheidungsfindung auch die Verkabelung auf IP Standard berücksichtigen.

Die Firmen die reine IP Anlagen vermarkten, sowie viele Administratoren in den Firmen, rechnen den meist nicht unerheblichen Posten der Neuverkabelung mit 19 Zoll Schränken, Switches nicht mit in ihr Angebot mit ein, sondern lassen diese Arbeiten gerne durch Elektropartnerfirmen ausführen und gesondert in Rechnung stellen.

Also bitte das Komplettpacket betrachten und dann vielleicht eine sanfte Migration mit herkömmlicher Technik und IP Technik (für die neuen Gebäudeteile) in Betracht ziehen.

Und wieso eigentlich nicht Siemens ? Anlagen laufen sehr stabil.

Gruss Borat
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
02.08.2010 um 15:41 Uhr
Die Anlage ist schon lange nicht mehr in Wartung.
An's aufrüsten brauchst man nicht mehr denken. Ich krieg nicht mal mehr ne CTI Karte dafür.

Die Verkabelung macht mir die wenigsten Sorgen. Die Telefonverkabelung läuft schon ab den Unterverteilern über Netzwerkkabel. Und ein neuer Switch oder 1-2 Kabel das ist schnell selbst erledigt.

Zu Siemens:
Die wir jetzt haben ist ja eigentlich von Siemens.

Zur Auswahl hab ich jetzt:
Auerswald
Alcatel

Swix
Asterisk
Cisco

Am liebsten hätte ich im Moment Cisco
Bitte warten ..
Mitglied: borat1
02.08.2010 um 16:34 Uhr
Hallo Wiesi 200,
dann stehen dir ja alle Optionen offen, herkömliche Anlage mit IP (sanfte Migration) oder Serverbasierende Anlage, also reine IP .

Wichtig erscheinen mir bei der Auswahl in deinem Fall eigentlich nur, ob du komplett auf IP umschwenkst oder die Geschichte langsam angehst.

Bitte erkundige dich bei allen Anbietern ob die bisherigen nützlichen Eigenschaften deiner Anlage weiterfunktionieren und welche Highlights die einzelnen Anlagen oder Softswitches haben, die ihr in eurem Unternehmen eigentlich benötigt.

Dabei ist meiner Ansicht nach wichtig, einen Forderungskatalog deinerseits aufzustellen, da jede Anlage eigentlich anders administriert werden kann.


Das Auerswald Anlagen in deinem Ausbau anbietet, wäre mir neu.

Dir ist hoffentlich auch klar das wenn du reine IP Anlage nimmst, die Anzahl der dann WLAN Access points stark ansteigen wird.
Überlegen solltest du auch wie dein Gelände aussieht, grosse Fläche, Störbeeinflussung durch Sender, viele Montage- oder Lagerhallen....

Also viele offene Fragen, die du wahrscheinlich ohne eine Vor Ort Besichtigung eines Technikers wahrscheinlich nicht lösen kannst.

Darf ich wissen wo deine Firma steht - in welchem Bundesland ?

Gruss Borat
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
02.08.2010 um 17:51 Uhr
Das mit dem Lastenheft ist mir schon klar, hatte schon einige größere Projekte. Aber danke für den Hinweis.

Bei Auerswald hab ich was in unserer Größe gefunden war aber auch überrascht.

Ich hab zwar ne sehr gute WLan Ausleuchtung werd aber hier eher auf DECT to LAN Sender setzen. Da wir ein Maschinenbaubetrieb sind ist mir hier etwas wohler bezüglich der Störanfälligkeit.

Ja, den Techniker werd ich auf jeden Fall brauchen, aber erst mal muss ich die Auswahl etwas einengen.
Bitte warten ..
Mitglied: borat1
03.08.2010 um 09:55 Uhr
Hi Wiesi200,
ich weiss ja nicht was Auerswald gerade so bastelt, da wir meist Siemens Anlagen bauen, aber du solltest bei verschiedenen Herstellern aufpassen das sie dir nicht eine kaskadierte Anlage verkaufen d.h. mehrere Anlagen zusammenschalten und diese dann als eine Anlage verkaufen.

Ist bei z.B. Panasonic so, wenn du viele Teilnehmer benötigst (größer 400 NSt.).

Hast du mal bei einem Siemens Fachhändler nach einem Angebot für eine Hipath 3800 angefragt ?
Würde für deine Zwecke definitiv reichen und die Geräte laufen super stabil.
Die Anlage kann alle deine oben angeführten Vorgaben und lässt sich auch mit IP Telefonen erweitern und kann auch DECT to LAN.

Die Bediensoftware ist auch für Nicht Telefoner verständlich wenn du sie dir einmal von einem Techniker erklären lässt.

Gruss Borat
Bitte warten ..
Mitglied: Jona-Gold
04.10.2010 um 14:11 Uhr
hallo wiesi, wir haben unsere Telefonanlage auch grad neu und wir sind sehr zufrieden. Vielleicht liegt es auch daran, das wir von der Telekom weg sind... Für uns waren nicht wirklich viele Details wichtig, nur VoIP sollte das neue Telefon beherrschen. Bei dir Anbieter Wahl solltest du dir ruhig ein paar Angebote zum Vergleich einholen und dann entscheiden. Das lohnt sich auf jeden Fall. wir haben uns für diesen Anbieter entschieden: http://nfon.net/

Ich hoffe alles geht, viele grüße!
Bitte warten ..
Mitglied: Jones74
19.10.2010 um 12:40 Uhr
Von mir auch noch ein Hallo!!

Als info kann ich folgendes geben. Auch wir haben unsere Telefonanlage grade erneuert und sindnach der Umstellungsphase zufrieden.
Vielleicht liegt es auch daran, das wir von Siemens weggegangen sind...

Unser Anspruch lag bei der neuen TK-Anlage darin, das sie DECT-System beherrschen sollte und sowohl VoIP als auch die klassische Telefone ansprechen können musste. Wir haben 110 Nebenstellen und haben uns für eine Panasonic TDE-200 entschieden. hieran haben wir 8 Basisstationen mit 50 DECT-Telefonen angeschlossen, sowie 60 Schnurgebundene Telefone. 50 davon klassisch über die digitale Schnittstelle und 10 über IP, weil ein Gebäude dies nicht andders hergab. Der Umstieg hat sich auf jeden Fall gelohnt. Realisiert haben wir den Umstieg mit diesem Anbieter: http://www.ctm-com.de

Gruß aus Darmstadt

Jones
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...