Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Ich suche ein Programm das unsere Server Excel Liste zum Patchen ersetzt

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: Perzi78

Perzi78 (Level 1) - Jetzt verbinden

20.12.2013 um 09:19 Uhr, 2632 Aufrufe, 9 Kommentare, 3 Danke

Hallo,
wie im Titel oben beschrieben suche ich ein Programm, mit dem ich meine Server verwalten kann.
Momentan haben wir knapp 120 Server und es kommen später noch knapp 100 mit in diese Liste.
Für eine Excel Liste ist das ganze viel zu Umfangreich.
Eine Access Datenbank würde in Frage kommen, ist aber zu aufwendig zu pflegen.

Das Tool oder Programm sollte mich beim Patchen der Windows Server unterstützen, damit meine ich, das ich Eintragen kann, an welchem Tag, welcher Server gepatcht werden soll.
Außerdem um welche Uhrzeit der Server gepatcht werden darf und wie Hoch die SLA´s für diesen Server sind.


Vielleicht hat ja jemand von Euch ein ähnlich Umfangreiches Server bzw. Client Umfeld und bereits eine Lösung dafür gefunden.

Momentan enthält meine Liste folgende Menü Punkte:
Servername, Virtuell oder Hardware, Betriebsystem, Beschreibung des Servers,Dienste die Wichtig sind für diesen Server, Server Abhängigkeiten, Update Zyklus, darf Neustart durchgeführt werden, Prod / Non Prod,letztes Update, Update Planung, Patch Gruppe, Server Kathegorie, Ansprechpartner für den Server, Besonderheiten des Servers, Überwachung duch Security tool.

Ich weiß, das was ich da möchte ist schon sehr speziell, aber möglicherweise kennt ihr ja ein Programm das diese Funktionalitäten abdeckt.

Danke schon mal im Voraus.
Viele Grüße
Michael
Mitglied: sqanto
20.12.2013 um 10:13 Uhr
Moin moin

Schau dir mal das bitte an
http://www.heise.de/download/royal-ts-1145979.html
Royal Ts
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
20.12.2013 um 10:19 Uhr
Hallo,

Momentan enthält meine Liste folgende Menü Punkte:
Also wo ist denn nun der Unterschied zu einer Access DB? Ich denke Du musst die Excel Tabelle pflegen
und auch die Tabellen der DB, da sind für mich keine Unterschiede. Auf jeden Fall schneller und günstiger
als so manches Wundertool.

Ich täte mir das noch einmal überlegen wollen.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Perzi78
20.12.2013 um 10:46 Uhr
Hallo Sqanto, das Tool ist nicht schlecht, aber nicht so ganz das was ich suche.
Ich brauche da eigentlich mehr die Verwaltung der Windows Patches für die Server als das eigentliche Aufschalten auf den Server.
Als Tool zur Installation der Patche ist es aber sehr gut geeignet.


Hallo D.o.b.b.y
Du hast schon Recht, Excel Liste und Access DB nehmen sich nicht viel.
Die Excel Liste wird bei vielen Einträgen halt schnell unübersichtlich.
Die Access Datenbank muss dagegen erst einmal konfiguriert werden.

Wenn ich kein Programm finde, das unsere Wünsche abdeckt wird es dann sicherlich die Access DB werden.

VG
Michael
Bitte warten ..
Mitglied: 106543
20.12.2013 um 11:00 Uhr
Hi,

inwiefern wird die Excel-Liste unübersichtlich?
Bei mehreren tausend Einträgen vielleicht, aber bei grade mal maximal 500? STRG+F und du hast den Server den du brauchst und kannst gemütlich rauslesen, was du brauchst.

Grüße
Exze
Bitte warten ..
Mitglied: VGem-e
20.12.2013 um 11:13 Uhr
Hallo,
Du schreibst leider nicht, welche BS Deine Server nutzen?!

Warum wird kein WSUS genutzt?

Und dann ggfls. ergänzend mit Excel-Tabelle?

Gruß,
VGem-e
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
20.12.2013 um 12:54 Uhr
Du hast schon Recht, Excel Liste und Access DB nehmen sich nicht viel.
Die Daten kommen ja so oder so eigentlich immer in eine Tabelle.

Die Excel Liste wird bei vielen Einträgen halt schnell unübersichtlich.
Das ist aber in jedem Fall so denn dort werden ja alle Informationen gespeichert die sich später
abfragen lassen sollen, oder?

Die Access Datenbank muss dagegen erst einmal konfiguriert werden.
Daten in Tabelle > Abfrage erstellen > Bericht ausgeben lassen und diesen überprüfen!

Das hängt ja auch immer davon ab wie viele Felder Du in der Abfrage hast und wie viele
Felder im Bericht stehen sollen, wenn Du da etwas pfiffig bist sieht alles hübsch aus und
vor allem auch übersichtlich, egal wie die Daten in der Tabelle eingehackt worden sind!!!

Einen großen Monitor sollte man auf jeden Fall haben, damit das ganze auch nicht so
gedrungen auf dem Bildschirm zusammen gequetscht angezeigt wird.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Perzi78
20.12.2013 um 13:00 Uhr
Hallo VGem-e,
wir benutzen von Windows 2003 bis Windows 2008 R2 alles. Außerdem haben wir verschiedene Linux Distributionen im Einsatz.

Der WSUS Server ist bei uns natürlich auch im Einsatz, der Verteilt aber nur die Updates, die Installation und den Neustart muss ich geplant von Hand ausführen, da alle 70 Prozent der Server als Kritisch angesehen werden.

Und genau darum geht es mir bei der Liste.
Wann mache ich die Updates, der verschiedenen Server?
Habe ich Abhängigkeiten untereinander?
Welcher Server darf nur alle 2 oder 3 Monate angefasst werden, damit der laufende Betrieb nicht gefährdet ist.
Dokumentation der Backups vor den Updates fällt mir gerade noch ein, sollte auch mit hinein.

Für mich soll das Programm, oder dann eben die Liste ein Ausgangspunkt für alle Anstehenden Patches sein.
Ich hatte halt gehofft, das jemand bereits ein solches Programm kennt, mit dem ich die Updates der Server verwalten kann.

Später werden wahrscheinlich auch noch Programm Updates wie zum beispiel der Adobe Reader oder Java als Option berücksichtigt werden müssen.

Wie gesagt, wenn es ein solches "Update Koordination´s Programm" nicht gibt, werde ich eine Access DB nutzen.

Gruß
Michael
Bitte warten ..
Mitglied: schmitzi
20.12.2013, aktualisiert um 22:09 Uhr
Hallo,

also, ich habe seit Jahrzehnten bisher über 5000 Systeme in meiner Excel-Tabelle erfasst,
System-, Netz-, Standort-, Kunden- und was noch immer übergreifend.
PCs, Server, Router, Firewalls, Hifianlagen (ja:O), Alarmanlagen, Drucker, Sensoren,
DHCP-Ranges, Subnetze, AccessPoints, einzelne IP-Adressen (Provider´s) undundund
Alles, was eine Seriennummer hat, oder auch nicht.
Wenn ich Dir die zeige, und auch wie einfach, schnell und übersichtlich das ist fällst Du um.

Klar, die ist natürlich akribisch gepflegt, und wer da einfach so drin rumfummelt wird erschossen.
Der Aufwand zur Pflege ist sehr gering wenn es einmal passt und nicht jeder (im Format) drin
rummfummelt (ausser ganz normal Daten einzupflegen, klar)

Ich habe mir auf meiner Suche nach einem Nachfolger in den letzten 15 Jahren eine ganze Menge solcher Software
immer wieder mal irgendwo anschauen können, und für mich gibt es da nur ein Ergebnis:
VERGISS ES !! (Wobei das nur für mich und meine wenigen User der Tabelle zutrifft denke ich,
klar, und der Blick über den Tellerrand ist wichtig)

Ich kann mit der XLS mit minimalen Klicks über die AutoFilter so explizite Listen in Sekunden filtern,
da braucht jede andere Software erst mal einen Arbeitskreis und einen Ausschuss haste nicht gesehen zu.

BIS heute warte auch ich auf ein gutes Produkt, und bin immer noch glücklich mit meiner Tabelle,
insbesondere auch wenn ich mal umsteigen sollte (was ich nicht mehr glaube) habe ich
natürlich die beste Quelle (XLS) zum importieren egal wohin.
Aber wenn ich einmal gewechselt habe, ist dieser Joker (je nach Produkt) natürlich auch weg.

Also überlege Dir Deinen Umstied sehr gut.
Pflege Deine Tabelle, erweitere sie vielleicht um ein paar Spalten und zögere es hinaus,
aber sattle nicht zu schnell um.
Gruss
RS

PS: Das was Du hier beschreibst habe ich da mehr oder weniger auch drin abgebildet. Eher mehr als weniger
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
22.12.2013 um 11:21 Uhr
Moin,

es gibt viele Tools am Markt für's Asset Management, einige davon werben auch mit genau diesen Funktionen. Letztlich stellen aber auch diese Programme die eingetragenen Informationen einfach in einer Liste/Tabelle dar und die Pflege der Daten ist auch nicht einfacher/anders, als es direkt in eine Excel-Tabelle zu schreiben. Unabhängig davon sind die Anforderungen an solche Tabellen meist sehr individuell, mal fehlt hier ne Spalte, mal ist dort ein Feld zuviel....

Eine solche Excel-Tabelle existiert bei uns auch, ich versuche gerade, diese im SharePoint so abzubilden, dass sie benutz- und wartbar bleibt. Bisher bleibt es aber beim Versuch.

Long story short:
Statt lange nach der perfekten Software zu suchen und ggf. viel Geld dafür auszugeben, lieber Excel soweit optimieren wie möglich (mehrere Sheets, Filter, farbliche Hervorhebungen, Conditional formatting etc.) und/oder das gesparte Geld in die Eigenentwicklung einer individuellen und angepassten Lösung stecken.

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Microsoft Office
32 Bit CAD Programm und Excel 64 Bit geht nicht (5)

Frage von GrueneSosseMitSpeck zum Thema Microsoft Office ...

Windows Server
gelöst Suche Windows Server 2003 Enterprise ISO (8)

Frage von Herbrich19 zum Thema Windows Server ...

Windows Netzwerk
gelöst Excel Liste soll Partnerfirma zugänglich gemacht werden (3)

Frage von Knorkator zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...