Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Suche Rat und Meinungen für ein Backup-Konzept

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: atbs84

atbs84 (Level 1) - Jetzt verbinden

25.02.2013 um 12:11 Uhr, 2982 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo Admins,

ich muss ein Backup-Konzept für eine kleine Firma erstellen. Vorhanden ist ein vmware ESXi 5.1 Host (free) und ein Thecus NAS. Auf dem VM-Host laufen diverse Linux- und ein Windows SBS 2011 Server (als DC).

Wie wird momentan gesichert:
Momentan wird ein TSM-Zugang vom Vermieter genutzt. Das ist natürlich Luxus, Dateien werden versioniert und können bis 60 Tage zurückgespielt werden.
- Der Fileserver wird über eine Linux VM mit TSM Agent täglich auf den TSM Server gesichert
- Dateien und Datenbanken in den virtuellen Maschinen werden über TSM Agents täglich auf den TSM Server gesichert
- VM Snapshots werden am Wochenende auf dem Fileserver abgelegt (ghettoVCB Script)

Datenmenge:
- Fileserver: ca. 500 GB, täglich nur wenige GB Änderungen
- VM Snapshots: ca. 1000 GB (bereitgestellte Größe)

Da die Firma umzieht und der TSM-Server vom neuen Standort nicht mehr erreichbar sein wird, muss ich ein neues Konzept erarbeiten. Das TSM-Backup war sehr komfortabel und ich suche eine möglichst vergleichbar komfortable Lösung. Das Erstellen der VM-Snapshots ist allerdings momentan schon ein Problem, da die Größe der virtuellen Disks durch neue virtuelle Maschinen ca. 1 TB erreicht hat.

Mein Konzept:
- Anschaffung eines Backup-Servers (entweder ein weiteres NAS oder ein vollwertiger Server)
- Alle Datenbanken werden durch Cronjobs (Linux) / geplante Tasks (Windows) täglich auf den Backup-Server gesichert (Dump)
- Die Shares des Fileservers werden täglich auf den Backup-Server gesichert.
- Der Domänencontroller wird täglich mit dem Windows Backup auf den Backup-Server gesichert.
- VM-Snapshots werden am Wochenende auf dem Backup-Server abgelegt. Dazu soll ein komprimierendes Tool wie Veeam o.ä. eingesetzt werden, File Level Restore wäre auch ein sinnvolles Feature.

Jetzt zum spannenden Teil:
- Der Backup-Server sollte regelmäßig auf ein portables Medium gesichert werden, welches außer Haus aufbewahrt werden kann.
- Dafür braucht es einerseits Hardware wie z.B. RDX-Laufwerk und Software und damit habe ich leider gar keine Erfahrungen.

Meine Fragen:
- Ist es sinnvoll einen vollwertigen Server mit RDX-Laufwerk und Backup-Software zu kaufen? Oder kriegt man das auch mit einem günstigeren NAS hin (das RDX-Laufwerk kann ja theoretisch auch in den VM-Host, dann würde eine VM die Sicherung vom Backup-NAS auf die Cartridge spielen)
- Welche Möglichkeiten gibt es um die täglich vom Fileserver gesicherten Dateien zu versionieren? Ich weiß dass Thecus NAS-Systeme das rsync-Protokoll beherrschen und auch ZFS als Dateisystem anbieten. Ist das eine Alternative?
- Welche RDX-Systeme und Software würdet ihr hier empfehlen?

Natürlich muss auch diesmal wieder alles so günstig wie möglich sein. Bisher zahlt man schließlich auch nichts...
Ich freue mich auf Anregungen und Kritik.

Alex
Mitglied: it-frosch
25.02.2013 um 14:16 Uhr
Hallo Alex,

Der Backup-Server sollte regelmäßig auf ein portables Medium gesichert werden, welches außer Haus aufbewahrt werden kann.
Ich würde eine Bandlaufwerk (Ultrium 5) nehmen. Die Datensicherung kann außer Haus und kann auch mal runterfallen.

Oder kriegt man das auch mit einem günstigeren NAS hin
Du musst schauen, ob das NAS auch NDMP (http://en.wikipedia.org/wiki/NDMP) unterstützt.

Natürlich muss auch diesmal wieder alles so günstig wie möglich sein. Bisher zahlt man schließlich auch nichts...
^^

grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: atbs84
27.02.2013 um 09:45 Uhr
Hi,

danke für deine Anmerkungen. Ob Disk oder Tape ist ja hauptsächlich ne Kostenfrage. Ich habe allerdings gesehen dass RDX-Systeme immer nur mit sehr niedrigen Datenraten (z.B. 45 MB/s) beworben werden. Sind die in der Realität wirklich so langsam? Die LTO-Laufwerke werben mit >120 MB/s. Wie problematisch ist es bei LTO, wenn das Quellmedium (der Backup-Server) nicht so schnell Daten liefern kann? Gibt es da negative Effekte oder wird das Band einfach langsamer beschrieben?

Ich hoffe auch noch mehr Kommentare zu dem Thema zu bekommen
Bitte warten ..
Mitglied: SmokyKA
05.03.2013 um 15:58 Uhr
Hallo,

das mit dem billig kenn ich. Freie Tools und Shareware ist ja nicht schlecht, aber gute und Professionelle Produkte kosten nun man Geld.
Frag einfach wie teuer oder schlimm es wäre wenn alle Server nach einen Crash ca. 1 oder 2 Tage tot sind. Diese Summe dann im Vergleich zu Software/Hardware kosten setzen.

Gruß
Smoky
Bitte warten ..
Mitglied: atbs84
11.03.2013 um 12:36 Uhr
Ich bin mit der Planung jetzt soweit, dass ich ein Backup-System (x86-Server) mit RDX-Laufwerk anschaffen will. RDX ist günstiger als LTO, der Wechselrahmen kostet ja fast nichts. Die Medien sind zwar teurer, allerdings reicht es ja, wenn ich jeweils den Stand der letzten Wochen aufhebe. Ich sehe zumindest keinen Sinn darin, zusätzlich noch monatliche Backups aufzuheben. Auf den Medien sollen jeweils Vollsicherungen gespeichert werden.

Irgendwie interessiert mich aber noch die Sache mit der Geschwindigkeit der RDX-Laufwerke. Tandberg hat externe und interne Laufwerke im Angebot, bewirbt die internen (SATA) jedoch nur mit 45 MB/s während die externen (USB 3.0) mit 180 MB/s angepriesen werden. Hat jemand ein internes RDX-Laufwerk (Tandberg Quikstor) in Betrieb und kann dazu was sagen?
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Backup
(Hardware) Backup Konzept für KMUs
Frage von DenBirBackup21 Kommentare

Hallo zusammen, ich hätte gerne von Euch "alten Hasen" ein paar Erfahrungswerte. Mir geht es nicht um die Software ...

Backup
Backup Konzept für mehrere Server
gelöst Frage von SloncarBackup7 Kommentare

Guten Tag Zusammen Ich würde gerne von euch Anregungen zu dem Thema Datensicherungskonzept haben, da ich etwas auf dem ...

Backup
Backup-Konzept für neuen Server
Frage von Basti1985Backup4 Kommentare

Hallo Gemeinde, unser alter Server (PDC, Fileserver) soll ersetzt werden. Bisher wurde der Server dateibasierend mittels Backup Exec auf ...

Backup
Suche Konzept für externe Sicherung von virtueller Infrastruktur
Frage von PhilzipBackup11 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hier folgende Konstellation: Zwei vSphere 6.0 Server mit insgesamt ca. 3,5TB zu sichernden VMs. Alle ...

Neue Wissensbeiträge
Sicherheits-Tools

Achtung: Sicherheitslücke im FortiClient VPN-Client

Tipp von kgborn vor 9 MinutenSicherheits-Tools

Ich weiß nicht, wie häufig die NextGeneration Endpoint Protection-Lösung von Fortinet in deutschen Unternehmen eingesetzt wird. An dieser Stelle ...

Internet

USA: Die FCC schaff die Netzneutralität ab

Information von Frank vor 14 StundenInternet2 Kommentare

Jetzt beschädigt US-Präsident Donald Trump auch noch das Internet. Der neu eingesetzte FCC-Chef Ajit Pai ist bekannter Gegner einer ...

DSL, VDSL

ALL-BM200VDSL2V - Neues VDSL-Modem mit Vectoring von Allnet

Information von Lochkartenstanzer vor 18 StundenDSL, VDSL1 Kommentar

Moin, Falls jemand eine Alternative zu dem draytek sucht: Gruß lks

Windows 10

Microsoft bestätigt DMA-Policy-Problem in Win10 v1709

Information von DerWoWusste vor 18 StundenWindows 10

Wer sein Gerät mit der DMA-Policy absichert, bekommt evtl. Hardwareprobleme in v1709 von Win10. Warum? Weil v1709 endlich "richtig" ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkmanagement
Mehrere Netzwerkadapter in einem PC zu einem Switch zusammenfügen
Frage von prodriveNetzwerkmanagement21 Kommentare

Hallo zusammen Vorweg, ich konnte schon einige IT-Probleme mit Hilfe dieses Forums lösen. Wirklich klasse hier! Doch für das ...

Hardware
Links klick bei Maus funktioniert nicht
gelöst Frage von Pablu23Hardware16 Kommentare

Hallo erstmal. Ich habe ein Problem mit meiner relativ alten maus jedoch denke ich nicht das es an der ...

Windows Server
Anmeldung direkt am DC nicht möglich
Frage von ThomasGrWindows Server16 Kommentare

Hallo, ich habe bei unserem Server 2016 Standard ein Problem. Keine Ahnung wie das auf einmal passiert ist. Ich ...

TK-Netze & Geräte
VPN-fähige IP-Telefone
Frage von the-buccaneerTK-Netze & Geräte14 Kommentare

Hi! Weiss noch jemand ein VPN-fähiges IP-Telefon mit dem man z.B. einen Heimarbeitsplatz gesichert anbinden könnte? Habe nur einen ...