Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Suche Script zum finden und Kopieren von .pst files

Frage Microsoft Windows Tools

Mitglied: gina

gina (Level 1) - Jetzt verbinden

27.10.2004, aktualisiert 17:19 Uhr, 7725 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo Gemeinde ,
ich komm am besten gleich mal auf den Punkt.

Da wir hier bei uns in der naechsten Zeit ein groesseres XP-Rollout haben sind wir auf der Suche nach einem Script welches uns erlaubt auf die Userrechner zuzugreifen und diesen nach bestehenden .pst files durchsuchen zu lassen.

Die User arbeiten bei uns mit Servergespeicherten Profilen, auf jedem Rechner ist ein lokaler Administrator eingerichtet (wie wohl ueberall).

Das Script sollte am besten an einem Server bzw. von uns auf einem Rechner ausfuehrbar sein, und die Rechner anhand der Rechnernamen durchsuchen.

dabei sollten alle Laufwerke nach .pst durchsucht werden und beim Finden eines solcher einen Ordnernamen auf dem Server erstellen, welcher den Namen des Rechners hat... Und dort dann die .pst(s) hineinkopieren.

Ich bin Euch im Voraus zu dank verpflichtet,
gruss
gina
Mitglied: GPO
27.10.2004 um 15:03 Uhr
Hallo,

es gibt einschlägige Literatur, in der man sich mit dem Thema VB-Script beschäftigen kann.
Zudem gibt es auch ein paar Leute, die so etwas gegen Geld umsetzen.

Da wir hier bei uns in der naechsten Zeit
ein groesseres XP-Rollout haben sind wir auf
Was ist ein XP-Rollout ???

...
Die User arbeiten bei uns mit
Servergespeicherten Profilen, auf jedem
...
D.h., alle .pst Dateien, die von den Usern angelegt werden, befinden sich bei den Usern unter "Eigene Dateien" ?
Oder haben die User die Möglichkeit auf einer separaten Partition die .pst Dateien abzulegen?


Das Script sollte am besten an einem Server
bzw. von uns auf einem Rechner ausfuehrbar
sein, und die Rechner anhand der
Rechnernamen durchsuchen.
An dieser Stelle solltet Ihr einmal in Euch gehen und überlegen, wie man so etwas, überhaupt ansatzweise umsetzen kann.


dabei sollten alle Laufwerke nach .pst
durchsucht werden und beim Finden eines
solcher einen Ordnernamen auf dem Server
erstellen, welcher den Namen des Rechners
hat... Und dort dann die .pst(s)
hineinkopieren.
Könnte man hinbekommen, wirft aber weitere Fragen auf.
Eine nähere Beschreibung des LANs würde auch nicht schaden

GPO
Bitte warten ..
Mitglied: gina
27.10.2004 um 15:25 Uhr
Ein X-Rollout ist der Wechsel zwischen dem bestehenden System und Windows XP.


Die User haben ein Exchange Postfach, die .pst dazu liegt auf einem Server.
Die User haben aber die Moeglichkeit eigene .pst auf Ihrem Rechner zu speichern (Egal auf welche partition).


Sicher koennen wir in uns gehen und uns ueberlegen wie man sowas ansatzweise macht, zzt. regeln wir dieses ansatzweise ueber batch datein., da dies aber nicht die optimale loesung ist (verschluesselung von Passwoertern z.b.) hab ich mir gedacht das ich hier mal nach frage, aber so wie es aussieht scheint das nicht das Richtige Forum zu sein.

Das sowas evtl. nicht kostenlos ist ist mir auch klar, auch das man sowas Programmieren lassen kann... ABER ICH FRAGE NICHT NACH DOOFEN TIP's sondern nach einem Tool und ob jemand soetwas eventuell da hat.

Was fuer eine naehere Beschreibung willst Du vom Lan????
Ich denke die Beschreibung sollte reichen...

Achso, wir arbeiten mit DHCP Server, deswegen sollen die Rechner ja auch anhand von den Rechnernamen angesteuert werden...

wenn ich das ganze jetzt foellig total falsch aufgeschnappt habe, tut es mir leid!!!!
Bitte warten ..
Mitglied: GPO
27.10.2004 um 16:22 Uhr
Hallo,

es wäre für alle einfacher, wenn Du Dein jetziges LAN etwas vorgestellt hättest und wie es in Zukunft aussehen soll und was für ein Problem Du damit hast.
Z.B. Wir haben hier einen Win NT Server mit Win 98, 95 Clients und in Zukunft soll es auf Win XP Pro Clients und einem Windows 2003 Server mit Active Directory umgestellt werden. Wir würden nun gerne die .pst Dateien in die neue LAN-Umgebung übernehmen.

Was mich auch stutzig macht, warum sollen die User Dateien nach Rechnernamen abgespeichert werden. Was passiert, wenn zwei User ihre pst-Dateien auf einem Rechner haben oder sind die pst Dateien namentlich den Usern zugeordnet?

Mein Tip:
Da alle Serverseitiggespeicherte Profile haben, (und hoffentlich auch die Eigenen Dateien dort abgelegt werden) verdonnere alle dazu, ihre pst Dateien unter Eigene Dateien abzulegen. Dann musst Du nur noch auf den Server nach pst Dateien suchen und bekommst durch den Pfadnamen hoffentlich auch automatisch eine Beziehung der Datei zu dem entsprechenden Usern.

Warum es nötig ist, in Eurer Batchdatei für solch einen Vorgang mit Passwörtern zu hantieren, kann ich aus der Entfernung nicht erahnen. Ob auf den Clients überhaupt VB-Scripte laufen können, kann ich nicht riechen, da ich die Clients nicht kenne.

Du bist hier schon im richtigen Forum. Hier kann man Dir sicherlich weiterhelfen, aber eine fertige Lösung wird es kaum geben, die muss man wohl erst basteln oder das Problem umformulieren und bestehende Bausteine nutzen.

GPO
Bitte warten ..
Mitglied: gina
27.10.2004 um 16:55 Uhr
Ok, Entschuldigung, habe das falsch aufgefasst

Wir haben:
Eine Windows2000 Server Umgebung mit noch Windows2000 Clients.

Die Serverumgebung bleibt vorerst auf 2000, nur die Clients werden auf Windows XP umgestellt.

Wir haben sogar eine Vorgabe das die User KEINE .pst auf Ihren Rechnern speichern duerfen. Nur halten sich nicht alle drann und es kommt hin und wieder zu Problemen.

Jetzt koennte man sagen, ja dann sind sie selbst schuld, aber das Managment ist da anderer Meinung. Also muessen wir uns beugen und vorsorgen mit genau so einem Script

Welches sich auf dem Rechner anmeldet (als Lokaler Admin),
die Platte nach .pst durchsucht und beim Fund eines solchen auf den Server kopiert.

in einen Ordner namens Rechnername

gruss und schoenen Feierabend!!!!
Bitte warten ..
Mitglied: GPO
27.10.2004 um 17:19 Uhr
Hallo,

ich nehme an, dass Ihr mit einer Domäne arbeitet, Active Directory und Gruppenrichtlinien habt?

Wenn man sich lokal anmeldet, ist man aber kein Mitglied der Domäne und man kann dann meist nicht auf die Domäne zugreifen.

Ich würde ein Login-script für den User schreiben, dass die Festplatte nach der pst Datei ausserhalb seines lokalen Profils durchsucht.
Wenn die Rechner einigermassen gut konfiguriert sind, darf der User die anderen lokalen Profile nicht durchsuchen.

Dann würde ich unter Eigene Dateien einen Ordner XXXYYY generieren und die pst Datei dort hinkopieren. Wenn sich der User abmeldet, wird der Ordner XXXYYY auf dem Server in seinem Profil generiert. Danach würde ich auf dem Server nach dem Ordner XXXYYY suchen und mir die Kandidaten zur Brust nehmen, da diese sich nicht an die Vorgaben halten.

Werdem die pst Dateien nun mit meier.pst und Müller.pst oder immer default.pst abgespeichert?

GPO
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Server-Hardware

Welchen Serverschrank brauche ich? - Wir helfen ihnen!

(3)

Anleitung von serverschrank24 zum Thema Server-Hardware ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Netzwerk
gelöst Netzwerkaussetzer mit intel(r) ethernet-verbindung i219-v unter Windows 10 (32)

Frage von TrueFalken zum Thema Windows Netzwerk ...

Microsoft
gelöst Probleme mit HDD auf kleinere SSD klonen (15)

Frage von Fenris14 zum Thema Microsoft ...

Hyper-V
Erfahrungsaustausch zu Hyper-V-Replikation (15)

Frage von DerWoWusste zum Thema Hyper-V ...