Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Suche TK-Anlage

Frage Netzwerke TK-Netze & Geräte

Mitglied: windowsxp

windowsxp (Level 1) - Jetzt verbinden

16.04.2012, aktualisiert 17.04.2012, 6332 Aufrufe, 23 Kommentare

Hallo zusammen.

unsere Firma braucht mal nach langer Zeit eine TK-Anlage, da sich bei uns nicht
wirklich einer mit TK-Anlagen auskennt. Hier mal ein paar Daten und Fragen von mir.

Und zwar suchen wir:
Eine Anlage das unsere zwei S0-Anschlüsse kann
9x ISDN-Telefone
3x Mobiletelefone
Voice-Over-IP
Anrufbeantworter
Konferenztelefon
Server/Faxkarte

Sollte an nichts gebunden sein (z.B. spezielle Telefone)
Guten Support von Herstellerseite
Kein PC - zur Installation

So kann mir da einer was Empfehlen?
Bin da schonmal auf telpho.de gestoßen.
Kennt jemand irgendwas vergleichbares?

Gruss
windowsxp

7b5c62351c8a8b441a7d38aa8094ef22 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: Arch-Stanton
16.04.2012 um 16:12 Uhr
Sollst Du die Anlage dann installieren?!?

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: windowsxp
16.04.2012 um 16:16 Uhr
Nein die Anlage soll ich nicht installieren
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
16.04.2012 um 16:27 Uhr
Moin,

da wirst Du nichts finden.

In diesem Funktionsumfang keinen PC zur Installation?? Wie willst Du die Anlage konfigurieren - mit dem Senfbechertelefon? Es scheint auch nicht so, dass telpho ISDN-Endgeräte unterstützt?

Prinzipiell kannst Du an jede ISDN-Anlage jedes ISDN-Telefon ranhängen, funktioniert, aber Du verlierst z.T. Komfortfunktionen, die eine gute TK-Umgebung erst ausmachen.

Wenn Du mit ISDN-Telefonen arbeiten musst oder willst, schau mal bei Auerswald nach der 5020 (wird knapp mit den Endgeräten) oder dem Commander 6000 - hier kannst Du Deine zwei ISDN-Ämter bedienen, zusätzlich auch externe VOIP oder Analogämter. Intern geht ISDN, Analog und VOIP ebenso, Dect kein Problem (System-Dect oder analoge DECT-Geräte). Voicemail- und Faxboxen sind integrierbar und zielen in den Exchange, wenn gewünscht. CTI / UMS zusätzlich mit 3rd party - Lösungen möglich.

Alternativ halt eine komplett softwarebasierte Lösung (Swyx o.ä.)

Unterm Strich wirst Du aber keine Freude haben, wenn Du keine systemoptimierten Endgeräte einsetzt - das ist m.E. an der falschen Stelle gespart. Aber wenn keiner von Euch Ahnung hat => lasst Euch extern beraten, das kann hier im Forum mit gutem Gewissen vermutlich keiner, da muss man Eure jetzigen und zukünftigen Anforderungen ausloten (wenn Ihr Euch nicht damit beschäftigt habt, wisst Ihr u.U. gar nicht, was TK-Lösungen heute bereits können).

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: psannz
16.04.2012 um 16:45 Uhr
Sers,

also zur Installation und auch zur Wartung (e.g. neue Teilnehmer eintragen) werdet ihr um einen Rechner nicht drum rum kommen.

Zu deinen Anforderungen, die lesen sich wie "Ich brauch ein Auto. Hatte eines mit 4 Rädern".

Konferenz (mit 3en) ist eine Standard ISDN-Funktion, das kann jede Anlage.

Die beiden S0, sollen die nach innen, außen, oder wie?
Und wollt ihr die Mobilfunktelefone (Handy? Oder DECT Mobilteile? Oder vielleicht sogar WLAN VoID?) über die TK Anlage laufen lassen, richtig?

Wie viele analoge Endgeräte habt ihr denn?

VoIP, von wie vielen simultanen Telefonaten sprechen wir, wie steht es mit der Verteilung? Welche Verbindungswege braucht ihr? Habt ihr z.B einen Lync-Server im Hintergrund in den das VoIP integriert werden soll?

Zum Fax, wie viele Nummern (MSN) betreffend, und in welche Richtung soll wer faxen können. Wie stellt ihr euch die Weiterverteilung vor?
Zu Fax & AB schaut euch vielleicht mal Spexbox an. Das steht bei uns grad als KEN!4-Ersatz im Raum.

Fragen über Fragen... und das ist nur was mir als Laien so auf die Schnelle einfällt.
Lass dir am Besten mal nen TK-Techniker kommen und geht mit dem eure Vorstellungen durch.

Grüße,
Philip
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
16.04.2012 um 19:20 Uhr
Telpho basiert auf der offenen Asterisk Lösung.
für euch problematisch ist die fehlende Unterstützung von ISDN-Telefonen. Damit können diese nicht weiter verwendet werden. Alle internen Telefone müssen IP-Phones sein.
Prinzipiell müste man ISDN Telefone nicht mit einer TK-Anlage kombinieren, aber das würde dann zur Bastellösung. Die ISDN-Telefone können vollwertige ISDN-Telefone sein oder aber auch Systemgeräte.
Somit braucht man eine TK Analge die mindestens 2xS0 extern und 9x S0 intern unterstützt, ein DECT-Modul hat und mit VoIP erweiterbar ist.
Zum Konfigurirren der Anlage braucht man aber immer einen PC. Zum Betrieb nicht mehr.

Aber ansonsten empfehle ich, wie Philip, einen lokalen Telekomiker, sorry einen TK-Techniker, der die Geräte identifiziert und auch den Bedarf erfragen kann.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
16.04.2012 um 19:37 Uhr
@netman: Im Kern richtig, im Detail etwas verworren.

Am S0 kannst Du standardisiert 7 Endgeräte betreiben, am Bus einer TK werden weniger empfohlen, um anlagenspezifische Funktionen nutzen zu können und das Parallelsprechen zu ermöglichen, also 2 Geräte pro Bus, was die Aufrüstung an notwendigen S0-Modulen schon marginal beeinflusst
Auch eine integrierte DECT-Base ist nicht notwendig, kenne ich auch ausser bei den Spielzeugen von AVM nicht. I.d.R. halten die Anbieter hier bases vor, die via S0 oder via IP an die Anlagen gelockt werden. Aber mit ein wenig fummeln, aber auch da sicher mit Komfortverlust kannst Du natürlich jede x-beliebige Dectlösung analog anpöppeln, vorausgesetzt, die Anlage hat die entsprechenden a/b-ports.

Aber völlig korrekt: externe Beratung sollte hier schon erfolgen, sonst ist schnell unnötig Kohle über den Jordan geworfen ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
17.04.2012 um 01:51 Uhr
Hi !

Zitat von keine-ahnung:
Wenn Du mit ISDN-Telefonen arbeiten musst oder willst, schau mal bei Auerswald nach der 5020 (wird knapp mit den Endgeräten)
oder dem Commander 6000 - hier kannst Du Deine zwei ISDN-Ämter bedienen, zusätzlich auch externe VOIP oder

Im Groben sollte das eine Commander Basic (mit den nötigen Modulen und Freischaltungen) auch erfüllen können. Aber ob die dann günstiger ist als eine 6000er, kann ich aus dem Stand heraus jetzt nicht sagen.

Aber völlig korrekt: externe Beratung sollte hier schon erfolgen, sonst ist schnell unnötig Kohle über den Jordan
geworfen ...

So sehe ich das auch!

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: windowsxp
17.04.2012 um 09:34 Uhr
Okay, danke schonmal für das Feedback.

Also ohne Beratung ist es wahrscheinlich echt nicht das Gelbe vom Ei!

Aber auf alle Fälle hat ich noch eine Frage bezüglich der Geräte von Auerwald.

Kann man da externe Geräte dann auch anschließen oder nur von der Firma spezielle Telefone?

MFG

windowsxp
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
17.04.2012 um 09:42 Uhr
DECT analog ist nicht nur tot, sondern verboten. Schon mehrere Jahre. Wobei jetzt nicht der Anschluß an eine analoge oder eine digitale-ISDN-Telefonschnittstelle gemeint ist. http://www.verbraucherzentrale-sachsen.de/UNIQ133464843623193/Schnurlos ...
Es gibt DECT-Telefonanlagen, und viel DECT- Zubehör. Schwieriger wird es DECT per Bastelei in das Konzept einer TK-Anlage einzubinden. Und es gibt Komfort-ISDN-Telefone, die gleich eine leistungsfähige DECT-Basis für die vielen vorhandenen Mobilgeräte mitbringen.

Es geht um das Durchwählen und Weiterleiten.
Geräte am S0-Bus, direkt am NTBA werden mit der öffentlichen Telefonnummer identifiziert. Fürs Weiterleiten von Gesprächen muss man immer die komplette öffentliche Telefonnummer eintippen. Ja, kann man auf Wahlspeicher legen. Wenn die Telefonanlage mit einer Festnetz-Flat kombiniert ist, ist das Weiterleiten über die öffentlichen Rufnummern kostenfrei, sonst kostet es doppelt.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
17.04.2012 um 10:08 Uhr
Moin,

@netman: DECT ist ein digitaler Standard, was keine Betriebserlaubnis mehr hat, sind die CT-Standards (GAP).

@windowsxp: Du kannst an die TK-Anlagen jedes x-beliebiges Telefoniegerät (dazu zähle ich jetzt mal auch Analogfax, AB etc.) anschliessen und verwalten. Dazu musst Du Dir aber im Klaren sein, dass die größeren Kisten meist stringent modular aufgebaut sind (bspw. die Commander-Serie von Auerswald). Kaufst Du das Teil, kannst Du zunächst schlicht nichts anschliessen - Du benötigst erst die entsprechenden Module für ISDN (intern/extern - in Deinem Fall also 2 So-Ports für Deine Ämter und die entsprechenden für Deine Telefone), für a/b und für VOIP.

Kleiner Anlagen, bspw. die 5020 bringen eine gute Grundausstattung an Ports mit (hier 2xSo, 10xa/b und 2xVOIP), bei Bedarf kannst Du hier begrenzt nachrüsten. In die 5020 kannst Du noch maximal 3 Module nachstecken, wenn das alles ISDN-Module sind, kommst Du auf insgesamt 8 So-Ports, 2 für Deine Ämter, 6 für Deine Telefone. Insgesamt könntest Du so noch 12 ISDN-Telefone, die nebeneinander resp. miteinander telefonieren können, betreiben. Dann ist aber Schluss mit ISDN-lustig. Du kannst natürlich auch (s.o) 7 ISDN-Teile an einen Bus hängen, dann ist aber Funkstille, wenn schon 2 Geräte aktiv den Bus belegen und supportet wird der Zustand sicher auch nicht.

Aber schau mal, halt bspw. bei den Auerswäldern nach den umfangreichen Anlagenfunktionen, die sind in der Regel mit systemfremden Apparaten nicht lauffähig (Abhören zentraler VMB, Schaltung des Anlagenzustandes vom Telefon, Cheffunktion, Intercom etc.). Hier lohnt es sich wirklich, über Systemtelefone nachzudenken, auch wenn die erstmal teuer erscheinen.

Die hohe Schule sind natürlich interne VOIP-Telefone: Du brauchst diese gottverdammten (sorry) So-Leitungen nicht mehr! Und die zentrale Administration der Telefone ist deutlich schneller zu bewerkstelligen. Faxen kannst Du mit beiden erwähnten Anlagen nach Zukauf eine VOIP-Moduls von jedem Client-PC aus. Die Lösung ist kostenfrei - und fühlt sich auch so an Ein Zugriff auf Telefonbücher ist nicht möglich, die Faxnummer am client muss jedes MAl mit der Hand eingetippelt werden ... Ergo mach ich das kostengünstig so: Faxeingang geht über die TK in den Exchange, Faxausgang geht über den Faxservice des Servers.

So, macht zwofuffzig ...

LG, Thomas

edit: Schau Dir aber auch mal swyxware an ... kostet für 10 Anwender wahrscheinlich so um die 2500,- Euro (die halten sich mit Preisangaben ziemlich zurück), Du kannst dann aber auch komplett auf "Software-Telefone" für nado setzen, und Funktionsumfang und Administration ist wirklich schick ...

edit2: schau mal hier http://www.webkom.net/de/ip-telefonie/swyx-ip-telefonie/swyx-sensations ... Sollte kaum zu toppen sein, wenn es das noch gibt (Serverhardware, Quadbri-Karte, 20 Lizenzen und ein bisschen Telefongedrösel für den Preis ist echt eine Überlegung wert)
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
17.04.2012 um 10:27 Uhr
Hallo,

warum stellt Ihr nicht komplett auf Voice Over IP um?

So in der Art:
-SIP Anschluss vom Provider (ist normalerweiser um einiges billiger als ISDN)
-SIP Telefone (Sowas wie Snom320)
-Mobiltelefone kannst du auch einbinden
-AB/Konferenz und einiges mehr ist sowieso kein Problem
-FAX kannst du via HylaFax empfangen und dir per E-Mail zusenden lassen.

Als Software kannst du Asterisk verwenden?
Falls du wirklich Analog/ISDN intern benötigst z.b. für eine Alarmanlage könntest du diese auch integrieren

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: windowsxp
17.04.2012 um 11:12 Uhr
Danke nochmal an alle,

also es ist geplant das Intern Voice Over IP eingesetzt wird.

Extern wohl eher nicht das Drosselt wohl unsere DSL-Leitung.

MFG

windowsxp
Bitte warten ..
Mitglied: psannz
17.04.2012 um 12:58 Uhr
Zitat von windowsxp:
Extern wohl eher nicht das Drosselt wohl unsere DSL-Leitung.

nicht wirklich. Rechne mal mit 64 bis 80kbit pro Gespräch in normaler Qualität. Ein normaler 16k Anschluss bietet dir grob 1024kbit im Uplink. Davon wirst du also jetzt nicht unbedingt was merken. Alles was du dann brauchst ist ein Router der dir VoIP Traffic priorisiert in die Leitung schickt.

Grüße,
Philip
Bitte warten ..
Mitglied: windowsxp
17.04.2012 um 13:05 Uhr
Habe mal oben ein Bild angehängt, vielleicht ist es so dann besser zu verstehen.
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
17.04.2012 um 13:38 Uhr
gegen das spricht ja nichts.
was ich gemeint habe, kündige den ISDN Anschluss und bestelle stattdessen einen SIP Anschluss. Ich weis zwar nicht wie das bei euch in D ist aber bei uns in Österreich kostet der monatlich ca. ein viertel des ISDN Anschlusses.
Das einzige was von großen Vorteil aber nicht unbedingt nötig ist: QoS fähige Netzwerkhardware.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: windowsxp
17.04.2012 um 13:44 Uhr
Aber eine 2 Mbit DSL-Leitung ist wohl schon ein Problem

Bei dann möglichen 7-8 Telefongesprächen gleichzeitig
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
17.04.2012 um 13:54 Uhr
Also 8 Gespräche würden ca 512k blockieren. Also hält sich der Unterschied in Grenzen.
Und meiner Meinung nach ist a) eine 2Mbit Leitung nicht mehr Zeitgemäß und b) ist bei dem eingesparten Geld locker eine dickere Leitung drinnen ;)

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
17.04.2012 um 14:01 Uhr
Hi nochmal,

lass den Unsinn, über externes VOIP nachzudenken, solange Du noch physische Telefonleitungen hast. Die paar Mäuse, die Du sparst, sind den Ärger mit der mangelnden Verfügbarkeit der VOIP-Nummern beim ISP oder sonstwo nicht wert ....

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
17.04.2012 um 14:35 Uhr
lass den Unsinn, über externes VOIP nachzudenken, solange Du noch physische Telefonleitungen hast.
Wie wahr, zumal auch noch ein Anlagenanschluß mit Durchwahlmöglichkeit da und der Rufnummernkreis intern frei vergebbar und vorreserviert ist.
Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: windowsxp
17.04.2012 um 14:42 Uhr
Also über externes VOIP war bei uns auch noch keine Rede und das wird wahrscheinlich auch so bleiben.

Hat jemand mit einer CPBX economy Anlage erfahrung?

MFG

windowsxp
Bitte warten ..
Mitglied: windowsxp
23.04.2012 um 10:25 Uhr
Die Seite wäre nicht schlecht, wenn es meine ausgewählten TK-Anlagen geben würde.

Danke trotzdem.

Kann jemand was zur Firma CPBX und zur Firma Telpho sagen?

MFG

windowsxp
Bitte warten ..
Mitglied: Midivirus
24.04.2012 um 09:40 Uhr
dort tummeln sich allerlei Persönlichkeiten aus dem Telekommunikationsumfeld.

Einfach bitte Frage stellen und auf diesen Beitrag verlinken.


Grüße
Midiv
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
TK-Netze & Geräte
Ablösung bestehender TK-Anlage (14)

Frage von puseidr zum Thema TK-Netze & Geräte ...

TK-Netze & Geräte
gelöst IP fähige TK Anlage mit S0 Bus und DECT? (15)

Frage von Cyberurmel zum Thema TK-Netze & Geräte ...

Voice over IP
gelöst TK-Anlage hinter Cisco 891 (6)

Frage von PharIT zum Thema Voice over IP ...

ISDN & Analoganschlüsse
EUMEX TK Anlage ersetzen (6)

Frage von oce zum Thema ISDN & Analoganschlüsse ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...