Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Suche Tool, welches die Benutzung der Bandbreite bzw. Netzwerkverkehrsstatistik per Benutzer auf einem Windows-Fileserver festhält

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: rudeboy

rudeboy (Level 1) - Jetzt verbinden

13.03.2012 um 16:31 Uhr, 2995 Aufrufe, 5 Kommentare

Wer möchte nicht wissen welche Last durch welchen Benutzer auf einem Server entsteht?

Dabei geht es weniger um Überwachung des einzelnen Benutzers, eher Poweruser und stark frequentierte Daten besser zu organisieren.
Bekannt ist mir nur der Bereich in der Computerverwaltung, freigebene Ordner, was aber nicht wirklich aussagekräftig ist.
Mitglied: 2hard4you
13.03.2012 um 16:34 Uhr
Auch Dir keinen Gruß!

Und was machst Du mit den gewonnenen Daten? Bekommen dann die Poweruser nen eigenen Server (und Du replizierst fleißig Datenbestände) und werden die meist frequentierten Daten dann dreifach vorgehalten?

Mein Fazit: Unnützes Wissen to go!

ohne Gruß

24

P.S. Dazu gibt es noch nen weiteren rechtlichen Hintergrund, das nennt sich Persönlichkeitsüberwachung und ist, wenn nicht ausdrücklich abgesegnet vom Betriebsrat, strafbar!
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
13.03.2012 um 19:18 Uhr
Prinzipiell gehts darum, "netflow" Daten aus Routern auszulesen, die zentral gesammelt werden können.
z. B.
http://neye.unsupported.info/

Die Daten zeigen dann ganz klar, welche Protokolle (zb http) welche Quell-IP genutzt hat und wieviel Bandbreite pro Client pro Protokoll beansprucht wurde.
Quasi gut geeignet um Trends im Netzwerk zu erkennen und auch "Top Talkers" zu ermitteln, die eventuell regelmässig die Bandbreite wegfressen und einer "liebevollen Ermunterung bedürfen, das Filmesaugen in der Firma bleiben zu lassen".


Astaro Firewalls haben da übrigens eine schöne Reporting Funktion, die auch den durch die FW strömenden Traffic statistisch sammeln und anzeigen, das enthält auch Infos Bandbreitenverbrauch pro Cient.
Bitte warten ..
Mitglied: rudeboy
14.03.2012 um 08:33 Uhr
Tut mir leid, war keine Absicht aber trotzdem gleich pampig werden ist auch nicht die feine Art.
Wollte die Frage nur schnell auf den Weg schicken weil ich einen Termin hatte und da habe ich dann nicht mehr drauf geachtet.

Unter Umständen kann das Marketing für große Indesign, Illustrator usw. -Dateien ne spezielle "Ablage" bekommen und damit andere Netzwerkanwendungen nicht runterzieht oder?

Denke ist im Interesse aller, hohes Datenaufkommen das durch Unwissenheit, böswillige Absicht oder falsche Benutzung entsteht herauszufiltern

Glaube nicht dass irgendein ernstzunehmender Admin seine Benutzer im Netz wissentlich völlig freie Hand lässt.
Bitte warten ..
Mitglied: rudeboy
14.03.2012 um 08:42 Uhr
Danke für den Tip, aber neye ist leider nicht für Windows.

Hier geht es speziell um den Traffic der innerhalb des Firmennetzes entsteht, nach draußen geht es über eine Standleitung zur Konzernmutter die alles weitere regelt.
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
16.03.2012 um 15:29 Uhr
Wenn regelmässig für bestimmte Anwendergruppen mit grossen Datei-Transfers zu rechnen ist sollte man das von vornherein einplanen, z. B. Gigabit-Netzwerk, Flaschenhälse identifizieren und "stärken" zb durch Etherchannel / 10Gbit Uplinks.

Grosse Daten lokal auf Server speichern und nicht die Anwender zwingen das WAN zu verstopfen - nachts Replikation machen wenn nötig.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...