Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Ich kann bei Suse 10.3 keine Verzeichnissse aus der tar-Sicherung ausschließen

Frage Linux Suse

Mitglied: EDV-NDS

EDV-NDS (Level 1) - Jetzt verbinden

14.02.2008, aktualisiert 14:36 Uhr, 9269 Aufrufe, 7 Kommentare

Ich möchte die /home Partition unter Suse 10.3 mit dem tar-Befehl sichern, jedoch bestimmte Verzeichnisse auslassen! -X oder --exclude funktionieren nicht oder ich nutze eine falsch Syntax?! Wer kann mir helfen?

Hallo,

ich habe eine ganze Reihe Server mit OpenSuse 10.3 laufen, auf denen ich tägliche Datensicherungen vornehmen muß.

Folgenden Befehl habe ich in der /etc/crontab eingetragen:

30 21 * * 1 tar - cvf /Sicherung/backup/montag /home

...das ganze dann 5 mal für jeden Werktag extra.

Läuft wunderbar! Nun möchte ich aber ein bestimmtes Verzeichnis (/home/Oeffentlich/Fotos) aus diesen Sicherungen ausschließen, weil die darin enthaltenen Daten extrem viel Platz verbrauchen und ohnehin zusätzlich auf DVD vorhanden sind.

Ich habe den Befehl also wie folgt geändert:

30 21 * * 1 tar - cvf /Sicherung/backup/montag /home --exclude-from=/Sicherung/ausschluss.txt

==> in der Datei ausschluss.txt habe ich dann das auszuschließende Verzeichnis angegeben:

/home/Oeffentlich/Fotos/

Es kommt aber immer eine Fehlermeldung, die Datei oder das Verzeichnis wäre nicht vorhanden und es wird keine Sicherung mehr erstellt.

Was mache ich falsch? Bzw. wie kann ich vielleicht auf anderem Wege Verzeichnisse aus der Sicherung ausschließen???
Gibt es ggf. über webmin ein händelbares Tool, oder irgendwas anderes? Schlussendlich fühle ich mich mit (funktionierenden) Shel-Befehlen noch am wohlsten....

Danke schon mal für Eure Hilfe!

Gruß,
TJ
Mitglied: theton
14.02.2008 um 13:04 Uhr
Welche Fehlermeldung bekommst du genau, wenn du den Befehl auf der Konsole ausführst?
Bitte warten ..
Mitglied: EDV-NDS
14.02.2008 um 13:42 Uhr
zuerst folgende:

tar: Removing leading `/´from member names

dann läuft die Sicherung durch (inkl. des eigentlich ausgeschlossen Verzeichnisses) und am Ende erscheinen zwei weitere Meldungen:

tar: --exclude-from=/Sicherung/ausschluss.txt: Cannot stat: No such file or directory
tar: Error exit delayed from previous errors

.....aber das Verzeichnis und die Datei existieren definitiv und es gibt auch keinen Schreibfehler....
Bitte warten ..
Mitglied: EDV-NDS
14.02.2008 um 13:48 Uhr
...hatte ich geschrieben, die Sicherung würde nicht mehr erstellt? quatsch! das war nur dann der Fall, wenn ich testweise den --exclude-Eintrag direkt nach dem -cvf eingetragen hatte.....

in dem jetzt beschriebenen Fall wird die Sicherung aber durchgeführt (wenn auch mit dem ausgeschlossenen Verzeichnis!)
Bitte warten ..
Mitglied: theton
14.02.2008 um 13:50 Uhr
tar - cvf /Sicherung/backup/montag.tar --exclude-from=/Sicherung/ausschluss.txt /home

So sollte es gehen.

Syntax: tar -cvf <sicherungsdatei> <weitere-parameter> <zu-sichernde-dateien>

Die zu sichernden Ordner/Dateien müssen zuletzt angegeben werden, nach den anderen Parametern.

Edit: Deswegen hat er nach einer Datei '--exclude-from=/Sicherung/ausschluss.txt' gesucht, die er mit in den Tarball packen wollte.
Bitte warten ..
Mitglied: EDV-NDS
14.02.2008 um 14:21 Uhr
Sehr geil!

Hatte ja bereits umgestellt, aber ausgerechnet diese Variante hatte ich natürlich noch nicht probiert....

Vielen Dank!
Auf so schnelle Hilfe hätte ich nicht wetten mögen!
Jetzt funktioniert es - prima!

Rein Interessehalber: Was bedeutet wohl am Beginn der Sicherung die Zeile:

tar: Removing leading `/´from member names ??

Auf jeden Fall 'nen RIESEN DANKESCHÖN nochmal!

Gruß,
TJ
Bitte warten ..
Mitglied: theton
14.02.2008 um 14:30 Uhr
Das bedeutet, dass aus den absoluten Pfaden relative Pfade gemacht werden. So kannst du das Backup auch in einen anderen Ordner entpacken. Beispiel:

Mit Leading / würde der Inhalt der Sicherung z.B. so aussehen:

/home/user1/datei1
/home/user1/datei2
/home/user2/datei1
/home/user2/datei2

Ohne Leading / sieht der Inhalt aber so aus:

home/user1/datei1
home/user1/datei2
home/user2/datei1
home/user2/datei2

Entpackst du die erste Variante via 'tar -xf meintarball.tar', werden die Dateien natürlich auch in den absoluten Pfad entpackt, egal ob du das in einem anderen Ordner tust oder nicht. Existierende Dateien werden also ggf überschrieben. Entpackst du Variante 2 mittels 'tar -xf meintarball.tar' und befindest dich dabei in einem Ordner, wird der Inhalt im aktuellen Ordner entpackt.
Bitte warten ..
Mitglied: EDV-NDS
14.02.2008 um 14:36 Uhr
Ah..... ja, das macht Sinn!

Also ist die Standard-Variante wie bei mir (zumindest für meinen Bereich) die bessere Variante, weil ich generell erst einmal in andere Verzeichnisse wieder entpacke solange der Platz reicht!

Es ist alles recht einfach, wenn man nur weiss wie....

nochmals vielen Dank!
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows 7
Dropbox vom Serverprofil ausschliessen (1)

Frage von uridium69 zum Thema Windows 7 ...

Windows Server
Sicherung Fileserver (14)

Frage von michi-ffm zum Thema Windows Server ...

Linux
gelöst Wie kann ich eine .tar Datei unter Windows compilieren (19)

Frage von Geesus zum Thema Linux ...

Neue Wissensbeiträge
Ubuntu

Ubuntu 17.10 steht zum Download bereit

Information von Frank zum Thema Ubuntu ...

Datenschutz

Autofahrer-Pranger - Bewertungsportal illegal

(8)

Information von BassFishFox zum Thema Datenschutz ...

Windows 10

Neues Win10 Funktionsupdate verbuggt RemoteApp

(2)

Information von thomasreischer zum Thema Windows 10 ...

Microsoft

Die neuen RSAT-Tools für Win10 1709 sind da

(2)

Information von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
Allnet - VDSL2 Modem - SFP (mini-GBIC) (20)

Frage von Dobby zum Thema Router & Routing ...

Voice over IP
DeutschlandLAN IP Voice Data M Premium, Erfahrung mit Faxgeräte? (17)

Frage von liquidbase zum Thema Voice over IP ...

TK-Netze & Geräte
TK-Anlage VoIP - DECT Erweiterung (16)

Frage von Lynkon zum Thema TK-Netze & Geräte ...