Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Ich kann bei Suse 10.3 keine Verzeichnissse aus der tar-Sicherung ausschließen

Frage Linux Suse

Mitglied: EDV-NDS

EDV-NDS (Level 1) - Jetzt verbinden

14.02.2008, aktualisiert 14:36 Uhr, 9276 Aufrufe, 7 Kommentare

Ich möchte die /home Partition unter Suse 10.3 mit dem tar-Befehl sichern, jedoch bestimmte Verzeichnisse auslassen! -X oder --exclude funktionieren nicht oder ich nutze eine falsch Syntax?! Wer kann mir helfen?

Hallo,

ich habe eine ganze Reihe Server mit OpenSuse 10.3 laufen, auf denen ich tägliche Datensicherungen vornehmen muß.

Folgenden Befehl habe ich in der /etc/crontab eingetragen:

30 21 * * 1 tar - cvf /Sicherung/backup/montag /home

...das ganze dann 5 mal für jeden Werktag extra.

Läuft wunderbar! Nun möchte ich aber ein bestimmtes Verzeichnis (/home/Oeffentlich/Fotos) aus diesen Sicherungen ausschließen, weil die darin enthaltenen Daten extrem viel Platz verbrauchen und ohnehin zusätzlich auf DVD vorhanden sind.

Ich habe den Befehl also wie folgt geändert:

30 21 * * 1 tar - cvf /Sicherung/backup/montag /home --exclude-from=/Sicherung/ausschluss.txt

==> in der Datei ausschluss.txt habe ich dann das auszuschließende Verzeichnis angegeben:

/home/Oeffentlich/Fotos/

Es kommt aber immer eine Fehlermeldung, die Datei oder das Verzeichnis wäre nicht vorhanden und es wird keine Sicherung mehr erstellt.

Was mache ich falsch? Bzw. wie kann ich vielleicht auf anderem Wege Verzeichnisse aus der Sicherung ausschließen???
Gibt es ggf. über webmin ein händelbares Tool, oder irgendwas anderes? Schlussendlich fühle ich mich mit (funktionierenden) Shel-Befehlen noch am wohlsten....

Danke schon mal für Eure Hilfe!

Gruß,
TJ
Mitglied: theton
14.02.2008 um 13:04 Uhr
Welche Fehlermeldung bekommst du genau, wenn du den Befehl auf der Konsole ausführst?
Bitte warten ..
Mitglied: EDV-NDS
14.02.2008 um 13:42 Uhr
zuerst folgende:

tar: Removing leading `/´from member names

dann läuft die Sicherung durch (inkl. des eigentlich ausgeschlossen Verzeichnisses) und am Ende erscheinen zwei weitere Meldungen:

tar: --exclude-from=/Sicherung/ausschluss.txt: Cannot stat: No such file or directory
tar: Error exit delayed from previous errors

.....aber das Verzeichnis und die Datei existieren definitiv und es gibt auch keinen Schreibfehler....
Bitte warten ..
Mitglied: EDV-NDS
14.02.2008 um 13:48 Uhr
...hatte ich geschrieben, die Sicherung würde nicht mehr erstellt? quatsch! das war nur dann der Fall, wenn ich testweise den --exclude-Eintrag direkt nach dem -cvf eingetragen hatte.....

in dem jetzt beschriebenen Fall wird die Sicherung aber durchgeführt (wenn auch mit dem ausgeschlossenen Verzeichnis!)
Bitte warten ..
Mitglied: theton
14.02.2008 um 13:50 Uhr
tar - cvf /Sicherung/backup/montag.tar --exclude-from=/Sicherung/ausschluss.txt /home

So sollte es gehen.

Syntax: tar -cvf <sicherungsdatei> <weitere-parameter> <zu-sichernde-dateien>

Die zu sichernden Ordner/Dateien müssen zuletzt angegeben werden, nach den anderen Parametern.

Edit: Deswegen hat er nach einer Datei '--exclude-from=/Sicherung/ausschluss.txt' gesucht, die er mit in den Tarball packen wollte.
Bitte warten ..
Mitglied: EDV-NDS
14.02.2008 um 14:21 Uhr
Sehr geil!

Hatte ja bereits umgestellt, aber ausgerechnet diese Variante hatte ich natürlich noch nicht probiert....

Vielen Dank!
Auf so schnelle Hilfe hätte ich nicht wetten mögen!
Jetzt funktioniert es - prima!

Rein Interessehalber: Was bedeutet wohl am Beginn der Sicherung die Zeile:

tar: Removing leading `/´from member names ??

Auf jeden Fall 'nen RIESEN DANKESCHÖN nochmal!

Gruß,
TJ
Bitte warten ..
Mitglied: theton
14.02.2008 um 14:30 Uhr
Das bedeutet, dass aus den absoluten Pfaden relative Pfade gemacht werden. So kannst du das Backup auch in einen anderen Ordner entpacken. Beispiel:

Mit Leading / würde der Inhalt der Sicherung z.B. so aussehen:

/home/user1/datei1
/home/user1/datei2
/home/user2/datei1
/home/user2/datei2

Ohne Leading / sieht der Inhalt aber so aus:

home/user1/datei1
home/user1/datei2
home/user2/datei1
home/user2/datei2

Entpackst du die erste Variante via 'tar -xf meintarball.tar', werden die Dateien natürlich auch in den absoluten Pfad entpackt, egal ob du das in einem anderen Ordner tust oder nicht. Existierende Dateien werden also ggf überschrieben. Entpackst du Variante 2 mittels 'tar -xf meintarball.tar' und befindest dich dabei in einem Ordner, wird der Inhalt im aktuellen Ordner entpackt.
Bitte warten ..
Mitglied: EDV-NDS
14.02.2008 um 14:36 Uhr
Ah..... ja, das macht Sinn!

Also ist die Standard-Variante wie bei mir (zumindest für meinen Bereich) die bessere Variante, weil ich generell erst einmal in andere Verzeichnisse wieder entpacke solange der Platz reicht!

Es ist alles recht einfach, wenn man nur weiss wie....

nochmals vielen Dank!
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Backup
Tar Sicherung auf Band
gelöst Frage von 117474Backup2 Kommentare

Hallo, ich habe mehrere große Dateien die ich unkomprimiert auf Band sichern möchte. Dabei soll es möglich sein, dass ...

Suse
Tar bricht weg. Was kann das sein?
Frage von QQR700Suse29 Kommentare

Hallo, ich versuche, einen 20GB großen Ordner zu tarren (tar cvfz). Dabei bricht das Programm plötzlich mittendrin ohne weitere ...

Linux
Wie kann ich eine .tar Datei unter Windows compilieren
gelöst Frage von GeesusLinux19 Kommentare

Ich habe hier eine src.tar Datei und eigendlich sollte ich eine .img Datei erhalten. Es wird sich dabei wohl ...

RedHat, CentOS, Fedora
Tar mit gzip befehl in einem script funktioniert nicht
gelöst Frage von danijelRedHat, CentOS, Fedora8 Kommentare

Hallo zusammen, hab da ein kleines Problem. Ich habe einen script geschrieben. TAR=/bin/tar PATH=/opt/backups PATH1=/opt/agema cd $PATH1 $TAR -vcpf ...

Neue Wissensbeiträge
Windows 10

Autsch: Microsoft bündelt Windows 10 mit unsicherer Passwort-Manager-App

Tipp von kgborn vor 4 StundenWindows 10

Unter Microsofts Windows 10 haben Endbenutzer keine Kontrolle mehr, was Microsoft an Apps auf dem Betriebssystem installiert (die Windows ...

Sicherheits-Tools

Achtung: Sicherheitslücke im FortiClient VPN-Client

Tipp von kgborn vor 6 StundenSicherheits-Tools

Ich weiß nicht, wie häufig die NextGeneration Endpoint Protection-Lösung von Fortinet in deutschen Unternehmen eingesetzt wird. An dieser Stelle ...

Internet

USA: Die FCC schaff die Netzneutralität ab

Information von Frank vor 20 StundenInternet3 Kommentare

Jetzt beschädigt US-Präsident Donald Trump auch noch das Internet. Der neu eingesetzte FCC-Chef Ajit Pai ist bekannter Gegner einer ...

DSL, VDSL

ALL-BM200VDSL2V - Neues VDSL-Modem mit Vectoring von Allnet

Information von Lochkartenstanzer vor 1 TagDSL, VDSL1 Kommentar

Moin, Falls jemand eine Alternative zu dem draytek sucht: Gruß lks

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkmanagement
Mehrere Netzwerkadapter in einem PC zu einem Switch zusammenfügen
Frage von prodriveNetzwerkmanagement21 Kommentare

Hallo zusammen Vorweg, ich konnte schon einige IT-Probleme mit Hilfe dieses Forums lösen. Wirklich klasse hier! Doch für das ...

Windows Server
Anmeldung direkt am DC nicht möglich
Frage von ThomasGrWindows Server16 Kommentare

Hallo, ich habe bei unserem Server 2016 Standard ein Problem. Keine Ahnung wie das auf einmal passiert ist. Ich ...

Hardware
Links klick bei Maus funktioniert nicht
gelöst Frage von Pablu23Hardware16 Kommentare

Hallo erstmal. Ich habe ein Problem mit meiner relativ alten maus jedoch denke ich nicht das es an der ...

TK-Netze & Geräte
VPN-fähige IP-Telefone
Frage von the-buccaneerTK-Netze & Geräte15 Kommentare

Hi! Weiss noch jemand ein VPN-fähiges IP-Telefon mit dem man z.B. einen Heimarbeitsplatz gesichert anbinden könnte? Habe nur einen ...