Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Welcher switch?

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: miguel0185

miguel0185 (Level 1) - Jetzt verbinden

10.01.2007, aktualisiert 13.01.2007, 5105 Aufrufe, 10 Kommentare

Guten Morgen!

Wir (Firma) ziehen in 3 - 4 Monaten in unser neues Bürogebäude um.

Unser externer Netzwerktechniker und Hardwarelieferant hat uns für das neue Projekt unter anderem 2 44 Port Ethernet Switch der Firma CISCO empfohlen.
Hier die genaue Beschreibung: CISCO CATALYST 2960G-48TC-L 10/100/1000 44 Ethernet 10/100/1000 ports and 4 dual-purpose uplinks (each dial-purpose uplink port has one 10/100/1000 Ethernet port and one SFP-based Gigabit Ethernet port, one port active), 1RU fixed-configuration/Multi-Layer/ Portanzahl 48

Ich glaube ihm dass dieser Switch sehr gut funktionert, aber die Dinger sind schweine teuer. Gibt es Hierzu eine alternative die gleichwertig (oder auch sehr gut funktioniert) aber billiger ist?

Wir sind in der Firma ca 35 User! Server Betriebssystem: Linux

Vielen Dank für eure Antwortetn.
Miguel
Mitglied: Appel
10.01.2007 um 15:28 Uhr
Hallo,
die Frage ist doch nicht, ob der Switch sehr gut funktioniert.Das machen andere auch.Die Frage ist doch:
Was soll der Switch leisten ?
Was für Datenmengen gehen über die Maschine ?
Welche Dienste sollen unterstützt werden etc.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Rafiki
10.01.2007 um 15:29 Uhr
Der CATALYST 2960G ist ein sehr guter Switch der viel kann. Ich bezweifel ob ihr Gigabit braucht um Officedokumente zu bearbeiten und um im internet zu surfen. Gigabit macht Sinn bei videobearbeitung vom Server und für das Serverbackup übers Netzwerk.
Die Catalyst reihe kann man managen also pro Port regeln einstellen und VLAN (getrenntes Netzwerk im Netz) einrichten usw. Wenn ihr nicht gerade ein Internetprovider seit und wenn keiner bei euch weiss was man mit 802.1x anfängt dann braucht ihr keinen so teuren Switch, nach meiner Meinung.

Hier mein Sparvorschlag:
Linksys EF4124 Switch, 24 x 10/100 BaseTX ca. EUR 150
Davon 3 Stück kaufen, falls einer ausfällt. "Coold standy" im Schank vom Admin mit Aufkleber "nur für Notfall"

Bei Cisco würde der Wartungsvertrag noch extra kosten. Falls das Gerät ausfällt bekommt ihr irgendwann am nächsten Tag ein Ersatztgerät. Da habe ich doch lieber einen im Schrank stehen.

Warum eigentlich 2 * 48 ports für 35 user?

Gruß Rafiki
Bitte warten ..
Mitglied: miguel0185
10.01.2007 um 16:19 Uhr
danke für die Info!

Ich zähle dir auf was wir alles über den Server machen damit du dir vielleicht ein besseres Bild machen kannst.

- Internet
- Word Excel Pdf Dokumente
- 3 programme (Dispo, Fakturierung, Lager)
- wir haben ein 7000 m2 großes Lager wo wir mit Scannern abrbeiten die mit Wireless Antennen verbunden sind. (10 st.)

mehr machen wir eigentlich nicht.

Naja 2x48 Port weil er auch Drucker usw. ins Netz integriert. Er meint auch: FÜR DIE ZUKUNFT...
Bitte warten ..
Mitglied: miguel0185
10.01.2007 um 16:24 Uhr
Hallo..ich habe in meiner Antwort (siehe oben) glaube ich deine Frage beantwortet. Ihr muss nichts weltbegendes leisten...wir suchen eigentlich nur einen Switch der Kostengünstig und sicher mit wenig oder besser kein Geschwindikeitsverlust läuft.

Danke nochmal für eure Hilfe
Bitte warten ..
Mitglied: miguel0185
10.01.2007 um 16:48 Uhr
Ich liste hier mal eine kurze Beschreibung was uns vorgeschlagen wurde. Damit ihr euch ein Bild machen könnt und mir event. sagen könnt ob dieses System sinn macht.

Im Voraus: Wir haben schon di 35 PC's und einen Maxdata Server (1 Jahr alt) mit 2gb ram 80 gb hd windows server 2003.

1. variante
den maxdata server als FIREWALL (find ich schon komisch...schade um den guten Server) ,
Ankauf 2 HP SERVER PROLIANT ML 350T05 2 GH , einer kontrolliert den Hauptserver und spingt nur im Notfall ein wenn der eine nicht mehr gehen sollte), ankauf nochmal 4 gb ram für server,
2 x Speicherankuaf / Server 500 GB ,
Ultrium 448 Tape drive INT, + Kasetten
2 x CISCO CATALYST 3560 24 10/100/1000 (ROUTER UM ABTEILUNGEN GETRENNT ZU HALTEN),
2 x CISCO SWITCH CATALYST 2960G,
nochmal 2 Processoren HP PROLIANT xenon DC 5060 (sie wollen 2 processoren in den server)
CISCO AIRONET 1000 Series


2.Variante
alles das Selbe ausser dass nur ein Router statt 2 gekauft werden

3.Variante
keine Router

findet ihr das eine gute Lösung??

was sagt ihr dazu??

ich bin ein wenig skeptisch weil das alles ziemlich teuer ist und glaube es gibt kostengünstigere Lösungen...die genaus so funktionieren

Sicherheit ist schon gut...muss da aber ein extra server verwendet werden?
Müssen da 2 neue Server her? einer dient ja nur als schutz wenn der eine ausfällt...wie oft passiert das...da mach ich lieber einen Werkvertrag dass die HP -Assistenz in 24 h da sind...ist bestimmt billiger...

thx
Bitte warten ..
Mitglied: Appel
10.01.2007 um 17:56 Uhr
Hallo,
da ist kein Router dabei.
3560 und 2960 sind Switche

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Rafiki
10.01.2007 um 21:30 Uhr
Ist es ein Wunsch der Geschäftsführung die Abteilungen, bei nur 35 Mitarbeitern(!) zu trennen oder ist euer Lieferant um die Zukunft seiner Kinder an der Elite-Uni in den USA besorgt?

Einen Windows Server als Firewall? Dazu sage ich nichts sonst bricht hier im Forum ein Krieg aus!
Wenn ich dann noch lese, dass der neue Server Linux hat dann äähmmm fehlen mir die Worte.

Sollen die zwei Server als HA - High Availability System zusammengeschaltet werden?
Ich ganz persönlich mag diese Technik nicht, da die Daten nur einmal auf der gemeinsamen Festplatte vorhanden sind. Ich habe es schon ein paar mal erlebt, dass eine oder mehrere Festplatten in einem Server ausgefallen sind. Zugegeben, der Ausfall einer SCSI festplatte ist selten, aber dass die Hardware von einem Server ausfällt, das ist nach meiner Erfahrung sehr unwarscheinlich. Aber das ist halt meine Meinung.

Schöner finde ich den zweiten Server in einem anderen Raum unterzubringen und Wöchentlich das reguläre Backup dort zu laden. Der zweite Server steht dann zum Üben und entwickeln zur Verfügung oder um Patches (Softwareupdate) vorher zu testen. Fällt nur ein Teil der Hardware im ersten Server aus, dann habt ihr ein Schlachtopfer oder beide Server herunterfahren und die Festplatten tauschen. Wieder online in 15min.

Es gibt auch Fehler bei denen nützt es nichts wenn die Daten nur einmal vorhanden sind. Virusbefall, Index kaputt oder Benutzer sagt: "Ach so alles löschen bedeutet, dass alles gelöscht wird. ooooops...."

Je nach Datenbank auf dem Server (Oracle?) kann man die Logdatei live auf einen anderen Server sichern und dort bei Bedarf bis zu einem bestimmten Zeitpunkt einspielen. z.B. Backup letzte Nacht + alles bis heute 14:20.

Was passiert eigentlich wenn die Klimaanlage leckt und am Wochenende das Bandlaufwerk und den Server zerstört. Wo legst du dann das letzt gute Backupband ein? (Aberr isch hab'e doch gar keine Klimaaaanlage ) Der Server hat Platz für 500GB? Das Backup aber nur für 200GB + ZIP ähnliche Datenkomprimierung. Genügt das wirklich? Sicher?

Nun aber noch kurz zum Netzwerk. Für dieses Backuplaufwerk (LTO) und solche guten Server macht Gigabit Sinn. Sonst ist u.U. ein Backup über das Netz nicht Möglich. Für die normalen Bürocomputer genügen immer noch 100Mbit.

Gruß Rafiki
Bitte warten ..
Mitglied: miguel0185
11.01.2007 um 08:21 Uhr
Danke für die Info.

Was für ein System würdest du mir vorschlagen?


thx
miguel
Bitte warten ..
Mitglied: Rafiki
11.01.2007 um 14:37 Uhr
Was für ein System würdest du mir vorschlagen?

Sorry im Kursus Gedankenlesen bin ich durchgefallen. Deine ursprüngliche Frage war ein Switch, dann sprachen wir über Server und ich habe angefangen über Backups zu reden. Gundsätzlich rate ich aber zu einer Demokratie für die Besiedelung vom Mars.

Deine Frage lautet scheinbar immernoch: RE: RE: RE: Welcher switch?

Vorschlag zum kosten Sparen, einen guten Switch mit Gigabit, so für die Server.
Für einfache Arbeitsplatze genügt ein günstiger 100Mbit Switch.

Netgear GS748T, Smart Rackmount Switches
48 Gigabit-Ports und einfaches Switch-Management per Webbrowser: Performance-Überwachung, Portkonfiguration, Setup von Trunks, VLANs und Quality of Service (QoS) für Traffic-Priorisierung.
http://www.netgear.de/Produkte/Switches/Smart_Rack/GS748T/index.html

Froogle sagt Preise zwischen EUR 700 und 900.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.01.2007 um 16:02 Uhr
Jeder andere Hersteller hat solche euch angebotenen Switches im Portfolio, das sind klassische "Brot und Butter" Switches ! Das Problem ist das die meisten Systemhäuser betriebsblind sind oder von dem angebotenen Hersteller betriebsblind gemacht wurden !
Als preiswertere Alternative wirst du überall fündig, ob es nun die o.a. NetGears sind oder z.B. HP ProCurve:
http://h41111.www4.hp.com/procurve/de/de/products/index.html

Allied Telesyn:
http://www.alliedtelesyn.de/de-de/products/

und und und... Bei Premium Herstellern wäre da noch:
http://www.foundrynet.com/products/enterprise/l2-edge/ei-cf-g.html
http://www.enterasys.com/products/switching/e1/
http://www.extremenetworks.com/products/switching-edge-family.aspx
usw.
Im Preis liegen die sowieso immer unter der euch angebotenen Marke, die ja bekanntlich das oberste Ende der Preisskala darstellen....Für eurer Mininetz preislicher Overkill, da alle anderen diese Anforderungen ebenfalls problemlos abbilden.
Router steht übrigens beim Catalyst 3560 dabei, da der ein Layer 3 Image hat und zwischen VLANs routen kann. Ein Feature was alle anderen Hersteller mit entsprechenden Modellen auch supporten.....
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (24)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Erkennung und -Abwehr
Spam mit eigener Domain (12)

Frage von NoobOne zum Thema Erkennung und -Abwehr ...