Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Switches und Server Trunken

Frage Netzwerke

Mitglied: toksoy

toksoy (Level 1) - Jetzt verbinden

02.02.2015, aktualisiert 03.02.2015, 779 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo Zusammen,

ich habe bereits Switches folgender Maßen konfiguriert, bekomme aber unter Server nur knapp 110MB/sec Datentransfer.
Ich bräuchte wirklich euer Hilfe .

Ich habe folgende Netzwerk infrastruktur.

1x HP Procurve 2848 als Commander hier sind die 5 Switches angebunden mit jeweils 4x (NIC) Trunk
1x HP Procurve 2848 als Member hier sind die Server angebunden mit jeweils 2x (NIC) LACP
alle Switches sind vom HP Procurve 2848
und bei den Servern habe ich die HP NCU ge"TEAM"t .


Aber ich bekomme wie oben beschrieben leider nur wenig durchsatz.
Wo mache ich den Fehler bzw. wie muss ich die Switches konfigurieren.? bei so einer Struktur.
Bitte hilft mir.

Gruß
Mitglied: Lochkartenstanzer
02.02.2015 um 18:36 Uhr
Zitat von toksoy:


Aber ich bekomme wie oben beschrieben leider nur wenig durchsatz.
Wo mache ich den Fehler bzw. wie muss ich die Switches konfigurieren.? bei so einer Struktur.


Wie mißt Du den Durchsatz? Wieviele Streams gelcihzeitig hast Du?

lks
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
02.02.2015, aktualisiert 03.02.2015
Allein, dass du die utnerschiedlichsten Verbindungen unterschiedlich bezeichnest bedeutet nichts Gutes.

Teaming gibt es in unterschiedlichsten Varianten.
Außerdem ist ein Durchsatz, der in MB/s angegeben wird kein Messwert, der reproduzierbar ist, sondern nur eine einfache Dateioperation. Diese hat dir gezeigt, richtig gezeigt, dass du die Datei über eine gigabit-Verbindung kopiert hast.

Durchsatz misst man mit NETIO und dem UDP-Protokoll. Als Ergebnis kommen Megabit/s oder Mb/s an. Außerdem muss man mehrere Streams generieren um überhaupt die Gb/s Hürde zu schaffen.

LACP ist der richtige Ansatz. Diesen muss du durchgehend auf allen Switchverbindungen und auf dem Server benutzen, wenn du eine höhere Bandbreite willst.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
02.02.2015, aktualisiert um 21:36 Uhr
Aber ich bekomme wie oben beschrieben leider nur wenig durchsatz.
Vielleicht solltest du dir erstmal druchlesen WIE die Lastverteilung auf einem Trunk funktioniert:
http://www.administrator.de/content/detail.php?id=247466&token=446
http://www.administrator.de/index.php?content=173909
http://www.administrator.de/index.php?content=110462
http://www.administrator.de/index.php?content=112965
http://www.administrator.de/index.php?content=113735
http://www.administrator.de/index.php?content=117829
Der Hash der je nach Mac Adress Pärchen immer auf einen physischen Link zeigt bleibt also immer gleich. Bei HPs Billigswitches kommt noch dazu das nur Mac in die Hashberechnung einfliessen und nicht andere Faktoren wie TCP oder UDP Port. Folglich ist die Sessionverteilung recht mies.
Das kannst du auf den Switches auch selber sehen wenn du dir mit einem kleinen Performancetool mal die Auslastung grafisch ansiehst:
http://leonidvm.chat.ru

Zum Testen kannst du auch IPerf nehmen und mal mit Random Ports laufen lassen:
Server:
Iperf -s -u

Client:
Iperf -c <IP_addresse> -u -P 10
Bitte warten ..
Mitglied: toksoy
03.02.2015 um 15:28 Uhr
Hallo Lochkartenstanzer ,

danke fürs schnelle Antworten, ich habe den durchsatz mit HP NCU gemessen und habe wie geschrieben nur wenig durchsatz bekommen.
Bitte warten ..
Mitglied: toksoy
03.02.2015 um 15:33 Uhr
Hallo MrNetman,

danke für die schnelle Antwort.

Ich wollte bloß die Bessere bzw. sichere Variante benutzen und das schnellere.
Die durchsätze habe ich bereits gemisst mit "jperf" und hatte knapp 768 MB/s bekommen . Bin trotzdessen nicht zu frieden.
Ich weiss allerdings nicht wieso und deshalb bräuchte ich euer unterstützung.
Wie soll mein Infrastruktur bestens ausgestattet sein damit ich auch "höhere Bandbreite" erzielen kann ?
Ich benutze auch auf allen Swtiches und Server aber...
Bitte warten ..
Mitglied: toksoy
03.02.2015, aktualisiert um 15:50 Uhr
Hallo Zusammen,

der Sinn der Sache ist ja, die Leitungen so zu nutzen wie Sie konfiguriert sind.
Ich muss ja das ganze untereinander konfigurieren.

Könnt Ihr mir Bitte sagen ob ich die Konfiguration richtig eingestellt habe ?

HP Procurve 2848 als Commander -
hier Kommen die 5 Switches rein mit jeweils 4x Cat6 (Trunk) -keine VLAN

HP Procurve 2848 als Member -
hier kommen die Server mit 2x Cat6 (LACP) - keine VLAN

was ich nicht verstehe sind die ATIVE und PASSIVE die STATISCHEN und DYNAMISCHEN Trunks
wie die STP "Cost" und "Priority" und BPDU Filter.

Ich möchte einfach nur meine 2GB Leitung auch 2GB nutzen wollen, bitte hilft mir hierbei.

gerne kann ich auch meine Konfigs vom Switch hier Posten.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
03.02.2015 um 16:19 Uhr
Beide Enden der Trunk bzw. Linkk Aggregation swohl bei Switches als AUCH bei den Servern kannst du im ACTIVE Mode belassen !
Active und Passive bedeutet hier das LACP aktiv pollt und bei Passive eben nur horcht.
Deshalb sollten beide Seiten immer auf ACTIVE stehen denn dann kaspern die dynmaisch allein aus wer Active und Passive ist.
Bitte lese dir dringenst die Grundlagen zum LACP Protokoll durch, denn verstehst du das auch !
https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/Link_Aggregation_und_LACP_Grundlage ...
STP und BPDU hat mit Trunking bzw. Link Aggreagtion nicht das geringste zu tun das ist alles Spanning Tree und eine ganz andere Baustelle.
Das kannst du also gleich vergessen und brauchst du nicht bzw. belässt es im Default !

Hier kannst du dir mal ansehen wie sowas unter Linux mit HP Switches aussieht:
http://www.administrator.de/wissen/netzwerk-management-server-raspberry ...
Wie es unter Winblows geht sagt ein Artikel in der MS Knowledgebase:
http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=40319
Bitte warten ..
Mitglied: toksoy
05.02.2015 um 09:46 Uhr
Hallo aqui,

also durchgelesen habe ich mir die Seiten . aber verstehe immernoch nicht wieso ich immernoch keine 2gb bekommen, wo mache fehler? wo habe ich bei der Konfiguration fehler gemacht?

Hilfeeeeeeee
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
05.02.2015 um 18:35 Uhr
Dein Hilfeee kann ich nicht verstehen.
Aber du musst das wirklich durchlesen und nciht nur mit Begriffen rum schmeissen.
Allein den Beitrag glöst geben und um Hilfe zu rufen zeugt nicht von strukturierter vorgehensweise.

LACP und dynamisch sind die Stichworte.
Loadbalancing ist meist etwas anderes.
Von einem zum anderen PC gibt es nur 1 GBit/s Bandbreite, von zwei auf einen PC kann es zwei Gb/s Bandbreite geben. Deswegen ist die Parametrierung des jperf oder netio sooo wichtig. Mehrere Streams sind das Stichwort.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
07.02.2015 um 18:43 Uhr
er verstehe immernoch nicht wieso ich immernoch keine 2gb bekommen, wo mache fehler?
Du hast dir die oben zitierten URLs nicht wirklich durchgelesen, oder ??
802.3ad Trunking bzw. Link Aggregation beruht auf einem Hashing Verfahren das einen Hash auf den verwendeten Link aus den beiden Mac Adressen der Netzpartner errechnet.
Wenn du 2 PC testest mit IPerf wirst du also immer nur über einen physischen Link gehen.
Der Witz beim 802.3ad Trunking ist die Verteilung der Pärchen über die kumulierten Links die dann in Summe eine quasi höhere Bandbreite bringen weil die Auslastung geringer ist über alles.
Lies dir die URLs durch oben dann verstehst auch du es !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Windows Installation
Server 2016 UEFI Installation von USB (3)

Tipp von DerWoWusste zum Thema Windows Installation ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (10)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (18)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...