Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Symantec Backup Exec 2010 - Probleme mit den Voll-Backups

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: zersys

zersys (Level 1) - Jetzt verbinden

18.06.2014, aktualisiert 23.06.2014, 1773 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo zusammen,

ich hoffe mir kann jemand weiter helfen.

Bei einem Kunden wird als Backup-Lösung Symantec Backup Exec 2010 R3 (inkl. allen aktuellen Updates) eingesetzt.

Das Backup ist so eingerichtet, dass es am Wochenende ein Voll-Backup machen soll und an Werktagen ein inkrementelles.

Nun ist das Problem, dass das Voll-Backup teilweise "fehlschlägt", weil z.B. "beschädigte Dateien" gefunden werden. Oder das Backup endet nicht mit dem Status "Erfolgreich", sondern mit "Mit Ausnahmen abgeschlossen".

Ich war heute bei dem Kunden aktiv und habe bei dem Backup gesehen, dass in der Auswahlliste der Wiederherstellungsaufräge kaum ein Vollbackup auszuwählen ist, sondern nur die inkrementellen. Das ist natürlich sehr unglücklich.

Beispiel-Szenario (zum Glück (noch) nicht so gewesen, aber das könnte in dieser Konstellation ja jeden Tag passieren):

Ein User löscht ausversehen eine seiner Dateien. Die soll wiederhergestellt werden. In der Auswahlliste ist aber kein Vollbackup auszuwählen. Da er aber die Woche über nichts an seinen Dateien geändert hat, hat das inkrementelle Backup auch nichts aus seinem User-Ordner gesichert. Fazit, die Datei kann gar nicht wiederhergestellt werden... (?)


Bei den "fehlgeschlagenen Backups" wurden allerdings viele Daten gesichert (4-5 TB). Wo sind die hin? Warum stehen die nicht in der Auswahlliste? Ich verstehe das einfach nicht...

Vielleicht gibts es hier ja einen Backup Exec Spezi der da weiterhelfen kann. (?)

Gesichert wird auf LTO 4 Bändern, die überschreibbar sind. Die Mediensätze sind auf überschreibbar gestellt (Überschreibschutzzeitraum: 1 Std, Anhängezeitraum: 1 Std.)

Vielen Dank!

Mitglied: goscho
LÖSUNG 19.06.2014, aktualisiert 23.06.2014
Hi,

wenn die Aufträge "mit Ausnahmen" abgeschlossen sind oder trotz Fehler sehr große Mengen an Daten gesichert wurden, so sollten diese auch für eine Wiederherstellung nutzbar sein.
So ist das jedenfalls bei allen von mir betreuten BE-Umgebungen.

Starte doch einen Wiederherstellungsjob und wähle dort explizit Dateien aus dem Vollbackup aus, welches fehlerhaft war.

Gesichert wird auf LTO 4 Bändern, die überschreibbar sind. Die Mediensätze sind auf überschreibbar gestellt (Überschreibschutzzeitraum: 1 Std, Anhängezeitraum: 1 Std.)
Das könnte jetzt aber auch bedeuten, dass das Band mit dem Vollbackup bereits wieder überschrieben wurde.
Wenn du verhindern möchtest, dass dein Vollbackup vom Samstag am Montag überschrieben wird, dann setze dort einen Überschreibschutz von mindestens 6 Tagen ein. Dann kann es frühestens am kommenden Samstag wieder überschreiben werden.

Gruß Goscho
Bitte warten ..
Mitglied: zersys
19.06.2014 um 13:35 Uhr
Hi Goscho,

Danke für deine Antwort. Das mit dem Überschreibungsschutz habe ich mir auch schon gedacht, daher auch explizit erwähnt.
Es gibt mehrere Bänder-Sätze á 8 Bänder, die wöchentlich getauscht werden. Aber stimmt schon, wenn Samstags voll gesichert wird, kann dies ja am Mo-Die-Mittwoch bereits überschrieben sein. Ich lasse das mal umstellen und dann schauen wie es wird.

In den Auswahllisten z.B. sind für zwei von drei Partitionen gar keine Vollbackups auswählbar... das hatte mich stutzig gemacht.

Zur Erklärung: Es handelt sich um einen Backup-Server, darauf wird alles, verteilt auf drei Partitionen, gesichert, und dieser Backup-Server sichert dann alles dieser Partitionen auf Band. So sollte (eigentlich) der Plan sein.

Falls dir dazu noch etwas einfällt, immer her mit dem Feedback

Ansonsten schon mal besten Dank für deine Hilfe. Melde mich spät. noch mal wenn ich ein Ergebnis habe.

Grüße, zersys
Bitte warten ..
Mitglied: Looser27
LÖSUNG 20.06.2014, aktualisiert 23.06.2014
Moin,

Du solltest ausserdem noch den Anhängezeitraum etwas verlängern. Wenn nämlich ein Backup läuft und ein zweites in der Warteschlange steht, dann aber beim Start des zweiten der Anhängezeitraum von 1 Stunde überschritten ist, so wird er das zweite Backup immer abbrechen, weil er kein Medium hat.

Ich hab im Wesentlichen 3 Mediensätze: Tagessicherungen, Wochensicherungen, Monatssicherungen

Der Anhängezeitraum ist hier immer "unbegrenzt - Anhängen ermöglichen"

Den Überschreibschutzzeitraum musst Du Deinen Anforderungen anpassen.

Hast Du schon mal versucht ein SDR-Backup auf eine externe Festplatte zu ziehen? Vielleicht liegt der Fehler auch ganz woanders....

Gruß

Looser
Bitte warten ..
Mitglied: zersys
23.06.2014 um 10:52 Uhr
Hallo zusammen,

das Backup lief nun durch. Vermutlich wurden die alten Voll-Backups tatsächlich überschrieben...

Es wurde jetzt so geregelt, dass Bänder am Freitag und Montag getauscht werden. Sprich ein Bandsatz für das Vollbackup und ein Bandsatz für das wöchentliche Inkrementelle Backup. So müssen halt die doppelte Anzahl an Bändern angeschafft werden.

Danke euch noch mal!

Grüße
zersys
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Backup
gelöst Symantec Backup Exec 2015: Fehler beim Sichern der Exchange-Datenbanken (4)

Frage von 10TechFlo64 zum Thema Backup ...

Backup
Backup Exec 2010 R3 mit LTO6 sehr langsam (10)

Frage von leguan zum Thema Backup ...

Backup
Symantec Backup Exec 15 Bandlaufwerk entfernen (13)

Frage von Gl05e zum Thema Backup ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (12)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...