Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Sync-, File- und Streamingserver - mein idealer Heimserver

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: Heinklug

Heinklug (Level 1) - Jetzt verbinden

02.08.2013, aktualisiert 18:27 Uhr, 2850 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo allerseits,


ich bin hier schon länger angemeldet und befasse mich als Hobby-Bastler schon länger mit Netzwerken und dieses Forum hier hat mir schon oft bei dem ein oder anderen Problem geholfen...
Nun möchte ich mich an ein etwas größeres Projekt - zumindest für mich "größeres Projekt", für die meisten von Euch hier wahrscheinlich nur ein Klacks - heranwagen.

Ich suche...

... nach der passenden Hardware & dem passenden Betriebsystem für einen Heimserver der folgendes können soll:

1.) Synchronisation von Kontakten & Kalender auf meinen Android basierten Mobilgeräten

2.) ca. 5 TB an Dateien, darunter Dokumente, MP3s, Filme, eBook sollen im lokalen Netzwerk zugänglich sein
  • 2a) Filme & Mp3s sollen in guter Qualität (am besten HD bei Filmen) im lokalen Netzwerk gestreamt werden können
  • 2b) Dokumente sollen versioniert werden können
  • 2c) eBooks sollen zentral gespeichert sein und mit Calibre betrachtet und auf Mobilgeräte übertragen werden können

3.) MediaWiki soll installiert werden können

4.) ein Q&A Software soll installiert werden können (z.B. question2answer)

5.) Möglichst abgeschotten vom Internet sein (VPN, usw. ist nicht notwendig)

6.) stromsparend, wenns geht...

7.) eine hardware basierte Backuplösung beinhalten (RAID 1)

8.) Wake-On-Lan fähig sein & UBS 3.0 Anschluss haben

9.) max. 400 euro kosten (ohne Festplatten)

10.) als Schmankerl sollen die PCs im LAN später vielleicht mal auf VMWare basis oder ähnlicher Virtualisierungsumgebung laufen können.

Ich weiß, das klingt nach der eierlegenden Wollmilchsau, aber zu einigen Punkten hab ich mir...

...schon gedanken gemacht:


zu 1. + 2.) hatte ich an owncloud in Kombination mit CalDAV, CardDAV gedacht, welches ich auf einem fremdgehosteten System schon relativ zufriedenstellend im Einsatz hatte...

zu 2a) hier hätte ich an xbmc gedacht, wobei ich für mp3s lieber weiterhin foobar2000 einsetzten würde.

zu 2c) da hatte jemand schon mal die gleiche Idee gehabt: 2

zu 3. + 4.) hier würde denke ich an sich lighttp + php + mysql reichen, oder?

zu 5.) da ich aus beruflichen Gründen nur wenig Zeit hab, das System ständig auf dem neusten Stand zu halten, sollte es einmal aufgesetzt einfach nur laufen... aus Sicherheitsgründen und da auch sensible Daten auf dem Server landen, sollte der Server nur über das Intranet zugreifbar sein.

zu 6.) der Umwelt zu Liebe

zu 9.) Raspery Pi ist wahrscheinlich etwas zu unterdimensioniert, obwohl streaming mit XMBC sogar möglich sein soll. Im Intranet werden max. 5 Leute gleichzeitig auf den Server zugreifen.
Ich halte viel von Open Source-Lösungen, nicht nur weil sie kostenlos zur Verfügung stehen, sondern auch meist qualitativ hochwertiger sind...


Was ich schon hab:


2 x 0815-PCs mit Windows 7 64bit
1 x Tablet & 1 x Handy mit Android 4.2
2 x 3,5'' SATA-Festplatten, davon 2x 1 TB WD caviar green
2 x 2,5'' 2TB-Festplatten
1 x Fritz!Box-Router 7360
1 x NAS DNS-323
1 x Netzwerkfähigen Drucker


NAS ummodeln ist angesichts der wahrscheinlich zu geringen Streaming-Leistung der Mühe nicht wert...

Über Vorschläge und Systemzusammenstellungen würde ich mich freuen!



Mitglied: Dani
02.08.2013, aktualisiert um 19:39 Uhr
Moin,
für die Punkte 1, 3, 4 würde ich mir ein Webhostingpaket mieten. Denn somit muss das NAS nicht 24/7 am Tage laufen, du hast keine Wartung und du musst keine Ports in dein LAN aufmachen. Was widerrum zur Folge hätte, dass du Firewall, etc... sichern müsstest.

Für die restlichen Punkte 2,6,7,8 rate ich dir zu einer Synology. Am Besten nimmst ein 4-6Bay-Gerät um auch für die Zukunft gerüstet zu sein. Denn deine DNS-323 ist sicher schon etwas älter...


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
02.08.2013, aktualisiert um 19:39 Uhr
Hi,

Ich schliesse mich Dani an, hatte aber noch nie das Vergnügen einer Synology, schau dir daher auch mal QNAP an. Die Abschottung vom Netz macht dabei aber etwas anderes (syn+ Qnap). Stromsparend ist immer ein wenig zweischneidig. Ich denke aber der "on on access" mode der QNap ist besser als nichts.

Grüße,

Christian
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
02.08.2013 um 22:35 Uhr
Hallo,

Zitat von Heinklug:
7.) eine hardware basierte Backuplösung beinhalten (RAID 1)
RAID ist keine Backuplösung, oder meinst du Backup auf oder von einem RAID1?

10.) als Schmankerl sollen die PCs im LAN später vielleicht mal auf VMWare basis
Und was hat das jetzt mit deinem Wunschkonzert zu tun? Das ist doch nur eine Frage was du zuerst Installierst. VmWare und dann OS oder eben nur OS.

2 x 3,5'' SATA-Festplatten, davon 2x 1 TB WD caviar green
Und die anderen Platten?

Bei selbstbau und eben keine Raspberry PI wirst du wohl mit den Stromkosten nicht klarkommen, daher ein fertiges NAS.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Heinklug
15.08.2013 um 13:18 Uhr
Zitat von Dani:
Moin,
für die Punkte 1, 3, 4 würde ich mir ein Webhostingpaket mieten. Denn somit muss das NAS nicht 24/7 am Tage laufen, du
hast keine Wartung und du musst keine Ports in dein LAN aufmachen. Was widerrum zur Folge hätte, dass du Firewall, etc...
sichern müsstest.

An ein Webhosting-Packete bzw. managed Server hab ich auch schon gedacht... ist für 2,3,4 eher unproblematisch.... aber für 1 und 2b habe ich noch so meine Bedenken bzgl. Datenschutz... grad in bei der dezeitigen Diskussion um Prism & Co... und jetzt bitte keine "wer nichts zu verbergen hat, hat nichts zu befürchten"-Keule... ;) Punkt 5 ist mir sehr wichtig. Wie gesagt ich muss nicht von uberall auf meine Kontakte, Kalendar und Dokumente zugreifen können, aber eine leichtere Aktualisierung auf meinen Endgeräten im IntRAnet wäre toll.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
15.08.2013 um 13:37 Uhr
Hallo,

ich würde an Deiner Stelle mal lieber den Fokus auf das Backup legen wollen denn alles andere lässt sich mit ein bisschen
Geld sicherlich gut regeln. Aber wie willst Du denn die Daten auf einem gemietetem Server sichern bzw. von diesem und
vor allen Dingen worauf?

5 TB Daten hört sich toll an aber wenn die weg sind hört sich das Geschrei danach noch viel besser an!
- Weil dann waren die Daten auf einmal wichtig
- Sind unwiederbringlich weg und die ganze Welt stürzt ein
- Und auf einmal ist sogar der Datenretter nicht mehr zu teuer obwohl der sicherlich eine 5 Stellige Summe bei
5 TB aufruft

Also denk erst einmal daran ob es denn nicht auch reicht alle Daten wie Filme und Musik auch auf CD,DVD,DVD-RAM oder gar Blueray Disk zu brennen und zwar in regelmäßigen Abständen.

Und dann die Datensicherung lieber mit einem externen USB 3.0 RDX Laufwerk für rund ~250 € zu erledigen!

Alles auf ein NAS packen ist wegen der Strom oder besser Folgekosten recht happig, aber man hat alles vor Ort und
kann immer ran!

Alles auf einen Server ist auch schick vor allem wenn der eigene Internetzugang mal nicht funktioniert,
aber die Backupmöglichkeiten sind nicht so ideal, zumindest wenn der ISP "drosselt"

Das hat alles sein Vor- und Nachteile, aber man sollte das vorher gut ab wegen ob man mit Google+ und/oder DropBox
zusammen nicht schon einen ganzen Teil davon erledigen kann.

By the way, man kann auch einen externen Blueray Player an das NAS anschließen und wenn das dann noch DLNA
fähig ist kann man den Inhalt auch im Heimnetzwerk verteilen ohne das alles direkt auf dem NAS liegen muss.


Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Heinklug
15.08.2013 um 13:51 Uhr
QNAP und Synology sind vom Preis-Leistungs-Verhältnis sicherlich gut... Hatte mich vor nem 3/4 Jahr mal dort umgesehen, als ich auch der Ansicht war, dass meine DNS-323 in die Jahre gekommen sei und etwas besseres her müsste... aber was mich an diesen Lösungen störte ist die fehlende oder komplizierte Anpassungsmöglichkeiten... damals war owncloud was die Snychronisation betrifft noch miserabel... mittlererweile höhre ich fast nur gutes... was Komfortabilität sowohl in Bezug auf Installation als auch in Bezug auf Wartung angeht, glaube ich ist derzeit OwnCloud ungeschlagen... und updates bzw Sicherheitspatches kommen immer schneller und in regelmäßigen Abständen (mit wachsender Community)...

Bin damals über diese Anleitung hier gestoßen, hab das bis jetzt aber noch nicht testen können:
3

Die Punkte "Zugriff von außen" und "Die Wolke nutzen" in obiger Anleitung würde ich einfach überspringen und erstmal auf eine strengere Gesetzgebung bezüglich Datenschutz in unserem Land/Europa hoffen
Bitte warten ..
Mitglied: Heinklug
15.08.2013 um 14:26 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Hallo,

> Zitat von Heinklug:
> 7.) eine hardware basierte Backuplösung beinhalten (RAID 1)
RAID ist keine Backuplösung, oder meinst du Backup auf oder von einem RAID1?

Geb ich Dir völlig Recht, Peter. Hatte mich falsch ausgedrückt. Ich meinte damit, dass ich für plötzliche Festplattenausfälle einigermaßen (deshalb "nur" RAID1) gerüstet sein möchte...



> 10.) als Schmankerl sollen die PCs im LAN später vielleicht mal auf VMWare basis
Und was hat das jetzt mit deinem Wunschkonzert zu tun? Das ist doch nur eine Frage was du zuerst Installierst. VmWare und dann OS
oder eben nur OS.


VmWare ist toll, aber wenn ich mir die Preise für Lizensen anschaue wird mir schwindelig ;)
Virtualbox wäre natürlich ne Alternative... aber momentan fehlt mir noch die Zeit & das nötige Wissen, so etwas zu realisieren...

> 2 x 3,5'' SATA-Festplatten, davon 2x 1 TB WD caviar green
Und die anderen Platten?

Bei selbstbau und eben keine Raspberry PI wirst du wohl mit den Stromkosten nicht klarkommen, daher ein fertiges NAS.


Die Betonung lag auf "möglichst"... überchlagsmäßig schätze ich die Stromkosten auf max ca.100 Euro pro Jahr bei einem eigenen Server (Quelle: 4), was ich für in Ordnung halte... wie gesagt, das System wird hauptsächlich offline betrieben, max. 5 Stunden pro Tag, mehr brauch ich nicht
Bitte warten ..
Mitglied: Heinklug
15.08.2013 um 14:40 Uhr
Zitat von Dobby:
Hallo,

ich würde an Deiner Stelle mal lieber den Fokus auf das Backup legen wollen denn alles andere lässt sich mit ein
bisschen
Geld sicherlich gut regeln. Aber wie willst Du denn die Daten auf einem gemietetem Server sichern bzw. von diesem und
vor allen Dingen worauf?


Danke, Dobby. Guter Punkt! Backups sind für mich nur für meine Kontakte, Kalendar, Dokumente und Ebooks wichtig (max. 500 GB). MP3s wären zwar net, muss aber nicht sein. Filme habe ich sowieso auf DVD oder Blueray, aber damit ich nicht immer nach dem Datenrtäger suchen muss, hätt ich sie halt auch gern auf dem Server... Die 500 GB die zu sichern sind, sichere ich momentan einfach auf einer kleinen 2,5" festplatte.

Und dann die Datensicherung lieber mit einem externen USB 3.0 RDX Laufwerk für rund ~250 € zu erledigen!

genauso mach ich's momentan. Für Systembackups verwende ich Acronis.


Alles auf ein NAS packen ist wegen der Strom oder besser Folgekosten recht happig, aber man hat alles vor Ort und
kann immer ran!

Alles auf einen Server ist auch schick vor allem wenn der eigene Internetzugang mal nicht funktioniert,
aber die Backupmöglichkeiten sind nicht so ideal, zumindest wenn der ISP "drosselt"

wie gesagt, ich kann auch ganz gut ohne Internet... zum Syncen reicht mir offline...



Das hat alles sein Vor- und Nachteile, aber man sollte das vorher gut ab wegen ob man mit Google+ und/oder DropBox
zusammen nicht schon einen ganzen Teil davon erledigen kann.

schon probiert... nicht meins!


By the way, man kann auch einen externen Blueray Player an das NAS anschließen und wenn das dann noch DLNA
fähig ist kann man den Inhalt auch im Heimnetzwerk verteilen ohne das alles direkt auf dem NAS liegen muss.


Das ginge sogar ohne NAS :P

Weitere Vorschläge?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Active Directory File Extension - Associated Program (11)

Frage von adm2015 zum Thema Windows Server ...

CPU, RAM, Mainboards
PC Engines apu3a4 product file (7)

Link von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

PHP
How to write phpinfo with special character to file (11)

Frage von thankusomuch zum Thema PHP ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...