Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Sicherheit Backup

Synchronisation 2 er WinServer 2003 als Backuplösung bei Ausfall

Mitglied: toobbi

toobbi (Level 1) - Jetzt verbinden

12.05.2011 um 09:55 Uhr, 2860 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe ein Interessante Aufgabe von unserem Fillialleiter bekommen und benötige einen Denkanstoß für folgende Problemmatik.

Wir haben in unserer Firma einen Prüfautomaten, an diesem Prüfautomaten hängt ein Win Server 2003 und 9 Clients . Die Clients sind zuständig für einzelden Prüfschritte die die Kollegen durchführen.Auf dem Win 2003 Server befindet sich eine SQL Datenbank die die verbindung zur SPS darstellt.Nun soll es hier einen Backup Server geben der bei Bedarf ( ausfall ) einspringen soll. Dieser Backup Rechner soll Stündlich sämtliche lebenswichtige Software ( die noch bestimmt werden muss ) mit dem ersten Hauptserver synchronisieren und bei bedarf einspringen.Entweder soll der Backuprechner direkt bei verbindungsabbruch des Hauptservers anspringen oder manuell angehangen werden.
Beide Rechner sollen sich in unserem Netz befinden.

Für Informationen über diesen Fall wäre ich echt danktbar.
Grüße Toobbi
Mitglied: 60730
12.05.2011 um 10:12 Uhr
moin,

  • wie teuer ist es, wenn der Server ausfällt
  • welches Budget hast du?
  • steht das in einer Fabrikhalle oder im Büro
  • "normal" lizensiert, oder Selectvertrag bei M$?

  • reicht es wirklich, nur den SQL Server redundant zu machen, oder auch die/den Switche?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: toobbi
12.05.2011 um 10:40 Uhr
Hallo,

punkt 1 . ist schwer abzuschätzen kommt auf die zu Produzierenden Geräte an. Können bei guter Auftragslage von 5.000 bis 10.000 Euro Pro Tag sein.
punkt 2 .Ich denke kommt immer auf die Lösung an, meine einschätzung 5.000 Euro ca.
punkt 3 .Der Hauptserver steht in der Produktionshalle in einem 19 zoll Schrank, der Backupserver soll sich in unserem EDV Raum befinden.

punkt 4.normal
punkt 5.Am liebsten wäre mir/uns wenn der gesamte Server Synchon zu dem Backupserver läuft.

Vielen Dank
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
12.05.2011 um 12:55 Uhr
Servus,

zu Punkt 1 & 2 - wie oft ist der Server abgeraucht?
zu Punkt 2 & 3 - gibt es eine zweite unbhängige Verkabelung (LWL Strecke zum EDV Raum)
zu Punkt 4- muß es der ganze Server sein und muß es ein WinD00f SQL sein?
Punkt 5 - da hab ich (zu meiner Flughafenzeit) einige Erfahrungen sammeln müssen, such mal nach Cluster Service bei M$ - aber wir haben damals alles auf Tuxbasis gebaut, weil es einfach dauernd gehakt und geöst hat.

Oder andersherum, wir haben damals eine taskforce zu dem Thema gegründet und da wirklich viel Zeit und Tests investiert und sind zum Schluss gekommen - alles irgendwie Mist, wenn man es nicht selber macht. Von daher rate ich dir eher ab und zu der Suche nach jemandem, der das nachweislich mehrfach gemacht hat. Jedoch wirst du dann mit der Kohle nicht wirklich rumkommen. - Wenn du lIzensen Hardware und verkabelung "frisch" machen mußt und einen Profi dran läßt.


Das "jemanden holen" - ist aber auf jeden Fall besser und günstiger, als dich selber da dran zu setzen - immer frei nach dem Motto mehr Augen sehen mehr.
Und lass dir Vorzeigekunden nennen und sprech mit denen - viele können viel verkaufen und wenige viel von dem versprochenen halten.

Es gibt fast immer einen single Point of Failure und je unwahrscheinlicher es ist, das gerade dieses "Ding" die Grätsche macht - desto aufwändiger und komplexer wird das ganze.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: toobbi
12.05.2011 um 13:12 Uhr
1-2 .Der Server ist noch nie abgeraucht, aber wenn dann wirds halt teuer.
2-3 .Verkabelung ist gegeben, wir haben in der Produktion mehr als genügend Dosen.
4.Windows SQL

Ja mein Chef meint ich habe Zeit genug dafür am WE..
Haben wir keine Möglichkeit diesen Server in unserm EDV Raum unterzubringen der sich stündlich ständig mit dem Hauptserver synchonisiert und im Fall der Fälle man sich die Kiste nimmt IP´s ändert und los gehts wieder?

Vielen Dank für deine Mühe, erfahrungsberichte sind immer sehr Hilfreich.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
12.05.2011 um 14:43 Uhr
wenn die Kiste noch nie abgeraucht ist - dann ist das schwer...

  • um einen fehler beseitigen zu können, muß der auch mal gelaufen sein.
  • ein WE Zeit... Soll sich dein Chef in die Haare schmieren.

  • entweder suchst du mal nach den Clusterdiensten bei M$ oder du schaust nach "replication zweier SQL Server"


Ich sags mal "noch" andersherum - wenn Ihr einen Tag Ausfall habt - dann habt Ihr Sch.... am Bein & Hals.
Wenn Ihr den Ausfall auf 15 minuten eingrenzen könnt - riecht man unter den Achseln und zweiteres ist deutlich unkomplexer und damit fehlerfreier.

Wir hatten schon Totalausfälle, weil ein Node von xxx nicht wollte - das passiert wenn man alles auf einen Schlag lösen "muß".


gruß
Bitte warten ..
Mitglied: toobbi
12.05.2011 um 16:04 Uhr
Hi,

ich hoffe wir verstehen uns nicht falsch, es soll ja einen zweiten Server geben in der selben Hard und Software konfiguration der sich mit dem Hauptserver Synchron hält, das Stündlich ein Abbild auf dem Backup Gerät läuft. Wir haben hier die Möglichkeit einen Stillstand zu erzeugen um das ganze szenario zu testen. Es besteht weiterhin die Möglichkeit wenn der Hauptserver abraucht Manuel den Backupserver hinzustellen um den laufenden Betrieb nicht zu stören.

Also bist Du der Meinung es gäbe nicht die Möglichkeit einen Weitern Server ans Netz zu hängen mit der selben konfiguration den dann mit einem Programm zu versehen damit die beiden sich untereinander austauschren können?

Hast Du vielleicht einen besseren Vorschlag für diese Konstellation?Worum es mir geht, wenn die Kiste mal abraucht brauchen wir einen Plan B. Wenn auf dem Hauptserver täglich keine änderungen laufen würden könnte man ja hergehen und nen Image machen ne Hardware ins lager stellen aufspielen und fertig, aber da tägliche neue Daten hinzukommenmüssen die sich gezwungener Maßen irgendwie unterhalten damit im fall der Fälle das dingen wieder zum rennen gebracht werden kann.

Grüße Toobbi
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
12.05.2011 um 16:48 Uhr
lso bist Du der Meinung es gäbe nicht die Möglichkeit einen Weitern Server ans Netz zu hängen mit der selben konfiguration den dann mit einem Programm zu versehen damit die beiden sich untereinander austauschren können?

hab ich den Eindruck erweckt?

nein - aber das geht nicht ohne "Profi" und oder wochenlange Tests.

Hast Du vielleicht einen besseren Vorschlag für diese Konstellation?
einen?

  • wir haben damals eigene Kernel gezimmert, die dann auch wieder (zum großen Teil) zurück in die Communtiy geflossen sind - Wir wollten und brauchten 100% Verfügbarkeit.

Aber das war Tux..

Du kannst das schon machen, aber dazu brauchst du.
  • 2 möglichst identische Server
  • einen aktiven / passive cluster
  • 2 x windows 2003 Entenscheiss Edition
  • 2 x sql server Entenscheiss Edition
(Client Lizensen solltest du eh haben)
  • ein SCSI, SAN, oder NAS Volume für den w2k3 Cluster
  • da das dann den Single Point of Failure darstellt - nochmal das obere dazu
  • Last but not least eine redundate Verkabelung auf separate Switchen...

Du kannst rein den SQL Server redundant halten, oder besser gesagt die DB spiegeln
aber bei M$ SQL Server bin ich der falscheste Ansprechpartner, den du fragen solltest.

Oder du nimmst eine Virtualisierunglösung ala ESXi mit HA und zwei NAS/SAN - sparst die die Entengrützenlizenskosten zum Preis der VMWareLizensen.

Und bei allem - außer der letzten Lösung ist immer das "Problem" Switch von A System auf Backup system ist "easy" - nachher, wenn A wieder aktiv ist, darf der nur Slave sein - denn B war ja der Master....

Wie gesagt, richtig gemacht - richtig getestet, da steckst du ordentlich Manpower rein. Mal eben am Wochenende bei dem Wetter, von der Idee muß sich dein Chef lösen.

Gruß
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
SAN, NAS, DAS
ErrMld: Laufwerk 2 könnte ausfallen und sollte ausgetauscht werden
Frage von KevinFreeSAN, NAS, DAS5 Kommentare

Hallo, wir haben ein Lenovo Px4 - 300d NAS. 4 HDD je 2 im Raid1. Jetzt bekomme ich immer ...

Backup
Backuplösung für Kleinunternehmen
Frage von CoN-InterceptorBackup13 Kommentare

Hallo Freunde, ich bin schon seit längerem auf der Suche nach einer geeigneten Backupsoftwarelösung. Es geht um eine Firma, ...

Backup
Backuplösung zum mitnehmen
gelöst Frage von DawnerBackup9 Kommentare

Hallo, da meine bisherige Suche erfolglos geblieben ist, frage ich hier mal nach. Folgende Situation: 2x VMware ESXi Server. ...

Off Topic
Kunde ohne Backuplösung
gelöst Frage von ZedMonkeyOff Topic16 Kommentare

Hallo, ich habe einen Servicevertragskunden, der insgesamt 3 Server besitzt. Er hat allerdings keine Backupsoftware. Jedesmal spreche ich das ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 6 StundenLinux1 Kommentar

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 1 TagTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 1 TagSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 1 TagSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheit
Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor
Information von FrankSicherheit23 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Netzwerkgrundlagen
Welches Modem für VDSL 50000 der T-Com
gelöst Frage von Windows10GegnerNetzwerkgrundlagen22 Kommentare

Hallo, ein Kollege von mir will sich VDSL50000 von der T-Com holen, um daran einen Server zu betreiben. Ich ...

Netzwerke
Packet loss bei "InternetLeitungsvollauslastung"
gelöst Frage von Freak-On-SiliconNetzwerke17 Kommentare

Servus; Ja der Titel klingt komisch, is aber so. Wenn die Internetleitung voll ausgelastet ist, hab ich extreme packet ...

Ubuntu
Ubuntu - Starter für nicht vertrauenswürdige Anwendungen
Frage von adm2015Ubuntu17 Kommentare

Hallo zusammen, Ich verwende derzeit die Ubuntu Versionen 17.10 bzw. im Test 18.04. Ich habe mehrere .desktop Dateien in ...