Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Sysadmins Zukunft?

Frage Weiterbildung Ausbildung

Mitglied: olingual

olingual (Level 1) - Jetzt verbinden

11.01.2013, aktualisiert 00:54 Uhr, 4197 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo Forum,

ich bin seit 5 Jahren Systemadministrator habe zahlreiche MCP, MCTS und andere Prüfungen abgelegt und auch einiges an UNIX/Linux Erfahrung.
Meine Schwerpunkt sind also Netzwerkinfrastrukturen - von den Netwerkbasisdiensten bis zu RemoteAccess, Backup, Storage, Datenbanken, Emailsysteme, Directory Services, Monitoring usw.

Zunehmend wird von It Verantwortlichen Verantwortung und Kompetenz an externe Provider abgegeben, Seien es Emailservices die nun intiutiv über eine simples Webinterface konfiguriert werden oder die Cloud die nun mehr und mehr als Fileserver fungiert. Die Webseite wird vom Entwickler geschrieben, die Datenbank dahinter wird vom Provider gesichert - kaum ist noch eine Apache/Mysql selbst zu konfigurieren.

Ich mag meinen Job sehr. Gerade Netzwerinfrastruktur Services zu implementieren und zu warten liegt mir.

Geradezu eine Horror Vision ist für mich die Vorstellung, mich nur noch mit Outlook, Windows 8 und Acrobat herunschlagen zu müssen. Aber die Entwicklungen gehen doch sehr in diese Richtung.

Wie seht Ihr die Zukunft der Sysadmins?


Danke und lg
olingual
Mitglied: 108012
11.01.2013 um 03:11 Uhr
Hallo olingual,

erst gab es dicke Mainframe Kisten und alle wollten Ihre eigenen vor Ort haben, jetzt hat jeder seinen
PC am Arbeitsplatz und Server im Rack, aber nun alle wollen in die Cloud wie die Lemminge.

Ganz kann man das wohl alles nicht aufhalten aber ich denke nach ein paar Jahren Cloud und den ersten
großen Knallern geht das auch wieder vorbei.

Vielleicht solltest Du den Kopf nicht einfach hängen lassen und Dir halt einen Arbeitgeber suchen
der sich nicht alles im RZ oder in die Cloud packt.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
11.01.2013, aktualisiert um 08:40 Uhr
Hallo,

vieles kann und wird in die Cloud ausgelagert bis die ersten irgednwann wieder den Weg zurückgehen, wenn das erste mal Daten an der falschen Stelle aufgetaucht sind.

Und vieles lässt sich nicht auslagern.
Die Netzwerkstruktur kann ja nur inhouse funktionieren.
Die Hardware für den User steht inhouse....

Und die Probleme der User bleiben auch inhouse.

Ich mache mir da eher weniger Sorgen.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Philipp711
11.01.2013, aktualisiert um 08:30 Uhr
Hi,

wir hatten das gleiche Thema vor ein paar Wochen auch bei uns hier im Gespräch.
Ich bin auch erst seit knapp 5 Jahren hier. Mein Kollege hat mir erzählt, dass es Ende der 90iger auch den gleichen Trend gab (zumindest bei uns hier).

Es hieß ständig "wir Hosten das und das für euch - is billiger und ihr habt damit nichts mehr am Hut"

Dann wurden einige wichtige Dienste ausgelagert....

Naja und 2-3 Jahre später ging's den Chefs dann ziemlich auf die Nerven da alles ziemlich unflexibel, bei Sonderwünschen teuer bzw. gar nicht Möglich war -> Auf einmal standen dann 3 neue Serverschränke im Serverraum und die waren genau so schnell wieder voll....
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
11.01.2013, aktualisiert um 08:35 Uhr
Ciao,

ich denke Sysadmins braucht es immer und wird es immer brauchen.
Das Anwendungsgebiet wird sich zwar ändern - aber große Änderungen wird es nicht geben ...

IMHO braucht es immer eine zentrale IT / Infrastruktur vor Ort:
End-User Support, Inbetriebnahme von neuen Geräten (Druckern, PC, Servern)
Die Cloud mag schon ein nettes Teil sein - jedoch ein "bisschen" unflexibel ...
... Außerdem habe ich lieber die Verantwortung für die Daten, etc als ein externer Provider
... und auch den Chef's ist das lieber, nur leider merken sie das erst in einem Worst-Case ...

Was ist wenn die Cloud mal nicht erreichbar ist, etc ...
... dann hat man halt kein Datenzugriff, etc. mehr und man kann als Sysadmin nicht viel machen ...
... bei einer lokalen Infrastrukur tritt das eher selten auf bzw. es zeichnet sich im vorhinein (Monitoring, etc) ...

Ich mache mir auch in Zukunft keine Gedanken um meinen Job ...
... ich bin halt ein Sysadmin der Allrounder ist
... Kümmere mich um die Serverinfrastruktur, Netzwerk und den End-User-Support - also von allem etwas

Gruß
@zanko
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
11.01.2013 um 10:47 Uhr
Hallo,

wie andere schon angemerkt haben, Sysadmins werden auch zukünftig gebraucht. Ich bin jetzt auch schon seit fast 30 Jahren dabei. Bzgl. Zentralisierung/Dezentralisierung oder jetzt die Cloud, das ganze ist eine Art Sinuskurve, welche immer wieder kommt.

Das Aufgabengebiet wandelt sich, aber Inhouse werden immer Sysadmins benötigt. Das Aufgabengebiet wandelt sich, mehr zur Planung (z. B.: ITIL Prouzesse) und weniger zum Doing. Aber im großen und ganzen wird sich nicht sehr viel ändern. Möglicherweise eher, daß man öfter den Arbeitgeber wechselt, statt 20 jahre nur bei einem Arbeitgeben zu sein.


Gruss Penny.
Bitte warten ..
Mitglied: tonyscooby
11.01.2013 um 11:01 Uhr
Hallo,

Die Zukunft wird uns immer benötigen. Das Aufgabengebiet wird ständig grösser und vielfältiger.
Man bedenke wie Telefonie, Elektrik oder gar der Verkehr auf Strassen zukünftig gesteuert wird.
Problem wird sein, dass viele Arbeitgeber langsam ein Verständnis entwickeln müssen,
das es keine eierlegende Wollmilchsau mehr gibt.
Die IT ist so vielfältig, gerade der Bereich Infrastruktur.
Clouds benötigen auch eine Rechteverwaltung, ein Storage, HA und ein Backup...

Da mach ich mir keine Sorgen.

Gruss
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Vmware
VMWare Zukunft
gelöst Frage von PharITVmware6 Kommentare

Hallo allerseits, da Ihr immer super fundierte Meinungen habt, wollte ich mal fragen bzgl VMWare. Ich möchte mich sehr ...

Netzwerke
"Erstausstattung" SysAdmin
gelöst Frage von PixL86Netzwerke11 Kommentare

Werte Kolleginnen, werte Kollegen, werde die Tage einer neue IT-Abteilung gründen in einer Firma. Seitdem mache ich mir Gedanken ...

Humor (lol)
Unsere Zukunft ...
gelöst Frage von emeriksHumor (lol)2 Kommentare

Letztens im Spiegel gefunden

Weiterbildung
Wie wichtig werden Linuxkenntnisse in Zukunft?
Frage von SysAdm81Weiterbildung9 Kommentare

Hallo zusammen, ich hätte gerne eure Einschätzung. Was denkt ihr, wie wichtig werden Linuxkenntnisse sein? Vor dem Hintergrund Cloud, ...

Neue Wissensbeiträge
Windows 10

Windows 10 Hello-Anmeldung per Foto ausgehebelt

Tipp von kgborn vor 1 StundeWindows 10

Windows Hello ist eine Funktion, um sich per Fingerabdruck-, Gesichts- oder Iriserkennung bei Windows 10-Geräten anzumelden (siehe), setzt aber ...

Perl

Perl hat heute Geburtstag: 30 Jahre Perl: Lange Gesichter zum Geburtstag

Information von Penny.Cilin vor 8 StundenPerl2 Kommentare

Hallo, auch wenn es wenige wissen und noch weniger Leute es nutzen. Perl hat heute Geburtstag. 30 Jahre Perl ...

Sicherheit

Blackberry stirbt - Keine Updates für Priv mehr

Tipp von certifiedit.net vor 9 StundenSicherheit1 Kommentar

Blackberry wird zu einer 08/15 Firma und geht wohl mehr und mehr den Weg, den HTC schon ging. Von ...

Windows 10

Autsch: Microsoft bündelt Windows 10 mit unsicherer Passwort-Manager-App

Tipp von kgborn vor 2 TagenWindows 1012 Kommentare

Unter Microsofts Windows 10 haben Endbenutzer keine Kontrolle mehr, was Microsoft an Apps auf dem Betriebssystem installiert (die Windows ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
SCCM 2016: PXE Boot des Clients schlägt fehl
Frage von gabeBUWindows Server22 Kommentare

Hallo Zusammen Ich habe eine Testumgebung erstellt um über SCCM 2016 einen virtuellen Client aufzusetzen. Folgende Maschinen habe ich ...

Netzwerkgrundlagen
Belibiges Teilnetz einer Subnetzmaske rausfinden?
gelöst Frage von CenuzeNetzwerkgrundlagen19 Kommentare

Wundervollen Gutentag, mittlerweile kann ich Subnetting so einigermaßen, aber ein Problem habe ich noch. Netzwerkadresse und Boradcast errechnen ist ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN Reichweite erhöhen mit neuer Antenne
gelöst Frage von gdconsultLAN, WAN, Wireless12 Kommentare

Hallo, ich besitze einen TL-WN722N USB-WLAN Dongle mit einer richtigen Antenne. Ich frage mich jetzt ob man die Reichweite ...

Windows Server
Logging von "gesendeten Nachrichten" auf Terminalservern
gelöst Frage von Z3R0C0MM4N0THiN6Windows Server10 Kommentare

Hallo zusammen, kann mir jemand auf kurzem Wege sagen ob 1) die per Task-Manager (oder damals tsadmin) an Benutzer ...