Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

System-Image, Boot-bar und automatisch per skript

Frage Sonstige Systeme

Mitglied: neuling2k5

neuling2k5 (Level 1) - Jetzt verbinden

14.03.2007, aktualisiert 15.03.2007, 9987 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo zusammen.
habe zwar schon gegoogelt und hier mal gesucht, bin aber leider nicht fündig geworden, bzw passts nicht so genau auf mein anliegen.

also. wir haben laptops für aussendienstler, welche von unterschiedlichen personen ne gewisse zeit genutzt werden. nach der nutzung kommen die wieder in ein pool, müssen zurückgesichert werden und werden dann an andere ausgegeben. hinzu falls die aussendienstler probleme mit dem system haben sollen die mittels einer tastenkombi zb bei nem bootloader ein backup starten können welches auf ner versteckten partition liegt und welches dann vollautomatisch mittels skript gesteuert wird, ohne das sie einfluss nehmen können. vielleicht sogar diesen schritt mit passwortschutz damit kein unbefugter das recovery starten darf.

[wäre auch gut wenn man mit nem andren passwort/ oder bootbefehl kein skript ausführt um dann zb nen andres image auswählen zu können aber das wäre nur die spitze des eisbergs bzw ein bonbon]

nen image zu erstellen is nicht das problem. habe auch schon im internet geschaut aber nichts in der art und als anleitung gefunden.

kenne und wir haben norton ghost glaub 2003 und 10.0 aber der kauf neuer software is kein problem. habe auch die software acronis true image home 10 gekauft/bzw die firma, da gibbet zwar nen bootloader aber find nichts über das thema skript und so.

kann mir jemand helfen, hat vielleicht jemand nen tutorial oder so.

würd ich glatt auf die knie fallen

danke schon mal
der neuling
Mitglied: onegasee59
14.03.2007 um 17:21 Uhr
dann wäre doch genau das was ihr benötigt:

"Acronis True Image 9.1 Workstation" http://www.acronis.de/enterprise/products/ATICW/
enthält auch das "Acronis Universal Restore" http://www.acronis.de/enterprise/products/ATICW/universal-restore.html

[zitat]
Die Acronis Secure Zone™ ist eine spezielle versteckte Partition, die vom Betriebssystem getrennt ist und als Speicherort für lokale Images dient. Sie kann gemeinsam mit dem Acronis Recovery Manager™ genutzt werden, um dem Benutzer die Auslösung der Wiederherstellung nach einem einfachen Druck auf die F11-Taste ermöglicht. Außerdem kann der Benutzer die zum Patent angemeldete Technologie Acronis Snap Restore™ verwenden, die bereits während der Wiederherstellung die Benutzung des Systems erlaubt. Diese drei Funktionen bieten dem Benutzer auch unterwegs die Sicherheit, auch ohne Netzwerkanbindung und ohne verfügbares bootfähiges Notfallmedium die Arbeit schnellstens wieder aufzunehmen.
[/zitat]

eventuell in Verbindung mit "Acronis Disk Director Suite 10" http://www.acronis.de/enterprise/products/diskdirectorsuite/

onegasee59
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
14.03.2007 um 17:22 Uhr
Hi,
also wir haben das so gelöst:
Auf dem Notebook (80GB Platte) gibt es folgende Partitionen:
30GB C:
30GB Versteckt
100MB C:
20GB D:

Die 100MB und die 30GB Partition sind primär (mit xfdisk 0.9.3 angelegt). Die 2. 30GB Platte ist mit FAT32 formatiert und im Windows nicht sichtbar. Darauf liegen 2 verschiedene Images.
Als Bootloader haben wir xfdisk (logsich). Auf der 100MB Partition haben wir ein Mini-OS aufgespielt. Sprich es erscheint ein Win98 SETUP-Menü (1. beenden 2.) windows zurückstzen). Nach Außwahl der Ziffer wird das entsprechende Image zurückgespielt. Das Ganze läuft mit Ghost 2003.


Grüße
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: IchoTolot2
14.03.2007 um 17:26 Uhr
Zumindest was Image, script und versteckte Partition betrifft kann ich dir weiterhelfen.

Bei mir war das Problem, das die Image-Datei nicht von Windows aus zugreifbar sein durfte und das ganze nix Kosten durfte.

Habe jetzt mit dem Linux-Programm partimage ein Image vom Rechner auf eine ext3-Partition gezogen.
Das Einspielen läuft über ein SH-Script.

Allerdings mache ich das derzeit noch mit Knoppix, bei dem auch das Programm dabei ist.

Für dich wäre es doch eine Möglichkeit Linux zu installieren und den Bootmanager dahingehend anzupassen, dass er Linux hochfährt und das Partimage zurückspielen startet.

Nachteil der ganzen Aktion ist, dass Partimage für NTFS-Systeme noch im Test ist (bei mir aber einwandfrei funktioniert)

Sollte jemand eine Lösung für Linux mit "Autostart" haben, wäre ich da für Infos auch sehr dankbar (das von Rechner zu Rechner laufen mit der Knoppix-CD nervt )

Nice Day

Ingo
Bitte warten ..
Mitglied: IchoTolot2
14.03.2007 um 17:26 Uhr
sorry doppelpost
Bitte warten ..
Mitglied: Oli-nux
14.03.2007 um 17:31 Uhr
So wie ich das verstehe möchtest du, dass ein Backup existiert bevor das Laptop an einen eurer Aussendienstler geht.
Sobald dieser dann ein Problem hat, soll er das Backup einspielen können - richtig?

Hmm, Acronis wäre da schon gut , nur als Boot-CD.... da könnte jeder sich die CD kopieren (und für sich privat nutzen) bzw. sich selber eine anlegen (über eben das installierte Programm - falls es installiert wird).

Dennoch würde ich hergehen und eine Partition erstellen auf der das Backup liegt und mehr nicht.
Auf diese Partition hat der User nur Leserechte aber keine Schreibrechte.
Somit kann er das Backup wieder zurückspielen aber selber kein Backup anlegen und dieses auch nicht löschen.

Per Skript kenne ich da nichts bzw. ich kenne auch kein Skript welches das machen würde was du möchtest.
Bitte warten ..
Mitglied: gigant09
14.03.2007 um 18:22 Uhr
Schau dir mal das an, haben wir bei uns in der Berufsschule und das erfüllt eigentlich alle Anforderungen die du stellst.

http://www-306.ibm.com/software/tivoli/welcome/rembo/index.html
Bitte warten ..
Mitglied: neuling2k5
14.03.2007 um 20:54 Uhr
hey erstmal superdank für eure vor allem schnellen antworten.

@Oli-nux
also wollt den aussendienstlern natürlich keine cd in de hand drücken darum hab ich ja das problem. das hätt ich schon hinbekommen.
will ja grad verhindern das die sich ne kopie ziehen können

@Icho Tolot (Ingo)
hört sich schon gut an. aber da das noch im teststadium ist bekomm ich das nicht durch. leider ansonsten hört sich das schon geil an und werds auf jeden fall mal im kopf behalten
danke

@Dani
danke aber doch n bissl umständlich

@onegasee59
mmhh sowas ich gelesen hab passt das mit der version. allerding hat damit schon jemand erfahrung. so zwecks erstellung und kennwortschutz und so??



also allen noch mal danke
Bitte warten ..
Mitglied: neuling2k5
15.03.2007 um 02:34 Uhr
hallo nochmal.
bin dann heute los und hab acronis true image workstation für schlappe 80€ zusatzlich geholt.
beschreibung war ja gut
habs dann installiert auf meinen standpc und dann eine bootcd erstellt. hab mir dann eins der laptops geschnappt, gebootet, ne secure zone angelegt, nen backup gezogen in die zone und auch den recoverymanager aktiviert.
soweit so gut. wenn laptop startet drückt man f11 und das recoversystem wird gestartet.
ja das dumme ist find keine option dann das image automatisch zurückspielen zulassen und einen reboot zustarten ohne das der anwender eingriff nehmen kann. im gegenteil er müsste das system bzw der recover-vorgang manuell starten. und als zweites so kann er noch auf die linuxconsole wechsel, durch tastenkombi strg+alt+f2.

leider find ich keine stelle an dem ich wie oben beschrieben parameter vergeben kann. da oben der windowsaufruf für die konsole steht aber das recoversystem auf linux aufbaut.
ich kann zwar beim promt, wenn ich ein 2tes mal f11 gedrückt haben, startparameter vergeben aber das ist ja auch nicht der sinn.

im verzeichnis c:\programme\gemeinsame dateien\acronis\trueimageworkstation scheinen die linux-boot-dateien zu liegen. und in der datei f11.cfg die bootloader einstellungen.

kann ich da eventuell die parameter vergeben so das das recoversystem startet, das image automatisch zurückspielt und dann den rechner rebootet oder das der benutzer eingriff nehmen kann.

bitte um hilfe. und dank euch schon mal
der neuling
Bitte warten ..
Mitglied: neuling2k5
15.03.2007 um 02:37 Uhr
sorry für den doppelpost. kann den aber da oben nicht löschen und will nicht das dieser post überlesen wird. danke und sorry

hallo nochmal.
bin dann heute los und hab acronis true image workstation für schlappe 80€ zusatzlich geholt.
beschreibung war ja gut
habs dann installiert auf meinen standpc und dann eine bootcd erstellt. hab mir dann eins der laptops geschnappt, gebootet, ne secure zone angelegt, nen backup gezogen in die zone und auch den recoverymanager aktiviert.
soweit so gut. wenn laptop startet drückt man f11 und das recoversystem wird gestartet.
ja das dumme ist find keine option dann das image automatisch zurückspielen zulassen und einen reboot zustarten ohne das der anwender eingriff nehmen kann. im gegenteil er müsste das system bzw der recover-vorgang manuell starten. und als zweites so kann er noch auf die linuxconsole wechsel, durch tastenkombi strg+alt+f2.

leider find ich keine stelle an dem ich wie oben beschrieben parameter vergeben kann. da oben der windowsaufruf für die konsole steht aber das recoversystem auf linux aufbaut.
ich kann zwar beim promt, wenn ich ein 2tes mal f11 gedrückt haben, startparameter vergeben aber das ist ja auch nicht der sinn.

im verzeichnis c:\programme\gemeinsame dateien\acronis\trueimageworkstation scheinen die linux-boot-dateien zu liegen. und in der datei f11.cfg die bootloader einstellungen.

kann ich da eventuell die parameter vergeben so das das recoversystem startet, das image automatisch zurückspielt und dann den rechner rebootet oder das der benutzer eingriff nehmen kann.

bitte um hilfe. und dank euch schon mal
der neuling
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows Installation
System Image von einem Surface 3 auf ein anderes übertragbar? (2)

Frage von coltseavers zum Thema Windows Installation ...

Microsoft Office
Visio 2003 auf aktuellem System

Frage von ratzla zum Thema Microsoft Office ...

Monitoring
System Monitoring für Windows, Linux (5)

Frage von manuelw zum Thema Monitoring ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...