Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Systemfreezes WinXP Pro SP3

Frage Hardware

Mitglied: EricBo

EricBo (Level 1) - Jetzt verbinden

24.10.2008, aktualisiert 05.11.2008, 6736 Aufrufe, 12 Kommentare

Erster Beitrag Hab diese Seite über Google erschnorchelt ;) Hallöle erstmal und dann auch weiter zu meinem Problem:

Also, ist eine etwas längere Geschichte:

Über www.one.de einen Rechner gekauft (Produktbeschreibungen sehr rar von one.de ... war ne Futzelarbeit genau auf die Hardware zu kommen!):

-ASUS P5N-EM HDMI (Socket 775) (abgeändertes Board von one.de mit der Bezeichnung IPN73-BA)
(Hersteller-Link: http://www.asus.com/products.aspx?l1=3&l2=11&l3=628&l4=0&am ... )
-Intels Q6700 Prozessor
-GEZ NETZ 550 Watt bequiet Netzteil (für Herstellerangabe müsst ich mal im PC schnüffeln, falls hilfreich)
-2x 1024 DDR2 "TeamGroup INC." Ram 800 MHz "TVDD1024M800C5"
(Hersteller-Link: http://www.teamgroup.com.tw/teamgroup/en/productDetail.php?pd_id=40& ... )
-Hitachi HDP725025GLA380 250 GB HD @ 7200, 2,5"
(Hersteller-Link: http://www.hitachigst.com/portal/site/en/menuitem.e6b513c73a0b7518e8284 ... )
-Colorful NVIDIA GeForce 9800 GTX+
(Hersteller-Link: http://tec.colorful.cn/Colorful_Pro.aspx?GUID=992fd4d6-5b9f-4ac7-8ea8-b ... )
-Xigmatek Heatpipe Cooler 120 mm @ Prozessor
-LG DVD-Brenner (wenn nötig kram ich auch danach)

Also, Win XP Pro installiert, SP3 Treiber, Programme und Co. draufgeklatscht, alles paletti. Nen paar Spiele installiert und dann gings los: Rechner friert mitten im Spiel ein mit einer Endlossoundschleife des letzten wiedergegeben Sounds (ca. ne 1/4 - 1/2 Sek. des Sounds). Da hilft nur noch reboot-Taste! Alle möglichen Treiber aktualisiert: immernoch vorhanden! Weiterhin tritt das Problem auf: Bei Videovidergabe mit höheren Auflösungen (nahe HD-Qualität) und beim Browsen im Mozilla Firefox (genau nicht beobachtet jedoch heute bei Soundwiedergabe im Browser und das Laden eines Tabs mit einem Link der gleichen Seite: abgeschmiert).

Hatte one.de angeschrieben, dass ein Problem besteht und die haben diesen auch glatt eingezogen, da mir die Mittel fürs Testen mit Hardwarekomponenten fehlen. Hatte diesen Wiederbekommen und siehe da: Problem besteht noch. Hatte sie wieder darauf hingewiesen, dass der PC "immernoch" defekt ist aber seitdem keine Antwort ihrerseits, was überhaupt defekt gewesen sein sollte noch ob sie diesen wieder einziehen. Also hatte ich mich mit NVIDIA in Kontakt gesetzt, da des öfteren Grafikfehler mit den Freezes angezeigt werden. Heute hatte ich mir Ram geholt um zu testen ob es doch an diesem liegt bzw. die Spannung zu wenig gewesen sein sollte: negativ (Kingston 2 GB DDR2 800 MHz "KVR667D2N5/2G" eingesetzt). Bei Everest zeigt die Temperatur des "MCP"s 60-70 °C an, kann das evtl. die Ursache sein? Nun zu den Softwaretests meinerseits:

Memtest:
13 Durchläufe - Keine Errors (Team Group INC. Ram)

DFT "Drive Fitness Test":
1 Durchlauf - keine Errors

Video Card Stability Test v1.003:
PC ruckelt und ist hoch beschäftigt während des Auslastungstests (Beide Ramkonfigurationen). Kaum andere Aufgaben und Prozesse auszuführen.

Si Software Sandra 2009:
Benchmarks alle durchgegangen - meist mittelmäßige bis schlechte Auswertungen. Bei dem Speichercontroller "Cache- und Speicherzugriff"-Benchmark: abgeschmiert (TeamGroup Ram)! Bei dem Kingston Ram 2x Durchlaufen lassen: scheint ok zu sein. Desweiteren habe ich das "Werkzeug : Analyse und Hinweise zur Leistungsverbesserung" mal durchlaufen lassen was mir folgendes aufzeigte:

-Vcore-Spannung ist höher als die maximal empfohlene Spannung. Bitte überprüfen Sie die Vcore-Einstellungen! (alle 4 Kerne)
-PCI : Nvidia nForce 630i memory controller & Nvidia 07D9h : Das Gerät ist nicht 'Bus Master'-fähig.
-Grafikkarte : NVIDIA GeForce 9800 GTX/9800 GTX+ (512MB DDR3, 683MHz/1.58GHz/2x1.10GHz, PCIe 1.00 x16, PS3.0, VS3.0) : Grafik-BIOS ist veraltet. Prüfen Sie, ob ein Update zur Verfügung steht. (sind normalerweise GPU BIOS-Updates im Treiberupdate der Herstellers inbegriffen? kA )

Soweit sogut ... ich stehe immernoch auf der Matte und vom Vertreiber im Stich gelassen. Meine Gedanken gehen Richtung GraKa, Sound oder ein allgemeines MoBo Problem (vl. Vcore Spannung wie aufgezeigt). Vielleicht hat ja einer von euch eine hilfreiche Idee, einen Tip oder gar den Überltäter hiermit überführt.

Bin echt dankbar für jegliche Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen,
Eric B.

EDIT:
Was auch noch zu sagen ist: Ich habe sämtliche 17x.xx Treiber von Nvidia installiert aber dennoch keine erfolgschance (restlos deinstalliert mit DriverSweeper). Habe auch den neuen "Beta" 180.xx installiert um diesen Versuch einen neuen Anstoß zu geben jedoch war das mein letzter Versuch es auch die Treiber zu schieben!
Mitglied: Arch-Stanton
24.10.2008 um 19:43 Uhr
na ja, wenn man das System auf den Rechner "klatscht" ist es vielmehr verwunderlich, daß er überhaupt anspringt...

Gruß,
Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: EricBo
24.10.2008 um 20:04 Uhr
okay ... ich hab den Schreibkopf demontiert und es innovativ mit Microsoft-Embleme auf die Platte "Gekritzelt" :p
Bitte warten ..
Mitglied: CordonTi
25.10.2008 um 18:44 Uhr
hi

also du hast den kingston ram gekauft und das problem besteht immernoch?
schonmal ein biosupdat vom mainboard vorgenommen?
in den hrfikkarten treibern befindet sich normalerweise kein bios update. das biosupdate für deine graka müsstest du dir extra besorgen.
vielleicht noch einen tipp wie es gehen könnte ohne großen aufwand zu betreiben. probiere es doch mal mit dem tool TuneUp Utilities 2008. 1 klickwartung durchführen und dann systemratgeber starten... mas sehen was dieser sagt.

hier gibt es eine testversion:

http://www.chip.de/downloads/TuneUp-Utilities-2008_12993392.html


Mit freundlichen Grüßen cordonti
Bitte warten ..
Mitglied: Superperforator
25.10.2008 um 21:10 Uhr
Hallo,
hier meine Tipps:
schmiert der Rechner den jedesmal an gleicher Stelle im Spiel ab?
Im Bios mal mit Safe Options starten (oder Default-Settings..je nachdem).
Alles deinstallieren und herausnehmen was nicht zwingend gebraucht wird (Raid-Controller, ext. Lan-Controller , ext GraKa, zweite HDD usw).
und dann nach und nach wieder einsetzen und immer wieder testen. Langwierig aber effektiv!!

Windows neu einspielen, und dann alle Updates und aktulle Treiber installieren.
Auch hier immer wieder neu testen.
Was sagt denn das Windows-Fehlerprotokoll??
Wenn keine Besserung eintritt, dann die Kiste wieder einschicken. Ist doch Garantie drauf, oder??

Viel Erfolg!
Bitte warten ..
Mitglied: EricBo
26.10.2008 um 01:31 Uhr
Jepp ... Garantie is noch. Grml, Windows runter/rauf ... daran hatte ich schon gedacht aber det dauert ja gewissermaßen ne Weile ^^

Das Fehlerprotokoll sagt nix, da diese nicht geschrieben/verzeichnet werden :x Der Rechner schmiert je nach Lust und Laune ab, was schon komisch is aber heut mal n bissle mit ner Runde Daddeln getestet: kein Absturz. Mal schaun, ob diese noch kommen, vl. hat ja doch der Ram das Problem gelöst aber wenn nicht, dann werd ich dies mal durchgehen jedoch schwächelt der PC wie gesagt immernoch beim Video Card Stability Test, was trotzdem nichts Gutes verheißt.

Wie siehts eigentl. mit dem Update des MoBo-BIOS aus? Gibts da idR öfters mal Probleme oder verläufts meistens gut, da ich die Garantie nich deswegen inne Tonne kloppen will sprich werden die Werte und Parameter vom vorherigen BIOS komplett übernommen oder mit "neueren" überschrieben? Hab mich bis jetzt noch nicht mit dem BIOS zum flashen/updaten auseinandergesetzt! Hab eh kein FloppyDisk drinnen und auch keines parat (fürn paar Eus sicherlich kein Problem bei Konrad es zu ergattern ). Was das BIOS von der Grafikkarte angeht: Des gibts bestimmt bei meinem GraKa-Hersteller, ne? Dann siehts schlecht aus

btw: wo solln der "Systemratgeber" sein??? Find ihn nicht :x

Danke erstmal für die Hints ;)

Mit freundlichen Grüßen Eric
Bitte warten ..
Mitglied: Superperforator
26.10.2008 um 11:08 Uhr
Hi,
also grundsätzlich kann ich aus eigener Erfahrung sagen:
Unmotivierte Systemabstürze und "HALTS" rühren meist von defekten RAMs her.
Auch ein neuer Riegel kann defekt sein...
Ein BIOS-Update muss nicht zwingend besserung bringen...meißt eher nicht...
Und ein GraKa-BIOS Update...??? LOL
Da kenne ich nicht einen Hersteller der eines bereitstellt...
kannst es ja mal mit einer anderen GraKa testen, die nicht soviele Ansprüche an das MB oder Netzteil stellt. Hier empfiehlt es sich eine alte PCI-GraKa mit 32 / 64 MB bereitzuhalten. z.B. ATI Rage IIc mit 32MB hüte ich wie mein Augapfel...

Viel Erfolg
Bitte warten ..
Mitglied: EricBo
26.10.2008 um 18:16 Uhr
Hey ... nur die Erfahrung macht weiser, ne. Also kein BIOS für die GraKa :D Hab noch ne ATI Radeon 9800 sowie eine ATI Radeon x850 XT aber beide AGP. Sprich keine für PCI-E. Muss ich im BIOS rumfummeln soweits mir gehörig war, dass die AGP in PCI-E läuft? Oder "no way"? Hab dat PhoenixAward BIOS Rev 1.04 für das MoBo aber dat is sowas von beengend, sprich ein extremer Softcore-Fall fürs MoBo ... da kann man kaum was einstellen, selbst die Saftzufuhr für den RAM kann ich nich regeln

btw: müsste iwo noch ne Rage 128 und ne andere aus diesem Zeitalter haben aber vl., da ich sie schon für die Wiederaufwertung zum Abschuss freigegeben habe, doch nicht ... wird ne Suchaktion. Aber wenns mit der 9800er auch klappt, dann sollte es auch paletti sein. Liegt bestimmt bloß 3m von mir entfernt mit ner kleinen Fahndungsaktion
Bitte warten ..
Mitglied: Superperforator
27.10.2008 um 12:14 Uhr
Hallo...
also wenn Du es geschafft hast, eine AGP-GraKa in einen PCI-E Slot reinzubekommen, dann will ich davon ein Foto haben...
Die passt eigentlich nicht da rein...glaube ich...weiß ich...
Und es sollte schon eine PCI-Karte sein! (ohne Express!!)

Die Rage 128 tuts auch.

Ansonsten im BIOS alles abschalten was nicht wirklich zwingend gebraucht wird. Auch Paralellport, FDD Controler wenn kein Floppy vorhanden ist usw

Wenn das BIOS recht spartanisch ist, kann man auch nur wenig verstellen. Ergo kann man auch nur wenig kaputtfummeln.

Wie Leistungsfähig ist denn das Netzteil? Also bei neueren Kisten darf es schon min. 450W haben.
Interessant wären auch die Temperaturen. Die kann man mit entsprechender Software auslesen. Mit dem Programm "Mainboard Monitor" kann man diese auch auf längere Zeit protokollieren.
Fehlerhafte RAMs kann man mit Glück auch im TASK-MANAGER finden wenn man in der Systemüberwachung die Schreib- und Lesefehler sich mal anschaut.

Last but not least.
Fehlerprovokation funktioniert recht gut mit dem "Burn in Test".


Ansonsten wieder einschicken und bei der nächsten Kiste nicht nur nach den Preis schielen. Der Händler an de Ecke wäre bestimmt schneller gewesen...
Ich weiß das, ich handel damit

Viel Erfolg
Bitte warten ..
Mitglied: EricBo
29.10.2008 um 17:52 Uhr
550 Watt hat das gute Stück!

kk ... such mal demnächst nach meinen alten GraKas. Vl. hab ich die ja noch danke schon mal für eure Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen Eric
Bitte warten ..
Mitglied: c4liba
03.11.2008 um 23:44 Uhr
Hatte das selbe Problem. Bei One.de gekauft (damals noch Lahoo.de) und lief auch erst einmal einwandfrei. Dann nach 2 - 3 Monaten fingen die Probleme an. Das System schaltete sich komplett ab (man konnte nicht einmal wieder hochfahren ohne den Stromschalter zu betätigen) bei Spielen. Habe Ram, Festplatte und Graka getauscht aber hatte dieselben Probleme.Mein Schwager, der sich ein besseres System bei Lahoo gekauft und auch ein paar Teile ausgetauscht hatte, wurde 6 Monate nach dem Kauf von dem selben Problem heimgesucht und konnte es allerdings mit dem tausch des Netzteils beheben. Ich habe mittlerweile einen neuen Rechner, den ich allerdings bei einem PC-Fachmann zusammenstellen ließ. Keine Probleme bis dato und bin voll zufrieden, obwohl ich einige Euros mehr reingesteckt habe.

Kann Superperforator nur zustimmen. Am besten beim Händler um die Ecke oder bei etablierten Online shops wie Alternate einkaufen.
Bitte warten ..
Mitglied: EricBo
04.11.2008 um 15:38 Uhr
Jo ... Alternate wär ne Idee, die sich lohnt. Habe ja auch ein OEM Board :x ein Äquivalent zu dem P5N-EM HDMI :x ich glaub ich wechsel demnächst das MoBo (nur bis 800 Mhz RAM -.-) bzw. versuch mit one.de was nachträglich zu vereinbaren wegen Garantie etc. . Bisher, seit dem RAM-Wechsel kamen "keine" zickigen Beschwerden auf sprich scheint damit, was die Freezes angeht, es gelöst zu sein.

Danke für die Antwort bzw. für den Beitrag c4liba! Ich werd one.de meiden, bekam es jedoch wegen den relativ angenehmen Preisen und recht anschaulichen Leistungen empfohlen. Nur die Erfahrung macht schlauer. Werd mir diesen Rechner wohl noch etwas auf sich abstimmen lassen müssen, damit dieser in Zukunft 1A laufen wird.

Mit freundlichen Grüßen Eric
Bitte warten ..
Mitglied: EricBo
05.11.2008 um 22:24 Uhr
Also habe (m)eine Riva TNT 2 gefunden, die auch aus diesem "Zeit-"Alter stammt. Sollte sicherlich keine Probleme bereiten die einzubauen. Wie siehts mit Treibern aus und mit eventuellen Fehlerbarracken, die aufkommen "könnten"? Mal so nebenbei: vergleichbar ist dies jedoch nicht mit dem Video Card Stability Test oder irr ich mich da? Obwohl dieser eigenlich schmierig laufen sollte (auch bei der neuen Karte) so kann dieser doch bei der "alten" Karte sicherlich eine etwas gleiche Problematik verursachen? ... oder irr ich mich rational (oder auch ir-) denkend da?

LG Eric
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
gelöst WinXP-PC mit einem Barcodescanner herunterfahren (8)

Frage von Sinzal zum Thema Batch & Shell ...

Windows Server
SQL Server 2008 R2 SP3 neue Instanz (10)

Frage von technikdealer zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst SBS 2008 (Exchange 2007 SP3) - externe URL ändern - neues Zertifikat (8)

Frage von Ezekiel666 zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
Installation aktuelles Rollup für Exchange 2010 SP3 - Schwierigkeiten? (4)

Frage von Excaliburx zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...