Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Systemimage oder Backups unter Windows XP

Frage Microsoft Windows XP

Mitglied: winlin

winlin (Level 2) - Jetzt verbinden

04.02.2011 um 10:13 Uhr, 4365 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo Leute,

wir haben ca 50 Windows XP x64 bit Rechner in unserer Domäne. Backups machen wir mit TSM und das klappt wunderbar. Wir haben insgesamt 3 Festplatten:
1. C-Platte SYSTEM (ca. 150GB)
2. D-Platte DATEN1 (ca. 500Gb)
3. Platte DATEN2 (ca. 250Gb)
4. Platte DATEN3 (ca. 250Gb)

Das TSM Backup sichert die komplette C-Platte sowie die 4. Platte DATEN3. Nun möchten wir aber auf unseren Windows Rechnern eine Fallback Lösung - wenn das System nicht mehr tut und sich nichts mehr rührt. Hier wäre eine Systemwiederherstellung optimal. Nun die Frage:
- Windowseigene Tool verwenden, also die Systemwiederherstellung aktivieren?
- Acronis True Image Home (Lizenz vorhanden) verwenden?
- Ein Image mit VMware Konverter erzeugen?
Mitglied: TheJoker2305
04.02.2011 um 10:23 Uhr
Handelt es sich um die Festplatten im Server oder verfügt jeder Rechner über die 3 genannten Festplatten?

Bei 50 Rechnern bietet sich ein Server an,

  1. Zentrale Datenhaltung
  2. Zentrales Backup
  3. Zentrale Ablage von Systemimages für die Clients
Bitte warten ..
Mitglied: winlin
04.02.2011 um 10:48 Uhr
Hallo !

da hast du Recht. Mit der Zeit werde wir alles umstellen. Es handelt sich bei allen Platten um lokale Platten und wie gesagt System und Programme sind auf C. Alles andere wie wichtige Daten liegen auf den lokalen Platten, wobei die TSM Sicherung nur auf C und auf DATEN3 statfindet.

Würde hierAcronis ausreichen? Oder ist die Windows Systemwiederherstellungen komfortabler? Ist ja bereits integriert.
Bitte warten ..
Mitglied: zero5liters
04.02.2011 um 11:21 Uhr
Hallo,

ich persönlich finde die Acronislösung schicker als die Boardmittel. Vor allem wenn Du dann noch mit der Securezone lokal arbeitest.

Eine Frage habe ich aber noch. Sind das unabhängige Daten (also sind auf jedem Rechner die gleichen oder eben persönliche/personalisierte)?

Mit freundlichen Grüßen
zero
Bitte warten ..
Mitglied: winlin
04.02.2011 um 11:29 Uhr
Hallo,

also auf der C-Platte sind es immer gleiche Daten und Programme sowie die gleiche XP Version. auf den lokalen Datenplatten habe die User Ihre Projektdaten und alle weiteren DAten. Da nicht alle Platten in der TSM Sicherung drin sind müssen die User selber entscheiden was auf die DATEN3 250GB Festplatte drauf soll - diese wird immer gesichert.

Also ich denke das mit Acronis mache ich, habe dann auch ne boot cd und is schicker.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
04.02.2011 um 11:31 Uhr
Zitat von zero5liters:
Hallo,

ich persönlich finde die Acronislösung schicker als die Boardmittel. Vor allem wenn Du dann noch mit der Securezone
lokal arbeitest.
Ich persönlich kann mich dem nicht anschließen. Was ist an einer Lösung mit Acronis Home in einem Unternehmen mit 50 PCs schick?
Das ist einfach nur unpassend.

TheJoker2305 hat schon die passendste Info gegeben (auch wenn ziemlich laut).
Bitte warten ..
Mitglied: TheJoker2305
04.02.2011 um 11:37 Uhr
die Lautstärke war ungewollt
Pluszeichen als Aufzählungszeichen vergrößert ja hier die Schrift.

zurück zum Beitrag.

Ich stell mir gerade vor, wie 50 Rechner á 250 GB zu sichernder Daten übers Netz gesichert werden ... und das täglich.....

Macht in der Summe ca. 12,5 TB ... von der Dauer des Transfers mal abgesehen, sollte hier schnell eien Umstellung erfolgen.

eine Freigabe auf einem zentralen Server mit einem Raid ist schnell zusammengestellt (auch wenn es nur übergangsweise sein muss)

und von dort aus zentral die Daten, wohin auch immer sichern.

Server lohnt sich schon ab drei Rechnern (je nach Datenmenge)


@goscho
zerolite meinte ja nur "Acronislösung schicker als die Boardmittel. "

Ich konnte mich noch nie mit der Wiederherstellungskonsole anfreunden.
Schließe mich also der Meinung "Acronislösung schicker als die Boardmittel. " an,
aber die korrekte Lösung für die eigentliche Anfrage ist schlicht und ergreifend (mindestens) ein Server zum speichern und sichern der Daten
Bitte warten ..
Mitglied: zero5liters
04.02.2011 um 12:07 Uhr
Genau das wollte ich ausdrücken.
ACronis ist eben definitv schicker als NTbup etc.

Und Securezone war en bissl unglücklich gewählt. meinte damit eigentlich diesen Bootmanager, so dass ich nicht mehr die CD zum Booten brauch (lässt sich von der CD installieren - weiß nur nicht mehr genau wie das heißt).

Die Datenmenge ist halt schon heftig. Wieso haltet Ihr eigentlich die Daten nicht zentral vor - also auf nem Fileserver? Da wäre der Verwaltungs/Backupakt nicht so riesig.

Mit freundlichen Grüßen
zero
Bitte warten ..
Mitglied: winlin
04.02.2011 um 13:00 Uhr
Hallo Leute,

also die Umstellung ist in Gange und Usern wird es dann nur noch möglich sein auf Fileservern zu speichern. Lokal auf deren Rechnern würde dann nur das Betriebssystem liegen. Und genau hierfür brauch ich die Lösung. Was mache ich wenn Windows spinnt und nix mehr geht. DA brauche ich eine Systemwiederherstellung. Laut eurer Info ist also Acronis angebracht?!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows XP
gelöst WPA2 unter Windows XP SP1 nutzen? (10)

Frage von bestelitt zum Thema Windows XP ...

Windows XP
Kann man noch neue Notebooks für Windows XP kaufen ? (9)

Frage von DieterJansen zum Thema Windows XP ...

Windows Netzwerk
SMBv2 in Windows 7 - Windows XP - Windows Server 2003 Domäne deaktivieren (4)

Frage von Mario.Steinberg zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows XP
gelöst Windows XP SP 3 System Clonen (19)

Frage von zeroblue2005 zum Thema Windows XP ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...