Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Systemsicherung unter Linux für Newbie

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: 62291

62291 (Level 1)

09.03.2008, aktualisiert 13:55 Uhr, 4596 Aufrufe, 1 Kommentar

Hallo,

ich nutze seit 15 Jahren Windows und bin seit nem halben Jahr dabei mir Linux in Form von Ubuntu und Open Suse in der Virtualbox anzusehen. Soweit bin ich auch gut damit zurecht gekommen. Deshalb überlege ich mir nun, tatsächlich Linux als Host-System einzusetzen, und nicht nur wie bislang als virtuelles Guest-System.

Meine Frage ist hinsichtlich der Sicherung des Systems: Bei Windows war das immer sehr einfach: Eine "C-Partition" mit ca. 15-25 GB und der Rest als "D-Daten-Partition". In regelmäßigen Abständen haben ich mittels Acronis True Image ein Image der Systempartition gezogen; damit konnte passieren was wollte, das System war immer in 5 Minuten wiederhergestellt. Meine persönlichen DAten sichere ich logisch auf eine externe USB-HDD. So weit so gut......... )))

Ich frage mich, wie mache ich das per Linux. True Image sichert auch die Linux-Partitionen, das ist klar. Nur:

Wenn ich die Boot/Root-Partition sichere, müsste ja auch das "Home-User"-Verzeichnis mitgesichert werden, da dort viele Programme ihre Einstellungen reinschreiben (versteckt... mit "." )..... ähnlich den "Dokumente und Einstellungen"......
Aber standardmäßig speichert man ja seine Dateien (Dokumente, Bilder, etc) ja gerade im Home-Verzeichnis. Und dann wäre das zu groß um es als System-sicherung zu sichern, oder?

Jetzt Frage ich mich, wäre es dann sozusagen die einzige und beste Lösung, dass ich eine Systemparition (analaog zu Win mit ca. 10-15GB) anlege, die auch das Home-Verzeichnis enthält......... und meine Daten immer bewußt und aktiv auf eine andere partition schreibe, z.B. mit dem Mount-Point "daten"...... ?
Das wäre halt sehr umständlich, weil viele Standard-Speicherpfade sich eben im Home-Verzeichnis befinden....


Wie macht ihr das ?

Wäre super wenn mir das jemand beantworten könnte..... und wenn ihr wißt was ich überhaupt meine (hab ichs zu kompliziert beschrieben??)....
Mitglied: broecker
09.03.2008 um 13:55 Uhr
ganz einfache Standard-Antwort:
eine zweite Partition für die Benutzerdaten vom Benutzer z.B. "Heinz" in ein leeres Verzeichnis /home/heinz mounten - das geht auch mit /etc/fstab (da gucken!) automatisch:
/dev/hda6 /home/heinz ext3 defaults 0 0
ganz normal arbeiten und die eigene Home-Partition (in meinem Beispiel /dev/hda6) gelegentlich umounten:
umount /dev/hda6 als root und dann beliebig als ganzes sichern - oder mit tar in eine Datei (wie auch die Systemkonfiguration in /etc):
tar cvzf /meineBackupDatei.tar.gz /home/heinz

google: tar, dd, linux, backup

hg,
Mark
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Linux
Dual Boot Linux Windows (6)

Frage von Quelle zum Thema Linux ...

Linux
Linux: 25 Jahre und kein Ende

Link von Frank zum Thema Linux ...

Cluster
gelöst Linux Failover (3)

Frage von akadawa zum Thema Cluster ...

Linux
Fallover mit Linux (20)

Frage von Devlorx zum Thema Linux ...

Neue Wissensbeiträge
Linux Netzwerk

Ping und das einstellbare Bytepattern

(1)

Erfahrungsbericht von LordGurke zum Thema Linux Netzwerk ...

Windows Update

Microsoft Update KB4034664 verursacht Probleme mit Multimonitor-Systemen

(3)

Tipp von beidermachtvongreyscull zum Thema Windows Update ...

Viren und Trojaner

CNC-Fräsen von MECANUMERIC werden (ggf.) mit Viren, Trojanern, Würmern ausgeliefert

(4)

Erfahrungsbericht von anteNope zum Thema Viren und Trojaner ...

Heiß diskutierte Inhalte
SAN, NAS, DAS
MSA 2050 RAID Konfig (27)

Frage von Leo-le zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Netzwerkmanagement
Windows Server 2008 R2: "netsh reset" nicht verfügbar? (11)

Frage von RickTucker zum Thema Netzwerkmanagement ...

Outlook & Mail
Outlook Suche liefert kein Ergebnise mehr (8)

Frage von Bjoern-B zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
gelöst "Kiosk"System für Demoversion und neue Versionen einer Anwendung (7)

Frage von kpieper zum Thema Windows Server ...