Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Szenario eines Hackerangriffs

Frage Sicherheit Erkennung und -Abwehr

Mitglied: Nichtsnutz

Nichtsnutz (Level 1) - Jetzt verbinden

19.03.2008, aktualisiert 13:56 Uhr, 3544 Aufrufe, 2 Kommentare

Hallo Freunde,
mir ist nicht ganz klar, wie im "Ernstfall" von außen (Hacker) z.B. auf einen Server unbefugt (!) zugegriffen werden kann. Dazu mal folgendes Beispielszenario:

  1. Ein Windows 2003-Serfver als DC / feste lokale IP 192.168.100.1
  2. Gateway- und DNS-IP sind konfiguriert.
  3. Ein DSL-Anschluß mit fester IP
  4. Ein Router mit (einfacher) Firewall.
  5. Für VNC werden die Ports 5800/5900 am Router via Portforwarding auf den Server geleitet.

Wie muß ich mir das jetzt vorstellen? :

Zunächst müßte ein potentieller Eindringling doch die deste IP kennen, die mir z.B. von der Telekom zugewiesen wurde. Wie kommt er daran?
Wie geht es dann weiter - wie kann "er" sich weiter vorarbeiten? Über die Ports 5800/5900?
Er kennt doch weder das Paßwort für den Router bzw. das Paßwort für den Server?
Wie gefährlich bzw. realistisch ist das eigentlich?
Macht es einen Unterschied, ob der Server dabei als DC oder Arbeitsgruppenserver konfiguriert wurde?

Beste Grüße!

Jens
Mitglied: sjuerges
19.03.2008 um 13:44 Uhr
Hallo Jens !

Hacker gehen auf die unterschiedlichsten Arten und mit vielen Methoden vor.

Die IP könnte z.B in einem Scan von einem ganzen Subnetz als "lebendig" erkannt werden, und dann geportscanned werden.

Danach versuchen Hacker meistens über sogenanntes Fingerprinting die Versionen der Software die auf offenen Ports läuft herauszufinden, um evtl. Sciherheitslücken in der Software auszunutzen. Darüber kann z.B bei älteren VNC Versionen der Rechner schon kompromittiert werden.

Das einfachst was du tun kannst, um ein IT System 100% gegen EXTERNES Eindrigen (ich rede nicht von lokalem Zugang zum Rechner, da muss deutlich besser gesichert werden) zu sichern, ist den Stecker zu ziehen. Das nächstbeste wäre alle nicht benötigten Ports wegfirewallen.

Am so etwas wie 100% Sicherheit im Netz gibt es nicht. Ob ein Hacker ins System kommt, ist nur eine Frage von Zeit, Geduld und Resourcen und Fähigkeit.

MfG
Sebastian Jürges
arbiter IT Consulting
Bitte warten ..
Mitglied: Netzheimer
19.03.2008 um 13:56 Uhr
Antwortet mir die Adresse? - Ping an eine beliebige externe Adresse senden

Kann ich die IP mit den gängigen Protokollen anfragen (http, https, ftp, ssh,...)?

192.168.100.1 klingt nach einer Standard-IP - hat der Router geänderte Einstellungen oder arbeitet er mit defaults?

Hat das Netzwerk dahinter eine Standard (C-Klasse) IP?

Welche Ports sind offen? - Portscanns an die IP-Adresse

Fingerprints - wie bereits oben beschrieben.

Das sind nur die einfachsten Maßnahmen, es gibt noch weitaus tiefer gehende Mittel.
Bitte warten ..
Neue Wissensbeiträge
RedHat, CentOS, Fedora

Fedora, RedHat, Centos: DNS-Search Domain setzen

(13)

Tipp von Frank zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Drucker und Scanner

Samsung SL-M4025ND, firmware update und (kompatible) Tonerkassetten

(1)

Erfahrungsbericht von markus-1969 zum Thema Drucker und Scanner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Windows für Privatanwender "nicht mehr handhabbar" (32)

Frage von FA-jka zum Thema Windows 10 ...

LAN, WAN, Wireless
Komplett neues Netzwerk, Ubiquiti WLAN, Router, Switch (15)

Frage von Freak-On-Silicon zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Backup
Backup Wochen- Monats- Jahressicherung (13)

Frage von Meterpeter zum Thema Backup ...

RedHat, CentOS, Fedora
Fedora, RedHat, Centos: DNS-Search Domain setzen (13)

Tipp von Frank zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...