Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

teil des pfades einer aufgerufenen datei extrahieren

Frage Entwicklung Batch & Shell

Mitglied: urknall

urknall (Level 1) - Jetzt verbinden

04.01.2006, aktualisiert 09.01.2006, 5400 Aufrufe, 9 Kommentare

hallo,

ich habe ein kleines problem und hoffe mir kann jemand helfen.
im rahmen eines grösseren skriptes an dem ich zur zeit arbeite bin ich auf ein problem gestossen, bei dem ich im moment nicht weiter komme.

beispiel:

habe eine datei unter c:\ liegen die aufruf.cmd lautet.
aus dieser datei rufe ich per call nun eine datei auf, die unter einem beliebigen dir liegt: call c:\tmp\test\test2.cmd

im rahmen der weiterverarbeitung will ich einen teil des pfades extrahieren und weiter benutzen.

FOR /F "usebackq delims=" %%i IN ('%cd%') DO echo %%~ni funktioniert wenn ich die test2.cmd im aktuellen dir in dem sie liegt aufrufe wunderbar und spuckt mir als ergebnis "test" aus wie gewünscht. wird die datei jedoch von call in einem anderen dir aus aufgerufen funktioniert das ganze schon nicht mehr.

wäre dankbar für einen tipp wie ich es schaffen kann nur den namen des subdirs auszugeben in dem die aufgerufene datei liegt wenn das ganze von call aufgerufen wird.

grüsse urknall
Mitglied: Biber
04.01.2006 um 16:12 Uhr
Moin urknall,
gibt wie immer im Leben mehrere Möglichkeiten...

Mit der Variablen %cd% kommst Du nicht zum Ziel, weil das aktuelle Verzeichnis ja nach wie vor das Verzeichnis ist, in dem die "aufruf.cmd" steht. Du wechselst es ja nicht.

Also kannst Du es entweder wechseln oder ermittelst Laufwerk und Pfad der aufgerufenen Datei über den Parameter %0.

::---snipp Testbeispiel für die \tmp\test\aufruf.cmd
@echo Para%%0: [%0] Lw/Pfad: [%~dp0]
@FOR /F "tokens=1-2 delims=\" %%i IN ("%~p0") DO @echo %%i %%j
::---snapp Testbeispiel für die \tmp\test\aufruf.cmd

liefert folgenden Output:
$cmd$ aufruf.cmd
(call tmp\test\test2.cmd)
Para%0: [tmp\test\test2.cmd] Lw/Pfad: [C:\tmp\test\]
tmp test

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, willst Du ja den "End"-Pfad, den letzten Zweig des ganzen Pfades extrahieren.
Also auch hier wieder mehrere Möglichkeiten:
a) die ganz unsaubere: Du weißt, dass der Gesamt-Pfad nur zwei Ebenen hat:
@FOR /F "tokens=2 delims=\" %%i IN ("%~p0") DO @echo 2.Ebene des Pfads: %%i

b) die sauberere Methode
FOR /F "tokens=1-9 delims=\" %%i IN ("%~p0") DO (
For %%a in (%%i %%j %%k %%l %%m %%n %%o %%p %%q) do set "lastpath=%%a"
)

----> in der Variablen %lastpath% steht jetzt das letzte Unterverzeichnis (max Verzeichnistiefe=9)

HTH Biber
Bitte warten ..
Mitglied: fpschultze
04.01.2006 um 21:47 Uhr
In Ergänzung zu Bibers Antwort hier noch eine Methode, aus dem kompletten Pfad den Namen des Unterverzeichnisses zu extrahieren, in dem die Batchdatei gespeichert ist:

For %%A In ("%~p0.") Do Echo %%~nA

bzw.

For %%A In ("%~p0.") Do Set lastpath=%%~nA

Getestet unter Windows XP. Verzeichnistiefe egal. Funktioniert auch mich Leerzeichen im Pfad.

Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
04.01.2006 um 22:09 Uhr
Hallo fpschultze,

freue mich sehr, Dich hier in unserem Forum lesen zu dürfen!
Hätte ich das geahnt, hätte ich Dir ein paar Bätschelchen übrig gelassen..

Herzlich willkommen!!!
Biber
P.S.
Letzte Variante auch unter W2K getestet. Verzeichnistiefe egal. Auch mit Leerzeichen im Pfad.
Bitte warten ..
Mitglied: urknall
05.01.2006 um 08:01 Uhr
vielen herzlichen dank für die informationen ihr beiden.

ich hatte gestern auch schon mit %0 und diversen varianten davon experimentiert, war also auch schon auf dem richtigen weg.
bis ich auf eine der beiden lösungen gestossen wäre , hätte aber bei mir wohl noch ein wenig gedauert ;)

ich werde die methode von frank peter vorziehen, da a) kürzer und b) uneingeschränkt in bezug auf die verzeichnistiefe, wobei es in dem speziellen fall den ich hier habe nie unter 9 ebenen gehen wird.

danke für die tolle unterstützung, die hier geleistet wird.
wie kommt man eigentlich auf so abenteuerliche konstrukte? gibt es irgendwelche seiten, die sich mit sowas beschäftigen oder wird sowas dann per brain und wissen zusammengeschachtelt bis man das gewünschte ergebnis hat?

grüsse urknall
Bitte warten ..
Mitglied: fpschultze
05.01.2006 um 12:34 Uhr
[...] gibt es irgendwelche seiten, die sich mit sowas beschäftigen [...]

Hier pflege ich eine Linksammlung:

http://www.fpschultze.de/PDlinks+viewcat.cid+1.htm

Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
05.01.2006 um 14:28 Uhr
Moin urknall,

[...] ich werde die methode von frank peter vorziehen [...]
Werde ich auch, jetzt, wo ich die kenne...

[...] oder wird sowas dann per brain und wissen zusammengeschachtelt bis man das gewünschte ergebnis [...]
Ja. Darauf läuft es raus.

Das Handwerkszeug kann man sich schon -da muss ich mal ausnahmsweise fair gegenüber M$ sein- sogar durch Lesen der "Befehlszeilenreferenz von A-Z" in der Windows-Hilfe aneignen. Sind ja keine "undokumentierten Features", die hier gezeigt werden.

Ideen, Beispiele (und auch Irrwege) gibt es auf einigen WebSites - ein paar Linkempfehlungen für "Batch & Shell" siehe unten.
Nur die Transfer-Leistung .... zu sehen, dass dieser und jener Schnipsel vielleicht auch bei Dir passen könnte, aber bei einem ganz anderen Problem.. das bleibt an Dir hängen.
In dieser Beziehung ist Batch schon etwas sehr "Handwerkliches".
10% Inspiration und 90% Transpiration.
(Soll T.A. Edison so ähnlich gesagt haben, allerdings auf ausländisch.)

Gruß Biber
Bitte warten ..
Mitglied: urknall
09.01.2006 um 12:45 Uhr
Und es geht weiter...

Noch ein kleines Problem, welches es zu lösen gibt.
Ich will in einem bestimmten Verzeichnis und allen darin enthaltenen Unterverzeichnissen alle Dateien eines bestimmten Namens ("install.cmd") ausführen lassen.

FOR /R pfad\ %%i IN (install.cmd) DO CALL %%i macht ja eigentlich auch schon das Gewünschte, allerdings wird auch versucht in Unterverzeichnissen, die nur existieren aber die Datei nicht enhalten auszuführen und es wird eine Fehlermeldung ausgespuckt weil die Datei nicht existiert.

Habe versucht ein IF EXISTS einzubauen, aber bin bis jetzt gescheitert, da das ganze syntaktisch nicht verarbeitet werden kann.

Hat jemand eine elegante Lösung für mein Problem parat?

Grüße Urknall
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
09.01.2006 um 12:56 Uhr
Moin urknall,
parat nicht und ich hab auch erst heute abend ein wenig Ruhe dafür.
Wäre Dir dankbar, wenn Du hier in "Batch & Shell" einen neuen Thread zu diesem FOR /R- Thema aufmachen würdest mit der Skizze, die Du schon hast.

Bekommen wir aber heute noch feddich...

Grüße Biber
[Edit]
Danke für die schnelle Umsetzung!!!
[/Edit]
Bitte warten ..
Mitglied: urknall
09.01.2006 um 12:59 Uhr
Erledigt, neuer Thread aufgemacht!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Linux
gelöst URL und Username aus HTML-Datei extrahieren - sed, grep (4)

Frage von plutowitsch zum Thema Linux ...

Webentwicklung
gelöst HTML Output in eine txt Datei mit VisualBasicScript (2)

Frage von coca22COCA zum Thema Webentwicklung ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...