Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Teles SkyDSL unter Linux

Frage Linux Linux Tools

Mitglied: AreaZ

AreaZ (Level 1) - Jetzt verbinden

27.11.2005, aktualisiert 21.07.2006, 14014 Aufrufe, 14 Kommentare

"SkyDSL von Teles (oder auch Strato) wird unter Linux nicht laufen!" So eine Aussage.....
Wetten, das doch?! ;o)

Aus purer Neugier, habe ich mir nun SkyDSL 16MBit von Teles zugelegt. Laut Teles, wird es für Linux (zumindest von Teles) in naher Zukunft keine Möglichkeit geben, dies unter Linux zum "Laufen" zu bringen.

Genau genommen, will ich auch gar nicht, das es "läuft", sondern dass es "rennt".
Und die ersten Lösungsansätze haben gezeigt, JAAA es kann rennen.

Man kann stundenlang darüber spekulieren, warum Teles scheinbar zu verhindern versucht, dass es für Linux einen Client gibt. Wie ich darauf komme? Nunja, etliche eMails mit Anfragen wurden leider nicht beantwortet und der Telefonsupport gab auch nicht mehr her, wobei man den netten Damen natürlich zugute halten muss, dass Sie sich möglicherweise nur mit dem Marketing auskennen.

Die Funktionsweise ist relativ einfach ausgedrückt, schnell nachvollziehbar.

Browser sendet Anfrage an Proxy. Proxy fragt Proxy von Teles, Antwort kommt via Satellit zurück zu Proxy und somit zu Browser. Und das soll aus technischen Gründen nicht funktionieren. Weit gefehlt.

Zum Einsatz kam hier eine Debian Linux Box, bestückt mit einem 2.6.12 Kernel, den DVBTools und entsprechenden Treibern, sowie eine Hauppauge DVB-S Karte.

Warum nicht die von Teles mitgeschickte Technotrend Budget? Nunja, das meinen die wohl mit technisch nicht machbar. Nach einer Stunde Konfigurationsarbeit spuckte die liebe TTPCI nicht ein Paket aus, dann doch lieber eine von Linux unterstütze Full-Featured Card.

Das erste (und somit auch einzige) wirkliche Problem besteht darin, sich am Login-Server von Teles mit den korrekten Zugangsdaten anzumelden. Dieses übernimmt ein von mir geschriebenes Paket Names SkyDieSeL, welches nach fertigstellung der ersten Beta zum Download angeboten wird. :o)

SkyDieSeL besteht aus mehreren Scripten, einer Konfigurationsdatei für die Netzwerkeinstellungen und einer dynamischen Konfiguration für den benötigten Proxyserver.
Der SkyDieSeL-Daemon fragt beim Login-Server zunächst die korrekten Einstellungen an. Diese wandern in die dynamische Konfigurationsdatei. Anschliessend stellt er die DVB Karte auf die von Teles geforderte Frequenz, Symbolrate, Polarisation, Unicast und Broadcast PID ein und stellt ein Unicast und ein Broadcast Ethernet Interface zur Verfuegung.

Unmittelbar dannach sendet er eine Login-Anforderung, startet einen modifizierten Squid-Proxyserver mit den "Teles"-Werten und es kann gesurft werden. Ein SkyDieSeL Client erlaubt das umschalten zwischen den Prioritätsstufen und kann manuelle angeforderte Einstellungen für SkyDSL setzen.

Für die Fertigstellung des Tools, fehlt mir allerdings ein entscheidender Punkt.

Die SkyDSL Nummer ist hierbei das wirkliche Problem und leider weiss derzeit nur Teles, wie es zu lösen ist. Aus der SkyDSL Nummer generieren sich Benutzername und Passwort (oder auch Accesskey).

Unter Windows läuft dies folgendermaßen ab. Bei der Installation fragt der Verbindungsassistent nach der SkyDSL Nummer. Nach Eingabe wird der daraus errechnte Benutzername (Username - scheinbar Hex) in die Registrierung geschrieben und eine modifizierte Version des SkyDSL Keys wandert unter dem Namen Access ebenfalls in die Registrierung und kann von dort aus vom Client weiter verarbeitet werden.

SkyDieSeL ist derzeit darauf angewiesen, dass Benutzername und Kennwort bekannt sind. Er kann leider den SkyDSL Key nicht selbst errechnen, da der dazu nötige Algo unbekannt ist.

Ich hoffe, das Teles diese wirklich winzige Information herausgibt, damit Teles SkyDSL auch unter Linux für die Masse zugänglich ist. Vielleicht hat jemand von euch da draussen auch eine zündende Idee, wie dieser Algo funktioniert.

Ich werde in jedem Falle dran bleiben ;o)
Gruss an alle
Olli
Mitglied: AreaZ
28.11.2005 um 17:07 Uhr
Update :o)

Heute Mittag habe ich erneut mit Teles telefoniert. Unerwarteter Weise zeigte sich die Technik von einer interessierten Seite und hat gebeten weitere Informationen über das neue Programm per eMail zu zu senden.

Vor einigen Minuten erhielt ich eine erste Antwort auf die Mail.

In der Mail heisst es, dass meine Anfrage bezüglich des benötigten Algos an die Entwicklungsabteilung weitergeleitet wurde.

In der Zwischenzeit konnte weitere Features in SkyDieSeL untergebracht und getestet werden. Zwar funktioniert die Anmeldung aufgrund der fehlenden Algo-Information momentan immer noch (nur) unter Windows, allerdings ist es nun möglich zwischen den Prioritätsstufen hin und her zu schalten unter Linux. Allerdings muss ich für jede Umschaltaktion einen bestimmten Schlüssel, den der Windows-Client generiert, extrahieren und per Hand an den Linux-Client übergeben. Somit gestaltet sich das Testen des Programms immer noch sehr schwierig.

Ich werde mich nun damit befassen einen eMail-Client zu schreiben, welcher den Sky-eMail Dienst unterstützt und warte gespannt auf die Antwort der Teles Entwicklungsabteilung.

Gruss
Olli
Bitte warten ..
Mitglied: AreaZ
30.11.2005 um 13:48 Uhr
Es gibt Neuigkeiten aus der SkyDieSeL Ecke.

Beim Versuch dem Algo auf die Schliche zu kommen (mittlerweile sind wir schon 3 Entwickler) haben wir herausgefunden, dass es sich bei dem Key um ein Base32 ähnlichen Key handeln könnte und eine Art Keygenerator gebaut.

Schnell stellten wir fest, dass unsere algorithmen nicht funktionieren. Machten allerdings eine andere Entdeckung.

Alle 300 - 500 durchläufe, spuckte der Generator einen "gültigen" Schlüssel aus.
Dieser Schlüssel wurde vom SkyDSL Verbindungsassistenten akzeptiert, allerdings kurz darauf mit einer Recht witzigen Meldung verworfen.

"Dieser Schlüssel ist noch nicht freigeschaltet......."

Ohne eine Verbindung zum SkyCenter aufzubauen wohl gemerkt.
Dank an Timo K. für diese Info.

Ausserdem stellten wir fest, dass sich die Schlüssel in Ihrer TTH-Prüfsumme in den Mittelteilen nicht ändern. Folgende Erklärung könnte Hilfreich sein:

aaaa bbbb cccc dddd eeee ffff <-- Aufbau eines SkyKeys (Prüfsumme = Username? in %h%h.%h%h%h)

xxxx xxxx cccc dddd eeee ffxx <-- x = Integrierter Timestamp mit Prüfsumme welcher auf c,d,e und f passt

aaaa bbbb yyyy yyyy yyyy yyff <-- y = Spekulation! Das Passwort?

Sollte jemand mehr wissen, als wir zu dem Thema, er ist herzlichst eingeladen.

Dies nur am Rande: Leider noch keine Antwort der Teles Developer
Bitte warten ..
Mitglied: AreaZ
01.12.2005 um 10:17 Uhr
Eine Fehlinformation.

Wie wir nun wissen, ist im Schlüssel kein Timestamp integriert, allerdings konnten wir auch nicht wesentlich mehr herausfinden.

Leider immer noch keine Rückmeldung von Teles.
Bitte warten ..
Mitglied: albi
04.12.2005 um 23:53 Uhr
Finde ich gut was ihr macht.

Weiter so!


Mit freundlichen Grüßen Albert
Bitte warten ..
Mitglied: AreaZ
10.12.2005 um 19:32 Uhr
Der eMail-Client ist nun Beta-Fertig.

Teles zeigt sich nun allerdings wieder von der sehr inkooperativen Seite, leider. So wurde eine Testerin der Software per eMail abgewimmelt und wir erhalten auf Anfragen gar keine Antwort mehr.

Dies wird uns zwar wieder stark bremsen, allerdings in keinster Weise aufhalten. So ist zum Beispiel nun der Aufbau der Skynummer endlich entschlüsselt ebenso wie das Zusammenspiel eines Teils der SkyNummer in der Registrierung (Access) und der Passwortverschlüsselung. Allerdings ist der Algorithmus zum errechnen eines bestimmten Teils noch immer unbekannt, allerdings dank eines 2-Wege-Verfahrens nicht aussichtslos.

Wer Information zu dem Algo hat, ist wie immer herzlich Willkommen, diese Preiszugeben.
Hier einige Beispiele zum Selberrechnen:

SkyNummer (Teil A) -> Ausgabe Hex -> Ausgabe Klartext

zGFQ PL6... -> 4141.414141 -> AA.AAA
VcEh FJQ... -> 4242.424242 -> BB.BBB
s6wA 3kb... -> 4343.434343 -> CC.CCC
4NYw 3Nk... -> 4444.444444 -> DD.DDD
3uGV FPG... -> 4545.454545 -> EE.EEE
FQbQ 6bE... -> 4142.434445 -> AB.CDE
YF7A M3k... -> 4544.434241 -> ED.CBA

Es handlet sich im oberen Beispiel um selbst generierte Daten, die einem bestimmten Teil der Skynummer entsprechen!! Diese Daten sind ungültig und sollen nur veranschaulichen das der Schlüssel decodierbar ist. Schöner wäre es gewesen, die Information sofort gehabt zu haben, liebe Teles und Co., das hätte in diesem Falle eine Woche Arbeit gespart.

Im übrigen suchen wir alte Versionen der SkyDSL Software. Wer in Besitz der Softwareversionen 1.0 - 6.1 ist, darf sie uns gern zukommen lassen. ;o)

Wir rechnen mit der Fertigstellung der Software (sprich Betareife) spätestens 2 Tage nach der Unterbringung des Skynummer-Algos.
Bitte warten ..
Mitglied: AreaZ
12.12.2005 um 11:57 Uhr
Beim der erneuten Suche nach dem Algo, wurde gestern morgen scheinbar etwas entdeckt, was derzeit nicht so recht ins Schema passen will.

Eine Art Socket-Server (Bestandteil der Teles Software) errechnet aus irgendeinem String einen anderen String. Soweit nichts ungewöhnliches. Allerdings sind wir schließlich genau nach solchen Funktionen auf der Suche.

Seltsam ist folgendes: Es handelt sich hierbei um die "Gauss Jordan Elimination". Wozu braucht man diese?! Und was sagen mir Rückmeldungen wie "Singular Matrix" oder "AARGH: indxr[col]..." und "decode: ...unable to...." ?!

Als Nicht-Mathematiker erst einmal nicht viel, wobei mir Gauss Jordan noch aus meiner Schulzeit bekannt sein müsste. Bedeutet: Ich muss mich nun erst einmal wieder dort einarbeiten um zu testen, ob sich bei Anwendung einer GaussJ Matrix die gewünschten Strings aus dem SkyKey ergeben.

Leider gibt es auch hier wieder sehr viele Lösungsansätze. Sollte jemand schneller sein, und zu einem Ergebnis kommen anhand der Informationen hier. Bitte ich um kurze Meldung :o)

BTW: Da sich die Anfragen stark häufen, ss ist eine Projektseite zu diesem Thema im Aufbau und wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben. SkyDieSeL kann dann dort heruntergeladen und getestet werden.
Bitte warten ..
Mitglied: joachims
15.12.2005 um 09:33 Uhr
Toll was Ihr macht, könntet ihr die vorhandene Software zum Download bereitstellen ?
Bitte warten ..
Mitglied: AreaZ
11.01.2006 um 16:47 Uhr
Hi,

erst einmal vielen Dank. Wir können das gut gebrauchen.

Die Soft bitte an info@ghostdrivers.net

Danke.
Gruss Olli
Bitte warten ..
Mitglied: metgorna
20.01.2006 um 14:47 Uhr
Hi I have some information for you...
I 've been able to use satellite internet on my linux box. In the past I succesfully configurate it for netsystem/alicesat (http://www.netsystem.com).
I disagree with your choice to use a fully-featured card for data receiving. I have 2 cards... Hauppage nexus-s and the TTPCI provided with teles contract.
Hauppage nexus (the full-featured one) dosen't work well with data receiving due to an hardware problem (http://linuxtv.org/wiki/index.php/DVB_TT_Budget_Patch). It looses a lot of data!!!
I tested nexus withn my old contract (netsystem) and I have 20 kB/sec maximum spped against 80 KB/sec.
Now I have a TELES-skydsl contract , I tested the TELES card for data with netsystem on my linux(gentoo) box and worked good! So I think the good choice is to use this card.
Now I'm reaching for a solution to use TELES-skydsl on linux. Help whanted! Where can I find "SkyDieSeL"?
Sorry but I can't undestand deutsch. Please answer me in english if you can. If you cannot I'll use altavista.translation
Thanks a lot!
Simone
Bitte warten ..
Mitglied: Colja
13.03.2006 um 09:42 Uhr
Ich habe versucht euch eine 2.50 Version der SkyDSL Soft zukommen zu lassen.
Leider ist die eMail zurückgekommen. Habt Ihr auf eurem Mail-Server möglicherweise eine Größenbeschränkung?
Soft ist ein ca. 25MB encrypted-ZIP.
Bitte warten ..
Mitglied: andzep
15.03.2006 um 14:45 Uhr
Hallo ich finde es echt super, dass es solche Leute gibt, die ein "es geht nicht" nicht akzeptieren, sich dann dahin setzen, und es selber basteln! Ich war schon zeimlich verzweifelt mit dem Thema Teles und Linux ; )

Meine Frage wäre, gibt es SkyDieSeL irgendwo zum runterladen?

Grüße,
Andrea
Bitte warten ..
Mitglied: ldapgz
29.04.2006 um 15:43 Uhr
Gibt es nun was zum testen oder nicht.

Die Problematik ist mir schon lange bekannt.

Habe auch schon alles mögliche versucht mit VPN (PPTP,...) leider keinen Erfolg.

Die Implementierung mit squid finde ich den richtigen weg, da man hier mit bereits bestehenden parents arbeiten kann.

Info über einen Downloadlink zum testen der Software würde mich freuen (andere auch).
E-Mail Dienst ist für mich nebensache, hauptsache die Authentifizierung funktioniert bald.
Wie lange läuft denn der Client im Normalfall bis eine neue Authentifizierung verlangt wird ?

readu
Bitte warten ..
Mitglied: 32534
15.07.2006 um 10:46 Uhr
Hallo,

ich habe gerade diesen Interessanten Thread entdeckt. Auch ich habe das leidige Problem mit der Bundesweiten vernetztung. Also kam für mich auch nur Skydsl in frage. Unter Windows läuft das ganze ja ohne größere Probleme. Aber was ist mit der stetig wachsenden Linuxgemeinde?! Ich war sehr erfreut das sich hier schon eine kleine Gruppe gebildet hat die sich diesem Problem angenommen hat. Gerne wurde ich Euch bei der Arbeit helfen. Ich bin Programmieren und möchte das 'Rad' nicht noch einmal erfinden, deshalb wäre ich über einen Status Eurer bisherigen Stände sehr dankbar.

Wir wollen doch alle nicht das dieser Thread einschläft!?

Und wenn Teles sagt unter Linux geht das nicht, dann sollten wir denen mal das Gegenteil beweisen.

Grüße,

snuggles
Bitte warten ..
Mitglied: 32534
21.07.2006 um 18:54 Uhr
Ist dieser Thread jetzt ganz gestorben?! Frage mich warum! Denke mal das immer noch bedarf an dem ganzen Thema besteht.

Also meldet Euch mal.

Gruss
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Viren und Trojaner
gelöst WHM cPanel Anti Virensoftware für Linux ? (2)

Frage von xpstress zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Konfiguration Linux VM in IIS-Manager (10)

Frage von HansWerner1 zum Thema Windows Netzwerk ...

RedHat, CentOS, Fedora
Linux-Distribution: Fedora 25 erscheint mit Wayland als Standard (1)

Link von runasservice zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...